PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : DPSI 2001 Alt



TST
31.10.2011, 14:34
Hallo,

Ich möchte gerne ein altes DPSI-2001 verwenden (Zweckschlepper). Das Problem, das DPSI versorgt den Empfänger mit 5V geregelt. Ich möchte den Empfänger zwecks nutzung der Telemetrie (Akkuspannung des Empfängerakkus) direkt mit den 2S Lipos versorgen, was beim jeti ja kein Problem ist. Kann ich die + und - Leitungen der Anschlusskabeln des DPSI die vom DPSI in den Empfänger gehen unterbrechen sodas nur die Impulsleitungen durchverbunden sind? Sind irgendwelche Probleme zu erwarten?

Danke,
Thomas

Klaus-K
31.10.2011, 17:24
Hallo Thomas,
das "alte" DPSI 2001 hat keine Spannungsregulierung für die
dort angeschlossenen Servos.
Die angeschlossenen Servos bekommen also die volle Accuspannung.
Bei 2 S müssten es also HV Servos sein.
Das DPSI 2001 in Version 2.0 und 2.1 ist mit einem Spannungsbereich
von 4,8 bis 8V angegeben; ob die 8,4 Volt eines voll geladenen
2S Lipo an der DPSI 2001 erlaubt sind, weiß ich nicht.

Diese DPSI hat nur einen kleinen Spannungsregler (5V, max. 1 Ampere) für die Versorgung des Empfängers.
Diese 5V werden über alle (10) Verbindungskabel zum Empfänger geleitet.
Minus für den Empfänger müsste eigentlich mit Minus der angeschlossenen Accus identisch sein.
Musst Du mal messen, wenn zwischen Minus Accu und Minus an den Kabeln zum Emfänger 0 Ohm sind, dann sind sie verbunden.
In dem Fall würde es eventuell reichen, die Pluskontakte aus den Verbindungskabeln herauszuziehen,
so dass nur noch Minus und Signal des Empfängers mit der DPSI verbun
den sind.

Aber frag lieber nochmal Emcotec, ob das mit den 2S überhaupt geht,

Falls es zulässig ist die DPSI an 2S anzuschließen, müsstest Du die Plus-Versorgung für den Empfänger
auch noch hinter der Accu-Weiche abnehmen und zum Empfänger führen.
Das wird doch ein ziemliches Gefrackel, ich würde es nicht machen.

Gruß
Klaus

TST
31.10.2011, 18:11
Danke Klaus, werd das mal ausprobieren mit der + Leitung weglassen.
Das DPSI bekommt bei mir nicht die volle Akkuspannung (zwei BECs, für jeden Akku eins, von Helitronic ist dazwischen mit 5,5V Ausgangsspannung). Der Empfänger wird mit 2s (8,4v) gespeist.
Ich hoffe das funktioniert, hab halt das Zeug und möchte es gerne verwenden.

Klaus-K
01.11.2011, 06:54
Hallo Thomas,

verstehe ich das richtig ?
2 x Accu 2S , dann je ein BEC auf 5,5 V, dann 2x in DPSI,
Empfänger Masse und Signal zu DPSI
Plus und Minus für Empfängerversorgung direkt von einem der beiden
2 S Accus abgenommen ?

Elektroniksche Schalter in DPSI schalten dann nur Servos ab.
BEC's bleiben immer von den Accus versorgt,
Empfänger bleibt immer vom Accu versorgt,
(wenn keine zusätzlichen Schalter montiert werden).

Wenn es überhaupt gehen soll, dann must Du eindeutig
feststellen dass alles auf dem gleichen Massepotential
liegt. Geht das überhaupt mit Deinen Komponenten ?

Viel zu viele Komponenten, und somit mehr Wahrscheinlichkeit
eines Ausfalls.
Und alles nur, damit Du mit der Telemetrie die Spannung des einen
Accus sehen kannst ??

Zeichne Dir das mal auf, was Du planst.
.. und denk noch mal nach.

Mach es lieber so einfach wie möglich.

Gruß
Klaus

TST
01.11.2011, 10:33
Klaus, ich verstehe Deine Bedenken. Danke für Deine Meinung. Ich werd das mal ausserhalb des Modells aufbauen und schauen ob das halbwegs geht, ansonsten muss ich in den sauren Apfen beissen und neu investieren.

Gruß
Thomas

TST
04.11.2011, 14:16
Hab das jetzt mal so zusammengebaut wie geplant, die + Leitungen aus den Steckern des DPSI entfernt und alles funktioniert so wie gewünscht. Sollte sich nicht noch eine Überraschung im negativen Sinne ergeben werde ich das so ins Modell installieren.

Übrigends, geschaltet wird das alles gemeinsam mit einem Schalter (eigentlich Impulsgeber) einer Microsense Solid2 Akkuweiche die die 2 Lipo-Akkus verschaltet und auch 10V EIngangsspannung verträgt.