PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Kosmischer Besucher



Eckart Müller
08.11.2011, 07:47
Irgendwann trifft uns doch mal (wieder) einer...


Ein 400 Meter großer Asteroid wird in der Nacht zum Mittwoch knapp an der Erde vorbeischrammen
Astronomisch gesehen wird YU55 in der Nacht vom 8. auf den 9. November die Erde nur um Haaresbreite verfehlen: Um 0:28 Uhr MEZ saust der Weltraumbrocken in 324.600 Kilometern Entfernung an der Erde vorbei. Er kommt unserem Heimatplaneten damit sogar etwas näher als der Mond. Es handelt sich um die engste Begegnung mit einem so großen Asteroiden seit 1976, berichtet die amerikanische Weltraumbehörde NASA. Würde ein solcher Himmelskörper die Erde treffen, wäre eine gigantische Katastrophe die Folge. Doch glücklicherweise wird YU55 mit 50.000 Kilometern pro Stunde seinen Weg durchs Sonnensystem fortsetzen: "Die Bahn von YU55 ist durch Beobachtungen sehr gut bekannt, und es besteht kein Risiko, dass dieses Objekt mit der Erde oder dem Mond kollidiert", so der NASA-Asteroidenexperte Don Yeomans in einer öffentlichen Fragestunde auf den Internetseiten des Wissenschaftsmagazins "Science".

Quelle (http://www.wissenschaft.de/wissenschaft/news/314468.html)!

Andreas Maier
08.11.2011, 09:30
Leider ......

aber ich komme nicht in die Quelle rein ! :(

Daher die Frage, ist es von uns aus zu sehen ?
ggf. zu fotografieren ?



erledigt....

Quelle (http://www.focus.de/wissen/wissenschaft/astronomie/kosmischer-besucher-asteroid-kommt-der-erde-ganz-nah_aid_682025.html)


Früheren Beobachtungen zufolge ist YU55 nahezu rund und besteht zum großen Teil aus Kohlenstoffverbindungen. Somit ist er schwärzer als Holzkohle, wie die Nasa berichtet. Der vorbeifliegende Brocken wird daher auch nicht mit bloßem Auge zu sehen sein.


Gruß
Andreas

Bushpilot
08.11.2011, 09:42
Dicht daneben ist auch vorbei...: Es ist ja auch noch nicht der 21.12.2012!

Engelbert Hanisch
08.11.2011, 09:56
Andreas
Gerade eben im Radio gehört: Er kann bestenfalls mit einem guten Fernglas gesehen werden. Wohin man schauen muss, haben die aber nicht gesagt. Und Trümmerstücke, die dann als Sternschnuppen fallen, gibt es auch nicht. Dazu soll der Brocken zu massiv und kompakt sein. Einen Kometenschweif zieht er auch nicht hinter sich her.

Bertram Radelow
08.11.2011, 10:39
Video auf http://www.spaceweather.com/
(Link verfällt)

Bertram

Meyerflyer
10.11.2011, 18:38
Puuuhh, das war jetzt aber knapp...

:D

plastikmann
12.11.2011, 06:54
Wars auch - astronomischer Streifschuss