PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Fragen zu Jedelsky-Profil



shockyfan1992
22.11.2011, 07:39
Hello!

In kürze beginne ich die Planung und den Bau einer FOX aus EPP, mit 1m Spannweite.
Auf die frage ob ich die Tragflächen gerade oder profilieren soll (will damit am Hang fliegen und auch Schleppen lassen) wurde mir ein Jedelsky Profil vorgeschlagen.

Zu Hause liegt ein umgebauter Airfisch mit 2,5ccm mit einem Jedelsky Profil... Allerdings finde ich dieses Profil nicht gerade empfehlenswert, da ich auch den Einbau 2er Querruder plane.

Bitte um Rat von euch :) und ich würd mich auch über einige Tipps zum Bau der Tragflächen und Profilvorschläge freuen ;)


734037

falko1964
22.11.2011, 07:46
Hallo,

viele Modelle von Robert Schweissgut sind mit Jedelsky-Profilen und alle mit Querrudern.
siehe auch www.wing-tips.at

Falko

shockyfan1992
22.11.2011, 08:01
danke Falko!

Also wär es auch eine gute Idee auf die Rippen zu verzichten und einfach eine gerade Unterseite aus einer EPP Platte zu fertigen und das Profil auf der Oberseite z.B. mit einem heißen Draht herauszuschneiden? Und die Flächen mit Kohlefaserleisten zu versteifen? (z.B. so ähnlich wie beim "EYECATCHER")?

hänschen
22.11.2011, 09:58
Hallo, Unterseite gerade: dann wird das eher ein Schuhsohlenprofil, mit Jedelsky hat das jedenfalls nichts zu tun...
Wir haben für Felix Tuningflügel ein MH 42 ähnliches Profil verwendet, hat sich wirklich bewährt: geht auch noch bei mehr als einem Windhauch noch vorwärts, das gleiten war mit der Standardfläche vergleichbar.

shockyfan1992
22.11.2011, 13:02
das MH-42 wäre auch eine Überlegung wert.

wenn man das Jedelsky und das MH-42 Profil vergleicht, gibt es bestimmt für jedes der beiden Profile spezielle Vor- und Nachteile. Welche wären das? Bin zur Zeit echt noch planlos wenns um sowas geht :confused: das MH-42 ist ein Wettbewerbsprofil für F3B was ich von diversen Internetseiten erfahren habe.

was mir auch noch Sorgen macht ist, dass ich meinen Segler als Slowflyer-Variante, also mit Kreuzrumpf, und daher auch nicht so viel gewicht zusammen bekommen werde wie bei vergleichbaren Seglern dieser Größe. :rolleyes:

jochen_w.
22.11.2011, 13:43
Also wenn Du auch mal Kunstflug machen willst - wie es sich für einen Fox eigentlich gehört - dann wirst Du mit einem Profil mit eher geringer Wölbung wesentlich mehr Spaß haben! Da bei einem solchen Modell mit 1m und Kreuzrumpfbauweise und entsprechend wenig Gewicht ohnehin schon sehr wenig Durchzug in Aufwärtspassagen zu erwarten ist, sollte man sich den wenigen Schwung, den man nach Abwärtspassagen noch hat, nicht unbedingt durch ein hoch gewölbtes Profil vollends nehmen lassen.
Bei dem Gewicht und auch weil ich bei ähnlichen kleinen Seglern gute Erfahrungen damit gemacht habe, plädiere ich für die ebene Platte. Ist schnell und einfach zu bauen (6mm Depron und ein 6mm x 1mm CFK Profil hochkant als Holm) und bringt für den Einsatzzweck eines Fox sicherlich um eine Vielfaches bessere Flugleistungen als ein Jedelsky! Was anderes, symmetrisches geht sicher auch. Ist eben mehr Bauaufwand und da müsste man mal Vergleiche ziehen zu der ebenen Platte und dann abwägen ob sich der Mehraufwand beim Bauen für so einen Flieger lohnt.
Aber überleg dir z.B. mal wie schnell die Fahrt raus ist, wenn Du mit einem stark gewölbten Profil aus einem Abschwung kommst und mit einem halben Außenlooping wieder in die Senkrechte willst... Da kommst du gerade mit so einem leichten Modell dann nicht mehr weit hoch bis die Fahrt ganz raus ist.

Gruß
Jochen

hänschen
22.11.2011, 14:06
das MH-42 ist ein Wettbewerbsprofil für F3B...

Ich wollte einfach ein dünnes Profil, die Flächen sind aus EPP, da ist das eh nicht sooo dramatisch, ausserdem sollten sinnvoll Querruder eingesetzt werden können. Der Flügel hat meine Vorstellungen voll erfüllt.

shockyfan1992
22.11.2011, 15:39
Also ebene Flächen sind besser für kunstflug, aber wie siehts denn mit dem Hangfliegen aus? Schlecht bis gar nicht oder?
Da gehören dann wieder profilierte Flächen gebaut wie ich das immer so bei den Nurflüglern sehe nehme ich mal an.

shockyfan1992
22.11.2011, 19:10
Bin zwar neu in diesem Forum, aber ich seh schon, hier gibt es viele nette Leute die einem gerne weiterhelfen, Erfahrung haben und diese gerne an Anfänger weitergeben. :) danke nochmal!!

Ich glaube ich bau mir 1 Paar profilierte und 1 Paar gerade Tragflächen zum Ausprobieren :)

Wenn jemand eine Idee hat wie ich die Tragflächen am Besten am Kreuzrumpf anmachen könnte (zum wechseln; die profilierten wären dann ein bisschen dicker) dann wär das eine große Hilfe für mich. ;) egal welche Vorschläge ihr habt. einfach reinschreiben! :)

für mich hören sich nämlich beide Varianten sehr interessant an.

shockyfan1992
24.11.2011, 20:18
Also mein Papa meint ich soll ein "Clark-Y" nehmen weil damit anscheinend alles fliegt.
Was soll ich von dieser Aussage halten? :confused: