PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Cessna 421c ,Rumpf GFK, Spannweite 1800mm von Modellbautechnik Wild



Daniel Lux
22.11.2011, 19:28
Hallo,
wollte mal nen kurzen Baubericht zu der 412c von Modellbautechnik Wild hier einbringen. Vorab würde mich interessieren ob andere die schon gebaut haben und was drüber berichten können.

http://wild-technik.de/shop/images/101306.jpg

Die Winglets waren nicht dabei....hm...sind auf jeden Werbebild von denen aber zu sehen.

Geplante Einbauten bei mir:
elektrisches Einziehfahrwer Marke ganz billig von HK in doppelter Ausführung, denn doppelt hält besser, also pro Rad zwei Mechaniken, ist bei 6 Euro das Stück günstiger als was funzendes in einfacher Ausführung.
Als Motoren habe ich die Turnigy H3126 mit 1300kv an 3s und 10x5 Graupner E-Prop eingeplant.
An Servos sind für die Steuerflächen und Landeklappen GWS IQ200 bestellt, am Bugrad wird irgendwas aus der Restekiste im Standart Format verbaut.
Statt der starren Fahwerksdrähte die dabei sind, kommen geschleppte Radschwingen von Euro-Kit drauf.
Was ich da an 3s Akku rein schmeiß wird mir der Schwerpunkt dann sagen, angedacht sind 2x 3s 5800 oder 4x 3s 2200.
Mit der Bestückung gehe ich mal von einer Normal Geschwindigkeit von 120 km/h bis 140 km/h bei Vollgas in der Horizontalen aus, stumpf Knüppel auf vorderer Position dürften da gut 7 min. drin sein. Sollte mich mal der Hafer stechen, könnte ich auch 2x 4s 4000 verbauen und als Rennsemmel dann mit 8x6 bis 9x6 bestücken, da sie aber nen recht dicken Flügel hat, der nicht so wirklich nach Highspeed aussieht wird da der Speedzuwachs wohl nicht ganz so berauschend sein, na mal schauen, wird auch wohl nicht oft vorkommen, denn der 4000er wäre nach gut 2,5 min. am Ende. Ach ja, als Regler kommen da Super Brain 80 rein, die nehmen es mir auch nicht krumm wenn ich sie mal kurz mit 120A beschicke. Ob ich ihr BEC nutze weis ich noch nicht, mal schauen wie sie sich anstellen........., im Einzelbetrieb taugt der wohl.
Gruß Daniel

Senfhörnchen
12.12.2011, 18:18
Hallo siehe dir mal mein Erfahrungsbericht von diesem Modell an.

Ich bin Schockiert über diesen Baukastenschrott welche lustlos zusammengenaglt wurde.

Dein Schlepp-Fahrwerk wird aber auch nicht gerade preiswert gewesen sein? :eek:

War oder bin auch am überlegen was ich reinmachen soll. (wenn ich das Modell nicht auf den Sondermüll gebe)

Vorne wenn auch nicht Scale denke ich an Doppelräder und Teleskopfederbein.

Grüße Kay

Meine Erfahrung mit diesem Fertigmodell Baukasten.
Ich habe mir das Modell besorgt und schon beim anschauen musste ich feststellen das die Spante im Rumpf schon bei Zimmertemperatur raus fallen bzw. schon lose im Rumpf lagen.

Der Super-Kleber wird bei Zimmertemperatur weich und die Spanten locker.

Des Weiteren wurde diese Rumpfspanten so in den Rumpf gekeilt das Außen noch die Umrisse und Ecken von den Spanten sich durchdrücken, nicht gerade was ich mir wünsche, "Beulen im Rumpf".

Vorne Unten im Rumpf ist ein Riesen Loch für das Einziehfahrwerk (ein feststehendes ist Lieferumfang) nur keine Klappen zum verschließen dabei.

Ich denke wenn jemand mit diesem Loch im Rumpf fliegt ist das nicht gerade von Vorteil.


Wollte nun die Spanten bzw. den Kleber aus dem Rumpf bekommen.
Schleifen geht nicht, setzt sofort den Schleifer oder Fräser zu.
Warmföhnen und Kleber abschaben, geht schlecht da sofort der dünne Rumpf sich verformt.

Dann hatte ich die Nase gestrichen voll, nun liegt die Cessna im Keller und staubt zu.

Wenn jemand Erfahrungen oder Bauvorschläge hat würde ich mich über Info freuen.

tuxian
05.05.2015, 16:17
Hallo,

sorry dass ich das Thema nochmals ausgrabe.
Handelt es sich dabei um dieses Modell?
http://www.rc-network.de/forum/showthread.php/513031-Wundersch%C3%B6ne-Cessna-421-mit-1-8m-Spannweite-und-Einziehfahrwerk

Gruß
Markus

Daniel Lux
06.05.2015, 11:29
Hallo Markus,
ja das ist das Modell, meine Nr1. habe ich auch für 850€ verkauft und sie fliegt noch immer auf Gran Canaria. Meine Nr.2 hat mir ein Kollege als Baukasten abgekauft und meine Nr3. ist leider vor 2 Wochen abgestürzt, da ein Bowdenzug des Höhenruder geplatzt ist. Wollte mir schon eine neue kaufen, Wild verlangt aber etwas mehr für die Kiste als ich damals bezahlt habe und das sehe ich bei der miesen Qualität nicht ein. Fliegerisch ist die Kiste ein Traum, von der Verarbeitung her aber ein Alptraum. Der Kollege hat ja schon ein paar Punkte angesprochen, dazu kommt dann noch der wirklich schlechte Kunststoff aller Teile, die Kabine splittert, die Bowdenzüge sind auch nur bedingt haltbar, das Zubehör verdient den Namen nicht, die Aufkleber sollte man besser sofort entsorgen. Motoraufhängung mit den Formspanten ist der absolute Krampf. Er hat sie mal für 180€ incl. Porto verkauft, dafür würde ich mir wieder die Arbeit machen und mir eine bestellen. Am Fahrwerk meiner Nr.3 habe ich auch reichlich experimentiert und hatte da zum Schluß ein umgebautes geschlepptes Bugrad von Lindinger drin und das Hauptfahrwerk als gerades gefedertes von HK mit 186mm Länge von einer Mustang mit geänderten Federn. Damit landete sie völlig unproblematisch und die meisten Unebenheiten auf unserer Grasbahn wurden sauber geschluckt. Bei der Nr.1 hatte ich ja ein komplett geschlepptes drin, damit sprang sie oft wie ein Känguru. Da haben wir das Bugrad auch mit Gummi's nachgedämpft, jetzt benimmt sie sich ganz manierlich. Deine scheint ja die zu sein die man über HK bekommt, sieht auch hübsch aus. Na mal schauen, ein paar haben sie ja noch im Eu Warenhaus. Deine ist mir schlicht zu teuer, sorry. Äh kleiner Tipp, schreib mal rein was für Motoren und Regler du verbaut hast. Bei meiner waren damals Kora 15/12 und 80 Ampere Superbrain verbaut und die passenden Akkus gehörten auch dazu.
Gruß, Daniel

tuxian
06.05.2015, 11:56
Hallo Daniel,

danke für die Infos.
Habe meine um ca. €200 bei Hobbfly leer im Jänner 2014 gekauft und erst vor kurzem gebaut.
Wir schwer waren denn deine Modelle?
Meine ist mit 6,7kg doch recht schwer.
Mit 3s würde Sie mir untermotorisiert vorkommen?

Akkus: 2x 4s 5000mAh
Motoren: 2x JOKER 4250-6 840 K/V
Regler: 2x Plush 60
LS: Ramoser 3-Blatt 11,8 - Steigung so eingestellt dass am Stand ca. 60A pro Motor aufgenommen werden

Hatte beim Erstflug dieses FW aber das war unbrauchbar:
http://www.willhaben.at/iad/kaufen-und-verkaufen/freizeit-hobby-kulinarik/anti-vibration-cnc-scale-fahrwerk-l-m-raedern-120537393/

Die 5mm Wellen hatte es mir verbogen und das Bug-FW rausgerissen.
Das Haupt-FW federte durch das Eigengewicht bereits am Stand komplett ein.

Habe dann die Bug- und Haupt-FW ordentlich verstärkt sowie die EZFW-Mechaniken auf 6mm aufgebohrt.
Nun verwende ich Behotec FW-Beine.
Damit konnte ich die originalen großen Räder montieren.

Bug-FW:
http://www.behotec.de/xtcommerce/index.php?page=product&info=88

https://farm9.staticflickr.com/8701/16907807048_49879659fa_z.jpg (https://flic.kr/p/rL5VYC)

Haupt-FW:
http://www.behotec.de/xtcommerce/index.php?page=product&info=80

Beim Haupt-FW habe ich nun Schrauben die bis nach oben gehen und dort ist eine Sperrholzplatte mit der Motorgondel verklebt:

https://farm9.staticflickr.com/8799/17201415800_d9950f2c42_z.jpg (https://flic.kr/p/sd2KCu)

Das Modell fliegt gut nur wegem dem hohen Gewicht darf man sie nicht zu langsam landen sonst bricht abrupt die Strömung ab.
Eine Schwachstelle ist der Bereich der Tragfläche von der Wurzelrippe bis zur FW-Aufnahme da sich die Beplankung beim Landen verwindet.
Habe die Spanten schon mit Kohle-Rovings verstärkt.

Noch eine Info:
Die 2 HR-Servos habe ich direkt in die HR-Flosse eingebaut da mir die Original-Anlenkung nicht gefliel.
Man sieht so von oben auch keine Anlenkungen.

Gruß
Markus

Daniel Lux
06.05.2015, 21:37
Hallo Markus,
bei den Mechaniken habe ich eine Nummer kleiner, Beine dürften mit deinen von der Qualität her mithalten können. Räder habe ich gegen bessere getauscht. Servos im Leitwerk ist wohl die bessere Lösung. 6,7kg ist schon eine Nummer, meine war etwas über 1 kg leichter. Bei den Wellen zum verbinden der Beine mit der Mechanik nehme ich immer gern Stempelstähle oder auch Auswerfer, die sind mal richtig gut hart und trotzdem nicht spröde. 4s habe ich auch erst geflogen, war mir zu heftig, damit war sie mehr ein Pylon auf Vollgas, bin dann auf 3s gegangen und habe ein Zoll mehr Steigung drauf gemacht, reichte auch um noch sehr flott zu fliegen. Meine Nr.3 hatte den H3126/1300 an 9x6 auf 3s 4500mAh, ging gut. Jetzt würde ich sie wohl mit 6s Multicopter Motoren ausrüsten, da die Motoren nur 80 Gramm haben kann ich dann wieder etwas mehr Akkugewicht einbringen und mit 6s 4500 fliegen....habe davon noch gut 6 Pakete in der Ecke rum liegen. Als Motor würde es wohl der AX 4008 Q / 620kv werden, als Prop dann 10x6 bis 11x7, damit wäre dann gut 7 Minuten Vollgas drin oder sehr lange Teilgas.
Gruß, Daniel

tuxian
07.05.2015, 08:20
Hallo Daniel,

ja das Gewicht hat mich auch geschreckt.
Aber die Verstärkungen beim Bug-und Haupt-FW waren notwendig..
Ich könnte nur Gewicht bei den Akkus einsparen und kleinere verwenden.
Eventuell auch bei den Motoren aber dann müsste ich alles umbauen.
Die Behotec 6mm Verbindungsstifte sind nun ausreichend stabil, hatte kein Problem mit denen.
So schnell fliegt meine mit 4s gar nicht liegt wahrscheinlich auch an den 3-Blatt LS.

> Deine scheint ja die zu sein die man über HK bekommt, sieht auch hübsch aus

Danke für die Info, das hatte ich noch gar nicht bemerkt.
Meine stammt eben von Hobbyfly aber gibt es genau die gleiche.

Über den Preis könnte man natürlich noch reden.
Die Ramoser LS und die Behotec FW Beine haben alleine ca. €300 gekostet und den Preis nach oben getrieben.

Gruß
Markus

astir69
18.05.2015, 08:39
Servus Cessnafreunde,

ich habe mir vor kurzem auch eine 421 gekauft.
Jetzt bin ich ein wenig mit der Ausstattung überfordert,darum wäre es schön wenn ihr mir weiterhelfen könntet.
Welches Einziehfahrwerk muß ich verwenden um die Behotecfahrwerksbeine verwenden zu können.
Auch bei bei Motorisierung wäre ich für Tipps dankbar.

Für euere Bemühungen im Voraus vielen Dank.

tuxian
18.05.2015, 08:51
Hallo,

ich verwende diese Mechaniken:
http://www.hobbyfly.de/hflargscaleretract6700218-5623.html
http://www.hobbyfly.de/hflargscaleretract6700218-5624.html

Wahrscheinlich gibt es die gleichen auch bei HK.
Ich habe die Mechaniken aber zerlegt (geht einfach) und das Alu-Teil mit der Bohrung auf 6mm aufgebohrt damit die Behotec Verbindungsstifte passen.
Meinen Antrieb habe ich schon gepostet.
Ein Kollege hat das gleiche Modell und fliegt mit nur mit einem 4s 5000mAh Akku.
Vielleicht werde ich das auch noch versuchen damit ich ich leichter werde, dazu muss ich aber die Stromaufnahme reduzieren (stelle weniger Steigung bei den Ramoser LS ein).

Gruß
Markus

Daniel Lux
18.05.2015, 10:26
Hallo Markus,
wie Recht du hast:
http://www.hobbyking.com/hobbyking/store/__44520__Servoless_Retract_with_Metal_Trunion_for_Large_Models_51mm_x_43mm_Mount_2pcs_EU_warehouse_. html
...ist auch nur unbedeutend günstiger....1/3.........
Die passenden Beine dazu gibt es aber leider nur im HK China Shop.
Ich hatte mir erst ein komplettes Fahrwerk für 126€ geordert, da waren mir aber die Mechaniken zu schwer und wuchtig, dazu waren sie aus hartem Alu..., also Gehäuse und Kulissenblock mit nahezu 0 Spaltmaß, da sich da gern mal etwas Sand zwischen setzt habe ich die nicht verbaut.

Was mich jetzt etwas wundert ist das du auf nur einen Akku 4s5000 gehen kannst, bei meiner hätte ich ohne Blei dann wohl den Schwerpunkt nicht mehr hinbekommen. Minimum bei mir waren 2x 3s 4500.
Gruß, Daniel

tuxian
18.05.2015, 10:33
Hallo Daniel,

ich habe es noch nicht getestet, es kann aber eh leicht sein, dass ich mit dem Schwerpunkt dann nicht hinkommen werden.
Auf welches Gewicht kommst du denn?

Gruß
Markus

Daniel Lux
18.05.2015, 10:45
Hallo Markus,
meine ist wie gesagt abgeschmiert, wird somit etwas schwierig sie noch mal zu wiegen, denn bis auf Gondeln, Fahrwerk und Leitwerk habe ich sie schon entsorgt. Kollege hat noch meine Nr. 2 stehen, die könnte ich wiegen...wenn dir das wichtig ist, dürfte aber ein paar Tage dauern.
Gruß, Daniel

tuxian
18.05.2015, 11:10
Ja stimmt, hattest du eh geschrieben.
Danke aber du muss Sie nicht extra wiegen.
Wenn ich meine nicht verkaufen kann werde ich nochmals mit Ihr fliegen.

Gruß
Markus