PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Elektrofluzeuge mit 30 Zellen und mehr



Christian
19.04.2002, 15:14
Liebe E-Fluggemeinde,
Ich habe eine Pilatus Porter von Jamara mit 2,4 m Spannweite, 30 Zellen, Newtor 4111, Prop. Menz 17x8", Schleppkupplung, Gewicht ca. 7 Kg, Flugzeiten je nach dem bis 14 Min.
Geht prima zum Schleppen, Fotogafieren, Videos machen etc. Fliegt sich supereinfach.

Eine Jodel von Fliegerland 2,29 Spannweite (Rumpf GFK, Flächen Styro-Balsa) ist in Arbeit und bekommt den gleichen Antrieb und ein richtig gefedertes Hauptfahrwerk.

Mich würde interessieren, was Ihr so in dem Bersich um 30 Zellen und mehr an Motorflugzeugen gebaut habt oder in Planung habt, was bei Euch so für Probleme aufgetreten sind und so weiter (gerne mit Foto).

Übrigens fehlt hier noch eine Rubrik "Großmodelle" - oder?

Muckla
19.04.2002, 15:50
Hallo Christian,
auch bei uns im Verein gibt es gute Erfahrungen mit einem 30-Zellen Schlepper mit Actro-Motor. Leider kann ich bisher nur aus der Sicht des Geschleppten berichten :rolleyes:
Schau doch mal auf unserer Hompage MFG Porta Westfalica e.V (http://www.mfg-porta.de) unter Projekte. Dort findest du einige Infos.
http://www.mfg-porta.de/projekte/maec_schlaepp/mcschlp_03.jpg

[ 19. April 2002, 15:52: Beitrag editiert von: Muckla ]

Franz Schmid
20.04.2002, 01:07
Hi Christian
Mein "grüner" Bereich geht momentan bis 60 Zellen.
Hier eine Aufstellung
Citabria Spw 2,5m 30 Zellen Lehner 4999g
Mustang 1:5 Spw 224cm 30 Zellen (83g)Lehner 6500g
Ju 87 Stuka 1:5 2.88m 2x20 Zellen (83g) 2x 1600/6
12.8kg
Cap 231 Spw 2,5m 2x24 Zellen 2x 2000/5 8 kg
Bleriot XI 1:2 5,2m 30 Zellen (83g) 2000/7 9,5kg
Klemm L25 1;2 6,5m 2x24 Zellen (83g) 2x 2000/5
19,9kg
Im Bau
Horten H IIIe 1:2 Spw 10,25m 2x30 Zellen (83g) 2x 3500/8 19,0kg
Me 410 1:5 spw 3,25m 2x 30 Zellen Motor? Gweicht ?
Zur Erfahrung
Ist immer wieder schön die Gesichter zu sehen wenn man so ein Teil auf ein E-Meeting schleppt.
Leider bin ich inzwischen zu bekannt, ist kein richtiger Überraschungsmoment mehr dabei.
Im Gegenteil die erwarten so was inzwischen von mir
Gruss Franz

[ 20. April 2002, 01:09: Beitrag editiert von: Franz Schmid ]

Gast_56
20.04.2002, 11:42
Hallo Franz!
Kurze Frage: Was bedeutet das "(83g)" hinter der Zellenangabe?? Benutzt Du Zellen mit 83 Gramm Gewicht pro Zelle ??

Gruß

Heiko

[ 20. April 2002, 11:43: Beitrag editiert von: Kebmo ]

Franz Schmid
21.04.2002, 02:25
Hi Kebmo
Du liegst richtig.
die 83g Zellen sind die "dicken" 3000 von Sanyo.
Wenn also nix hinten steht dann sinds normale 56g Zellen 2000er oder 2400er.
Wenn eben 83g hinten steht sinds die Dicken.
Diese verwende ich hauptsächlich bei Grossmodellen.meißt wegen Schwerpunkt.
gruss Franz

Gast_00010
21.04.2002, 20:08
Ich will auch endlich mal eine große Kiste bauen. Der Plan hängt schon an der Wand und ich warte auf Inspirationen für die Umsetzungen. Es geht dabei um diesen ebenso "häßlichen" wie voluminösen Vogel, der mit 1,90 Spannweite gebaut werden soll:

http://home.t-online.de/home/jschrader/assets/images/c1.jpg

Die größte Rumpfspant ist ca. 19 x 27 cm (B x H).

Was empfiehlt der Profi (huhu --- Frahanz :) )für den Rumpfaufbau?

Christian
22.04.2002, 08:50
@ Franz,
das ließt sich ja beeindruckend.
Über Deine Wahnsinns-Klemm hab ich schon in ein paar Dokumentationen in Zeitschriften gesehen - stimmts?

@ Stefan,
über Eure Mac-Schlepps konnte man auch schon in RCO was lesen. Prima Projekt.

@ alle,
gibts noch irgendwelche Erfahrungsbeichte oder Fotos aus diesem Bereich?

@ Don,
seit ihr mit Eurem Jodelprojekt schon weiter gekommen?

Franz Schmid
22.04.2002, 12:28
Ist mit einem Bild natürlich schwer zu sagen.
Soweit man aber hier sieht hat die Kiste gerade Seitenwände.
Ich würd mir die geraden Flächen aus dem Plan rausholen und mit diesen auf einer normalen Helling den Rumpf aufbauen.
Also Spanten auf Helling,Rumpfseiten dran und Deckel drauf.Dann abnehmen und Boden drauf.
Zum Mat. 3mm Balsa für Seitenwände (leicht)
Gurte im Bereich der Motorhaube und Flächenausschnitt.
Für die genauere Auslegung bräuchte ich eine Dreiseitenansicht mit Spantenrissen.
Gruss Franz

Gast_00010
22.04.2002, 20:43
Für die genauere Auslegung bräuchte ich eine Dreiseitenansicht mit Spantenrissen.Kein Problem ;)

http://home.t-online.de/home/jschrader/assets/images/3-views.gif

Die Seitenwände sind weitestgehend gerade, nur Rücken und Boden sind gewölbt.

Und du meinst, im hinteren Rumpfbereich brauchts keine Gurte? Welches Material würdest du für die Spanten nehmen?

Vielen Dank

Gast_00010
24.04.2002, 10:46
Perfekt.
Dann sag mir doch noch wo das gute Stück am 9. Mai in die Luft geht. Vielleicht kann ich kommen und bring dann gleich meine Kamera mit.

Don
24.04.2002, 11:16
@ Christian,

ja - wir sind mit unserem Jodel-Projekt schon einen Schritt weiter. Die Leitwerksformen stehen, das erste Höhenleitwerk ist gezogen. Die Flächenformen stehen ebenfalls - die erste Fläche ist auch fertig. Kabinenhaubenform fertig - erste Haube aus GFK versucht - leider optisch ein Misserfolg - technisch einwandfrei. Als nächstes passen wir die Fläche an das Urmodell des Rumpfes an damit alles schön spaltfrei wird und bauen die Rumpfform.
Motorisierungstechnisch sind wir glaube ich einen Schritt weiter. Folgende Motoren sind von Ihrer Leistung in die mögliche Wahl gekommen: Hacker B50-13XL, Actro 40-6 oder ggf. ein Prototyp von der Fa. Flyware. Wenn ich Zeit habe werde ich mal die ersten Bilder hier in das Forum stellen.

Grüsse
Don

Franz Schmid
24.04.2002, 12:19
Hi
Für die Festigkeit brauchst Du hinten keine Gurte,
Du kannst aber an den Enden der geraden Flächen jeweils einen Gurt setzen um Die Spanten zu fixieren.
Bei 3mm Balsa mit Gfk 25g Beschichtung hält der Rumpf aber auch so. Meine "kleine" Klemm besteht im hinteren Rumpfbereich aus 0,4mm Sperrholz mit 3x10
Sperrholzgurten(4 Stück)und der Rumpf ist immerhin fast 4m lang.
Für die Spanten ist 3mm Birke ausreichend als Konturspant mit ca 15-20 mm.Nur Motorspant aus festerem Mat.(5-6mm Buche).Wenn Dir nicht so pressiert kann ich Dir die Konstruktion kurz durchrechnen.
Aber momentan bin ich im Stress wegen der grossen Horten, die soll ja am 9 Mai fliegen und bei 10,25m Spannweite ist jede Menge zu schleifen.
Pfingsten ist dann Scale-Treffen in Würzburg, danach hätt ich Zeit.
Gruss Franz

Franz Schmid
24.04.2002, 22:48
Hi
Beim E-Meeting in Traunreuth,falls die Kiste fertig wird.Die Sache steigt ab 9.Mai wie jedes Jahr in Traunreuth Do und Fr lockeres Treffen Sa und So
E-Meeting.Hab heuer 24,45 m Spannweite dabei, verteilt auf 4 Modelle wenn ich fertig werde.
Gruss Franz

holie
25.04.2002, 15:20
du franz, was hast denn dann für LKW dabei? :D

Gast_00010
25.04.2002, 20:55
Wieso? Der Franz reist doch immer mit seinem Flugzeugträger :D

Mei schon wieder ein Jahr rum und ich hätts fast nicht gemerkt :) Der Termin ist natürlich fest gebucht.
Wirst du an allen Tagen dort sein? (Vorausgesetzt der Leim ist trocken *g*).

Franz Schmid
27.04.2002, 01:02
Hi alle
Nix Leim sondern Gfk.
Wenn Die Kiste fertig ist komm ich am Donnerstag.
Wenn nicht Freitag oder Samstag.
Diesmal muss sogar der Beifahrersitz weichen.
Werd versuchen die Klemm ,Bleriot, Horten und meine Citabria reinzukriegen.
Also bis Traunreuth
Gruss Franz

Gast_00010
27.04.2002, 10:12
WAAAAHHH! GFK! Und das von dir.
Am Ende baust du für Asbach noch eine Styrokiste :D

Franz Schmid
28.04.2002, 02:20
Werd mich hüten
Die Horten ist in meiner ganz normalen Bauweise
Also Holz mit kohleholm aber nach den schlechten Erfahrungen mit der Klemm(wird bei Feuchtigkeit von oben immer so schwer)Hab ich diesmal wieder mir Balsa beplankt und dann eben 25g Glas drüberlaminiert.
Also genauso wie bei Stuka Mustang u.ä.
Ich hoffe so ein etwas wetterfesteres Modell zu kriegen.
Gruss Franz

Gast_00010
28.04.2002, 11:11
Na dann bin ich aber beruhigt :)

Ich werd den Plan von meinem Projekt nach
Traunreut mitbringen, dann kannst du ja vielleicht mal ein Auge drauf werfen.