PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Heckprobleme beim Funcopter



Skyfox001
11.12.2011, 19:09
Hallo liebe Hubi-Fans,

habe heute den Funcopter V2 meines Fliegerkollegen eingeflogen. Tolle Sache, fliegt klasse....aber:

Nach 6 Min Flug plötzliche komische Geräusche; Landung und Nachsehn.

Hat sich doch glatt das Heckgetriebe aufgelöst mit totalem Zahnausfall an einem Zahnrad.

#######################

Bitte Nutzungsregeln (http://www.rc-network.de/forum/forenregeln.php) beachten, keine Vermutungen verbreiten,
und erst mit MPX klären ob Materialfehler vorliegen.

Oder ob es schlicht zu kalt war,
was bei Kunststoff nicht unbedingt förderlich ist


--- ich verschiebe mal in die richtige Rubrik !
Was der dortige Moderator macht ??? ----

Gruß
Andreas Maier
Moderator

#######################


Wer hat den schon ähnliches erlebt??

jowe
11.12.2011, 19:19
Warum klärst Du das nicht mit MPX? Das es immer auch ein mangelhaftes Teil geben kann, ist nichts neues und kann überall passieren. Oder möchtest Du Dampf ablassen und so nebenbei mal ein bischen Rufschädigung betreiben? Wenn ich das recht sehe, bist Du ja ansonsten mit dem Hubi zufrieden. Wäre es ein Konstruktionsfehler, wäre das sicher schon hier im Forum publik geworden, es werden ja nicht wenig von den Dingern verkauft.

Gast_18346
14.12.2011, 11:19
So sieht es aus wenn man Zahnausfall im Heckgetriebe hat. Daneben liegt ein Zahnriemen ... warum wohl? Nachdem der FC ein Anfänger Heli ist kann man damit rechnen dass das HGetriebe, Kegelradgetrieb allgemein eine Schwachstelle sind. Das ist halt so. Ich fliege 2 Funcopter einen original und einen so wie am Bild, aber auch andere Helis. Ob das Getriebe nun bricht weil man mit den HR aufsetzt weil es kalt ist oder was immer..... "is wurscht "oder "egal".... und einfach "unerheblich"

Denn das ist aus meiner Sicht die einzige wirkliche Schwachstelle am FC. Und nicht die Paddel oder der Motor mit 25 mehr Umdrehungen..... Meine beiden FC waren V1 und fliegen nun als V2 ( beim einen ist der alte Motor dringeblieben denn als 4s mit einem Roxxy Regler 40A, vollkommen problemlos, mit 15 Minuten Flugzeit)


744603
744604
-
-
Beitrag geändert von Wendy Both. Begründung: Verstoß gegen die Nutzungsregel 1.11
(1.11 Diskussionen über die Nutzungsbedingungen, Moderation oder Regeln unserer und anderer Internetplattformen sind unerwünscht..)

etaflyer
14.12.2011, 18:05
Es wäre schön wenn weiter über den Riementrieb für das Heck berichtet würde.

Martin

Gast_18346
14.12.2011, 19:11
also Riemenantrieb ... da gibt es nix viel zu berichten..... kaufen, einbauen und fliegen. Meiner war von hier http://www.lmh-tuning.de/

Aber wie geschrieben auch mit dem Starrantrieb fliegt mein 2ter ganz fein.
Vorraussetzung : nirgends anstoßen mit dem Heckrotor, das schliesst auch höheres Gras mit ein ;) . Das berücksichtigt passt alles...