PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Restaurierung PIK 20E



piper-ml
12.12.2011, 10:18
Hallo Segelflug Gemeinde.

Vermutlich bin ich nicht der einzige der sich wieder mal für fast geschenkt einen sehr heruntergekommenen und zum Teil defekten Segelflieger erwoben hat. Nun ja dies war vor fast 3/4 Jahr.

Ich möchte hier zu Tips und Tricks kommen, euch mitteilen wie ich vorankomme. Da ich nicht jeden Tag zum bauen Komme, könnte es sein das es mal einen Unterbruch gibt, also nicht gleich die Nerven verlieren.

Es handelt sich hier um eine PIK20E die zu meinen grössten Segelfliegern gehört.

Hier mal ein par Daten zum Modell:
Spannweite : 4360mm ( 2110 + 2110 +140)
Rumpflänge mit Seitenflosse : 1865mm
Wurzeltiefe (inkl. Wölbklappe) : 245mm
Endrippe (Ende Querruder) : 110mm
Profildicke an der Wurzelrippe (dickste Stelle) 35mm
Vermutetes Profil Ritz 3
Rumpfbreite bei Flächensteckung: 140
Kabinenhaube Untere Länge: 368mm
Obere Länge Geradlinig: 437mm
Bogenlänge gemessen: 44.1
Breite Kabine vorne: 111mm
Breite Kabine hinten: 152mm
Breiteste stelle bei Kabine: 163mm
Höhenruder Spannweite: 626mm
Höhenruder Tiefe Mitte: 171
Höhenruder Tiefe Aussen: 100
Gewicht pro Fläche Rechts: 1340g / Links: 1392g
Rumpf Gewicht (mit wenig Holz, eingebautes Rad, Seitenflosse, Höhenruderservo, recht viel Blei, und Flächenrundstahl): 2665g
Höhenruder: 140g
Kabinenhaube (mit Loch): 295g
Total 5832g
Die ersten zwei Fotos sehen ja noch ganz ok aus. Doch ihr werdet sehen, die nächsten sind dan nicht mer so schön....¨

743646743647743651743652743653743654743648743649743650

So nun bin ich auf eure Meinungen gespannt. Ich werde vor aus siechtlich diese woche beginnnen... Danke im Vor aus für euer Intresse!!

Grüsse aus der Zentrahlschweiz piper-ml (Marco)

Herbert1
12.12.2011, 11:13
Hi Marco
Da hast du dir viel Arbeit gekauft aber machbar, der Winter ist ja Lang.
Wenn ich die Bilder sehe sind die Schäden alle im Rumpf vorne da kannst du gut Arbeiten.
Ich würde da wo das Laminat durch ist, Innen Großflächig mit Matte belegen und dann von Außen verschleifen.
Die Schäden die nur Außen sind nur Verspachteln.
Die meiste Arbeit macht die Profilanformung.
Die Fläche anstecken Folie dazwischen und Beispachteln.
Am Rad würde ich von Innen verstärken.
Bei deinen Gewichtsangaben ist mir Aufgefallen das bei den Flächen ein Gewichtsunterschied von 50g besteht,
das musst du auch korrigieren ,Da musst du die schwerere Fläche vermitteln und das auf die andere Fläche übertragen
und das Blei dann möglichst an denn Schwerpunkt der leichten Fläche anbringen.
Aber ist ein schöner Flieger da rentiert sich die Arbeit.

viele Grüße Herbert:cool:

piper-ml
12.12.2011, 12:42
Hi Marco
Da hast du dir viel Arbeit gekauft aber machbar, der Winter ist ja Lang.
Wenn ich die Bilder sehe sind die Schäden alle im Rumpf vorne da kannst du gut Arbeiten.
Ich würde da wo das Laminat durch ist, Innen Großflächig mit Matte belegen und dann von Außen verschleifen.
Die Schäden die nur Außen sind nur Verspachteln.
Die meiste Arbeit macht die Profilanformung.
Die Fläche anstecken Folie dazwischen und Beispachteln.
Am Rad würde ich von Innen verstärken.
Bei deinen Gewichtsangaben ist mir Aufgefallen das bei den Flächen ein Gewichtsunterschied von 50g besteht,
das musst du auch korrigieren ,Da musst du die schwerere Fläche vermitteln und das auf die andere Fläche übertragen
und das Blei dann möglichst an denn Schwerpunkt der leichten Fläche anbringen.
Aber ist ein schöner Flieger da rentiert sich die Arbeit.

viele Grüße Herbert:cool:

Vielen Dank für deine Tips!!
Beim Rad ist es nur Aussen Kosmetisch stabilität ist gewerleistet.

Ja der winter geht noch ein sütck "respektive fähngt ja erst an in der schweiz"..... aber sind dan schon noch andere Projekte vorhanden...

Flächenanformung... Folie? was für folie würdest du nehmen?

Grüsse marco

ejuergen
12.12.2011, 12:51
Hallo Marco,
den Bereich der Flaechenanformung wuerde ich definitiv nicht spachteln, das platzt bei Schlaegen wie vielleicht nem Dreher wieder ab. Nimm 24H Harz und schnipsel Dir ein bisschen 50gr Matte rein und a bissle Baumwollflocken.
Das hebt...
Gruss
Juergen

piper-ml
12.12.2011, 13:20
Hallo Marco,
den Bereich der Flaechenanformung wuerde ich definitiv nicht spachteln, das platzt bei Schlaegen wie vielleicht nem Dreher wieder ab. Nimm 24H Harz und schnipsel Dir ein bisschen 50gr Matte rein und a bissle Baumwollflocken.
Das hebt...
Gruss
Juergen

Vielen Dank für den Tip!!

Somit könnte ich eigentlich auch ohne Flügel harzen, und danach zurecht schleifen.... so müsste ich den Flügel nicht drann halten......

Was meinst du Jüergen?

ejuergen
12.12.2011, 13:24
das kannst Du so machen...
unter ich sag mal, dass Du keinen allzugrossen Spalt von Flaeche zu Rumpf hast.
Falls doch wuerde ich den Spalt an der Flaeche auffuettern.... obwohl es eigentlich egal ist ob an Flaeche oder Rumpf:-)
Viele Gruesse
Juergen

piper-ml
12.12.2011, 14:30
das kannst Du so machen...
unter ich sag mal, dass Du keinen allzugrossen Spalt von Flaeche zu Rumpf hast.
Falls doch wuerde ich den Spalt an der Flaeche auffuettern.... obwohl es eigentlich egal ist ob an Flaeche oder Rumpf:-)
Viele Gruesse
Juergen

ok grins haubtsache Spallt gefüllt;)

wo bei es eigentlich auch keinen Spalt ist, sondern die stücke die weg gebrochen sind.... ich frage mich blos was das für ein absturz war... den zwischen den beiden nassenleisten im Rumpf ist keine Verstrebung das es den Rumpf nicht zusammen drückt.... und trozde fehlt bei der Flügel anformung beider seiten beachtliche stücke..... sogar der Flügel Verbinder ist leicht gekrümmt.... (12mm stahl)

Gruss marco

Herbert1
12.12.2011, 15:25
Vielen Dank für den Tip!!

Somit könnte ich eigentlich auch ohne Flügel harzen, und danach zurecht schleifen.... so müsste ich den Flügel nicht drann halten......

Was meinst du Jüergen?

Hi Marco
bin zwar nicht der Jürgen
Zwischen Rumpf und Fläche Frischhaltefolie aus der Küche,Fläche anstecken nicht nur dran halten und dann Harz mit GFK Schnitzel
andicken und dann beispachteln da kannst du in einem Zug den Spalt zwischen Fläche und Rumpf anpassen.Aber alles gut anschleifen und entfetten.
Spachteln heißt Spachteln egal was du für eine Masse nimmst.

Gruß,Herbert

Hansjörg Rothfuß
12.12.2011, 17:51
also, da musst du ganz schön viel spachteln,
um daraus eine PIK 20 zu machen.

Der Rumpf einer PIK 20 hat eine ganz andere Form.
Der den du da restaurierst sieht eher nach einer LS aus.

Nur so am Rande....

Nix für Ungut,
Hansjörg

Hans-Jürgen Fischer
12.12.2011, 18:17
genau, ist keine PIK-20

Gruß
Hans-Jürgen

Horst Kirschning
12.12.2011, 18:30
Moinsen..

Ist bisschen Arbeit aber ist alles machbar.....keine Frage...
Für die Flächenübergänge würde ich auch auf die Harz-Glasschnipsel-Baumwollflockenmethode zurückgreifen...gerade an der Anformung muss die Reparatur bisschen stabil sein..

Mir schwirrt hier die ganze Zeit der Gedanke an eine Glasflügel Hornet durch den Kopf.....;)

Hans Jürgen....sag mal was.....oder bin ich da völlig falsch.....bin halt Motorflieger...

Horst

Hans-Jürgen Fischer
12.12.2011, 18:37
Mir schwirrt hier die ganze Zeit der Gedanke an eine Glasflügel Hornet durch den Kopf.....



...nein, wie schon erwähnt irgendeine LS-Konstruktion. Was genau kann ich so jetzt nicht sagen, dazu müsste man sich die Fläche genauer ansehen/vermessen.
Aber der Rumpf ist typisch Rolladen Schneider.

Gruß
Hans-Jürgen

piper-ml
13.12.2011, 08:35
...nein, wie schon erwähnt irgendeine LS-Konstruktion. Was genau kann ich so jetzt nicht sagen, dazu müsste man sich die Fläche genauer ansehen/vermessen.
Aber der Rumpf ist typisch Rolladen Schneider.

Gruß
Hans-Jürgen

Guten Morgen Hans Jürgen

Jetzt Verwirt ihr mich alle... Wenn ich mir Fotos von einer PIK 20 E anschaue finde ich keine Unterschiede.... (Klar die PIK20D ist hinter den Flächen viel schneller verjüngt)
Du meinst es sei eine LS???? Also um ganz ehrlich zu sein Ich war mir lange nicht siecher was es ist das ich es devinitiv nicht weiss....
Ein neu "kennengelehrnter" Fliegerkollege (der seit etlichen Jahren PIK 20D, in verschiedenen Mastäben baut) schrieb mir das es eine PIK 20E wäre...
Hier ein Foto einer PIK 20 E:
744253

Was müsstesst du den für masse haben wenn du schreibst der Flügel müsste Vermessen werden ?
Denn ich Fliege eine LS3 von MPX also wenn dieses Objekt nur halb so gut Fliegt wie die alte Lady LS3, dann wird sie aber von hinten bis vorne von links nach rechts pik fein neu lackiert!! (ok Flächen erst mit Glas überziehen ich weiss)

Grüssse Marco

piper-ml
13.12.2011, 08:38
also, da musst du ganz schön viel spachteln,
um daraus eine PIK 20 zu machen.

Der Rumpf einer PIK 20 hat eine ganz andere Form.
Der den du da restaurierst sieht eher nach einer LS aus.

Nur so am Rande....

Nix für Ungut,
Hansjörg

Hallo Hansjörg

Danke dir für deine Teilnahme.

Wie ich auch schon HansJürgen geschrieben habe, sollte es eine LS sein wäre mir auch recht.... und schlussentlich ist es mir egal was es ist so lange mir keiner 100% sagen kann was es wirklich ist, bleibt es für mich eine PIK 20 (oder doch LS?:)) na ja ich nenne sie zunächst weiter PIK 20 E.....


Grüsse aus der Schweiz Marco

Hans-Jürgen Fischer
13.12.2011, 10:28
Hallo Marco,

hier eine Dreiseitenansicht einer PIK-20E

http://www.google.de/imgres?imgurl=http://www.alpenstreckenflug.de/Prospekte/EIRI%2520Aviation/PIK-20E/Image-30.JPG&imgrefurl=http://www.alpenstreckenflug.de/Prospekte/EIRI%2520Aviation/PIK-20E/page_01.htm&h=825&w=1152&sz=130&tbnid=Nd1lLMNDqjQ4hM:&tbnh=90&tbnw=126&prev=/search%3Fq%3Dpik-20e%26tbm%3Disch%26tbo%3Du&zoom=1&q=pik-20e&usg=__apkIVdR3MmSp6M7-bhG8sQzleeo=&sa=X&ei=FxrnTtXFGY6ssAaK6qXeBw&ved=0CEAQ9QEwBg&dur=1

Am späten Nachmittag sende ich dir 2 Dreiseitenansichten von zwei LS,
bitte schicke mir dazu deine Mailadresse.

Gruß
Hans-Jürgen

hänschen
13.12.2011, 11:05
Hallo Marco,
Steinhard hat 2 Pik Rümpfe im Programm, vergleiche doch mal...
http://www.modellbau-steinhardt.de/rumpf/pik20%28wa%29.html

Hans-Jürgen Fischer
13.12.2011, 11:11
Hallo Marco,
Steinhard hat 2 Pik Rümpfe im Programm, vergleiche doch mal...
http://www.modellbau-steinhardt.de/rumpf/pik20%28wa%29.html

...ganz genau, so wie in deinem Link sollte eine PIK-20E aussehen!
Und Marcos Modell hat eben alle diese charakteristischen optischen Merkmale nicht.

Gruß
Hans-Jürgen

piper-ml
13.12.2011, 12:36
Hallo Marco,
Steinhard hat 2 Pik Rümpfe im Programm, vergleiche doch mal...
http://www.modellbau-steinhardt.de/rumpf/pik20%28wa%29.html

Hallo Hänschen
Ich dachte schon ich sei Blind.... Doch ein Merkmal habe ich gefunden; bei dem link den du hier gepostet hast, hat der Rumpf hinter dem Flügel wie ein "Buckel" das hat meine schon mal nicht.... hmmmm könnte es wohl doch eine LS sein....
Hmmmm muss mich mal schlau machen, ob es LS gab mit Wölbklappen...

grüsse Marco

hänschen
13.12.2011, 13:27
Hallo Marco,
bei dem Steinhard Rumpf sieht man es nicht soo genau, aber markantes Merkmal der Pik sind: einschnürung der Rumpfröhre, sowie ein ausgeprägter Bauch (unten), der bis hinter die Flächen geht.



Hmmmm muss mich mal schlau machen, ob es LS gab mit Wölbklappen...
grüsse Marco

klar, die LS-3...http://de.wikipedia.org/w/index.php?title=Datei:AF-DASSU-1.jpg&filetimestamp=20060423191935

PIK 20
13.12.2011, 13:52
Vielleicht kann ich dazu beitragen die Verwirrung zu vergrößern.

744322

Diese D-0533 kann ich glaubhaft versichern dass es eine PIK 20 D ist.

744323

Dies ist die 3-Seitenansicht der PIK 20 D-78, die mir vom Hersteller/Vertreiber zur Verfügung gestellt wurde. Dies ist auch die Version ich ich selbst gebaut habe. Die Maßeintragungen stammen von mir.

Wie man deutlich erkennen kann hat die "D"-Version die markante Einschnürung. Der "E"-Version fehlt diese.

Marco hat eindeutig die "E"-Version. Kleine Abweichungen sind doch üblich um bessere Flugeigenschaften zu erreichen, usw.

Hoffe dass ich zur Verwirrung beitragen konnte

Gruß Heinz

piper-ml
13.12.2011, 14:05
Vielleicht kann ich dazu beitragen die Verwirrung zu vergrößern.

744322

Diese D-0533 kann ich glaubhaft versichern dass es eine PIK 20 D ist.

744323

Dies ist die 3-Seitenansicht der PIK 20 D-78, die mir vom Hersteller/Vertreiber zur Verfügung gestellt wurde. Dies ist auch die Version ich ich selbst gebaut habe. Die Maßeintragungen stammen von mir.

Wie man deutlich erkennen kann hat die "D"-Version die markante Einschnürung. Der "E"-Version fehlt diese.

Marco hat eindeutig die "E"-Version. Kleine Abweichungen sind doch üblich um bessere Flugeigenschaften zu erreichen, usw.

Hoffe dass ich zur Verwirrung beitragen konnte

Gruß Heinz

Vielen dank Heinz!!! Ich bleibe Dabei das es eine PIK 20 E ist. deine Bilder zeigens immer wieder. Meine Verwirung hat sich gelöst (wäre auch cool gewesen so eine Grosse LS.... ) wie du mit deinem Satz recht hattest im E-Mail....


Grüsse Marco

piper-ml
13.12.2011, 14:09
Hallo Marco,
bei dem Steinhard Rumpf sieht man es nicht soo genau, aber markantes Merkmal der Pik sind: einschnürung der Rumpfröhre, sowie ein ausgeprägter Bauch (unten), der bis hinter die Flächen geht.



klar, die LS-3...http://de.wikipedia.org/w/index.php?title=Datei:AF-DASSU-1.jpg&filetimestamp=20060423191935

Danke für den Link! Traumhafte LS3!! Sowas für Später mal so in 5m hmmmm da fühle ich mich wie Butter in der Sonne!!

hänschen
13.12.2011, 14:26
Die Halle kommt mir bekannt vor, EDQX = Hetzleser Berg?

MarkusN
13.12.2011, 14:34
Vielen dank Heinz!!! Ich bleibe Dabei das es eine PIK 20 E ist. deine Bilder zeigens immer wieder.
Tut mich leid, nein.

Die PIK hat den typischen Dackelbauch und trägt die Nase relativ hoch.
LS hat einen Buckel in der Kabinenhaube und schnüffelt eher tief.

Ausserdem ist das Seitenleitwerk der LS etwas stärker gepfeilt (Hinterkante fast senkrecht)

Elsen mit Wölbklappe: 3, 6, 10.

Ausserdem hat das nichtvorhandensein von Wölbklappen am Original Modellbauer noch selten davon abgehalten, sie dem Modell zu verpassen.

Milan
13.12.2011, 14:44
Ausserdem hat das nichtvorhandensein von Wölbklappen am Original Modellbauer noch selten davon abgehalten, sie dem Modell zu verpassen.

Mer culpa - so einer bin ich auch:D

LG

Harry

Hans-Jürgen Fischer
13.12.2011, 16:03
Ich bleibe Dabei das es eine PIK 20 E ist. deine Bilder zeigens immer wieder. Meine Verwirung hat sich gelöst

...dann erübrigt sich ja der Vergleich mit den LS-Maßstabszeichnungen.
Für mich sieht auch die PIK-20D nicht aus wie dein Modell, aber egal was mische ich mich da auch ein.....:D

Gruß
Hans-Jürgen

piper-ml
13.12.2011, 16:17
Ich werde sie in Zukunft PIK20E nennen und basta...

So und nun zum Eigentlichen Thema...

Ich werde morgen Abend den Rumpf auf den Tisch nehmen, und Mit der Restauratin anfangen:

Als erstes werden mal die alten Holz spannten raus gerissen, die halten so wieso nicht...
(wie heist es so schön GFK nicht angeschliffen hat sich der Kleber vergriffen)

Dann den gesammten innen Bereich von Schleppkupplung bis Flügel aufnahme ein ganzes Gewebe einlaminieren damit die ganze vordere Partie wieder stabiel wird. (all die Brüche die mann auf den ersten par Fotos sieht, sind alle vom Vorgänger gehartzt worden aber nicht gerichtet...... Leider)


Apropo Schleppkupplung; Bei meiner PIK ist die Schleppkupplung unten an der Spitze ungefähr 5-7 cm nach hinten. Ich hatte noch nie eine Schleppkupplung ungen am Rumpf... Ist da was im Schlepp zu beachten? (kann keine in die Spitze bauen, ist alles mit Blei vollgehartzt....)

Fotos folgen Donnerstag Morgen jeweils vor und nach her.

So nun mache ich mich an die letsten Arbeiten am Arbeitsplatz, Feierabend, und fahre zu meiner Freundin und geniese den Abend.... (deshalb beginne ich auch erst morgen Abend...)

Grüsse Marco

piper-ml
13.12.2011, 16:25
...dann erübrigt sich ja der Vergleich mit den LS-Maßstabszeichnungen.
Für mich sieht auch die PIK-20D nicht aus wie dein Modell, aber egal was mische ich mich da auch ein.....:D

Gruß
Hans-Jürgen

:D:D:D:D:D:D Sollte es dir Langweilig sein, nur her damit LS ist und bleibt mein traum schmacht.....

Anstonste Danke trozdem....

Grüsse Marco

piper-ml
15.12.2011, 07:46
Guten Morgen alle die hier mitlesen.

Wie angekündet habe ich gestern Abend mit der eigentlichen Restauration angefangen......

Also als erstes fragte ich mein Nachbar; Kann ich dein "Staubraum" benutzen........? War absolut kein Thema. Hier mal ein RIESEN Dankeschön an ihn auch wenn er nicht hier mit liest..... Vielen Danke an Roli Honegger!!!

Ich schaute noch mals Unter die Kabine, er schaute über meine Schulter und meinte "Dremel" läst grüssen.........

Gesagt gethan, 2 Stunden lang schliff ich mit dem Dremel Epoxi loses Gewebe (wurde nicht angeschliffen, deshalb Spannnten, Gewebe, und die komischen 10x3mm Holz Leisten, die unter dem Kabinen Rand verliefen, raus!!!!)

Ergebnis war ein A4 Blatt voller Holz, Gewebe, und Epoxistückchen.........

Leider habe ich von anfang der Kabineninnereien kein Foto gemacht.....

Aber wenn ich euch schreibe das das Servobrett eine Depronplatte war mit oben und unten ein feines Gewebe, denke ich läuft auch euch der
Schauer über den Rücken runter......

So sieht es jetzt aus wo das "Gröbste" draussen ist:
744890
744895
Grosse Entschuldigung für die Fotoqualität, ich muss mal meine Cameinstellungen durch gehen....

Heute Abend dan noch ne Messing Drahtbürste an die Bohr maschiene, und die grossen Epoxiflächen die jetzt noch drin sind, raus damit....
(so kann ich sicher sein, das mein Gewebe das ich rein laminiere dan auch eine saubere verbindung gewerleistet..... ;) )

So und zu guter letzt, jezt wo die komischen Holzleisten draussen sind, das nicht haltende Gewebe (man konnte gleich Fetzenweise raus reisen, klang wie wen man ein T-shirt zerreist), raus gerissen, kam vom Hersteller ein Bedrucktes Gewebe hervor. Wer kennt dies .......?
744896
Ich weiss, absolut beschiss.... Foto Quali... die zwei Buchstaben links oben, sind "rb"
Jetzt bin ich gespannt wer diesen Hersteller kennt.......

Grüsse aus der Schweiz Marco

piper-ml
25.12.2011, 12:00
Hallo liebe Segelflugfreunde

Nach längerem Unterbruch giengs weiter. Ob wohl ich Ferien hatte, kam ich einfach nicht dazu... ABER JETZT;)

Freitag Morgen Baumarkt 60er Schleifkornpapier kaufen. 10 Bogen.
(Natürlich auch noch ein Sixpack Bier, solch Schleifarbeiten geben mächtig durst :):):)

Wie oben versprochen, hier noch die ein par Fotos was ich alles rausgeschliffen habe:
748924

Freitag Mittag Schleiffbegin:
Beim weiteren schleiffen stellte ich fest das das Messingrohr, das als Flügelaufnahme dient gar nicht richtigen halt hatte. (wackelte beim festen ziehen, oder wenn ich beim schleiffen mit den Händen dran knallte.) Nach kurzer überlegung; Dremel und rauss mit dem übermässigen Epoxidschnipselmischung und dan in Gottes nahmen die Flügelaufnahme auch noch neu machen:
748929
Wie ihr wieder sehen könnt, kamen gleich ganze Epoxitharzstücke raus...... ts ts ts ........:confused:

Unten beimm Fahrerkskasten, hatte es unmengen von Epoxidharz das mir einfach ein Dorn im Auge war also ergo, Dremel und schleifen schleifen und noch mals schleiffen..... mit der zeit, verdam..... nochmal das Fahrwerk hält ja auch nicht mann ok darauf kommt es jetzt auch nicht mer an...:
748938748939

Das nächste Foto zeigt von unten in das Fahwerks Loch rein....:
748940

Nach fast 5 Stunden schleiffen, drei Dosen Bier, ich Schneeweiss, vom Schleifstaub, nun die Überlegung wie befestige ich die Flügelaufnahme.
da der Blitzgedanke; Aus 4mm Sperholzeinen Halbspannt Sägen und oben einpassen:
748942

Als nächstes wurde der Spannt und das Messinngrohr mit Schnipselmischung unterfüttert und gepolstert. Mit Gewebe wurden dann alles laminiert, damit die Flügelaufnahme wieder Stabilitäht mit sich bringt. Sämtliche Risse wurden mit Kohlegewebe band überlaminiert. Von der Schleppkupplung unter der Kabinenrand bis nach hinten wurden ganze Bänder eingelegt:
748946748947748948748949


Natürlich wurde das "alte" Fahrwerksloch mit Klebeband von unten abgedeckt, und von innen mit Kohle Plätzli laminiert.

Zum guten Schluss, wollte ich auf die ganze Fläche innen ein Glasgewebe rein legen, doch leider hatte ich keines mer, alos griff ich zum 280g Kohlegewebematte, und rein damit. Ich weiss ihr denkt jetzt, hat der ein Stabilitähtswahn......? Jep habe ich manchmal...
Das Foto, wo mann alles schwarz sieht, habe ich leider vergessen lievere ich noch nach. Weil der Rumpf auf einer Seite leicht verformt ist, und somit der Haubenrahmen nicht mer passte wurde der Rumpf zusammengedrückt den Rahmen drauf gespannt und jetzt schlummert der ganze Rumpf bis Montagmorgen. (Die mer Fotos kommen noch)

So nun wünsche ich noch ne schöne Weihnacht, und Montag gehts weiter ;)

Grüsse aus der Schweiz piper-ml Marco

hänschen
25.12.2011, 12:38
hi, das ganze geht einfacher ohne Dremel, Dreck, Staub: mit dem Fön und einen Schlitzschraubendreher: Klebestellen warm machen, rauspoppeln...
Der Fön erwärmt gerade so, dass die Klebestellen weich werden, dem Rumpf, der mit anderem Harz verklebt und getempert ist, passiert dabei nichts.
Das ganze an der frischen Luft machen, Atemwege schützen, es stinkt etwas...

piper-ml
25.12.2011, 14:24
hi, das ganze geht einfacher ohne Dremel, Dreck, Staub: mit dem Fön und einen Schlitzschraubendreher: Klebestellen warm machen, rauspoppeln...
Der Fön erwärmt gerade so, dass die Klebestellen weich werden, dem Rumpf, der mit anderem Harz verklebt und getempert ist, passiert dabei nichts.
Das ganze an der frischen Luft machen, Atemwege schützen, es stinkt etwas...

Em hallo Hänschen

Diese Idee hatte ich auch mal bei einem B4 Rumpf.... doch ich bin zu blöde oder sehe den unterschied nicht, zwischen normalem Rumpf und einem Getempertem. beim B4 Rumpf hat sich alles gewellt und verformt. Ergebnis war Rumpf weg schmeissen flächen behalten (liegen jetzt noch alls ersatz herum.......



Gruss Marco

hänschen
25.12.2011, 14:54
deshalb sagte ich Fön, kein Heissluftgebläse, wenn man vorsichtig erwärmt und dabei mit dem Schraubendreher probiert, passiert nichts.
Mehrfach an Graupner und Multiplexrümpfen etc. ausgeführt.

piper-ml
25.12.2011, 17:27
deshalb sagte ich Fön, kein Heissluftgebläse, wenn man vorsichtig erwärmt und dabei mit dem Schraubendreher probiert, passiert nichts.
Mehrfach an Graupner und Multiplexrümpfen etc. ausgeführt.

Ok über redet, sollte ich wieder mal so hässlich viel Epoxi raus bringen, denke ich an dich:):):)
Ich hoffe jedoch das ich mit so was nicht mer konfrontiert werde;)

Später dann noch aussen schleiffen, und spachteln, und dann ist vorbei mit schleifstaub;)

aber danke trozdem, für deinen Tip

Marco

guckux
26.12.2011, 09:50
Guckux Marco

Danke für die netten Entwicklungsbilder - ich denke mit Graus an meine anstehenden Arbeiten! :rolleyes:


Ich hoffe jedoch das ich mit so was nicht mer konfrontiert werde;)

Glaube ich weniger - es ist wie mit allem, zuerst quält man sich und fragt sich: Warum, wieso?
Und dann sieht man das Ergebnis und ist glücklich und dann kommt's wieder... :p

Martin Greiner
26.12.2011, 10:47
Hallo!

Das im Rumpf zu sehende Logo ("rb") ist das von hb Modell. (nicht der heute bekannte Hersteller mit gleichem Kürzel!)
hb steht für Hans Büchele und war soweit ich das in erfahrung bringen konnte ein Hersteller aus dem Bereich Bodensee.
Ist schon lange nicht mehr im Geschäft, der Inhaber verstorben.

Ich selbst habe eine B4 von ihm, die Modelle trugen auch auf einer der Rumpfrippen das Logo "hb".

Vielleicht kennt nun einer das Modell...ich weiß leider nicht was damals alles so im Programm war.

piper-ml
26.12.2011, 11:59
Guckux Marco

Danke für die netten Entwicklungsbilder - ich denke mit Graus an meine anstehenden Arbeiten! :rolleyes:



Glaube ich weniger - es ist wie mit allem, zuerst quält man sich und fragt sich: Warum, wieso?
Und dann sieht man das Ergebnis und ist glücklich und dann kommt's wieder... :p

Hallo und Danke viel mal für dein Lob

Ja das ding gibt noch ordentlich Arbeit..... das war erst der erste Teil der Restaurirung Innen.... Nächster Schritt wird dann ende Dieser Woche Aussen sein ( Alles Schleiffen, Risse Spachteln, Füllern, Nassschleiffen, und 2K Lackeren).

Mit Deinem Satz hast du nicht ganz unrecht.... Neben Bei liegt noch eine Alte SB10 die ich Angefangen habe zu restaurieren. (doch für diesen Vogel unterbrochen). dort ist zwar der Rumpf noch sehr gut in Schuss, doch die Flächen geben ne menge Arbeit. (wurde nicht verkasstet, sondern direkt mit Folie bespannt, Wärme einbrand beim bebügeln....)
Und trozdem wenn dieses Prachtstück mal vertig ist schaue ich in zukunft, was ich mir anschaffe..... Und halt in gottes nahmen mal "nein" sagen......

Dieser Bericht wierd ganz sicher weiter gehen;) Danke nochmals für dein Lob!!!

Grüsse aus der Schweiz piper-ml Marco

piper-ml
26.12.2011, 12:04
Hallo!

Das im Rumpf zu sehende Logo ("rb") ist das von hb Modell. (nicht der heute bekannte Hersteller mit gleichem Kürzel!)
hb steht für Hans Büchele und war soweit ich das in erfahrung bringen konnte ein Hersteller aus dem Bereich Bodensee.
Ist schon lange nicht mehr im Geschäft, der Inhaber verstorben.

Ich selbst habe eine B4 von ihm, die Modelle trugen auch auf einer der Rumpfrippen das Logo "hb".

Vielleicht kennt nun einer das Modell...ich weiß leider nicht was damals alles so im Programm war.

Hallo Martin

Cool jemand der das Logo kennt!!! Das ist doch eine Riesen Freude!!!!
Bei der Rumpfrippe sehe ich kein Logo. Schade ist der Herr verstorben, wäre schön gewesen die "Warheit" von diesem Modell zu finden. Oder weisst du ob jemand seine "Linie" weiter geführt hat? Vielen dank für deine Hielfe!!! (Bodensee wäre ja noch in der nähe von mir, ca 1.5 Stunden Autofahrt)

Grüsse aus der Schweiz piper-ml Marco

Martin Greiner
26.12.2011, 21:09
Hi!

Ich muss mich berichtigen, nicht Bodensee, Rottweil war der Ort an dem die Modelle gebaut wurden.
Diese Info habe ich mal hier im Forum bekommen, einfach mal nach büchele suchen...oder, Moment...
http://www.rc-network.de/forum/showthread.php/292054-Wer-kennt-diesen-Segler?highlight=b%FCchele
Ah...da isser ja...:D

Mich hätten die Modelle auch mal interessiert die da angeboten wurden. Es soll auch LS gegeben haben! (vermutlich ist das deine - ne Pik ist es sicher nicht, da passt gar nix)

piper-ml
26.12.2011, 21:23
wie Noch versprochen die Fehlenden Fotos nach dem die Kohlefasermatte einalminiert wurde und unter Druck die haube auf den Rumpf gedrückt wurde, damitt sich der Rumpf wieder dem Haubenramen anpasst.
749553749554749555
Wie geschrieben, der nächste Schritt wird ende Woche dan aussen den Rumpf komplett schleiffen.

piper-ml
05.01.2014, 10:42
An den Redaktor

Das Thema kann geschlossen werden Modell ist verkauft.

Besten Dank an den Redaktor

gruss Marco