PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Sukhoi 1,6 m, 1,3 kg, 8 Zellen (Bildbericht, lange Ladezeit)



Gerhard_Hanssmann
21.04.2002, 07:17
Thomas Maier hat diese wunderschöne Sukhoi entworfen und gebaut
http://www.pixum.de/members/gerhard_hanssmann/a00e2330e109262297cd521e713607fc_2.jpg

Daten: Spannweite 160 cm
Masse 1,3 kg, in Worten: eins Komma drei
Motor Kontronik 480 BL
Eigenbaugetriebe 7,6 : 1
Dreiblattluftschraube 18 x 11 Aeronaut
Schulze future 45 be, Servos 4 x C 261
Strom 40 A, Standschub 19 N
bei 8 Zellen Pannasonic 3000mAh Nimh
Kunstflugzeit ca 8 min
Flächenbelastung 25 g / qdm
Alle Kunstflugfiguren, Messerflug, torquen...

http://www.pixum.de/members/gerhard_hanssmann/d1a60a61eda72ec7410324825d098b43_2.jpg

Die Zelle hat eine Masse von ca 400 g.
Wie ist so etwas machbar ?
Verwendung von leichtem Balsaholz mit 10 g / mm
pro Brett.Leisten sind als L- oder Doppel - T - Träger aufgebaut.Löcher wo immer möglich.
Kunststoffmuttern . Akku ohne Schrumpfschlauch,Stecker und Buchse direkt an den Akku gelötet. Räder Heizungsrohrisolation.
Bespannung Oracover light weiß scale 35 g / qm.

http://www.pixum.de/members/gerhard_hanssmann/65b4f35985241798eaca9fe47c70ef8e_2.jpg

http://www.pixum.de/members/gerhard_hanssmann/7e183d9e2897d45d9db48434a18907e4_2.jpg

http://www.pixum.de/members/gerhard_hanssmann/dddeac3d23dd7b530d130c378d554b98_2.jpg

Die Leitwerkshebellänge ist 2,5 mal so groß wie die
Flächentiefe. So ist ein ruhiges fliegen um die
Querachse möglich.

[ 27. Juli 2002, 16:14: Beitrag editiert von: Gerhard_Hanssmann ]

elo
21.04.2002, 09:53
Hallo!
Sieht ja toll aus,und das gewicht!!!
Man muss dir dazu gratulieren.
Wäre toll wen du mehr über die tricks beim bauen schreiben könntest.

MFG Peter

Jens Karff
21.04.2002, 13:47
Eine super schöne Maschine, Gratulation! :) Die Tricks für die 1.3kg würde ich auch gerne wissen...

:D _Jens

Hans Rupp
21.04.2002, 20:44
Mann o mann,

sozusagen Luft formschön in Oralight eingetütet :D .

Und ich dachte mein E-Acromaster mit 1,7m und 900gr. Zellengewicht wäre leicht (allerdings mit Styrofläche und GfK-Rumpf.

Hans

Motormike
22.04.2002, 10:22
Haben will :D

Warp seven
22.04.2002, 11:20
Hallo.

Bin auch "Holzwurm" und stolz auf 1090 Gramm Startmasse auf einen Meter Spannweite. Aber dieser Flieger, das ist einfach toll, meine Hochachtung. Wie man den Rumpf stabil hinbekommt kann ich mir schon so ungefähr vorstellen. Aber was ist mit der Fläche? Wie verträgt sich das mit dem superleichten Holz? Und wie mit diesem großen Rippenabstand? Ich meine das ist doch eine Kunstflugmaschine. Ich muß für meine Flächen mindestens 15-17 g/mm Dicke nehmen damit sie halten. Bei 10 g hätte ich bei jedem Looping den Angstschweiß im Nacken.
Eine Baubeschreibung dieses Modells würde mich brennend interessieren. Da gibt es eine Menge zu lernen.

mfG Warp seven

Gerhard_Hanssmann
22.04.2002, 12:12
Den Meister "Thomas Maier" werd ich bitten, hier mal ein paar Zeilen zu schreiben.
Sprüche von ihm:" Luft ist das leichteste, was man einbauen kann...Wenn es nach dem Crash noch ganz ist,dann wars zu stabil."Crashs hat er sehr selten.

Sein Rezept: leichtes Balsaholz, 10 g/mm und Brett,
Leisten als L- oder T-Träger aufbauen, fast nur
Balsaholz verwenden, alles unnötige weglassen.
Die Statik muß aber stimmen.
Thomas Maier hat über seine Leichtbauweise im
FMT Nr.1 / 2002 auf S.88 - S.91 berichtet.
Hier stellt er eine Boeing 767
mit 250 cm Spannweite, 250 cm Rumpflänge und 1,8 kg
Abflugmasse vor, mit Einziehfarwerk!! und Impeller
(Aeronaut Turbo Fan, Kontronik BL 400-22).
In einem weiteren FMT Bericht,1999 ?, hat er über eine Pilatus mit 3,5 m Spannweite und ca 1,5 kg Masse berichtet. Über die Sukhoi wird er auch noch einen bericht schreiben.

Übrigens, alles mit 8 (in Worten: acht) Zellen.

Ist einscannen des FMT Berichts rechtlich erlaubt ?
Dann könnt ich den Bericht hier reinstellen.
Oder kann man den Artikel bei FMT im Internet anschauen? Hat einer einen Link dazu ?

Von der Sukhoi gibt es Diabilder im Rohbau.Ich hab
leider nicht die Möglichkeit diese bilder hier rein
zu stellen.

Eckart Müller
22.04.2002, 12:19
Ist einscannen des FMT Berichts rechtlich erlaubt ?
Dann könnt ich den Bericht hier reinstellen.
Nein, nicht erlaubt! Es sei denn, der Verlag genehmigt das.

Warp seven
28.04.2002, 09:16
Hallo.

Den Artikel über die Boing kenne ich, das ist auch ein schönes Teil. Was mich aber wirklich interessiert ist eine Baubeschreibung der Sukhoi.

mfG Warp seven

Gerhard_Hanssmann
28.04.2002, 11:50
Hallo Jens
Der Beitrag zur Sukhoi wird noch ergänzt. Bitte um etwas Geduld (ca 2 Wochen).
Die Sukhoi wurde im Rohbau fotographiert. Die Diabilder davon werde ich mit der Diagitalkamera abfotographieren und hier zeigen.

Wesentliches Baumaterial ist leichtes 1 mm (10 g)
Balsaholz und Styropor. Aus dem 1mm Holz sind die Rippen aufgebaut (nicht ausgeschnitten). Aus diesem Holz sind auch die L - und Doppel T - Leisten aufgebaut.Die Kabinenhaube wurd ca 20 Stunden naß verschliffen und dann polliert, um sie um ca. 40 g leichter zu machen.

Die Kunst des Leichtbaus besteht im Weglassen.
Die Bilder werden mehr sagen als Worte.

[ 28. April 2002, 13:20: Beitrag editiert von: Gerhard_Hanssmann ]

Warp seven
29.04.2002, 11:07
Hallo.

Daß man für einen Leichtwindsegler die Rippen aus leichtem Material aufbauen kann ist mir bekannt. Aber dieses auf ein Motorflugzeug anzuwenden, auf diesen Gedanken wäre ich nie gekommen. Es liegt vermutlich daran daß meine ersten wirklich stabilen und leichten Tragflächen für Motorflugzeuge eben Schalenflügel waren. Und dann habe ich eben weiterhin bevorzugt Schale gebaut.

Also werde ich nun geduldig 2 Wochen lang auf die Bilder warten. Einen Nachbau mit 1,6 m plane ich nicht, jedenfalls nicht gleich. In erster Linie will ich lernen. Und vielleicht ein Teil mit 1,2 bis 1,3 m, vielleicht 7 Zellen und Getriebe plus Kollektormotor ?

mfG Warp seven

Gerhard_Hanssmann
11.05.2002, 22:29
Hallo, hier die Sukhoi im Rohbau von Dias abfotographiert.Daher die schlechte Bildqualität http://www.pixum.de/members/gerhard_hanssmann/77d5fc3eac7e4aab529c52e5fe4207d5_2.jpg
Fast alles ist mit leichtem 1 mm Balsaholz aufgebaut. Holm aus Kiefer. Nasenleiste massiv.
Keine Beplankung. Rippen aufgebaut ,hintere Hälfte mit Aufleimer.
http://www.pixum.de/members/gerhard_hanssmann/1eab6725da555101ae4d0a522f2bda88_2.jpg
Dreieckförmige Wartungsklappe für den Motor.Fahrwerksspant aus Balsa. Styroporhalbspanten für den Rumpfrücken aus 1 mm Balsa. Motorspant aus Sperrholz(eines der wenigen Sperrholzteile).Leisten als L - Leisten aus 1 mm Balsa aufgebaut.Räder mit Heizungsrohrisolation und Felgen aus Balsaholz aufgebaut.
http://www.pixum.de/members/gerhard_hanssmann/5ce1ce3ab5658adbe34bc38c13976a90_2.jpg
L - Leisten des Rumpfes erkennbar.
http://www.pixum.de/members/gerhard_hanssmann/9437b7bb3a13a592fabd09c0dd9d0ca1_2.jpg
Kabinenhaube ca 20 Stunden nass verschliffen und polliert, damit sie ca 40 g leichter wird. Eine Sträflingsarbeit.
http://www.pixum.de/members/gerhard_hanssmann/50e8f2cc41cbe1ad0b4540e540c987b3_2.jpg

http://www.pixum.de/members/gerhard_hanssmann/b073291124c9af900e4e1493fa68957c_2.jpg
Hohenruder mit Doppel - T - Träger aus 1 mm Balsa
aufgebaut.Die Bespannung aus Oracouver light scale weiß hält
alles zusammen.
Die Statik ist so toll ausgelegt, daß jede Kunstflugfigur und jedes Funflyermanöver geflogen
werden kann.
Durch die niedrige Flächenbelastung ist extremer
Langsamflug möglich, daher ist das Landen ein Kinderspiel.

[ 12. Mai 2002, 17:22: Beitrag editiert von: Gerhard_Hanssmann ]

Warp seven
13.05.2002, 14:24
Hallo.

Danke für die Bilder. Sie sind für meine Begriffe aussagekräftig genug. Da läßt sich was daraus machen. Aber stundenlang eine Kabine polieren nur um 40 g zu sparen, so etwas werde ich wohl nie tun.

mfG Warp seven

Gerhard_Hanssmann
04.07.2002, 19:24
Hallo
Hier noch einige Detailaufnahmen von der Leichtbausukhoi.
Fahrwerk aus Kohlefaserrohr. Untere Fahrwerksaufnahme aus Sperrholz. Das obere Widerlager befindet sich im Rumpf.
http://www.pixum.de/members/gerhard_hanssmann/98fac2c4d69fa64dd9b984be50032563_2.jpg

Einblick in den Rumpf. Verstärkungen im Fahrwerksbereich.
http://www.pixum.de/members/gerhard_hanssmann/a2a6485ce17ad52f12932e79c3723f08_2.jpg

Das Widerlager des Fahrwerks ist hinter dem Regler verdeckt.
http://www.pixum.de/members/gerhard_hanssmann/fdc956a0f4b78118032d1e140add46c5_2.jpg

Motorraum, Halbspanten aus Styropor. Kontronikmotor mit Eigenbaugetriebe.
http://www.pixum.de/members/gerhard_hanssmann/0c613e2a4a662c1931090a9db9ed628e_2.jpg

Flächenaufnahme. Verschraubung der Fläche von unten. Akkubeladung von unten in die Fläche. Schwerpunkt des Modells in der Fläche, daurch kein Wegkippen im Messerflug. Die Fläche wird in den Rumpf eingeschoben. Die Vier Rumpfgurte sind im Bereich der Fläche aus statischen Gründen nicht unterbrochen.
http://www.pixum.de/members/gerhard_hanssmann/762969a00f702dafab5ddfe039074294_2.jpg

Seitenruder- und Spornradanlenkung mit C 261. Der Stahldraht nimmt das Seitenruder mit.

http://www.pixum.de/members/gerhard_hanssmann/4eb4e3c20d91511ebb272233b90d1aaf_2.jpg

Höhenruderaufnahme, Höhenruderservo C 261 mit verlängertem Hebelarm
http://www.pixum.de/members/gerhard_hanssmann/123426008ad861925a6b40f668f88a50_2.jpg

[ 04. Juli 2002, 20:04: Beitrag editiert von: Gerhard_Hanssmann ]

Gerhard_Hanssmann
04.07.2002, 19:28
Akkuhalterung in der Fläche
http://www.pixum.de/members/gerhard_hanssmann/22d1ee542faf214489d720f2f57258a1_2.jpg

Servokabel aus Kupferlackdraht
http://www.pixum.de/members/gerhard_hanssmann/00d8c5c9d60289f4a69405ed56d16de7_2.jpg

Gerhard_Hanssmann
04.07.2002, 19:50
Hallo
Michael Baer baut die Leichtbau-Sukhoi von Thomas Maier nach. Den Leichtbau könnt Ihr anhand der Bilder miterleben. Michael wird zu den nummerierten Bildern noch einige erläuternde Worte schreiben.

Nr.1
http://www.pixum.de/members/gerhardhanssmann/f97a6884c5787fbb87a9e8b93f013099_2.jpg

Nr.2
http://www.pixum.de/members/gerhardhanssmann/7bde7d9eae32aff397432215208ead77_2.jpg

Nr.3
http://www.pixum.de/members/gerhardhanssmann/05d08819a11e1853ddac1f5d82130c62_2.jpg

Nr.4
http://www.pixum.de/members/gerhardhanssmann/1436455936afa27a9d589dea9730848e_2.jpg

Nr.5
http://www.pixum.de/members/gerhardhanssmann/76947797b2c4bdf1704fd3e332f4e918_2.jpg

Nr.6
http://www.pixum.de/members/gerhardhanssmann/fd9e16bd5717ccf983d38794c68b1a57_2.jpg

Nr.7
http://www.pixum.de/members/gerhardhanssmann/6419aa787a107b2695b70404a42a9b8b_2.jpg

Nr.8
http://www.pixum.de/members/gerhardhanssmann/c206a1957ec6dd75b8845d1b4b31f58b_2.jpg

[ 04. Juli 2002, 20:00: Beitrag editiert von: Gerhard_Hanssmann ]

Gerhard_Hanssmann
04.07.2002, 19:58
Nr.9
http://www.pixum.de/members/gerhardhanssmann/09a4b2ed9a366c51577d6e4230ad1bf1_2.jpg

Nr.10
http://www.pixum.de/members/gerhardhanssmann/d8b0954d42e027ac990edb9db5fd2540_2.jpg

Nr.11
http://www.pixum.de/members/gerhardhanssmann/f9f286314fc030e607b22114457f9b67_2.jpg

Nr.12
http://www.pixum.de/members/gerhardhanssmann/f8f8975a4bb89d41f90fb5c55ec51774_2.jpg

Nr.13
http://www.pixum.de/members/gerhardhanssmann/906911b3249b83233db6a58571d0fa94_2.jpg

Nr.14

http://www.pixum.de/members/gerhardhanssmann/c4b6fcd2019e4f89785a1782dee33633_2.jpg

Nr.15
http://www.pixum.de/members/gerhardhanssmann/c6f146c93895c0202ed9761c5159ff4f_2.jpg

X-Wing
04.07.2002, 20:06
Es ist doch bestimmt ein traum, so ein Modell zu fliegen... :eek:

Vielleicht mach ich ja in so ca. 10-XXX Jahren mal auch so ein Flieger, wenn es bis dahin überhaupt noch erlaubt ist, sowas zu machen. :(

Mal sehen, was die Zeit mit sich bringt, vielleicht bekommt der Modellflg ja noch ein richtig starken aufschwung, das dieses Hobby auch mal bessere Entwicklungen mit sich bringt, dann wird es sicher kein Problem sein, solche 1A Flieger zu bauen...

Ein Echt dickes Lob an den Ersteller dieses tollen Fliegers... ;)

Thomas Miric
05.07.2002, 07:41
Hallo Leute!

Ist es möglich einen Plan des Modells zu erstehen. Wenn ja, wo habt Ihr die Kabinenhaube her?

Mit freundlichem Gruß Thomas

Michael Baer
05.07.2002, 21:45
Hallo zusammen,

Als Tom seine Su 31 auf den Platz brachte, hat mich das orginalgetreue Flugbild der Maschine sofort fasziniert. Ich habe den Flieger mit leuchtenden Augen umkreist und habe Tom Löcher in den Bauch gefragt, wie er die Maschine gebaut hat. Er hatte Erbarmen mit mir und hat mir angeboten, mich beim Nachbau zu unterstützen. Seither ist die Maschine bei mir hangariert, und die Möglichkeit, Details am Modell zu erkennen, war der Grundstein dafür, daß mein Nachbau funktioniert. Tom hat eine Leichtbauweise, die ich bisher so nicht kannte, perfektioniert. Ohne Abkupfern wäre es für mich nicht möglich gewesen, den Bau in Angriff zu nehmen. Tom hat mir auch seine Flächenhelling zur Verfügung gestellt, und steht bei Fragen immer zur Verfügung. So macht das Bauen echt Spaß.

Kurz zum Aufbau des Rumpfes: Die untere Hälfte wird aus 1mm Balsaleisten auf dem Rücken liegend aufgebaut. Zeitaufwendig aber nicht schwierig. Nachdem die Rumpfunterseite soweit fertig war, habe ich jetzt die Fläche in Angriff genommen. In Abwandlung zu Toms Maschine habe ich vor dem Hauptholm ( 2 mal Kiefer 2x5mm mit Balsa verkastet) eine Beplankung vorgesehen, statisch nicht notwendig aber vorteilhaft für das vorgesehene Finish. Anschliessend werden Leitwerk und Fahrwerk gebaut. Das hat den Vorteil, daß ich alle Aufnahmen für Fahrwerk und Fläche sowie Leitwerk auf der unteren Rumpfhälfte ausrichten kann. Die obere Rumpfhälfte wird mit Styrospanten versehen und mit Balsa 1mm beplankt. Da kommt man dann nicht mehr so gut in den Rumpf. Die Kabinenhaube ist von Jamara und passt recht gut, ist aber auch ganz schön schwer. Über die Motorisierung bin ich mir noch nicht ganz schlüssig, ich werd's euch dann wissen lassen. Was Fragen nach einem Bauplan betrifft: Ich habe einen (einfachen) Plan gezeichnet. Den werde ich Tom geben und ihn über Planwünsche informieren. Ich denke das ist ein fairer Weg, es ist seine Konstruktion und deshalb soll er auch die Planhoheit haben. Wenn Gerhard weiter Photos von meinem Baufortschritt schießt werde ich Euch auf dem laufenden halten, wenn Fragen sind: Go ahead! Ich komm allerdings nicht jeden Tag an den PC, es kann einige Tage dauern. Happy Landings!

[ 06. Juli 2002, 17:13: Beitrag editiert von: Michael Baer ]

Helge
05.07.2002, 23:07
Glücklich sind die, die in windstillen Gebieten wohnen!
Hier in Hamburg freuen wir uns über jeden Tag mit wenig Wind, im Jahr sind es vielleicht 10 oder so. An allen anderen Tagen stürmt es teilweise doch ganz kräftig, da ist man froh um jede zusätzliche Zelle im Flieger ;)

Gerhard_Hanssmann
19.08.2002, 21:38
Hallo
Die Leichtbausukhoi ist nicht eingeschlafen. In zwei Wochen gehts mit Baufortschritten weiter. Antriebsfrage ist auch nicht mehr so nebelig: Kontronik oder TM LRK mit 3-Blatt Klappluftschraube.

Den von Michael Baer gezeichneten Bauplan werden wir mit Einverständnis von Thomas Maier ab Winter zum Selbstkostenpreis an Interessierte verschicken.

Von Thoms Sukhoi werd ich demnächst einige Bildsequenzen hier veröffentlichen, die das Leistungsspektrum dieser Maschine mit nur acht Zellen zeigen.

[ 19. August 2002, 22:57: Beitrag editiert von: Gerhard_Hanssmann ]

Gerhard_Hanssmann
06.09.2002, 12:01
Hallo
Fläche fast fertig, es fehlt noch: Akkuaufnahme, Servoaufnahme.
Rumpf mit Flächenbefestigung und Fahrwerksaufnahme.
Es fehlt noch. Beplankung Rumpfrücken, Motorhaube, Motorspant.
Von den besonders wichtigen stellen,Akkuaufnahme, Fahrwerksbefestigung und Flächenbefestigung sind mehrere Detailphotos zu sehen.

http://www.pixum.de/members/gerhardhanssmann/3ba91af5a4ad3d7b3e494ca57a8ec6a2_2.jpg
http://www.pixum.de/members/gerhardhanssmann/8135f160e8deea9722d09a1eb2db4e6b_2.jpg
http://www.pixum.de/members/gerhardhanssmann/3de5d188ec2dfa8cc5058f3c59d0061b_2.jpg

http://www.pixum.de/members/gerhardhanssmann/a43d52ace544ff6acb3e976157e8f8ce_2.jpg

http://www.pixum.de/members/gerhardhanssmann/d6031e374775e98f133b2defe77929da_2.jpg

http://www.pixum.de/members/gerhardhanssmann/1ff28c8a5a29e7e67fa1f17b8ac5bb23_2.jpg

http://www.pixum.de/members/gerhardhanssmann/e717d28e9c782cc7f9a4afb68117c1e4_2.jpg

http://www.pixum.de/members/gerhardhanssmann/e717d28e9c782cc7f9a4afb68117c1e4_2.jpg

Gerhard_Hanssmann
06.09.2002, 12:01
http://www.pixum.de/members/gerhardhanssmann/a21249368250c308fc8a564a6b4f8144_2.jpg

http://www.pixum.de/members/gerhardhanssmann/1c70f8a865935d8d1499828458a4c113_2.jpg



http://www.pixum.de/members/gerhardhanssmann/b998ea67105401661d52adf7baeead49_2.jpg

http://www.pixum.de/members/gerhardhanssmann/78fa4efa5e2f1c9df8bdb77b63cbb7ed_2.jpg

http://www.pixum.de/members/gerhardhanssmann/6c4de4a0aa94401c9191618306224a2d_2.jpg



http://www.pixum.de/members/gerhardhanssmann/f2933d85eac1cc3e52db6bcb6e7ad358_2.jpg

[ 06. September 2002, 12:10: Beitrag editiert von: Gerhard_Hanssmann ]

Gerhard_Hanssmann
06.09.2002, 12:02
Akkuaufnahme in der Mitte der Tragfläche. Hier ist statisch und flugtechnisch der beste Platz für den Akku.
http://www.pixum.de/members/gerhardhanssmann/55d063446b62effd2a6209e3065e8580_2.jpg

http://www.pixum.de/members/gerhardhanssmann/5e24d99c4cc1fa45f104a7b3d1f916bd_2.jpg

http://www.pixum.de/members/gerhardhanssmann/4cdf0b8edaeb1cf075d5e8d8e6d347f9_2.jpg

http://www.pixum.de/members/gerhardhanssmann/cb4d05d77d555a2dc8868eca310f2024_2.jpg



http://www.pixum.de/members/gerhardhanssmann/ec86e5c811d207a61f882bb52b25f45b_2.jpg

http://www.pixum.de/members/gerhardhanssmann/961bbf3c1c23ae451d8de634e827ef0b_2.jpg

http://www.pixum.de/members/gerhardhanssmann/f1bdf76f024dbc4d7a3244bca83ca33b_2.jpg

Flächenheling, sie garantiert einen verzugsfreien Aufbau der Tragfläche.

[ 06. September 2002, 12:19: Beitrag editiert von: Gerhard_Hanssmann ]

Gerhard_Hanssmann
22.09.2002, 18:37
Hallo
Heute hat Thomas Maier seine Sukhoi in Aspach vorgestellt. Er machte den Abschlußflug dieser gelungenen Veranstaltung. Die Zuschauer konnten es kaum fassen, Startstrecke nicht erkennbar, steigen senkrecht ohne Ende, Kunstflug mit einer der Sukhoi angepassten Geschwindigkeit und Landung vor den Füßen mit Schrittgeschwindigkeit. Der Moderator, Ludwig Retzbach, konnte das Gewicht von 1,3 kg kaum glauben. Nach der Landung vergewisserte er sich, ob die Angaben: 8 Sub-C Zellen, 1,3 kg, 1,6m Spannweite, wirklich stimmen. Sie stimmen. Tom wollte gar nicht mehr mit Fliegen aufhören, aber die 7 bis 8 min genügten, um dem Publikum die Leistungsfähigkeit dieses Modells eindrucksvoll zu demonstrieren.

[ 22. September 2002, 21:46: Beitrag editiert von: Gerhard_Hanssmann ]

Jan
22.09.2002, 20:43
...die Darstellung von Gerhard kann ich inhaltlich voll bestätigen. Es sind dürre Worte, die dieser Power kaum gerecht werden. Dabei ist es nicht unbedingt eine besonders hohe Steigegeschwindigkeit, sondern vielmehr die Konstanz. Es geht senkrecht hoch mit annähernd der gleichen Geschwindigkeit wie senkrecht runter. Und das ist absolut vorbildgetreu. Wer das Original mal gesehen hat, weiß was ich meine. Für mich gibt es nur eine Konsequenz:

WILL HABEN!!!

:D :D :D

Gerhard_Hanssmann
22.09.2002, 21:47
Hallo Jan, Tom fragen.

Michael Baer
22.09.2002, 22:15
Verständlicher Wunsch, Jan! Die Sukhoi von Tom ist immer wieder eine Wucht! Ich denke bis in ca 8 - 10 Wochen habe ich meine Maschine fertig. Dann werde ich Zeit haben, meinen "Plan" in einen Bauplan zu verwandeln und vielleicht schaffen wir es auch, eine Flächenhelling anzubieten.

Habe mich in Aspach für folgende Motorisierung entschieden: Ein Kontronik Fun 480-33 und einen Smile 40-6-12, über das Getriebe werde ich Euch bei Gelegenheit noch informieren.

Wenn Interesse an Plänen besteht, laßt es uns wissen (Gerhard oder mich) damit wir mal einen groben Überblick haben, ob überhaupt ernsthaftes Interesse besteht. Denn der Bau wird zeitintensiv werden (für jeden von Euch). Wer Tom in Aspach gesehen hat, weiß aber auch, daß es sich lohnt.

Happy landings, Michael

[ 23. September 2002, 10:20: Beitrag editiert von: Michael Baer ]

Fritz
22.09.2002, 22:55
Hallo!
Komme gerade eben aus Aspach zurück. Den Flug der SU habe ich auch gesehen, kann alles bisher gesagte nur bestätigen. An dem Bauplan wäre ich aus interessiert, obwohl ich mir heute noch schnell einen "SD" kaufen mußte. Den Motor dafür habe ich mir gestern schon gekauft, dieser würde sicherlich auch gut in die SU passen.

JP Philippe
23.09.2002, 15:21
Hallo!
Also ich nehme mal an man fängt mit dem Rumpfboden oder einer Seite an, indem man zuerst den flach auf dem Baubrett liegenden Teil macht und dann die vertikalen Leisten drauf setzt.
Wahrscheinlich ja mit Sekundenkleber.
Wie verhindert man das Ankleben am Baubrett?

Motormike
23.09.2002, 15:40
Plan will, werde das allerdings schwerer bauen :D


Wie verhindert man das Ankleben am Baubrett? Frischhaltefolie drueber

[ 23. September 2002, 15:41: Beitrag editiert von: Motormike ]

Michael Baer
23.09.2002, 18:44
Ich habe die Gitterkonstruktion folgendermaßen gebaut: Ober und Unterteil auf dem Baurett, inklusive der T-Verstärkungen auf den Querleisten, dann die Seitenteile auch mitsamt T Verstärkern. Geklebt ist alles mit Sekundenkleber, wie Motormike vorschlägt, mit Folie drunter (siehe S 2 Bild 11. Ist zwar die Fläche zeigt aber das Prinzip). Wenn man die 4 Teile dann verklebt, ist eine einfache Helling hilfreich zum genauen Ausrichten. Schwierig ists nicht, aber Geduld braucht man eben. Anschliessend kommen die Diagonalverstärkungen ins Heck und an die Seiten im Fahrwerksbereich. Bin jetzt gerade an der Beplankung des Rumpfs, vielleicht gibt's bis zum Wochenende ein paar neue Bilder.

Happy landings, Michael

JP Philippe
24.09.2002, 12:20
Also ich will den Flieger nicht nachbauen, sondern eher das konstruktionsprinzip für einen etwas "vorbildähnlicheren" Funflyer (Devil 3D) zu bauen. Kennt ihr in diesem Zusammenhang diese page: Achims Funtanapage (http://home.t-online.de/home/achim.sg/home.htm)
Also etwas schwerer bauen (2mm Balsa) aber dafür 12 Zellen und so..
Haltet ihr es für möglich dass mit Balsaaufleimern versehene Depronteile (T-Struktur) stabil genug sind? (So wären Rippen und Spanten schnell geschnitten..)
Wie sind denn bei den Rohrfahrwerken die Radachsen befestigt?
Welches Profil wurde für den Flügel benutzt?
Welche Abmessungen haben die T-Strukturen des Rumpfes?

[ 24. September 2002, 13:13: Beitrag editiert von: JP Philippe ]

TurboSchroegi
24.09.2002, 13:41
Hi !

Mensch! :eek: :eek:

Da hätte ich ja bald einen sehr interessanten Thread übersehen ... Also wenn es einen Plan geben sollte, dann bin ich daran auch interessiert ...

Grüße TurboSchroegi

Gerhard_Hanssmann
24.09.2002, 14:39
Hallo Jean-Pierre
Spanten und Rippen aus Depron mit Balsa ummantelt, sind stabil genug.
L - Leisten ca. 5 x 5 mm aus 1 mm Balsa
Radachse ist Kohlestab, der mit Rowings an das Kohlerohr geharzt wird. Davon mach ich noch ein Bild.
Profil wird dir Michael mitteilen

Michael Baer
25.09.2002, 01:51
Hallo zusammen!
@ Motormike und J P Phillipe:
Ich habe von Toms Bruder eine Formel bekommen, um das Gewicht scalemäßig herunterzurechnen. "Fluggewicht Original / Nenner Maßstab hoch 4". Die Sukhoi ist 1:5, das maximale Abfluggewicht des Originals sind 900 kg. Das heißt für das Modell scalemäßig 1,44kg. Die maximale Masse für Kunstflug des Originals: 810 kg. Das ergibt ein Modellgewicht von 1,296 kg. Tom ist mit seiner Maschine also gerade mal 2 gr vom errechneten Kunstfluggewicht weg (bei mir wird's etwas mehr) und ich denke dieses Gewicht kommt den scalemäßigen Fliegen zugute. Wird das Modell schwerer, steigen nicht nur die Anforderungen an den Antrieb, es steigt auch die Geschwindigkeit und die Maschine fliegt nicht mehr vorbildgetreu. Auch die Statik muß dann eventuell überdacht werden. Das sind nur mal so meine Gedanken zum "Schwererbauen", ich denk, der Leichtbau lohnt sich schon, denn zu schnelle und zu schwere Modelle gibt's genug.

@ J P Phillipe:
Die Leisten im Rumpf sind ca. 8 mm breit, sowohl die Längs- als auch die Querleisten und die T-Verstärkungen. Tom verwendet ein vollsymmetrisches Profil, wie das heißt: keine Ahnung. Ich mach mich mal bei Tom schlau.
Die Halbspanten oberer Rumpfteil (Motorhaube und Rumpfrücken) sind bei uns aus Styro mir einem Balsa-Aufleimer verstärkt. Das kannst du in Gerhards Beitrag vom 06.09.02 sehen. Die werden jetzt mit 1mm Balsa beplankt, dann ist der Rumpf richtig stabil.
Happy landings, Michael

[ 25. September 2002, 01:57: Beitrag editiert von: Michael Baer ]

bart017
25.09.2002, 15:31
moin,

ich habe die Sukhoi auch in Aspach gesehen

einfach nur geil

wie das teil fliegt bzw. wie es gebaut ist echt mein großer respekt

es war einfach nur herlich dem modell zuzuschauen
ich würde es auch gerne mal fliegen aber ich glaube nicht das ich den bau hinbekomme einfach zu wenig erfahrung im bauen

vielleicht in 1+x jahren (wie unsere politiker bei ihren wahlprognosen gerne sagen :))

werde diesen thread im auge behalten

mfg flo

JP Philippe
29.09.2002, 12:08
Sind die Rippen auch aus 1mm Balsa? Das Original hat vorne keine Aufleimer drauf?
Sind die Abmessungen Fläche und HL/SL scale?

Gerhard_Hanssmann
29.09.2002, 13:31
Hallo Jean Pierre
Die Rippen bei Toms Sukhoi sind aus 1 mm Balsa. Vorne ohne Aufleimer. Der Hauptholm ist Kiefer 5 x 2 mm.
Der Rumpf ist nach hinten verlängert, so dass eine Leitwerkshebellänge dem 2,5 fachen der Flächentiefe entspricht. Dadurch ist ein ruhiges fliegen um die Querachse möglich. Torquen geht auch einfacher. Zum Ausgleich mußte der Rumpf auch nach vorne verlängert werden. Auf den Rumpf paßt eine käufliche Kabinenhaube. Fläche und Leitwerk sind meines Wissens nach scale.
Bauplanvormerkungen bitte Michael mailen. Je nach Anzahl fertigt Michael einen neuen Plan an, oder er kopiert den vorhandenen.

Jan
29.09.2002, 23:21
@Gerhard / Michael
... ich will auch einen Plan, und wenn ich ihn mir nur an die Wand hänge... :D

Aber ganz aufgegeben habe ich es noch nicht.

JP Philippe
01.10.2002, 13:48
Und wenn ich mich jetzt anbieten würde den Plan mit CAD abzumalen und dann als dxf und pdf zur Verfügung zu stellen?

Gerhard_Hanssmann
01.10.2002, 18:07
Hallo Jean Pierre
... dann könnte ich mir durchaus vorstellen, dass Michael und Thomas dem zustimmen. Bitte etwas Geduld, bis wir uns abgestimmt haben. Michael wir auf alle Fälle den jetzigen Plan überarbeiten.
Für Holzbaufans ist die Leichtbausukhoi von Tom die richtige Herausforderung. Die Mühen werden durch beste Flugeigenschaften und ein bestechendes Flugbild belohnt.
Nach Toms Information ist an der Sukhoi nichts scale. Es ist ein Zweckmodell, das der Sukhoi sehr ähnlich ist und beste Kunstflugeigenschaften hat. Der lange Leitwerkshebelarm ist eine der größten Änderungen gegenüber dem Original.

JP Philippe
02.10.2002, 15:19
Also ich habe mal angefangen nen anderen Flieger zu malen, also mit den gleichen Konstruktionsmerkmalen, allerdings anderes Flugzeug, ein freier "Edge 540".
Jetzt interessiert mich Rumpfgeometrie(Höhe, Breite, Länge)
Flächengeometrie (Tiefe innen/aussen und Dicke in % und Profil)

Das Angebot zum malen steht aber weiterhin, habe allerdings nurnoch nächste Woche Zeit, dann wird' etwas eng..

Gerhard_Hanssmann
02.10.2002, 18:30
Hallo Jean Pierre, Michael düst grad mal wieder um die Erde. Mußt warten bis der wieder kommt. Die Maße teilt er Dir bestimmt gerne mit.

Michael Baer
06.10.2002, 12:00
Hi

bin gerade wieder nach hause gekommen, die Maße gibt's morgen, das Profil kenn ich nicht, da muß ich Tom fragen. Das Angebot mit dem CAD Plan find ich toll, wäre prima, wenn wir das irgendwie auf die Reihe kriegen!

Happy landings,

Michael

waldopepper
06.10.2002, 19:43
Hallo,

hätte auch ernsthaftes Interesse an Plan, egal ob CAD oder Skizze, Kabinenhaube und Helling....

mfg

Michael Baer
07.10.2002, 22:05
Hallo JP

kurz die gewünschten Maße: Länge des Rumpfs: 1300 mm, Cowling-Durchmesser 180 mm Rumpfhöhe Motorhaube 190 mm, geht nach hinten auf ca. 90 mm, Rumpfbreite 180 mm, die Verjüngung beginnt kurz vor der Kabinenhaube. Flächentiefe innen 395 mm aussen 235 mm, wegen des Profils muß ich Tom fragen.

Happy landings,

Michael

[ 07. Oktober 2002, 22:08: Beitrag editiert von: Michael Baer ]

JP Philippe
08.10.2002, 09:33
Danke!
Ich benutze im Moment mal ein modifiziertes E479 auf 15% Dicke bei 30% der Tiefe. Ich will unbedingt mal Depron als Material für die Rippen ausprobieren..

Gerhard_Hanssmann
08.10.2002, 22:41
Hallo Jean -Pierre, mail mir bitte Deine Adresse und Deine e-mail-Adresse.

http://www.pixum.de/members/gerhardhanssmann/f97a6884c5787fbb87a9e8b93f013099_2.jpg

Den Plan von der Sukhoi hat Jean-Pierre aufbereitet und als PDF-Datei einen Beitrag weiter unten veröffentlicht.

[ 12. Oktober 2002, 19:25: Beitrag editiert von: Gerhard_Hanssmann ]

JP Philippe
12.10.2002, 15:01
Hallo liebe Balsasparer:
Ich habe von den Jungs eine Kopie der Skizzen bekommen und sie mit CAD nachgemalt. Ist noch nicht alles fertig und vielleicht gibt es ja noch Fehler..
Plan Teil 1 (http://people.freenet.de/jpop/Rumpf.pdf)
Ausdrucken, und zusammenbappen. Gibt so lustige Marken auf den Blättern die bein Ausrichten helfen sollen.

[ 12. Oktober 2002, 15:08: Beitrag editiert von: JP Philippe ]

Schmidie
12.10.2002, 15:31
hai jp

das sieht doch super aus :) werde gleich mal meinen drucker anwerfen. immer weiter so!! :D

Gerhard_Hanssmann
12.10.2002, 16:57
Hallo
Jean-Pierre, du bist ja richtig schnell, wie Speedy Gonzales. Gut gemacht. Zum Profil: TMS 16, soll heißen Thomas Maier Spezial 16 % dick.

Gerhard_Hanssmann
12.10.2002, 17:35
Thomas Maier, der Chef von dem ganzen Projekt.
http://www.pixum.de/members/gerhard_hanssmann/fc3a9b34bd7eed6f246167e7fbf5d018_2.jpg

http://www.pixum.de/members/gerhard_hanssmann/5933da18212b685908bf4448543b8db7_2.jpg

http://www.pixum.de/members/gerhard_hanssmann/8d84ab4cde5719ab2715d1786a2fd5b7_2.jpg

http://www.pixum.de/members/gerhard_hanssmann/5bd5f297c7c916e47a0b7475c7b97ed0_2.jpg

http://www.pixum.de/members/gerhard_hanssmann/a6c9a4ae1ee0a6b084e581b4bd2c5820_2.jpg

http://www.pixum.de/members/gerhard_hanssmann/6835ab5d5fa65c118ee224c62f74d866_2.jpg

http://www.pixum.de/members/gerhard_hanssmann/ef81cd19157c5e063a3c3893ea95744d_2.jpg

Tom gibt Andreas Flugstunden. Andreas fasst sich in diesem Moment den Entschluß, diese Sukhoi zu bauen. Klaus Köhler im Hintergrund, denkt sich, sowas muß auch noch her.
Jan, Tom gibt Dir auch ne Flugstunde, wann kommst Du ...

JP Philippe
12.10.2002, 19:46
Gutgut. Ich nehme dann ein E479 mit 16% bei 30%.
Also bald kommt Teil 2 allerdings nicht so Speedy, ist aufwändiger und ich habe jetzt erstmal keine Zeit mehr. Also viel Spass beim Rumpf..
Das ist der Rohbau eines anderen Fliegers, aber auf gleichem Prinzip aufgebaut..
http://people.freenet.de/jpop/1.JPG
http://people.freenet.de/jpop/2.JPG
http://people.freenet.de/jpop/3.JPG
Der Teil da oben wiegt 53g

[ 12. Oktober 2002, 20:02: Beitrag editiert von: JP Philippe ]

Michael Baer
19.10.2002, 22:38
Hallo Leute!

Hatte Euch am 22.09. meine Motorisierung mitgeteilt. Tom hat sich für die Sukhoi für den gleichen Antrieb entschieden ( bei ihm eine "Renovierung"), doch haben Tom und sein Bruder Klaus den Antreib auf die Testbank geschnallt und dabei festgestellt, daß der Steller zu schwach ist. Ich bin mit Motormike in Kontakt und lass es Euch wissen, wenn wir uns auf einen funktionierenden Steller geeinigt haben. Der Motor bleibt auf jeden Fall drin.

Happy landings

Michael

Gerhard_Hanssmann
24.10.2002, 21:39
Hallo
Weiter gehts. Michael hat den Rumpfrücken beplankt und die Vorbereitungen für den Bau der Motorhaube getroffen.

http://www.pixum.de/members/gerhardhanssmann/31c387cc6c9dad8ddf47f28c099f7551_2.jpg

http://www.pixum.de/members/gerhardhanssmann/42592d2e70a097746ec14ed348afc7bc_2.jpg

http://www.pixum.de/members/gerhardhanssmann/9cde5529202bbf0643783b5ad0958585_2.jpg

http://www.pixum.de/members/gerhardhanssmann/fa5b579fe22e44eaeab21d0a049d156a_2.jpg

http://www.pixum.de/members/gerhardhanssmann/27b44c2be8fb46964ba62377da72d151_2.jpg

http://www.pixum.de/members/gerhardhanssmann/8999d34061d506188a50cf40f2b2b114_2.jpg

Obwohl das Hauptbaumaterial des Rumpfes nur 1 mm Balsaholz ist, hat der Rumpf jetzt schon eine erstaunliche Stabilität. In der nächsten Bilderserie wird der Bau der Motorhaube beschrieben.
Michael wird auch noch ein paar Worte zum jetzigen Baustand der Sukhoi schreiben.

Michael Baer
28.10.2002, 11:20
Hi zusammen

Wässern, biegen, einmessen, zuschneiden und das fünfzig mal. Kaum ist das geschafft, hat man eine leichte Cowling für die Su!
Der Reihe nach: Der Styroporzylinder auf den Photos oben dient als Schablone. (Auf den Photos sieht man auch den Schleifklotz, den ich der Kontur der Cowling entsprechend geformt hatte. Die Cracks kriegen das sicher auch ohne so'n Ding hin, bei mir wirds sonst nicht rund). Vorne als Motorspant wurde eine Scheibe Balsa 1,5 mm, gefertigt aus 4 Segmenten, Faser sternförmig zulaufend, festgesteckt. Darauf wurde ein 1mm Sperrholzring geklebt. Dessen Aussendurchmesser ist ca 1,5 mm geringer als der des Motorspants, der Ring hat eine Breite von 3 mm. Spant und Ring verschleifen, daß ein sauberer Übergang von Schablone zu Spant entsteht.

Um die Styroschablone kommt eine Bauchbinde aus Balsa 1mm. Die hat eine Breite von 25 mm und wird so platziert, daß die eine Hälfte unter der vorhandenen Rumpfbeplankung verschwindet, wenn man die Schablone am späteren Einbauort fixiert und man die vordere Hälfte zur Verfügung hat, um die Cowlingstreifen anzukleben. Auf der Balsabauchbinde die vorhandene Rumpfbeplankung exakt anzeichnen und dann die Styroporschablone wieder vom Rumpf abnehmen. Und dann kann's losgehen, wie eingangs beschrieben. Die Cowling-Streifen sind aus 1,5 mm Balsa und werden entsprechend der Schablone gebogen, zugeschnitten und mit Sekundenkleber verklebt. Als Anschlag gilt die angezeichnete Linie der Rumpfbeplankung. Begnadete Mathematiker errechnen sicher die die Segment-Umrisse, ich hab's nach der TLAR Methode gemacht. Die macht eventuell etwas mehr Arbeit, ist aber schlußendlich genau genug.
Bei mir hat das gestern Nacht ca viereinhalb Stunden gedauert, das Ergebnis wiegt fünfzehn Gramm, sieht prima aus und wird gleich sauber verschliffen. Gerhard macht bestimmt ein paar Bilder für Euch. Das Teil wird eingebaut, wenn Getriebe- und Motoreinbau vorbereitet sind.
Übrigens: Die Styroschablone hab ich mit Frischhaltefolie überzogen, sonst ist sie weggefressen, bevor die Cowling fertig ist.

Always happy landings

Michael

[ 28. Oktober 2002, 18:41: Beitrag editiert von: Michael Baer ]

Gerhard_Hanssmann
28.10.2002, 12:20
Hallo Michael
:confused: hat sich die Styroschablone in Nichts aufgelöst ? :confused: :confused:
Die brauch ich doch noch ! ;)

Michael Baer
28.10.2002, 13:11
Gerhard, entspann Dich! Ich hab die Schablone noch am Stück! Kann ich Dir aber nur überlassen, wenn ich's schriftlich von Dir kriege, daß Du keine Speichenräder an Deine Su baust, sondern zum Flugzeug passende Räder! :D :D :D

Happy landings

Michael

Gerhard_Hanssmann
28.10.2002, 20:46
Hallo
Hier wird beschrieben, wie Michael Obstschalen herstellt. Zeitbedarf ca. 4 Stunden.
Nr.1

http://www.pixum.de/members/gerhardhanssmann/4fa7a4e6edcbfa5184c67dc86b401be0_2.jpg

Nr.2

http://www.pixum.de/members/gerhardhanssmann/63294848f2d0647a183c031fd4eeb516_2.jpg

Nr.3

http://www.pixum.de/members/gerhardhanssmann/d3ca22d2eb7ce214e98dc82b25d4fc0f_2.jpg

Nr.4

http://www.pixum.de/members/gerhardhanssmann/b1506d4e4ad08ed41b230d1cf8e95b5e_2.jpg

Fertig ist die Motorhaube bis auf den Motorspant und einige Versteifungen in der Innenseite. Michael schreibt noch etwas Text zu den Bildern.
Tolle Arbeit, Michael.


Thomas Maier hat ein 41 g leichtes Stirnradgetriebe für 1:4 bis 1:8 gebaut, bei dem die Abtriebswelle in weitem Abstand 2 - fach kugelgelagert ist. Durch einfaches Auswechseln des Motorritzels mit dem Abzieher von Andreas Maier kann die Untersetzung leicht abgeändert werden.

http://www.pixum.de/members/gerhard_hanssmann/27ef7b47ab5f3c82771e9ad9d3df0ffa_2.jpg

Der Getriebekopf ist von einem Wedico-Getriebe.

http://www.pixum.de/members/gerhard_hanssmann/f225fd2d99b1b773cb44282b7fedcfbc_2.jpg

Rückseite mit Lagerhalterung für das Kugellager der Abtriebswelle.

http://www.pixum.de/members/gerhard_hanssmann/7c97ee25ed6e01242de99f6e817f62a4_2.jpg

http://www.pixum.de/members/gerhard_hanssmann/6b8e218778a607718bed6412f48761a7_2.jpg

Fertig aufgebautes Getriebe.
Durch das Langloch bei der Motorbefestigung kann der Wellenabstand beim Wechseln von 1:4 in ca. 0,1 er Schritten bis 1:8, leicht eingestellt werden. Damit ist eine ideale Anpassung der Drehzahl an 17 bis 18 Zollluftschrauben möglich.
Mit den Kunstoffschrauben wird die Motorgetriebe-Einheit am Motorspant befestigt.
Die Ritzel sind von GM-Graupner.

[ 04. Dezember 2002, 11:23: Beitrag editiert von: Gerhard_Hanssmann ]

Michael Baer
28.10.2002, 22:20
Ganz kurz ein paar Worte zu Gerhards Bildern:

Das grundsätzliche Bauprinzip habe ich heute morgen schon beschrieben. Die "Bauchbinde" aus Balsa ist in Bild 1 dargestellt aus Krepp, mit entsprechender Markierung der Motorhaubenbeplankung. Auf der Stirnseite wird der Motorspant mit aufgeklebtem Sperrholzring fixiert. Die Cowling-Beplankung ist dann eine Fleißarbeit. Zu Bild 3: Um der Cowling die nötige Stabilität zu geben, werden (in den Maßen abhängig vom Getriebe) noch senkrechte und wagrechte Versteifungen eingebaut werden. Zu 4: Vor dem Verschleifen sah die Haube noch etwas rustikaler aus, die Schleifarbeiten haben auch die üppigen 1,5 mm auf unsere Standardstärke von 1 mm schrumpfen lassen. Der Motorspant wird natürlich noch mit Sperrholz verstärkt werden, um den Antrieb entsprechend aufnehmen zu können.

Happy landings

Michael

[ 28. Oktober 2002, 22:22: Beitrag editiert von: Michael Baer ]

Gerhard_Hanssmann
16.11.2002, 18:01
Heute war wieder Sukhoiflugtag. Tom hat an seiner Sukhoi folgende Änderungen durchgeführt: deutlich vergrößertes Seitenruder mit vergrößertem Ausschlag Vergrößerung des Querruders. Es beginnt 10 cm von der Rumpfwand entfernt neuer Akku GP 3300 Damit kann die Sukhoi nicht nur atemberaubenden Kunstflug exerzieren, sondern auch funflyern, torquen, hoovern. Von den Ruderausschlägen mach ich ein Bild. Man glaubt das nicht. Jetzt stolpert die Sukhoi bei entsprechenden Ruderausschlägen förmlich über die Fläche.
Mit dem GP 3300 hat Tom nun ein Flugvergnügen von über 12 min Kunstflug.
Mit meinem Antrieb in lila werd ich da wohl gar nicht mehr zum Landen kommen.
Wenn ich hier nicht soviel schreiben würde, könnte meine Sukhoi auch bald fliegen.

@Jan, das Getriebe ist stabil. Wenn Du das in der Hand hälts, läßt sich da nicht viel verbiegen. Dass der Motor an dem als Obstschale ausgebildeten Motorspant hält, ist schon eher verwunderlich. Aber es hält auch die Drehmomente aus, die aufgrund der Richtungsänderung des Drehimpulses der 18 Zoll Luftschraube auftreten, aus.

Michael Baer
17.11.2002, 20:07
Hi zusammen,

meine schöne Cowling als "Obstschale" zu bezeichnen, ist ja schon ganz schön gewagt!! Die Stabilität wird kein Problem mehr sein, wenn die senkrechten und wagrechten Verstärkungen eingebaut sind. Die nächsten Tage komm ich nicht zum Bauen, da muß ich arbeiten, Bilder von den Verstärkungen wird's wohl Mitte nächster Woche geben, dann wird niemand mehr von Obstschalen reden, sondern nur noch von der ultimativen Leichtbaucowling schwärmen!! Bis dann,

Happy landings,

Michael

Gerhard_Hanssmann
03.12.2002, 20:23
Es geht weiter mit der Sukhoi von Michael

Die Motorhaube mit Sperrholzverstärkungen und Balsaholzverstrebungen mit dem eingebauten Motor mit Eigenbaugetriebe. Nun kann man sich vorstellen, dass die Motorhaube stabil genug ist.
http://www.pixum.de/members/gerhardhanssmann/0b8c62a1167bc4b318cdc8d6dcf0f1f5_2.jpg

http://www.pixum.de/members/gerhardhanssmann/01be02d49abf57e9a6be449be6f001d0_2.jpg

http://www.pixum.de/members/gerhardhanssmann/eebe2ac6ac4db502b309d203cd46c421_2.jpg

http://www.pixum.de/members/gerhardhanssmann/87465ea75c0cf478effc67c55480581f_2.jpg

http://www.pixum.de/members/gerhardhanssmann/9e45d7b2ffb4fda188a696044d905b71_2.jpg

Die Akkuaufnahme in der Tragfläche.

Gerhard_Hanssmann
03.12.2002, 20:29
Die fast fertige Sukhoi im Rohbau

http://www.pixum.de/members/gerhardhanssmann/fd64cb68a371ad83d414089ea0940507_2.jpg

http://www.pixum.de/members/gerhardhanssmann/107f2e65ba58fb1cd0182e959e9a4662_2.jpg

Jessica sitzt ganz erwartungsvoll hinter der Sukhoi und wartet auf ihren ersten Internetauftritt.

Gerhard_Hanssmann
16.12.2002, 20:46
Michael hat weitergebaut.
http://www.pixum.de/members/gerhardhanssmann/b1a7edf143dd2e8a47565323fd51afbb_2.jpg

angeklebte Motorhaube mit Übergägen.

http://www.pixum.de/members/gerhardhanssmann/09eb3810f5642bf263d2b94b5717dff7_2.jpg

http://www.pixum.de/members/gerhardhanssmann/251c35d5f11a4052f6f417527679a8f3_2.jpg

Die dreieckförmige Öffnung ist die Wartungsklappe. Hier wird auch der Akku eingeschoben.

http://www.pixum.de/members/gerhardhanssmann/bae30f2aae56970190c8c7708c06fee4_2.jpg

http://www.pixum.de/members/gerhardhanssmann/4c1e59b6a5b9df3973d37680ea4a5d70_2.jpg

Akkuschacht in der Mitte der Tragfläche

http://www.pixum.de/members/gerhardhanssmann/a5ce422bc6f70aaeb55c80fcc100b605_2.jpg

Kabinenhaube und Balsaverkleidungen

http://www.pixum.de/members/gerhardhanssmann/9eb537f5f559358ee3ff87c9d2f17690_2.jpg

Höhenruderservos C 261 2 Stück

http://www.pixum.de/members/gerhardhanssmann/d026663289e209d3559193384adcc335_2.jpg

Seitenruderservo im Rumpfboden

Gerhard_Hanssmann
17.01.2003, 20:24
Weiter gehts mit Michaels Sukhoi

http://www.pixum.de/members/gerhardhanssmann/1c54f100826f14f2f28fc5b3ef565534_2.jpg

Beplankung zwischen Seitenleitwerk und Höhenleitwerk

http://www.pixum.de/members/gerhardhanssmann/c8bebace43254132d9a5cbb57fb837a5_2.jpg

fertig

http://www.pixum.de/members/gerhardhanssmann/22e76d6e3f596b6fa38de52df1a3402b_2.jpg

http://www.pixum.de/members/gerhardhanssmann/4484f3c06cf63e74ccf68cde48beb55d_2.jpg

Querruder mit einigen T-Verstrebungen. Masse 9 g.

http://www.pixum.de/members/gerhardhanssmann/530e09bf8af9275bc0edb128006a28a0_2.jpg

Verlängerung der Flächenschraube

http://www.pixum.de/members/gerhardhanssmann/5aefb7f6a01cd77669ea0ee9dfcb2168_2.jpg

Wartungsklappe mit Ölkühler

http://www.pixum.de/members/gerhardhanssmann/358aed517167017a29a3c76698de6782_2.jpg

Befestigung: Folienscharnier und Druckknopf

Michael wird auch noch ein paar Worte dazu schreiben.

[ 17. Januar 2003, 20:51: Beitrag editiert von: Gerhard_Hanssmann ]

Gerhard_Hanssmann
17.01.2003, 20:34
http://hans-peter.schaeuffele.bei.t-online.de/Bilder/ghsd2.jpg

Das is er, der Michael Baer. Hier bei seiner Lieblingsbeschäftigung: das Lästern über Speichenräder

Michael Baer
17.01.2003, 21:31
Hallo Leute

unter einen Oldtimer passen und gehören diese Speichenräder zweifellos! Es wäre ja ein grober Stilbruch, wenn eine Etrich Taube, eine Fokker oder eine Bleriot mit Ballonreifen ausgerüstet würde! Speichenräder gehören nun mal zu der Pionierzeit der Fliegerei genauso wie Umlaufmotoren, offene Cockpits, wenig Instrumente in selbigen und stoffbespannte Tragflächen!

Zu einer Sukhoi 31, die Gerhard gerade baut, gehören sie allerdings nicht. Trotzdem will er Speichenräder hinbauen, nur um etwa 3-5 Gramm zu sparen.

Das kann er ja auch ruhig tun, ist ja sein Flugzeug! Ich glaube jedoch an den Fortschritt der Technik und hab ihm deshalb geraten, v e r n ü n f t i g e Räder an den Flieger zu bauen, um das vorbildgetreue Aussehen nicht leiden zu lassen. Die Räder sind bei den Su 31-Originalen öfters ohne Verkleidung zu sehen und diese Fahrwerke gehören mit zum Su 31 typischen Charakter den ich Gerhard gerne erhalten möchte!

Was meint ihr denn alle zu diesem Thema????

Happy landings

Michael

Michael Baer
17.01.2003, 21:46
Zum eigentlichen Thema will ich auch noch ein paar Worte verlieren: Die Rumpfrücken-Beplankung ist eine rechte Pfriemelei. Ich hab ja immer noch fest vor, nach Fertigstellung meiner Su den Plan vernünftig zu zeichnen, da sind dann Schablonenzeichnungen für diese Teile dabei, dann geht es doch deutlich schneller.

Der Ölkühler ist primär aus optischen Gründen entstanden (Tom hat ihn nicht) und dient nebenbei als Schließmechanismus für die Klappe an der Rumpfunterseite vorne zum Akkuwechsel.

Die Flächenschrauben sind deshalb verlängert, weil ich keine Schrauben bekommen habe, die lange genug sind, um vom Flächenhalterungsgewinde bis an den Rumpfboden der Su zu reichen. Ich habe sie mit 1,5 mm angebohrt und ein Stück 2 mm Gewindestange als Verbinder reingedreht, das ganze ist mit Sekunde gesichert.

Happy landings

Michael

Warp seven
18.01.2003, 15:33
Hallo.

Speichenräder ??? Bitte nicht. In diesem Punkt teile ich die Meinung von Michael Baer.

Schon mal an einen freitragenden Rumpfrücken gedacht? Siehe Bau-nr. 17. Nur so eine Idee, möglicherweise ist die Su auch zu groß dafür.

Hier ist noch eine schöne Su, die hat auch keine Speichenräder.

Su-26 d http://www.avsource1.com/pics/su261.jpg (http://www.avsource1.com/pics/su26.jpg) auf das Bild klicken.

Homepage : http://www.jens-arndt.de/warpseven/pic_ver/ver058s.jpg (http://www.warp-seven.de.vu) alle Baunr.17-Bilder : http://www.jens-arndt.de/warpseven/03-baunr._17-1/cam046s.jpg (http://www.pixum.de/viewalbum/?id=629008) Mit freundlichen Grüßen Warp seven

Gerhard_Hanssmann
26.01.2003, 12:33
Zitat von Michael:

"Hallo Gerhard,

was meinen Piloten betrifft, da hab ich keine Probleme! Pilotennachwuchs zu produzieren, das macht Spaß [breites Grinsen] [breites Grinsen] [breites Grinsen]

Happy landings

Michael "

Lieber Michael, der Pilot ist bemalt und hat eine Mütze bekommen. Weißt Du nicht, dass ein Pilot auch einen Steuerknüppel braucht. Ich hab im gleich einen gegeben, ein Lenkrad.
Die Mütze ist fest mit dem Kopf verklebt, kann nicht mehr entfernt werden. Die Ledermütze brauchst Du jetzt nicht mehr und der Kopfhöhrer ist zu klein. :confused:

Der Pilot bringt 8 g auf die Waage bei 13 cm Höhe !

http://www.pixum.de/members/gerhardhanssmann/6a6db1de337250d1445ce74944efc997_2.jpg

Dix
27.01.2003, 16:23
:eek: !!! Über so viel Geschick und Ausdauer kann man nur neidisch sein. Aber Michael, es sei Dir gegönnt!

Wie hast Du denn die Nylonschraube verlängert? Der Kunststoff läßt sich doch garnicht oder nur widerwillig kleben!?

[ 27. Januar 2003, 16:24: Beitrag editiert von: Dix ]

Michael Baer
27.01.2003, 23:22
Hallo Dix

ich habe die Schrauben und die Verlängerungsteile jeweils mittig mit einem 1,5er Bohrer ca 10mm angebohrt. Dann hab ich das Gewinde einer Löthülse reingedreht, dabei schneidet sich das Gewinde. Den Hülsenteil hab ich abgeknipst und das Gewindeteil zur Verschraubung der beiden Nylonteile verwendet. Gesichert hab ich das mit dickem Sekundenkleber und etwas Aktivatorspray.

@ Gerhard: Der Pilot hat schon einen OP Termin in einer Speichenräder Entfernungs Fachklinik! Da hab ich Deinen SD auch schon angemeldet! Brauchst Dir keine Sorgen zu machen, das kriegen wir in den Griff :D :D :D

Happy landings

Michael

Gerhard_Hanssmann
08.02.2003, 19:16
Hier unser Leichtbaumeister Thomas Maier, mit seinem Leichtbaulastenschlepper. Inhalt: Sukhoi, Boeing, Tiger Moth, Spitfire, ...zusammen ca. 9 m Spannweite und ca. 6,5 kg Gesamtmasse !!!

http://www.pixum.de/members/gerhardhanssmann/cfb38e75c59c756130ca60bfafb11690_2.jpg

Warp seven
23.02.2003, 22:57
Hallo.

Nun hat mich das Minimal-Gewichts-Fieber scheinbar doch noch erwischt. Das ist ein Höhenleitwerk für eine Baunummer 17 „light“. Ich wollte einfach wissen ob ich es draufhabe ... 69 Einzelteile mit einer Gesamtmasse von 12 Gramm innerhalb von vier Tagen ...

cam259 http://www.pixum.de/members/tenwarp/55c64e5439a333251c89655364b3f18a_2.jpg

Also wenn ich einen Hut hätte, würde ich ihn ziehen, langsam und feierlich. Ganze Flugzeuge in dieser Bauweise erstellen, also das ist ein Gedanke an den man sich erst mal langsam gewöhnen muß. Nun kann ich mir einen Begriff davon machen was das für eine Leistung ist, so ein Leichtbau.

Also, Hut ab. Meine Hochachtung.

Eine kleine Frage : Aus wie vielen Einzelteilen besteht die Su-31 ?
Hat das mal jemand gezählt ?

Mit freundlichen Grüßen Warp seven

Nachtrag :

Das Leitwerk hat außen herum und am Scharnier 5 x 3 und 5 x 4 mm "Massivstreben". Der Rest ist 1,5 mm, auch die Doppel-T-Profile in der Mitte. Ich könnte bei einem weiteren HLW noch etwa 2 Gramm einsparen, weil ich nun weiß wo das belastbare Material hingehört.

Bild-68 http://www.pixum.de/members/tenwarp/38fdf34f8336a5468317480e2a331ed2_2.jpg

Also in der Summe etwa 600 Teile ...

mfG ws

[ 28. Februar 2003, 22:16: Beitrag editiert von: Warp seven ]

Gerhard_Hanssmann
24.02.2003, 17:26
Hallo Jens
Wie ist deinHöhenleitwerk aufgebaut. Massivstreben oder Doppel - T - Träger ?

Hab bei meiner Sukhoi etwas gezählt und hochgerechnet:
2 Querruder 84 Teile
Wartungsklappe: 21 Teile
Fläche mit Akkuschacht: ca. 200 Teile
Motorhaube: 62 Teile
Rumpf: ca. 22o Teile
usw

Gerhard_Hanssmann
28.02.2003, 19:13
Michael ist mit dem Rohbau fertig. Nun wird bespammt.

http://www.pixum.de/members/gerhardhanssmann/5c3ba06c6d3730e7a6dc839015265d7c_2.jpg

Pilot selbst gemacht. Gewicht ... g.

http://www.pixum.de/members/gerhardhanssmann/c6a038b2879b7314b1d7edbe5a18d503_2.jpg

http://www.pixum.de/members/gerhardhanssmann/919ed8a96f1e8bb080a17ce76f729df0_2.jpg



http://www.pixum.de/members/gerhardhanssmann/80ef284d8cd4cd34945a8500d8845af0_2.jpg

Kupferlackverkabelung

http://www.pixum.de/members/gerhardhanssmann/3a1c46c59bec9a2d38c7452352011099_2.jpg

http://www.pixum.de/members/gerhardhanssmann/61911607b4e7beb4eccb35aa89d8ef4f_2.jpg

Fahrwerk

http://www.pixum.de/members/gerhardhanssmann/8b5ab304b7d8b1c1218c858c0cdd4a3c_2.jpg

Die nächsten Bilder sind vom fertigen Modell.
.
.
.
http://www.rc-network.de/upload/1050577967.jpg

[ 17. April 2003, 13:13: Beitrag editiert von: Gerhard_Hanssmann ]

Gerhard_Hanssmann
08.03.2003, 08:21
Leitwerke und Fläche sind schon bestpannt. Nun ist der Rumpf in Arbeit.
Presse und Fernsehen sind schon für den Erstflug bestellt.
Leider ist der Motor zum Überarbeiten beim Hersteller.
Bald besteht die Sukhoikunstflugstaffel der Wangener Linde bei Göppingen aus 2 SU 31.

http://www.pixum.de/members/gerhardhanssmann/e9b4f30220fe14eeb1f0e602c327900d_2.jpg

Damit der Michael wieder was zu lästern hat:
Der Pilot schaut zu, wie aus einem Speichenrad mit dem RCN-Button als Katalysator ein Ballonrad mutiert. :)

[ 08. März 2003, 08:31: Beitrag editiert von: Gerhard_Hanssmann ]

Gerhard_Hanssmann
12.03.2003, 17:51
Hier die Ergebnisse


http://www.rc-network.de/upload/1047669435.jpg

Pilot mit nur 16 g. Eine fabelhafte Leistung von Michael.




Heute Abend wird der Rumpf bespannt und morgen das Leitwerk mit dem Rumpf verklebt.

[ 16. April 2003, 16:19: Beitrag editiert von: Gerhard_Hanssmann ]

Warp seven
12.03.2003, 20:00
Hallo, entschuldige daß ich mich schon wieder einmische, aber bis jetzt hatte ich geglaubt daß das Leitwerk verschraubt wird :

http://www.pixum.de/members/gerhard_hanssmann/123426008ad861925a6b40f668f88a50_2.jpg

Planänderung ???

mfG Warp seven

Michael Baer
12.03.2003, 21:04
Hi Warp seven!

Tom hat das Leitwerk abnehmbar gestaltet, um die Maschine transportfreundlich zu gestalten. In seinem Anhänger würde der Rumpf mit fest angebautem Leitwerk zuviel Platz wegnehmen (siehe oben). Ich habe mich für ein fest montiertes Leitwerk entschieden, weil ich's für leichter zu bauen halte und weil ich ein anderes Transportmittel nutze.

Happy landings

Michael

Gerhard_Hanssmann
08.04.2003, 19:10
Der fast fertiggestellte Rumpf

http://www.rc-network.de/upload/1049821385.jpg

Mit Ballonreifen

http://www.rc-network.de/upload/1049821445.jpg

und die fertige Fläche

http://www.rc-network.de/upload/1049821508.jpg

Probleme machen uns noch die durch die Hebelverhältnisse stark übersetzten Ruderbewegungen des Querruders, die beim Ripmax SD 150 ruckeliger als beim C 261 sind.

Gerhard_Hanssmann
11.04.2003, 21:10
Michael Baer mit seinem SU Antrieb.

http://www.rc-network.de/upload/1050087660.jpg

Den Kontronik FUN 480-33 mit dem Eigenbaugetriebe 1 : ?? ( Michael schreibs dazu) an 8 Zellen mit Aeronaut 18 x 11 Cam Carbon und 62 mm Dreiblattmittelstück haben wir heute vermessen:

8,2 V; 39,6 A; 324W; 3190/min; 14,6 m/s; 2200g; 6,8 g/W.

Halbgas zum Torquen:
8,6V; 26A; 225W; 2870/min; 1600g.

Alles wie erwartet und von Motormike abgeschätzt.
Das verspricht Leistung pur und sehr lange Flugzeiten.

http://www.rc-network.de/upload/1050088091.jpg

http://www.rc-network.de/upload/1050088123.jpg

Der kleine neben dem Bär Michael Baer bin ich

http://www.rc-network.de/upload/1050088158.jpg

Gerhard_Hanssmann
15.04.2003, 20:50
Die bis auf letzte Designarbeiten fertiggestellte Sukhoi

http://www.rc-network.de/upload/1050432346.jpg

http://www.rc-network.de/upload/1050432394.jpg

http://www.rc-network.de/upload/1050432432.jpg

http://www.rc-network.de/upload/1050432472.jpg

http://www.rc-network.de/upload/1050432518.jpg

http://www.rc-network.de/upload/1050432562.jpg

http://www.rc-network.de/upload/1050432603.jpg

Gerhard_Hanssmann
15.04.2003, 20:54
Unser Fluggelände nach den fast abgeschlossenen Bauarbeiten am 15.4.03 gegen 19 Uhr 45.

http://www.rc-network.de/upload/1050433017.jpg
http://www.rc-network.de/upload/1050432870.jpg

[ 15. April 2003, 20:57: Beitrag editiert von: Gerhard_Hanssmann ]

Gerhard_Hanssmann
15.04.2003, 21:07
Der Erstflug der Sukhoi von Michael nach einer Bauzeit von ca. 3/4 Jahr.
Nach aussen zeigt er keine Aufregung, wie ein richtiger Profi.
http://www.rc-network.de/upload/1050433244.jpg

Die Ersten Höhenmeter ohne Probleme.

http://www.rc-network.de/upload/1050433349.jpg

http://www.rc-network.de/upload/1050433383.jpg

Perfekerter Landeanflug mit sicherer Landung.

http://www.rc-network.de/upload/1050433427.jpg

Michael mit seinem Sohn nach dem Erstflug.

http://www.rc-network.de/upload/1050433511.jpg

Gratulation für die Planung, Baudurchführung und Flugkönnen.

Gerhard_Hanssmann
15.04.2003, 21:11
der in höchstem Maße zufriedene Michael baut seine SU auseinander.

http://www.rc-network.de/upload/1050433733.jpg

Regler mit BEC für 5 Servos lauwarm, Motor nach der kurzen Flugzeit keine Temperaturprobleme.

http://www.rc-network.de/upload/1050433804.jpg

Flugleistung perfekt.

[ 30. April 2003, 11:03: Beitrag editiert von: Gerhard_Hanssmann ]

Michael Baer
16.04.2003, 01:55
Hallo Leute,

heute hätte es eine Flex gebraucht, um mir das Grinsen aus dem Gesicht zu schneiden!

Geplant war ein Reichweiten Check mit der wagen Option, noch einen Erstflug dranzuhängen.

Wir hatten recht windiges Wetter und erst als die Sonne heute abend schon halb hinter dem Horizont verschwunden war, flaute der Wind ab. Den Reichweitencheck hatte die Su bestanden, die Motorbremse wurde deaktiviert und die Ruder wurden ein letztes Mal gecheckt. Schön ist sie geflogen! Wir werden hoffentlich noch viel Spaß miteinander haben, die Su und ich!

Ich hab nur einen Flug gemacht heute abend, dann ging die Landebahn-Befeuerung aus, aber schon bei diesem Flug wurde klar:

Tom Maier ist mit der Konstruktion dieser Su 31 ein Wurf gelungen! Die Maschine ist schon was besonderes. Ich find's auch prima, daß Tom
mich beim Nachbau unterstützt hat, die Flächen-Helling und diverse Schablonen haben den Bau leichter gemacht, und
die vielen Tipps haben mir sehr geholfen. Alleine denkt man da oft in die falsche Richtung oder zu kompliziert und da sind seine Ratschläge Gold wert!

Danke Tom!!!!

Gerhard hat mich auch prima unterstützt! Ich denke, ein guter Teil der SU war mal in seiner Werkstatt, bevor er Teil meiner Su wurde:
haste mal ein Schräubchen,haste Klettband, haste Loctite, kannst Du mir von der Messe Schrumpfschlauch und Akkus mitbringen, wenn Du sowieso Servos bestellst, kannst Du für mich welche mitbestellen, was brauch ich für einen Spinner, wo krieg ich ein Dreiblatt-Mittelstück her, mir fehlt gerade dieses oder jenes, kannst Du mir mal helfen!

Er war immer mit Material, Rat und Tat zur Stelle. Echt super!!!

Jetzt hoffe ich auf die Osterferien, daß Gerhard seine Su bald in die Luft bekommt! Also Gerhard hau rein!!

Demnächst folgt bei meiner Su noch das Finish, wir werden dann einige Bilder hier reinstellen.

Und wenn sie dann fertig ist, die SU, dann versuch ich mal, den Plan für das Teil fertigzustellen.

Happy landings

Michael

[ 16. April 2003, 01:58: Beitrag editiert von: Michael Baer ]

Gast_56
16.04.2003, 07:41
Hallo Michael,

herzlichen Glückwunsch zum gelungenen Erstflug!! :)

Welche Servos sind letztendlich zum Einsatz gekommen? Irgendwo las ich, daß ihr Probleme mit den SD150 hattet/habt?!

Gruß
Heiko

Michael Baer
16.04.2003, 15:48
Hallo Heiko,

dankeschön für die Glückwünsche! In den Querrudern habe ich jetzt die FS 40 pico von Robbe drin. Ich denke die sind baugleich mit den SD 150, aber sie laufen ruhiger. Vielleicht gibt's da eine gewisse Streubreite in der Herstellung. Gerhard hat auch SD 150, die zufriedenstellend arbeiten. Ich werde die SD 150 gemäß Rücksprache mit Ripmax einschicken, und werde das Ergebnis dann mitteilen. Im Leitwerk sind 3 Graupner C 261 für Seite und zweimal für Höhe drin. Das war schon immer so geplant.

Die technischen Daten der SU werde ich demnächst, wenn die Maschine fertig eingeflogen ist, hier reinstellen, gewogen hab ich sie auch noch nicht, sie liegt wohl irgendwo um die 1600 Gramm.

Happy landings,

Michael

[ 16. April 2003, 15:52: Beitrag editiert von: Michael Baer ]

Schmidie
16.04.2003, 19:54
glückwunsch michael!!!

wenn du zeit hast poste doch noch mal als übersicht die daten... gewicht schub und so sachen :)

und zum plan fertig machen kann ich nur sagen: JA BITTE!!!! damit würdest du einigen nen riesen gefallen tun! mir natürlich auch ;)

ich hatte auch schon überlegt eine zu bauen... allerdings etwas kleiner. so mini diablotin grösse. dann sollte es dem 480-33 auch beim torkeln nicht übel werden :D weil so extrem leichtbau, das ist nichts für meine groben finger :(

Michael Baer
16.04.2003, 22:08
Hallo Schmidie

die Daten kommen nach Ostern (ist ja nicht mehr so lange!) Inzwischen ist auch ein Spinner montiert, die Auslaßlamellen seitlich an der Cowling sind in Arbeit und dann bekommt die SU auch noch Auspuffrohre und das FedEx finish das auf Seite 6 am Original zu sehen ist.

Und der Plan wird kommen, ich setz mich da mit Tom zusammen, dann werden wir das schon auf die Reihe kriegen!

Bau die SU ruhig mit 160 cm Spannweite, ich hab auch große Pfoten, das geht aber trotzdem gut. Es ist halt zeitaufwendig, aber es lohnt sich. So ein Ding gibt's halt nirgends zu kaufen!!

Frohe Ostern

happy landings

Michael

Warp seven
17.04.2003, 17:21
Hallo.

Herzlichen Glückwunsch zum gelungenen Erstflug.

mfG Warp seven

Hans-Peter Schäuffele
17.04.2003, 23:58
Hallo User,

dank dem Bericht von Wolfgang Herzog habe ich den Funflyer (ähnlich Sukhoi) nachgebaut mit 900 mm Spannweite. Gewicht geringer dank Balsa in T-Konstruktion bzw. L-Bauweise. Verwendung von Birkensperholz mit nur 2mm, lediglich der Kieferholm ist mit 5x3 mm geblieben. Der gesamte Baukörper wird nach Planung bespannt mit Oracoverlight mit Servo´s (es fehlt: Motor mit Getriebe und Luftschraube/ Spinner), Steller,Akku) etwa 450 g wiegen. Geflogen wird mit acht Zellen, voraussichtlich Sanyo 1700 AUP. Nachträglich hätte ich noch grob 50 bis 60 g sparen können, habe einfach zu stabil gebaut.
Habe Bau fototechnisch dokumentiert, denke, im Magazin könnte demnächst ein Bericht stehen ( Voraussetzung: Genehmigung der rc-network-Macher))
Vielleicht kann der eine oder andere dank Tipp´s besser bauen wie ich.
http://hans-peter.schaeuffele.bei.t-online.de/Bilder/Rohbau4.jpg

Viel Hilfe beim Bau habe ich durch Gerhard Hanssmann, der mich mit viel Rat unterstützt.

Hans-Peter

Jan
18.04.2003, 11:36
Ganz herzlichen Glückwunsch zum Erstflug auch von mir! Ich bin schon sehr gespannt. Erst mal schönen Skiurlaub. Freue mich auf gemeinsame Zweit- und Drittflüge.

Jan
18.04.2003, 11:40
@Hans-Peter
hübscher kleiner Flieger. Wirkt wie eine Art Mini-SD, oder? Hast Du das SD-Profil genommen?

Wann wird der fertig sein?

misi
18.04.2003, 11:58
Jan!

das ist ein 3dpmini!

http://www.rclineforum.de/forum/thread.php?threadid=9304&sid=895c4041cdbe99619f59 20f95ef31a3f (http://www.rclineforum.de/forum/thread.php?threadid=9304&sid=895c4041cdbe99619f5920f95ef31a3f)

der Flieger den ich in den USA geflogen bin....

schau mal in den Beitrag rein....sind schon ganz viele gebaut wurden

Wolfram hat eine Elektroversion(aber immer noch nicht fertig)....

Das Teil fliegt sehr sauber und exakt trotz nur 80cm Spannweite, dass ist, was wirklich Spass macht daran.
Durfte auch mal eine 2x2m Maschine fliegen und der 3dpmini verhält sich haargenau gleich beim Fliegen. Nur die Grösse unterscheidet sich eben.

Power ist dank eines 4ccm Motors mehr als genug vorhanden(da ham die Rentner immer gestaunt).
Torquen geht auch, wenn der Schwerpunkt stimmt.

Hab auch 2 Videos dazu, wenn Du mal sehen willst.

Viele Grüße

Micha

P.S.: muss meinen endlich wieder zusammenbauen und fliegne

[ 18. April 2003, 12:06: Beitrag editiert von: misi ]

Hans-Peter Schäuffele
18.04.2003, 13:01
Hallo Jan,

misi hat recht, das wird ein 3dpmini mit 90 cm Spannweite. Angeregt wurde ich zu dem Bau durch Wolfgang Herzog, der mit seinem Bericht wertvolle Anregungen gibt.
Ich schreibe gerade an eienm Baubericht für´s Forum, den ich den Machern von rc-network zusende, wenn ich fertiggebaut habe.
Jan, die Linde wartet auf Dich, die Bagger sind weg, Deine Kid´s finden aber noch genügend Stellen, für ihre "Kleiderpflege"!

Hans-Peter

Michael Baer
02.05.2003, 17:59
Hallo zusammen

Hier kurz ein paar Daten zu meiner Sukhoi:

Spannweite: 159.5 cm
Länge: 149.5 cm
Abfluggewicht: 1675 gr

Motor: Kontronik Fun 480-33
Getriebe: Eigenbau 6.8 : 1 Design Tom Maier
Regler: Hacker Master 70 3P
Akku: 8 Zellen
Luftschraube: Dreiblatt Aeronaut 18 x 11 mit 62 mm Dreiblatt Mittelstück
Empfänger: ACT DSQ 8
Servos: 2 x Robbe FS 40 pico für Quer, 2 x C 261 für Höhe und 1 x C 261 für Seite

Der Antrieb zieht bei Vollgas 39,6 A , dreht die Luftschraube dabei mit 3190 U/min und liefert einen Schub von 2200 gr. Bei einem Schub von 1600 gr dreht die Luftschraube mit 2870 U/min und der Motor zieht 26 A.

[ 04. Mai 2003, 00:26: Beitrag editiert von: Michael Baer ]

Gerhard_Hanssmann
04.05.2003, 21:26
Michaelhat seine SU dem Jan vorgestellt:

http://www.rc-network.de/upload/1052076178.jpg

http://www.rc-network.de/upload/1052076211.jpg

http://www.rc-network.de/upload/1052076253.jpg

http://www.rc-network.de/upload/1052076293.jpg

http://www.rc-network.de/upload/1052076325.jpg

Ein toller Flugtag.

Jan
04.05.2003, 23:24
Ein toller Flugtag.
Jau!!!!! :)

[ 04. Mai 2003, 23:39: Beitrag editiert von: Schultze-Melling ]

Michael Baer
17.05.2003, 13:22
hallo Leute,

Heute kurz einen kurzen Update zu meiner Sukhoi:

Die Maschine hat jetzt 15 Flüge auf dem Buckel. Dabei hat sich herausgestellt, daß die 5 mm Kohleröhrchen als Hauptfahrwerk etwas schwach dimensioniert sind (zumindest beim Abfluggewicht meiner SU). Ich habe die Kohlerohre gegen 6mm Rohre ausgewechselt.
Die Räder sind mit kleinen Scheiben, die in die Radachse verschraubt werden, gesichert. Die Befestigungsschräubchen hab ich durch etwas robustere Exemplare ersetzt (Da hat's vor der Modifikation bei der Landung das kleine Schräubchen rausgezogen und dann verabschiedet sich das Rad von der Achse). Auf die Dauer will ich natürlich keine "Gerhardschen Verhältnisse", also hab ich Nägel mit Köpfen gemacht.
Der Hecksporn hatte der Belastung beim Landen und Rollen etwas nachgegeben. Verstärkt wurde er durch ein kleines Stück Hartgummi, damit ist der Knick im Sporn unterfüttert.

Die Luftauslaß-Lamellen sind dran, das entgültige Finish wird noch etwas auf sich warten lassen müssen.

Das Flugbild ist sehr schön, wenn die Hauptfahrwerksrohre wieder verkleidet sind, wird es noch schöner.

Das Handling der Maschine ist gutmütiger als erwartet, Stallverhalten völlig unproblematisch, Landeanflüge harmlos, im Kunstflug kraftvoll und wendig, hier sind die Limits eindeutig durch den Piloten gesetzt.

Die SU macht Spaß! :D :D :D

Happy landings

Michael

[ 17. Mai 2003, 13:24: Beitrag editiert von: Michael Baer ]

Gerhard_Hanssmann
18.07.2003, 08:37
[ 18. Juli 2003, 09:07: Beitrag editiert von: Gerhard_Hanssmann ]

Gerhard_Hanssmann
18.07.2003, 08:44
So sieht die von FedEx gesponsorte SU 31 im Orginal aus:

http://www.rc-network.de/upload/1050577967.jpg

und so Michaels SU 31:

Nun ist die Sukhoi 31 von Michael Baer auch mit dem Disign von FedEx versehen. Das Modell hat mit Sanyo 3000er Akkus bei einer Spannweite von 160 cm eine Masse von ca. 1,7 kg. Ein Jahr geduldiger und liebevoller Arbeit haben sich gelohnt. Besonders erwähneswert ist der selbst angefertigte Cockpitausbau und das ebenfalls selbst gefertigte FedEx Disign. Die Flugeigenschaften und das Flugbild dieses Modells sind sehenswert und fast einzigartig.
Michael wird seine SU in Aspach vorstellen.
Michael, herzlichen Glückwunsch zu diesem beispielhaften Semiscalemodell

http://www.rc-network.de/upload/1058509863.jpg

http://www.rc-network.de/upload/1058509911.jpg

http://www.rc-network.de/upload/1058509947.jpg

http://www.rc-network.de/upload/1058509997.jpg

http://www.rc-network.de/upload/1058510036.jpg

http://www.rc-network.de/upload/1058510152.jpg

http://www.rc-network.de/upload/1058510182.jpg

[ 22. Juli 2003, 06:48: Beitrag editiert von: Gerhard_Hanssmann ]

Gerhard_Hanssmann
18.07.2003, 08:54
Einige Flugbilder

http://www.rc-network.de/upload/1058510927.jpg

http://www.rc-network.de/upload/1058510965.jpg

http://www.rc-network.de/upload/1058511000.jpg

http://www.rc-network.de/upload/1058511028.jpg

http://www.rc-network.de/upload/1058511058.jpg

http://www.rc-network.de/upload/1058511087.jpg

http://www.rc-network.de/upload/1058511125.jpg

http://www.rc-network.de/upload/1058511163.jpg

Gerhard_Hanssmann
18.07.2003, 09:03
http://www.rc-network.de/upload/1058511639.jpg

http://www.rc-network.de/upload/1058511679.jpg

http://www.rc-network.de/upload/1058511709.jpg

http://www.rc-network.de/upload/1058511752.jpg

http://www.rc-network.de/upload/1058511797.jpg

http://www.rc-network.de/upload/1060674149.gif

[ 14. August 2003, 14:34: Beitrag editiert von: Gerhard_Hanssmann ]

Gerhard_Hanssmann
21.07.2003, 23:23
Die OrginalSU von unten

http://www.rc-network.de/upload/1058822448.jpg

Michael, da wirst du nochmals Buchstaben schnipfeln müssen.

Michael Baer
23.07.2003, 22:52
Hallo Leute,

Gerhard hat recht! Da besteht noch Nachbesserungsbedarf!! Das Photo hat uns ein Ezone-User gemailt, wir hatten keine Photos von der Unterseite der Maschine. Aber ich denke, Michael Grill hat den Schriftzug noch im Computer und wird das Ding schon schaukeln!!

Happy landings

Michael

W Herzog
11.12.2004, 23:54
Die Fotos am Anfang dieses tollen Artikels sind verschollen im PIXUM Nirvana :(

Kann das jemand wieder richten ?

Michael Baer
12.12.2004, 20:01
Hallo Wolfram,

Gerhard hatte seine Bilder damals bei Pixum hinterlegt, ich versuche mal, ihn zum "renovieren" dieser Seiten zu überreden.

Zur Sukhoi: Sie ist ein durchaus alltagstaugliches Modell, Wartungsstunden gibt es relativ wenige, nach 20 Monaten und vielen Flügen brauch ich allerdings langsam neue Akkus...

Die werde ich aber relativ schnell besorgen, denn die SU macht immer wieder viel Spaß!

Happy landings,

Michael

Warp seven
30.12.2004, 14:39
Bilder wie diese hier ?

http://www.rc-network.de/upload/1104413757.jpg

http://www.rc-network.de/upload/1104413816.jpg

Ich kann helfen. Habe eine CD mit vielen Beiträgen und Seiten. Zum Thema E-Flug. Und mit fast allen Bildern. So sollte die Restauration leicht fallen.

mfg Warp seven

Michael Baer
31.12.2004, 11:35
Hallo Warp seven,

die Bilder haben Gerhard ich auch, aber ich denke, nur Gerhard kann Gerhards Beiträge editieren? Damit hat er halt die Arbeit!

Happy landings,

Michael

Warp seven
31.12.2004, 12:33
Hallo.

Selbstverständlich kann nur er seine Beiträge editieren. Ich dachte nur wenn er über die Original-Seiten verfügt, geht es leichter und schneller weil da Bilder und Text noch zusammen sind.

Also denn : Ich wünsche allen einen guten Rutsch und ein erfolgreiches neues Jahr.

mfg Warp seven

Warp seven
21.01.2005, 12:51
Hallo.

Ich habe mich mal im editieren eines älteren Beitrages versucht :

http://www.rc-network.de/cgi-bin/beitraege/ultimatebb.php?ubb=get_topic;f=2;t=000633;p=1

Ist nicht ganz einfach, aber es geht.

Würde mir wünschen, daß auch diese Seiten hier renoviert und die fehlenden Bilder wieder eingefügt werden. Der Beitrag ist gut, er hat es verdient.

mfg Warp seven

fliegermax
04.02.2005, 16:18
Hallo Leute,
voll begesiterung habe ich nun diesen bericht durchgestöbert, nur sind leider schon die meisten bilder nicht mehr zu sehen, wie der aufbau der su gewnauer aussieht. ich würde selber auch gern ein modell mit 1,60m spw bauen, vorzugsweise die form des graupner loops etwa im masstab 2:1 mit größeren leitwerken und leichterer bauweise. meine frage, wie stellt ihr die 1mm L bzw T leisten her??
man kann ja nicht einfach diese stumpf aufeinanderkleben, das wird ja nie gerade oder..? wenn ja dazu benötigt man doch sicha viel sekundenklber was ja auch wieder nicht gut fürs gewicht ist. könnt ihr mir helfen, irgendwie steh ich auf der leitung
:confused:
ist es eigentlich auch möglich die tragfläche bei einem 1,6m spannennden modell zu bauen?? bzw. ist nicht eine rippenfläche doch leichter.???
danker für eure antworten
markus

Michael Baer
06.02.2005, 20:23
Hallo Markus,

Gerhard hatte früher Bilder bei Pixum hinterlegt, die hat Pixum inzwischen rausgeschmissen. Diesen Thread zu aktualisieren, fehlt Gerhard die Zeit und die Lust. Schau mal bei Gerhards Online Sukhoi Bau (http://www.rc-network.de/cgi-bin/beitraege/ultimatebb.php?ubb=get_topic;f=2;t=000443;p=) rein. Dort geht es um das gleiche Flugzeug, Gerhard hat diesen Thread sehr ausführlich gehalten und auch bildmässig aktualisiert, dort findest Du bestimmt Antworten auf alle Deine Fragen. Sollten noch Fragen offen sein, melde Dich.

Happy landings,

Michael

Gerhard_Hanssmann
06.02.2005, 20:55
Den mit Faktor 2 vergrößerten >>Loop<< (http://www.rc-network.de/cgi-bin/ubb/ultimatebb.cgi?ubb=get_topic;f=2;t=000064;p=1) gibts hier unter dem Namen Vektor und mit Pfeilfläche unter dem Namen Vektor XXL.