PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Motortemperatur bzw. Kühlung von Außenläufer Motoren



Modellflyer
15.12.2011, 13:30
Hallo,

ich habe mein erstes E-Modell mit Brushless Außenläufer Motor fertig und habe dazu eine Frage.
Der Motor ist in einer Art "Becher", der an der Mantelfläche einen ca.15mm breiten Schlitz hat, stirnseitig angeschraubt. Zwischen Innenwand und Motor sind ca. 3mm Luft.
Betrieben wird dieser Motor mit einem 3S/2200 LiPo Akku. Die Leistungsaufnahme liegt so bei etwa 35 - 40A. Die Frage ist nun, wie wird dieser Motor gekühlt, oder braucht dieser Motor keine Kühlung? Konstruktionsbedingt kann der Motor eigentlich nicht mit kühlender Luft durchströmt werden. Ist das normal?

Gruß Bernd

P.S. Das Modell ist eine Extra Leki 330sc von Graupner mit Compact 460Z Motor.

zZin
15.12.2011, 13:42
Hi.

Ich habe das gleiche Modell mit dem gleichen Motor. Bin sie über den Sommer öfters geflogen und hatte nie Probleme mit der Temparatur. Ich denke daher, dass du dir wegen der Kühlung keine Sorgen machen musst :)

Grüße.

Moritz

Modellflyer
16.12.2011, 14:31
Hallo Moritz,

danke erst mal für die Info. Ich werde das Modell auf jeden Fall auch so fliegen wie es der Konstrukteur vorgesehen hat.
Meine Frage entsatnd eigentlich dadurch, weil der Motor nach einem Probelauf am Boden mit ca. 2 min. Vollgas schon beträchtlich warm bzw. heiß geworden ist.

Gruß Bernd

Küstenschreck
16.12.2011, 15:25
Immer wieder die selben Fehler :mad: Probelauf am Boden nur wenige Sekunden !!!!! bedenke das durch das stehende Modell wesentlich mehr Strom verbraucht wird und kaum Kühlluft an den Motor kommt

zZin
16.12.2011, 17:13
Wie oben schon gesagt, kann man die Temperatur am Boden mit der in der Luft nur schlecht vergleichen :)

Flieg die Extra wie sie ist. Die Jungs von Graupner haben sich schon was überlegt. Und nur kurze Vollgastests am Boden :)

Grüße

Modellflyer
16.12.2011, 23:40
Danke für die Info!
Jetzt wo ihr das sagt leuchtet mir die Sache ein. Na ja der Motor läuft noch und ich denke er hat noch keinen Schaden davongetragen.

Gruß Bernd

Gast_2783
17.12.2011, 08:22
Serus Bernd,

wenn Du dem Motor etwas Gutes tun willst, dann leite Kühlluft außen um den Motor. Denn wenn der Motor heiß wird leiden die Magnete, die Wicklung kann die Hitze deutlich besser vertragen als die Magnete und die sitzen ja bekanntlich beim Außenläufer außen in der Glocke. ;)

Gruß Niels