PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : 90er ChangeSun mit 12 Blätter



MasterP51
15.12.2011, 19:31
Hallo Impellergemeinde.
Ich mache nochmal einen neuen Post auf, da er im anderen ein wenig unter gegangen ist.

90er ChangeSun mit 12 Blätter, für ca. 34.-€ + Versand ca. 15.-€

http://www.x-flight.com.hk/index.php?sp=2&p=6&cat2=14&cat1=10&cat0=4&id=146&cat1=10&cat0=4&new=&more=&lang=en

Es gibt ihn jetzt auch, als Combo mit Motor für ca. 54.-€ + Versand siehe oben.

http://www.x-flight.com.hk/index.php?sp=2&p=6&cat2=14&cat1=10&cat0=4&id=149&cat1=10&cat0=4&new=&more=&lang=en

Hier mal ein Video:


http://www.youtube.com/watch?feature=player_embedded&v=qXOuiR6eBAY

Gruß Frank;)

gtholey
15.12.2011, 19:55
Hallo,

was für einen Motor könnte man für 8 S nutzen ?
Würde das Teil gerne in einer L39 von Het einsetzen, bringt das Teil genug Schub für geschätzte 3,8 KG Abfluggewicht ?

Bestellt zufällig jemand einen oder hat einen über ?

Gruß

Günther

Porscheflieger
15.12.2011, 20:44
Ich habe mal rein aus Interesse gerade einen mit Motor geordert. Mal gespannt wie die Qualität ist.
Vielleicht findet sich auch ein Modell dazu
kann jetzt bald einen Impellerhandel eröffnen :D

gtholey
15.12.2011, 20:50
hab mir auch grad einen gegönnt :-)

"M"
15.12.2011, 21:32
Hi,

....an 8S kommen evtl. Motoren mit 1100 bis 1300 KV in Frage , ähnlich dem Stumax SM 90.

Zerlegt hat´s aber auch schon einen ( Post 601 ) :
http://www.rcgroups.com/forums/showthread.php?t=1520120&page=41

deshalb, den könnte man zuerst mal mit nem Aussenläufer an 6S mit erhofften 2 KW laufen lassen...:D

Grüße
Meinhard

Porscheflieger
23.12.2011, 16:22
So konnte heute meinen 12 Blättrigen beim Zoll abholen. Macht einen recht soliden Eindruck. Nur der Motor sieht nicht so toll aus. Mal schauen ob der was kann und vorallem wie lange :D
Anbei mal ein Bild mit Vergleich zum Jetfan.

gtholey
23.12.2011, 16:24
und meiner hängt bei der Postverzollungsstelle in 5 km Entfernung und ich komm nicht dran :-( grrrrrr

"M"
27.12.2011, 23:56
Hi zusammen,

hab mal ein neues, leichteres Impellergehäuse gebastelt.... ca. minus 40 Gramm,

nun passt auch ein HS 3026 Aussenläufer perfekt. Jetzt 344 g Einbaufertig.

Bin gespannt auf den Sound....:D

750110750109750108

Grüße
Meinhard

gtholey
28.12.2011, 17:50
So, heute morgen auch die Impeller beim Zoll abgeholt.

einmal die Combo, gleich in eine F18 von Starmax eingebaut und an 6 S getestet. Strom, naja bei 84 A, Schub nicht gemessen, aber fliegt richtig Geil mit was soll Ich sagen genial schönem Turbinensound. Das beste was ich je an Impeller gehört habe. Da stört mich auch die Stromverbraterei etwas weniger, weil das Ohr fliegt mit :-)

Der 2te ist ohne Motor geordert aber mit dem 8mm Shaft. Der soll entweder an 8 oder 10 S in meiner Het L-39 geflogen werden.

Hat jemand evtl. schon irgendwelche Motorenvorschläge hierfür ?

Gruß

Günther

gtholey
30.12.2011, 10:56
So, hab mir mal nen Het 700-68-1200 geordert und werd das teil vorsichtig in einem separat dafür gebastelten Kasten messen wenn er da ist. Soll dann mal an 10 S getestet werden mit dem 5 mm shaft :-)

Der 2te Impeller welchen Ich als 8mm shaft bestellt habe hat ein 6,5 mm shaft, tja da war das kleine Auge wohl überfordert beim Bohren.

egal lass mir nen neuen 5er shaft drehen und dann geht der in meine Panther :-)

werde weiter Berichten was aus den 10 S geworden ist wenn alles da :-)

Gruß

Günther

gtholey
03.01.2012, 18:42
so, heute kam der Motor Het 700-68-1200.

Test mit Turnigy 5000er 25 C Zellen 10S ergab gemessen am Mui 150 bei 76 A (Testeinbau in einer Stumax F18 mit offenem Deckel) auf Personenwaage provisorisch gemessen, ca 2,9 KG Schub. Regler Phoenix Ice 120 HV Version 2.

Ich weis, nicht gerade 100 % realistische Bedingungen, aber für erste Anfangstests reicht es

Lade gerade mal den neueren Akku und werde in einer spätestens einer Stunde berichten

Gruß

Günni

gtholey
03.01.2012, 19:36
so 2ter akku getestet, bei 81 A ca. 3,4 KG Schub.

wie gesagt es sind ungenauigkeiten im Test da Ich die Kiste mit der Nase auf eine Personenwaage gestellt habe und selbst den Flieger festhalte, da drückt oder zieht man mal mehr oder weniger.. Also alles bis auf Strom mit dem Motor pi mal Auge.

Das gute daran, das Teil ist mir nicht um die Ohren geflogen und hört sich saugeil an.

Jetzt kommt er in meine Het L39 und wird dort erstmal seine Arbeit verrichten sobald fertig gebaut.

Gruß

Günni

danielsan85
03.01.2012, 19:56
Hi,

kannst du das auch mal an 6S testen? Ich wüsste gerne was der Impeller an 6S schiebt.
Ich brauche nämlich viel Schub und guten Sound ;-)

Danke
Gruß Daniel

Schabi CH
03.01.2012, 19:59
sieht mal nicht schlecht aus.

Hab letzte Nacht auch einen bei Windrider bestellt. Kostet nur 10 Dollar Versand und kommt somit Zollfrei durch die Grenze.
Dazu beim bösen Chinesen einen Turnigy XK4074-B-1400KV

Möchte den mit 8S befeuern und müsste etwa den gleichen Schub wie du bekommen, jedoch mit einem höheren Strom.
Aber 10S sind mir einfach zuviel Balast....

Der Phoenix Regler ist mir bissel zu teuer. Suche auch da eine preiswerte Lösung :-) Ich hoffe du postet nach einem Flug die geloggten Werte.

Gruss Roman

schacky1970
03.01.2012, 20:06
Hi,

kannst du das auch mal an 6S testen? Ich wüsste gerne was der Impeller an 6S schiebt.
Ich brauche nämlich viel Schub und guten Sound ;-)

Danke
Gruß Daniel

Mit 6s geht leider nicht!
Da bräuchte er einen anderen Motor;)Sonst kommt nur ein bisschen kalte Luft:rolleyes:

Gruß Thomas

gtholey
03.01.2012, 20:28
ich habe ja 2 Impeller bestellt, einmal die Combo und einmal den mit 8mm shaft. Leider hatte der 8 mm shaft 6,5 mm sodass mir ein Kollege einen neuen Shaft mit 5mm gedreht hat. 8mm Shaft-Motoren hab ich eigentlich nicht viel passende gefunden :-(

Die Combo mit 6s habe Ich schon in der F18 geflogen Strom war bei 84 A nur den Schub hab ich leider nicht gemessen, aber die F18 ging damit sehr gut.

Ich muß mir jetzt erstmal nen vernünftigen Teststand bauen womit Ich 100 % messen kann.

Jetzt heißt es estmal die Helt L39 fertig bauen, damit Ich die Werte im Flug hab am 10 S.

Wenn am Wochenende gutes Wetter ist logge Ich mal die 6 S Kombo mit Schub usw.

Gruß

Günther

Hummerfresse
03.01.2012, 20:34
Hall Günther

das wäre super, wenn du das mal genau loggen könntest. Vorallem die 6s Combo.
Spiele gerade mit dem Gedanken mir auch so ein Set zu holen.

Halte uns hier bitte auf dem Laufenden.

Danke

Gruß
Manuel

danielsan85
03.01.2012, 20:41
Jepp ich "muss" das mit 6S wissen! ;-)
Davon hängt es ab ob ich auch einen bestelle.

Danke schonmal!

"M"
05.01.2012, 21:17
Hi zusammen,


Jepp ich "muss" das mit 6S wissen! ;-)

....wollte es nun auch wissen und hab dem CS 90 12 Blatt Läufer heute mal auf den Zahn gefühlt.

Bedingungen für die Prüfstandmessung:

Jetfan Mantel plus 17 mm
ChangeSun 90 12 Blatt Läufer
Midifan Einlaufring
HK 3026-1600
Jive 100 LV im Autotiming
6S1P SLS 4500 30C Lipo
Auslass 440 mm lang, Auslassenddurchmesser 76 mm
17°C

Max. Schub 2450 Gramm

Fazit m.M ernüchternd , ein Midifan würde bei etwa 100 A mind. 3 kg drücken...,

aber der Sound ....es rauscht... :D


754899754898754900754901


Grüße
Meinhard

jürgi
05.01.2012, 22:38
Was gibt man nicht alles her fürs Rauschen. Da ist der Ejet-Fan doch ein guter Kompromiss. Der rauscht nicht so stark, ist aber angenehm leise -was für Viele wichtig ist. Mein bestes Power Setup bei 6 S ist immer noch der Midifan. 10er Tenshock 2070 KV ergibt mit Midi Einlauflippe auf meinem Messstand knapp 3,2 kg Schub -und das wohlgemerkt bei 93 Amp.
Gruß
Jürgen

schacky1970
05.01.2012, 23:39
Was gibt man nicht alles her fürs Rauschen. Da ist der Ejet-Fan doch ein guter Kompromiss. Der rauscht nicht so stark, ist aber angenehm leise -was für Viele wichtig ist. Mein bestes Power Setup bei 6 S ist immer noch der Midifan. 10er Tenshock 2070 KV ergibt mit Midi Einlauflippe auf meinem Messstand knapp 3,2 kg Schub -und das wohlgemerkt bei 93 Amp.
Gruß
Jürgen

Also ich finde der Jetfan rauscht sogar richtig gut;)
Hast du ihn schonmal in deine Airpac gebaut:rolleyes:Und Schub sind auch locker 2,8 kg eingebaut,wenn net sogar noch mehr:eek:

Gruß Thomas

Harpo Schneider
06.01.2012, 00:35
Hi!

An die Werte des Midi´s kommt er sicher nicht, aber ich denke der Auspuff ist zu groß. Würde mich mal interessieren was er bei ca. 68 mm drückt und an Strom braucht.

"M"
06.01.2012, 06:35
Moin zusammen,


Hast du ihn schonmal in deine Airpac gebaut

Ja hatte den Jetfan + Het 700-60-1865 in der Airpac drin aber der Motor scheint eine falsche KV zu haben, Post 750
http://www.rc-network.de/forum/showthread.php/277029-Neuer-Impellersound-JETFAN-90-Die-Zukunft-hat-begonnen........./page50
Auch dieser CS 90 Antrieb soll in der Airpac F16 mal getestet werden.

Mit dieser CS 90 Messung hier kann man den Schub ( 2,4 kg ) in etwa mal mit dem Midifan vergleichen:

Midifan - Tenshock 22-30-12T - 6S1P - Schub etwa 2,4 kg - ca. 65 Ampere
ChangeSun90 - HK 3026/1600 - 6S1P - Schub etwa 2,4 kg - ca. 105 Ampere

...es ist erstaunlich wieviel Energie zusätzlich aufgebracht werden muß um die Luft in Rauschen zu versetzen.:cry:

Grüße
Meinhard

Hummerfresse
06.01.2012, 08:35
Hallo Meinhard.

Ist der HK 3026/1600 in der Combo-Version dabei, oder?
Bzw. ist das der Motor, welcher mit der Combo verkauft wird. (Link im 1. Post?)

Gruß
Manuel

"M"
06.01.2012, 09:25
Hi,

denke das ist nicht der Motor der mit der CS 90 Combo verkauft wird, es wird von einem "Outrunner" gesprochen mit 1600 KV.

Der hier getestete HK 3026 - 1600 sollte aber auch eine KV von ca. 1600 haben...:D

Grüße
Meinhard

Hummerfresse
06.01.2012, 09:45
Hi

achso, okay. Hast du dir quasi selber noch einen passenden Motor dazu gekauft.

Hat denn jemand Erfahrung mit dem Motor, welcher in der Combo angeboten wird?
Wurde dieser nun schon mal getestet und vermessen?
Erfahrungen mit Strom und vorallem Wärmeentwicklung?

Besten Dank

Gruß
Manuel

jürgi
06.01.2012, 09:47
Ich hatte mal einen Stumax mit HET 1500 KV an 6 S. Der war sauschwer und kam auch nicht richtig aus den Socken. Der war so leise, daß der Jet eher in Richtung Segelflieger unterwegs war. Erst ab 8 S können sich diese 10 Blattrotoren entfalten -besser noch 10 S. Da sind die Grazer Jungs mit dem Ejet schon auf dem richtigen Weg!
Gruß
Jürgen

Gast_32089
06.01.2012, 11:04
@"M"
Hallo Meinhard!
Du verwendest das Jetfan-Gehäuse und den Sonnenwenden-Läufer, hat sich dadurch der Luftspalt vergrößert? Oder anders gefragt: Ist der Innendurchmesser der Gehäuse tatsächlich gleich?
Gruß, Michael

danielsan85
06.01.2012, 11:16
Danke Meinhard!

Das ist in der Tat ernüchternd. Ich habe aktuell den 90er DPS Impeller von Hobbyking. Der klingt zwar nicht wie eine Turbine aber er macht wenigstens knapp 3kg Schub (an 6S 95A). Da in meinem Fall der Schub mindestens 2,8kg sein muss fällt der CS90 für mich leider raus.

Gruß Daniel

BZ-Bernie
06.01.2012, 11:37
Bei 40 A Unterschied bei gleichen Schubwerten kann ich aber locker auf das Rauschen verzichten.
Ausserdem wirkt es bei vielen Modellen irrreal wenn sie zu l e i s e sind.

Gruss

B. Zahn



Moin zusammen,



Ja hatte den Jetfan + Het 700-60-1865 in der Airpac drin aber der Motor scheint eine falsche KV zu haben, Post 750
http://www.rc-network.de/forum/showthread.php/277029-Neuer-Impellersound-JETFAN-90-Die-Zukunft-hat-begonnen........./page50
Auch dieser CS 90 Antrieb soll in der Airpac F16 mal getestet werden.

Mit dieser CS 90 Messung hier kann man den Schub ( 2,4 kg ) in etwa mal mit dem Midifan vergleichen:

Midifan - Tenshock 22-30-12T - 6S1P - Schub etwa 2,4 kg - ca. 65 Ampere
ChangeSun90 - HK 3026/1600 - 6S1P - Schub etwa 2,4 kg - ca. 105 Ampere

...es ist erstaunlich wieviel Energie zusätzlich aufgebracht werden muß um die Luft in Rauschen zu versetzen.:cry:

Grüße
Meinhard

gtholey
07.01.2012, 20:37
Ich bin gespannt auf meine Werte mit 6S,das Wetter ist momentan bescheiden..... Aber wie gesagt Ich hatte mit 6 S 84 A, aber leider nicht den Schub gemessen. Jedoch war er wesentlich besser als der in meiner F18 Starmax-Combo dabei war.

Also Ich denke man soll das Teil noch nicht abschreiben, wenn Wetter ist, wird das Teil im Flug geloggt und hier präsentiert.

Die Messungen von Meinhard mögen vielleicht etwas aussagen, aber nicht alles. Mantel vom Ejets, anderer Motor usw.

Ich warte ab was Ich rausbekomme. Evtl sinds ein paar A mehr, aber welcher deutsche Hersteller oder sonst noch, traut sich überhaupt daran an 12 Schaufeln ?



Gruß

Günther

feldi
08.01.2012, 08:55
Ich bin gespannt auf meine Werte mit 6S,das Wetter ist momentan bescheiden..... Aber wie gesagt Ich hatte mit 6 S 84 A, aber leider nicht den Schub gemessen.
Gruß

Günther

Hallo Günther
Ich warte auf deine Schubmessung, hab mir auch so ein Teil bestellt für meinen AlfaJet.
Ich hoffe du bist kein Schönwetterflieger :D:)

gtholey
08.01.2012, 09:38
schön-wetter flieger nicht unbedingt, aber viel Regen muß leider auch nicht sein :-(

Hummerfresse
11.01.2012, 12:24
Hi Leute

wie schauts aus?
Gibts schon was neues zum Impeller, vorallem an 6s?

Gruß
Manuel

"M"
13.01.2012, 15:51
Hallo zusammen,

nachdem die 6S Messungen aus Post 19 wirklich nicht berauschend waren
wurden erstmal an 5S weitere Messungen mit nun verschiedenen Düsendurchmessern gemacht.
Alle Düsen sind aus Laminierfolie 430 mm lang und xx mm Enddurchmesser.

Folgende Bedingungen für die Prüfstandmessungen:

Jetfan 90 Mantel V1,
CS90-12Blatt Läufer,
Midifan Einlauflippe,
Scorpion HK 3026-1600,6-Poler,
Jive 100 LV, Autotiming,
5S1P SLS 5000 30C,
Düse jeweils 430 mm lang und XX mm Enddurchmesser.

Messung 1:
Düse 430 mm lang x 69 mm Enddurchmesser
ca. 88 Ampere, 1490 Watt - nur 1250 g Schub ( Düse nach ca. 7s Laufzeit geplatzt ) :eek:

Messung 2:
Düse 430 mm lang x 76 mm Enddurchmesser
ca. 84 Ampere, 1430 Watt - 1750 g Schub

Messung 3:
Düse 430 mm lang x 82 mm Enddurchmesser
ca. 81 Ampere, 1450 Watt - 1980 g Schub , na das geht ja schon!;)


Es sieht so aus als ob der CS90 12 Blatt eine größere Düse bräuchte....


Eine 6S Messung dann später ( wieder mit Unilogdaten ), aber es könnte sein das es mit einer

82-84 mm Düse nun in Richtung 2,7 kg Standschub geht....? ;)


Grüße
Meinhard

Jetmichi
06.02.2012, 11:26
Hallo ,

hat jemand Erfahrung ob der Scorpion 1900er mit 5-6 S auch gehen würde ??

Grüße Micha

GePo
06.02.2012, 11:55
Vom CS90 Hersteller empfohlen sind:
1400kv für 8s
1600kv für 6s

Bei 1900kv würd ich max 5s probieren!! Rechne aber mit relativ viel Ampere!!
Ich hab einen 1350kv Aussenläufer für 6s zum Testen (für die 105er Saab). Mal schaun bis wann ich dazu komme... :rolleyes:

Grüsse
Georg

schaumschlaeger
06.02.2012, 14:44
Georg, was für ein 1350kV Außenläufer ist das? HK hat einen "warhead" mit 1350kV, ob der was heißt
ist die Frage, und einen Helimotor 3126 mit 1300kV, der ist grade nicht lieferbar.
Noch wenig Erfahrungsberichte. Und den Scorpion 3026 mit 1400kV, der immerhin auf den Testtabellen von EJETS
aufscheint und gute Leistungen zeigt, den kriegt man nirgens, dafür aber den Hyperion mit denselben Eckdaten,
ob der auch so gut ist wie der Scorpion?
Was ich beobachtet habe: Die Polzahl ist bei den 1600er Außenläufern noch niedrig (z.B. 6 beim Scorpion), der
1400er ist anders konfiguriert mit 10 Polen. Da hat der Regler schon mehr zu arbeiten bei höheren Drehzahlen, und
die Ummagnetisierungsverluste müssten auch ordentlich zunehmen. In der Theorie...

Danke
Gruß vom verwirrten Clemens

GePo
06.02.2012, 15:40
Hallo Clemens,

mein Motor ist auch der HK Warhead mit 1350kv.

Für meine 90er Jetfans hab ich mir nun die "neuen" Xtreme 3826 Aussenläufer von HET bestellt. Die sind laut HET sehr ähnlich wie die Scorpions und haben die für meine Anwendung passenden 1000kv (für 10-12s). Und nachdem ich mit meinen bisher ca 12 HET Motoren sehr zufrieden bin, bin ich auch da recht zuversichtlich...

http://www.highendrc.com/index_ecat.php?cPath=41_44&currency=EUR

Grüsse
Georg

fly-bert
06.02.2012, 16:02
Hallo Georg,
da bin ich auch mal neugierig:D

MfG
Herbert

schaumschlaeger
06.02.2012, 17:05
Vielen Dank für die Details, bin gespannt wie sich der billige "warhead" macht,
aber natürlich auch auf die wertigen HETs - von denen hatte ich bisher noch
gar nichts gelesen.
Schade dass nicht einmal HET selbst die Polanzahl angibt, vermutlich sind sie
ja einfach den Scorpion Motoren "nachgewickelt", aber es wäre fein zu wissen
bevor man bestellt.
Bin gespannt, und freue mich immer auf Videos von Dir, bevorzugt gaaaanz tief und
mit rauschendem Jetsound :-)

Gruß
Clemens

GePo
06.02.2012, 17:31
Bin gespannt, und freue mich immer auf Videos von Dir, bevorzugt gaaaanz tief und
mit rauschendem Jetsound :-)

Gruß
Clemens

:D:D :)
Wird eh bald wieder wärmer... dann gibts wieder Flugwetter... angeblich :rolleyes::D

Georg

jürgi
06.02.2012, 17:32
Hallo Clemens,
die Scorpion Motoren sind tausendfach bewährte Motoren speziell in der Hubi Scene. Die werden bei uns in 3 D geknechtet ohne Ende. Hyperion ist eine Handelsmarke -dahinter verbergen sich zu 100% identische Scorpion. Über Ummagnetisierungsverluste und Poolanzahl mußt Du dir keine Gedanken machen -ein guter Steller z.B YGE, Kontronik oder Robbe Roxy stecken das leicht weg. Die Motoren haben den Vorteil, daß sie leicht und preisgünstig sind -aber auch etwas lauter.
Gruß
Jürgen

GePo
06.02.2012, 17:47
Sorry im vorhinein für O.T., aber mir ist vorhin was "nostalgisches" eingefallen, dass ja auch irgendwie zum Sound-Thema passt...:
:D;)
http://www.rcmovie.de/video/de3486f76147a75f3ec8/Auf-nach-Australien-Ratespiel-Teil-2

Grüsse
Georg

schaumschlaeger
06.02.2012, 17:52
Jürgen danke das ist mal ein Wort, allerdings machen mich so manche Daten stutzig:
Die besten und genauesten Angaben fand ich bei Freakware (bei der Heliszene kann man sich was abschauen),
und siehe da: Scorpion 3026 1210kV: 12N 14P, Hyperion 3026 1210kV: 12N 8P - 8 Pole wären mir bei 6s schon
lieber, denn ich will mir eigentlich keinen teuren Regler/Steller kaufen, und bei 8 Polen kommt auch ein Suppo
Regler für ca. 20 Euro sicher klar bei Drehzahlen bis 25.000...
Wäre interessant ob die HET Dinger auch nur von Scorpion abgekupfert (!) sind, bzw. aus derselben Fabrik stammen.

Den HK 1350kV warhead motor habe ich schon mal bestellt und hoffe es passt (wieviel Pole der wohl hat, hoffentlich
eher 10 als 12) mit dem original 7-Blatt FlyFly Fön zusammen bei Strömen die 6s 2200 35C noch mitmachen.

Die F-100 ist mein einziger großer Jet, ich will den ohne Fahrwerk etc. sehr leicht machen und hoffe ich komme mit wenig Leistung
und dem ineffizienten Haoye EDF aus, sonst habe ich lauter kleine Flieger mit vergleichsweise wenig Leistung und entsprechend
kleinen Lipos, das reicht mir als Wiesenflieger. Aber die F-100 musste sein bei der Optik und den Schleuderpreisen von FlyFly...

PS: Georg, die Mirage ist eine tolle Reminiszenz an die Tage vor den Flüsterföns, danke!

Gruß
Clemens

MasterP51
07.02.2012, 13:48
Bei HobbyKing kostet er nur 29,95 $ :D

http://www.hobbyking.com/hobbyking/store/__22070__12_Blade_High_Performance_90mm_EDF_Ducted_Fan_Unit.html

Gruß Frank;)

Ghostrider
08.02.2012, 16:19
So ist es wenn man zu Lange wartet, gestern noch genügend vorhanden Heute Backorder.

So long..................:cry:

Heiko

Impellerralf
09.02.2012, 10:14
Bestell ihn hier,kostet inkl. Versand 39 Euro.Dauert 8 bis 10 Tage.Bei meinen 5 Bestellungen kam die Ware direkt mit dem Postboten ohne Nachverzollung etc.



http://www.hobby-paradise.com/en/product/item/683/product_detail.html

Ghostrider
09.02.2012, 12:22
Hallo Ralf,

danke für den Tipp habe gleich 2 geordert...............

Heiko

Impellerralf
09.02.2012, 14:58
Hallo Heiko,

wunderbar,gern geschehen! Wo zum Teufel ist Fishtown?

MfG
Ralf

jürgi
09.02.2012, 16:38
Warum seit ihr alle so heiß auf einen dermaßen ineffizienten Impeller? Noch dazu wo der Sound nicht im Geringsten mit einem Stumax oder Schübi zu vergleichen ist!
Gruß
Jürgen

hans5-6
09.02.2012, 17:32
Warum seit ihr alle so heiß auf einen dermaßen ineffizienten Impeller? Noch dazu wo der Sound nicht im Geringsten mit einem Stumax oder Schübi zu vergleichen ist!
Gruß
Jürgen

Nur mal so eine Frage -- hast du den 90er Change Sun mit den 12 Blättern schon gehört??;)
L. G. Hans

schacky1970
09.02.2012, 18:06
Warum seit ihr alle so heiß auf einen dermaßen ineffizienten Impeller? Noch dazu wo der Sound nicht im Geringsten mit einem Stumax oder Schübi zu vergleichen ist!
Gruß
Jürgen

Vieleicht weil er nur ein Zehntel eines Schübeler oder Stumax kostet;)
Wenn ihr aber etwas wollt, was günstig ist und Qualität hat,dann nehmt den Jetfan:rolleyes:Der ist nämlich leise,effizient und günstig;)

Gruß Thomas

jürgi
09.02.2012, 21:05
Nur mal so eine Frage -- hast du den 90er Change Sun mit den 12 Blättern schon gehört??;)
L. G. Hans
Hans ,
es gibt genug Videos von allen Impellern wo man etwas vergleichen kann. Den Jetfan 90 habe ich mit 80 Amp. in meiner Aeronaut Panther -da bringt er genau so viel wie ein Midifan mit 65 A. Das lasse ich mir noch gerade so eingehen. Aber abgekupferte Stumax-Rotorblätter in Plastikausführung wären echt nicht mein Ding. Die werden ja auch mit 8 oder 10 S geknechtet. Da hätte ich auch Sicherheitsbedenken. Im Winter kalt und spröde -im Sommer wachsweich. Und der Preis. Ein Qualitätsprodukt (abgesehen vom Gleichlauf) lässt sich immer gut verkaufen und Edelstücke behält man oft ziemlich lange! Endlose Threads in den vergangenen Jahren! Wie spart man Gewicht, welche Accus-leicht und stark, Motorengewichte, Steller, Timing usw.- alles der Effizienz wegen. Plötzlich spielt das offensichtlich keine Rolle mehr -Flugzeit egal- Hauptsache es rauscht etwas mehr. Bei uns wird reichlich Kerosin geflogen. Das riecht nicht nur geil sondern da kommt auch richtig Feuer hinten raus. Was den Sound angeht -da kann EDF zwanzig Rotorblätter einbauen -es bleibt nur ein kümmerlicher Abklatsch.
Gruß
Jürgen
Ps.meine Empfehlung: wer nicht aus Lärmschutzgründen auf solch einen leiseren Imp. zugreifen will -ist nach wie vor mit den Standartqualitätsprodukten bestens bedient.
Die imposante Größe beim Kerosinrauschen ist dann noch mal ein eigenes Thema -man achte auf die Schaum-Viper im Hintergrund.

hans5-6
10.02.2012, 06:12
Zitat gekürzt ....[QUOTE=jürgi;2692874]Hans ,
es gibt genug Videos von allen Impellern wo man etwas vergleichen kann. Den Jetfan 90 habe ich mit 80 Amp. in meiner Aeronaut Panther -da bringt er genau so viel wie ein Midifan mit 65 A. Das lasse ich mir noch gerade so eingehen. ......... QUOTE]

Hallo Jürgi,

also von Vergleichen mit Impellern, die ich nur im Video sehe, halte ich nicht viel. Auch ich fliege 90iger Schübeler, Jetfan und 70iger Het Impeller. Und ehrlich gesagt, ich habe einen Schübeler verkauft und dafür den Jetfan eingebaut und es überhaupt nicht bereut. Habe bei meiner Mirage eine Zelle weniger genommen, die Leistung ist immer noch genug, und ehrlich gesagt, der Lärm ist mir fast schon zu wenig.
Der Trend geht doch schon irgendwie nach mehr Blättern, mehr Rauschen, und wennst mal z. b. eine Schübi hörst, dann ist das schon eine tolle Sache, vor allem, wenn mann keine Turbinen fliegen kann oder will.

Ich persönlich warte auf den neuen 120iger Vasa Impeller, den verbaue ich dann in meine Liebetrau F 86 .

L. g. Hans

jürgi
10.02.2012, 10:00
Hans,
ich gebe Dir nätürlich recht. Der Vergleich mit den Turbinen sollte nicht verwirren -das geht ja auch auf vielen Plätzen gar nicht. 5000 Euro in die Luft zu befördern ist auch nicht jedermans Sache. Diese Flieger gehen ja auch kapput (gerne auch ein noch so starkes Fahrwerk). Der Jetfan ist bei EDF eine Alternative geworden -heißt ja auch Flüsterfan. Eine gute Alternative wenn man es leise haben will. Wenn es dann zu leise wird -ist es auch nicht mehr schön, dann fehlt das Jetlike. Ich habe hauptsächlich die Effizienz gemeint. So hat der alte 30er(70er Fan) von Schübi nur 3 Rotorblätter aus Effizienzgründen und schreit auch schön laut. Mit jedem Blatt mehr wird es schwieriger die Effizienz aufrecht zu erhalten und da steckt dann jede Menge Knowhow in der Konstuktion. Bei den billigen Chinadosen habe ich echt Sicherheitsbedenken. Bei uns am Platz ist mal ein Flyfly Imp. explodiert -da flogen die messerscharfen Rotorblätter durch den Styrojet nach draussen durch. Gerne lese ich Eure Erfahrungsberichte weiter!
Gruß
Jürgen
Ps. die F-20 von J.G und Schübi ist derzeit das Maß der Dinge in EDF- soll das mit 40 Euro ähnlich klingen?

hans5-6
10.02.2012, 11:35
Ps. die F-20 von J.G und Schübi ist derzeit das Maß der Dinge in EDF- soll das mit 40 Euro ähnlich klingen?


hast recht, das wäre natürlich der Hit.:):):)
L. g. Hans

ETraby
10.02.2012, 17:32
Hallo Jungs !

In sachen Effizienz und Turbine muss ich jetzt auch mal meine Senf dazugeben. Ihr schnallt auch 160er Turbinen in ein 18 kg Modell ohne Einläufe und
Bypass wie vor 20 Jahren bei den Verbrennern. Der Unterschied ist keiner denn Schläuche Kabel etc liegt alles in den Einläufen herum und wenn ihr
mich fragt schaut das sowas von sch*** aus... Die Turbinen sind halt heut nur stark genug das das hinhaut aber über Einläufe und Bypass machen sich
die wenigsten Gedanken....
Ich kann nur sagen wenn ihr mal Effizienz bei Turbinen sehen wollt schaut euch mal BVM Modelle an. Der hat Flieger die wiegen 14kg und die werden
mit P80 geflogen und das bei Geschwindigkeiten die man nur glaubt wenn man es selbst gesehen hat.

Und das nenn ich dann Effizienz den die Dinger können bis zu 8 min mit Volldampf fliegen und das mit 4l Sprit.......


Grüsse
Rico

GePo
11.02.2012, 14:27
Zitat gekürzt:
Den HK 1350kV warhead motor habe ich schon mal bestellt und hoffe es passt (wieviel Pole der wohl hat, hoffentlich
eher 10 als 12) mit dem original 7-Blatt FlyFly Fön zusammen bei Strömen die 6s 2200 35C noch mitmachen.

Gruß
Clemens

Hab den CS90/12 mit dem 1350kv Warhead "billig Motor" mal laufen lassen...
an 5s5000mah 43A
an 6s5000mah 56A
eingebaut hab ich das noch nirgens, weil der CS90 doch ein viel längeres Gehäuse als meine anderen 90er Impeller hat und deshalb erst mal ein Model dafür "umgebaut" werden muss. Dehalb auch noch keine Schubwerte...
An der SpinBox hab ich dann auch noch die Drehzahl abgelesen: eingestellt waren 8Pole (ich weiß aber nicht wieviele Pole dieser Motor hat!!) und da wurde ein Drehzahl von 37350 angezeigt. Vielleicht kann das ja jemand umrechnen für den Fall, daß dieser Motor 10 Pole hat...

Grüsse
Georg

schaumschlaeger
11.02.2012, 16:19
Zitat gekürzt:

Hab den CS90/12 mit dem 1350kv Warhead "billig Motor" mal laufen lassen...
an 5s5000mah 43A
an 6s5000mah 56A
...
An der SpinBox ... Drehzahl von 37350 angezeigt. Vielleicht kann das ja jemand umrechnen für den Fall, daß dieser Motor 10 Pole hat...



Georg, das sind doch gute Werte, oder? Was die SpinBox macht: Feldumdrehungen nehmen und durch die Anzahl der Pole dividieren, also hat der Spin 37350 x 8 = 298.800 mal pro Minute "das Feld gewechselt" - ein Billigregler von Suppo würde nur 280.000 schaffen, das heißt er wäre bei 6s überfordert. Schade, wollte einen SuperSimple Regler von HK verwenden.
8 Pole hat der Motor sicher nicht, denn 1350 Umdrehungen pro Volt mal 22 Volt ergibt nur 29.700. Das wäre OHNE Last, unter Last geht das ja bei 56A auf geschätzte 75% runter, also grob geschätzt 22.275 - damit hat man einen Anhaltspunkt

Hätte er:
10 Pole, dann wären das 298.800 : 10 = 29880 Umdrehungen pro Minute
12 Pole, dann 24.900
14 Pole, dann 21.343

Sieht nach 12 oder gar 14 Polen aus, da kann ich mir gleich einen gescheiteren Regler kaufen, Turnigy soll ausreichende 420.000 Feldumdrehungen schaffen, YGE 480.000.

Die Polanzahl sieht man leider nur ganz einfach wenn man den Motor auseinandernehmen kann, es ist einfach die Anzahl der Magneten in der Glocke (beim Außenläufer).

LG
Clemens

GePo
13.02.2012, 11:53
Zitat gekürzt:[QUOTE=schaumschlaeger;2694582Die Polanzahl sieht man leider nur ganz einfach wenn man den Motor auseinandernehmen kann, es ist einfach die Anzahl der Magneten in der Glocke (beim Außenläufer).
LG
Clemens[/QUOTE]

Hallo Clemens,

ich hab in einer Halbschale (beim HK Warhead 1350kv), von vorne reinsehend, 7 Magnete gezälht - also 14 Poler...

Georg

PS: langsam wird das mit den verschiedenen Impellern wie mit den Autoreifen... was will man? Optik, Laufruhe, Laufleistung, Grip, roten oder blauen Rauch, ... :D

GePo
14.02.2012, 10:41
Hi,
CS90 mit dem Warhead 1350kv an 6s eingebaut in TopGun L39: 64A und ca 1,8kg Schub aus dem kleinen Auslass. Zum gemütlichen fliegen reicht das.

Georg

henri
14.02.2012, 15:10
Hallo Georg

Hast Du vielleicht auch Daten vom Skorpion 3026/1900 oder dem baugleichen Hyperion an 6S ?
Wäre nett wenn Du darüber etwas sagen könntest.

Gruß Henri

"M"
14.02.2012, 16:20
Hi,

schau mal ab Seite 2 des Treads, da nimmt der Skorpion 3026/1600 bereits Peak > 100A.

Denke der 3026 -1900 KV an 6S wird nicht lange leben....

Grüße
Meinhard

henri
14.02.2012, 16:33
Hallo Meinhardt

Danke für den Hinweis ist auch schon viel Zeit vergangen, wie soll man sich das alles merken!!

Gruß Henri

"M"
14.02.2012, 18:05
Hi Henri,

aber an 5S könnte der Skorpion 3026/1900 sicher gut funktionieren....

Grüße
Meinhard

BZ-Bernie
14.02.2012, 18:16
Hi,
CS90 mit dem Warhead 1350kv an 6s eingebaut in TopGun L39: 64A und ca 1,8kg Schub aus dem kleinen Auslass. Zum gemütlichen fliegen reicht das.

Georg

Wieso fliegts du eigentlich 6 s durch die Gegend bei nur 1,8 kg Schub? :confused:

Ich verfolge diesen thread nun schon von Anfang an und kann über soviel Unsinn zu diesem Impeller wirklich nur lachen. Was anderes fällt mir zu diesem 12 blättrigen Plastigfön nicht ein. ;);)

" Aus einem Esel kann man kein Rennpferd machen" :):) auch wenn man ihm 3 Portionen Hafer am Tag mehr gibt.



Nix für ungut

B. Zahn

GePo
14.02.2012, 20:17
Wieso fliegts du eigentlich 6 s durch die Gegend bei nur 1,8 kg Schub? :confused:

Ich verfolge diesen thread nun schon von Anfang an und kann über soviel Unsinn zu diesem Impeller wirklich nur lachen. Was anderes fällt mir zu diesem 12 blättrigen Plastigfön nicht ein. ;);)

" Aus einem Esel kann man kein Rennpferd machen" :):) auch wenn man ihm 3 Portionen Hafer am Tag mehr gibt.



Nix für ungut

B. Zahn

:D Bei dem Wetter flieg ich nicht!;)

Du hast schon Recht, mit dem dreifachen Hafer bedarf und dem müden Esel. Aber es gibt auch Leute die mit einem 500PS SUV durch die Stadt fahren... :p:D mit 50 km-strich-h UND die sind auch zufrieden.

Und es gibt auch Leute, die sich noch an Bausätzen die Zähne ausbeißen (weil die einen mehr gerade sind - die anderen weniger ;)), OBWOHL es doch auch ARF gibt.

Dieser CS Fan bring doch einiges an Bewegung in die EDF Szene und die, die wissen was sie wollen, können sich frei entscheiden. Und die, die das noch nicht wissen, probieren halt zuerst das billige Zeug, bevor sie dann doch die besseren Sachen kaufen.

Und nachdem meine L39 schon mit über 4,2kg "eingebautem" Schub mit Jetfan90 und 10s durch die Luft gedüst ist, darf sie dann in ihrem "zweiten Frühling" mit gemütlichen 6s durch die Gegend cruisen :D;)

Grüsse
Georg ;):D

gtholey
14.02.2012, 20:30
tja, wenn irgendein deutscher Hersteller mal den Mut hätte an 12 Schaufeln dran zu gehen ? Aber so wird immer nur gejammert Effizienz usw. Der Sound ist einfach nur geil von dem Teil auch wenn er nicht die mega-genialsten Daten hat. Es gibt halt Leute wie mich eingeschlossen, denen ist ein gewisser Schubverlust es Wert und das noch bei dem Preis.

Nicht falsch verstehen, ich bin auch bereit mehr Geld auszugeben, wenn das Preis-Leistungsverhältnis stimmt. Für mich persönlich stimmt es aber hier mehr als zur genüge.

Wer das Teil nicht fliegen mag soll es einfach sein lassen und sich nicht in Diskussionen einbringen, wenn er es nicht selbst besser machen kann.

Also liebe Nörgler, eine Aufgabe für euch:

entwickelt einen Impeller mit 12 Schaufeln, der äußerst Effizient ist, nach Turbine klingt und bringt ihn von mir aus für 100 oder 150 € auf den Markt, dann seid Ihr zwar nicht billiger wie die Jungs über den Teich, aber Ihr könnt auch zufrieden sein.

Gruß

Günther

"M"
14.02.2012, 21:28
Hi zusammen,


Wer das Teil nicht fliegen mag soll es einfach sein lassen und sich nicht in Diskussionen einbringen, wenn er es nicht selbst besser machen kann.
..entwickelt einen Impeller mit 12 Schaufeln, der äußerst Effizient ist, nach Turbine klingt und bringt ihn von mir aus für 100 oder 150 € auf den Markt, dann seid Ihr zwar nicht billiger wie die Jungs über den Teich, aber Ihr könnt auch zufrieden sein.


Volle Zustimmung! :-)

Grüße
Meinhard

WeMoTec
16.02.2012, 09:54
tja, wenn irgendein deutscher Hersteller mal den Mut hätte an 12 Schaufeln dran zu gehen ? Aber so wird immer nur gejammert Effizienz usw. Der Sound ist einfach nur geil von dem Teil auch wenn er nicht die mega-genialsten Daten hat. Es gibt halt Leute wie mich eingeschlossen, denen ist ein gewisser Schubverlust es Wert und das noch bei dem Preis.

Das ist (zumindest bei mir) keine Frage des Mutes, sondern des Anspruchs.
Das Thema Vielblattrotor ist sehr komplex. Wenn man da bei der Auslegung nicht höllisch aufpaßt, dann geht halt der Wirkungsgrad schnell in den Keller. Da ist mit Hausmitteln nichts mehr zu machen, da hier Aerodynamik und Akustik eng ineinander greifen.

Aktuell gibt es halt zwei Möglichkeiten:
Man nimmt einen Schübeler HST 51 oder Stumax 89-45 (muß dafür leider richtig Asche auf den Tisch legen), und hat perfekten Sound bei einem Wirkungsgrad, der konventionellen Impellern vergleichbar ist.

Oder man greift auf andere Anbieter zurück, bekommt ordentlichen Sound, muß beim Wirkungsgrad aber kräftige Abstriche machen.

Das mag es dem ein oder anderen wert sein, mir ist es das nicht!
Wir werden erst einen Vielblattrotor vorlegen, wenn dieser im Wirkungsgrad nicht schlechter ist als der Midi Fan. Und jeder, der sich ein wenig auskennt, weiß daß das eine verdammt harte Nuß ist.

Aber ich verkaufe ein Produkt erst dann, wenn es meinen eigenen Ansprüchen genügt. Und das wird noch etwas dauern.
Wir müssen auch nicht jedes Geschäft machen, wer JETZT einen solchen Impeller möchte, hat ja genügend Alternativen.

Der Sound entsteht übrigens nicht alleine dadurch, daß man einem Rotor ein Dutzend Blätter spendiert. 80% des Weges erreicht man schon durch saubere Montage der Einheit, andere wesentliche Faktoren sind Lagergeräusch der Motoren und das Drehzahlniveau. Erst das Zusammenspiel bringt ein optimales Ergebnis.

Jene, die länger dabei sind, mögen sich an den HW 730 Impeller erinnern. Er hatte schon 2002 dieses Turbinengeräusch und war seinerzeit vielen Piloten zu leise. Er hatte "nur" 7 Blätter, war aber konsequent auf niedrige Drehzahl ausgelegt.

Vielleicht noch ein persönliches Wort aus dem Nähkästchen: Der Hype, der hier im Forum verbreitet wird hat nur sehr bedingt mit den Realitäten draußen im Markt zu tun. Wir erfassen die Verkaufszahlen des Midi Fan pro seit 12 Jahren quartalsweise, und sie steigen auch parallel zum Erscheinen von Vielblattimpellern stetig weiter. 2011 war mit Abstand das beste Jahr, und dabei insbesondere die zweite Jahreshälfte.
Auffallend viele Kunden kommen nach ersten Tests von Vielblattrotoren wieder zurück, auch solche Piloten, die sich hier im Forum exponieren. Nur liest man davon weniger. Vielleicht weil Hype nicht so sehr mein Geschäftsmodell ist... :D

Oliver

Gast_32089
16.02.2012, 10:04
Wann kommt endlich das erste Midi-Set mit über 6kg "Schub"? :D:D:D:D:D:D:D

WeMoTec
16.02.2012, 10:19
Mal ehrlich, das macht doch wenig Sinn. Technisch kein Problem, aber hast Du mal nachgesehen, welchen Akku Du brauchst damit du 3 -4 Minuten fliegen kannst? :D

Außerdem, was willst Du mit einer Strahlgeschwindigkeit um 400 km/h, das ist doch in den allermeisten Fällen eine krasse Fehlanpassung.
Für 6 kg Schub würde ich einen 100er Impeller empfehlen.

In den nächsten Tagen kommen da auch sehr konkrete Vorschläge, basierend auf dem Stumax 100-45.

Nicht alles was technisch machbar ist, ist auch sinnvoll.

Oliver

Funflyer 69
16.02.2012, 12:13
Mal ehrlich, das macht doch wenig Sinn.

Richtig!

Zum einen setzen die heute am Markt befindlichen und meist geflogenen Modelle (z.B. FlyFly) diese Strahlgeschwindigkeit nicht um. Mit den hier notwendigen 5,5 kW werden dann maximal Fluggeschwindigkeiten erreicht, die RD mit seinem El Bandito vor 10 Jahren mit 1,5 kW schon geflogen ist. Und deren Flächenbelastung wird durch den zu verwendenden Akku unakzeptabel hoch.

Zum anderen wird dieser Schub am 100er Stumax schon mit 4,5 kW, am 110er Stumax bei 3,8 kW erreicht (von mir gemessene Werte). Natürlich mit geringerer Strahlgeschwindigkeit - aber da sind wir wieder bei Punkt 1.:D

Gruss
Sascha

Gast_32089
16.02.2012, 21:04
Das war eigentlich nicht ernst gemeint mit dem 6Kilo+ Set...eher eine Anspielung auf den Hype, Sorry!

WeMoTec
16.02.2012, 21:29
:D

s.t.e.f.a.n
17.02.2012, 14:54
Wir werden erst einen Vielblattrotor vorlegen, wenn dieser im Wirkungsgrad nicht schlechter ist als der Midi Fan.

2011 war mit Abstand das beste Jahr, und dabei insbesondere die zweite Jahreshälfte.
Auffallend viele Kunden kommen nach ersten Tests von Vielblattrotoren wieder zurück, auch solche Piloten, die sich hier im Forum exponieren. Nur liest man davon weniger.

Oliver

Hallo Oliver,

sind Deine Wirkungsgrad - Ziele wirklich realistisch? Ich meine gehört zu haben das sogar der Schübeler HST einbußen beim Wirkungsgrad hat.

Und in meiner Naivität habe ich gedacht, das das Forum tatsächlich representativ für die Impellernachfrage ist.
Und das Deine Midifan-Verkaufszahlen dementsprechend zurückgegangen sind. Echt interessant!
Btw: Mein Vielblatt CS70 wird auch bald ausgemustert. Und gegen einen bewährten Minifan ersetzt. Grund: Besserer Wirkungsgrad! :rolleyes:

Viele Grüße,

Stefan

WeMoTec
17.02.2012, 17:47
@ Stefan: Der 90er HST ist laut Daniel auf Augenhöhe mit dem HDT. Er spricht davon auch in seinem Video bei edf-jets.de

Also 3-4% würde ich durchaus opfern... :-)
Das liegt auch daran, daß Vielblattrotoren erst bei höheren Leistungen einen guten Wirkungsgrad haben (Stichwort kritische Re-Zahl).

Oliver

jürgi
17.02.2012, 18:51
@ Stefan: Der 90er HST ist laut Daniel auf Augenhöhe mit dem HDT. Er spricht davon auch in seinem Video bei edf-jets.de

Also 3-4% würde ich durchaus opfern... :-)
Das liegt auch daran, daß Vielblattrotoren erst bei höheren Leistungen einen guten Wirkungsgrad haben (Stichwort kritische Re-Zahl).

Oliver

Das kann ich bestätigen. Ich habe mal einen Stumax mit 6 S und 1400 KV Hetmotor betrieben. Der Jet erinnerte an einen leise rauschenden Segelflieger- völlig unakzeptabel und das Systemgewicht für 6 S viel zu hoch. Erst ab 8 S oder besser noch 10 S kann der Stu sich entfalten. Mein Ejetfan mit seinen 9 Blättern ist bei 6 S auch leise -aber etwas lauter als der Stu (bei 6 S). Dafür rauscht der Stu mit seinen 11 Blättern erheblich besser!
Die Kunst wird es sein mit 10 oder 11 Blättern einen Rotor/Fan zu konzipieren, der vernünftig "hörbar rauscht" -eine gute Effizienz schon bei 6 S und gleichzeitig eine gute Gewichtsbilanz aufweist. Das so ein Ching Chan Chung mit abgekupferten Stumax-Blättern (noch dazu eines mehr) keinesfalls eine akzeptable Effizienz erreichen kann ist leicht nachvollziehbar. Hier erfordert es eine komplette Neuentwicklung des Rotors und jede Menge Tests, denn die Motoren müssen ja auch dazu passen. Der Trend geht künftig sicher zu den Vielblattrotoren. Nicht unbedingt wegen der Lautstärke sondern wg. angenehmeren Sound -aber der Wirkungsgrad muß auch stimmen!
Gruß
Jürgen

feldi
22.07.2012, 22:25
War auch ganz angetan von den Rauschen des Impellers, gefällt mir aaaaber
Hab den kompl. Impeller mit Motor gekauft, mit 5 S war er noch zu mau, und 6 S hätte der Motor wohl nicht ausgehalten wurde bei 5S schon sehr heiß.
Also so beschloss ich den hier empfohlenen Scorpion Motor zu kaufen und ein zu bauen.
Mit den anschließenden Flug mit 6S war ich dann von der Leistung her recht zufrieden, dann kam das aus für den Motor, nach ca 2min Flug hieß es dann unerwartet Smoke on.
Na das wars dann mit dem Motor, hab leider vorher den Strom nicht gemessen, mein Fehler.
So nun hab ich mir wieder einen Deiss Impeller bestellt, rauscht zwar nicht ganz so, aber hat wenigstens genügend Schub bei weniger Strom.
http://www.f-h-l.de/e_bay/skorp1
http://www.f-h-l.de/e_bay/skorp2

nun sind wir halt wieder bei der Deutschen Wertarbeit

LG Kalle

Harpo Schneider
22.07.2012, 22:53
Wenn Du deinen CS nicht mehr benötigst schick ihn zu mir.::rolleyes:

MaHö
23.07.2012, 08:39
Hehe Hartmut,
dein Setup in der L39 war auch wirklich nicht schlecht.
Power hat gestimmt und vorallem die Flugzeit auch, mit 4Ah Packs, was mich sehr verblüfft hat.
Hast gut hinbekommen, weiter so,
gruß Martin

Harpo Schneider
23.07.2012, 09:37
Hey Martin....Danke, aber ...Pssssssst! :p
Hab übrig. doch ein neues Projekt ....mit dem 120er.

MaHö
23.07.2012, 09:39
Dann berichte mal hier drüber ;)
gruß Martin

Ghostrider
23.07.2012, 11:05
Hallo Hartmut.............

mach es nicht so geheim...................für Area51 bin ich doch zuständig.

Heiko

Gast_32089
23.07.2012, 11:26
Vampire 120mm??

Harpo Schneider
23.07.2012, 12:19
Ich versuche gerade eine BAC 221 mit Paint zu kritzeln. Ich baue dann ganz stark auf Erik, dass er mir einen brauchbaren Plan plottet. Alles noch in Kindesschuhen. Aber schon mal soviel....mein Golf wird zu klein sein.:)

Gast_32089
23.07.2012, 12:52
:eek:....

Ghostrider
23.07.2012, 13:39
Hallo Hartmut,

schönes Ding und mal ein nicht alltägliches Design.....................


Gruß
Heiko

Ghostrider
25.07.2012, 00:12
:cry:

Schleppmichl
26.11.2012, 11:58
was für einen motor für 6S und 3kg schub würdet ihr empehlen???


viele grüsse
herbert

Peter Kruse
26.11.2012, 12:39
[QUOTE=Schleppmichl;2959253]was für einen motor für 6S und 3kg schub würdet ihr empehlen???


Hallo Herbert,

ich würde mal bei HET schauen und irgendwas mit 1600 U/1min raussuchen. Auf jeden Fall eine Version mit 68er Länge.

Schau mal hier bei Olli: http://shop.wemotec.com/index.php?a=182


Peter

schacky1970
26.11.2012, 17:57
Hi Herbert,
nimm den Leopard 4082 mit 1600kv.
Den werde ich auch nehmen;)Hält 120 Amps aus!!
Und fals jemand den loswerden will,melden bei mir:p

Gruß Thomas

WeMoTec
26.11.2012, 18:04
HET 700-68-1680 scheint da angesagt. Gibt auch bei Youtube einige Videos dazu.

Grundsätzlich sind bei dem hohen Drehmomentbedarf 39 mm Motoren den 36 mm Motoren überlegen. Deshalb wären der Leopard und auch der o.g. HET 650-68-1600 für mich zweite Wahl.

Oliver

Peter Kruse
01.12.2012, 21:36
Hi Leute,

heute hatte ich endlich Zeit, den Impeller zu sichten. Alle Teile machen einen guten Eindruck. Das Alu-Statorgehäuse kann mittig mittels Gewinde getrennt werden. So kann man den Rotor gut zentrieren und sichern. Habe zuerst einmal den Leo montiert und den Rotor im Lieferzustand aufgesetzt. In den nächsten Tagen folgen Tests mit 6S aufwärts. Im amerikanischen Forum rc-groups haben unsere Kollegen nicht sehr positiv berichtet, möchte mir aber selbst ein Bild machen. Außerdem liegt er nun mal hier rum. Im Netz ist der Impeller komischerweise nicht mehr zu finden, war bei X-flight gelistet.

Peter

Harpo Schneider
02.12.2012, 15:52
Moin Peter,

Macht einen guten Eindruck. Bin ja mal gespannt was der an 6s macht.
Den gibt es nicht mehr schreibst du? Ich hätte auch Interesse an solch einen.

WeMoTec
02.12.2012, 17:00
@Harpo: Bei Interesse frag mal bei extremerc oder effluxRC an. Beide haben mir letzte Woche gemailt (und letzterer auch bei rcgroups gepostet), daß sie ihre Testmuster für schmales Geld wieder abgeben.

Oliver

Ost
02.12.2012, 17:24
......oder anders gessagt gegen Erstattung der Versandkosten verschenken?;)

Oliver

Harpo Schneider
02.12.2012, 18:48
Okay, danke! Bei Windrider gibt's den auch unter der bez. XrP 90. sollte der gleiche sein..
Ich werd mir den auch mal vorknöpfen, allerdings mit min. 10s.

Peter Kruse
02.12.2012, 20:53
Hallo Hartmut,

es lohnt sich allein wegen der edlen Aluteile, dat Dingens hinzulegen. Ich bin noch skeptisch. Aber auch wenns daneben geht, kann ich ja den 12 Blatt Rotor dort reinsetzen. Genial
ist für meine Begriffe ja auch die Verschraubung des Mantels. Die Befestigung des gesamten Impellers ist allerdings völlig offen, soll wohl mit einem Ring erfolgen.

Naja, ist teste erstmal und werde berichten.

Peter

"M"
05.12.2012, 18:54
Hi zusammen,

ist der 18 Blatt schon gelaufen , gibt´s bereits Messwerte ?

Hatte mal nen Tread aufgemacht :
http://www.rc-network.de/forum/showthread.php/346882-Changesun-90mm-Smart-Fan?highlight=changesun

..... aber scheinbar hat der Impeller niemand ?:rolleyes:

Würd mich über Daten freuen.;)

Grüße
Meinhard

schaumschlaeger
05.12.2012, 19:06
Leichter, und weniger Gefummel, soll es bald geben, anscheinend auch einzeln als Rotor + Spinner + zwei Mitnehmer

http://www.rcgroups.com/forums/showthread.php?t=1782097

Gruß
Clemens

schaumschlaeger
05.12.2012, 19:08
Hi zusammen,

ist der 18 Blatt schon gelaufen , gibt´s bereits Messwerte ?

Hatte mal nen Tread aufgemacht :
http://www.rc-network.de/forum/showthread.php/346882-Changesun-90mm-Smart-Fan?highlight=changesun

..... aber scheinbar hat der Impeller niemand ?:rolleyes:

Würd mich über Daten freuen.;)

Grüße
Meinhard

Es gibt auf RCgroups einen Thread, da gab es ein bisschen mehr an Infos, inzwischen ist dort auch schon Ruhe eingekehrt
http://www.rcgroups.com/forums/showthread.php?t=1717661

Peter Kruse
06.12.2012, 11:41
Hallo Meinhard,

gelaufen ist er schon, habe leider bisher nur Ampere-Werte: Mit dem Leopard und 1200 U/1min zieht er an 6S- 32 A und an 8S- 68 A. Eigentlich hatte ich mit wesentlich mehr gerechnet.
Ich habe den Impeller aus der Schachtel ungewuchtet laufen lassen und muss sagen, er lief schon fast perfekt. Nur bei höchster Drehzahl eine leichte Unwucht. Beim "Auswiegen der Einzelblätter kam dann auch der Grund hierfür zu Tage: zwei Schaufeln wichen um " 0,10 g " von den anderen ab. Hab alle neu verteilt und nun läuft er seidenweich, nur Rauschen.
Wenn ich wieder mehr Zeit habe, werde ich den Schub messen.

Also Leute, wer solche Impeller rumliegen hat und sich bisher auf "Äußerungen" verlassen hat, kann sich gern bei mir melden. Ich helfe gern weiter oder übernehme die Teile gern.

Peter

MeiBi
08.12.2012, 06:14
Halli Hallo

Wieviel Luftspalt ist denn da zum Mantel vorhanden? Auf den Fotos sieht das doch nach Einigem aus...

Hatschi

Peter Kruse
08.12.2012, 15:28
Hallo,

ich hab mal gemessen: sind ca. 1,7 mm. Beim Midifan ca. nur die Hälfte. Wäre interessant, was dadurch strömungstechnisch verloren geht. Ich denke mal, das wir den Unterschied zumindest nicht bemerken. Vielleicht kann uns Olli mehr dazu sagen, falls Erfahrungswerte vorliegen. Die Jungs in China gehen wohl damit auf "Nummer Sicher", damit nix anlaufen kann.

Peter

Hier noch einmal Fotos:

GePo
08.12.2012, 15:47
Hallo Peter,

wenn´st es schon genau wissen willst mit dem Spalt zwischen Mantel und Rotor, kannst ihn ja Ausfüttern.
Also einen dünnen GFK Streifen einkleben (oder 0,4mm Sperrholz mit UHU Por = bei Bedarf wieder Rückstandsfrei zu entfernen ;))

So wie "damals" beim Fantexx "Schreivogel" Impeller :D

Aber tu dir nicht weh dabei ;)

Gruß
Georg

Peter Kruse
08.12.2012, 16:01
Hallo Georg,

ich muss gestehen, dass mich das nicht wirklich interessiert. Mein Vorredner wollt`s halt wissen. Wir werden das Teil jetzt auf den Prüfstand schnallen und messen. Danach will ich mal die gute alte FlyFly Hawk damit fliegen.

Peter

Peter Kruse
12.12.2012, 22:41
Hi Leute,

heute haben wir, trotz Kälte, unsere Messungen gemacht. Ich hatte ehrlich gesagt mehr erwartet. Gemessen wurde der 18 Blatt mit eben dem Leopard 3674-1200.

An 8S -67 A bei 2,7 KG Standschub
An 9S -80 A bei 3,1 KG Standschub
An 10 S- 100 A bei 3,6 KG Standschub

Nicht unbedingt der Knaller. Der 90er mit 12 Blatt ist im Vergleich weitaus besser.

Danach habe ich den Motor im 18 Blatt gewechselt: Leopard 3674-1700.

An 6 S 133 A !!!bei 3,1 KG Schub--------der totale Flopp

Vielleicht liegt das "Geheimnis" irgendwo dazwischen, z.B.1400 U/1min.

Die Beschaufelung zu ändern habe ich mir vorerst erspart. Ich denke nicht, dass es sich damit zum Positiven wandelt.

Also: bislang nicht überzeugend, wie ja auch im "Amiforum" zu lesen war.


Peter

Gast_53942
13.12.2012, 07:53
Guten Morgen, welchen Innendurchmesser hat das Gehäuse? Test mit oder ohne Düse? Greets

fireeye
13.12.2012, 09:35
Hallo Fans,

die Spaltverluste am Schaufelkopf sind grob 5%. Ein Abdichten wird den Standschub wenig ändern, ich vermute eher, dass der Strom etwas zurückgeht.

@ Peter:
Wieso Flopp? Betreibe den 18-Blattimpeller ´mal mit 10S oder 12S, dann werden sich vermutlich Deine Ertwartungen erfüllen. Deine Vermutung ist richtig, die Nenndrehzahl des Impellers wird bei nicht erreicht. Dazu ist ein Motor mit größerem Drehmoment erforderlich. Und dann beginnt das Spielchen: Grosses Drehmoment mit zu kleiner Drehzahl, oder kleines Drehmoment bei zu grosser Drehzahl.

Gruss und tschö wa, Hans.

jürgi
13.12.2012, 09:42
Glaubt jemand, dass man mal soeben ein paar Schaufeln, ohne physikalische Grundlagen und qualifizierten Berechnungen, zusammen stecken kann und hat dann das Ei des Kolumbus? Stumax und Schübeler haben dazu noch jede Menge Testreihen gefahren und auch Wemotec hat sich die notwendige Zeit gegeben. Abgesehen davon müssen auf die neuen Mehrblattimpeller die genauen Motordaten jeweils ermittelt werden -sonst wird das überhaupt nichts!
Gruß
Jürgen

Antares
13.12.2012, 10:11
Hallo,

ist auch meine Meinung. wenn man hier mitliest, bekommt man den Eindruck, es gibt nur zwei relevante Betriebszustände: aus und Vollgas.
Streng genommen müsste man den 12- und den 18-Blatt im gesamten Kennfeld vergleichen, und das am besten dynamisch, also im Flug. Zumindest scheint es sich um kein "raus aus der Schachtel und läuft"-Produkt zu handeln.

Ob dies ein "Schnellschuss" war oder der Fan auf Messungen und Berechnungen basiert, weiß doch hier sowieso keiner. Vielleicht gab es auch Versuchsmuster, die ganz brauchbar waren und in der Serie ließ es sich nicht umsetzen - wäre nicht das erste Mal...

Gruß,
Harald

fireeye
14.12.2012, 19:54
Hallo Harald,
was meinst Du mit -Dynamisches Kennfeld- eines Impellers, was kann man daraus ablesen? Kannst Du mal ein solches Kennfeld hier einstellen, auch nur qualitativ?
Gruss und tschö wa, Hans.

WeMoTec
14.12.2012, 21:53
Das hab ich mich auch gefragt.
Vermutlich meint er den Wirkungsgrad bezogen auf die Eingangsleistung.
Aber gerade dann machen Peters Messungen so Sinn, denn der Wirkungsgrad ist bei Vielblattrotoren im unteren und mittleren Leistungsbereich eher schlecht, und steigt erst ab einer gewissen Leistung an, meist ist die Untergrenze 1.000 - 1.500 W.
Daß ein Impeller mit steigender Leistung in die Sättigung läuft und dann wieder einbricht, ist heute eher selten geworden. Früher gab es das mal, insbesondere bei weichen Blättern.

Oliver

Antares
15.12.2012, 00:06
Na klar, Oliver, genau so.

Deine Bemerkung über die "weichen Blätter" lässt mich noch mal zum großen Luftspalt zurück kommen: in einem anderen Thread hieß es doch schon mal, daß der Rotor bei Nenndrehzahl im Durchmesser wächst und dann schleift. Macht also wenig Sinn, da was aufzufüttern.

Gruß,
Harald

Peter Kruse
15.12.2012, 17:11
Guten Morgen, welchen Innendurchmesser hat das Gehäuse? Test mit oder ohne Düse? Greets

Hallo,

der Innendurchmesser beträgt 92mm, gemessen ohne Schubrohr. Vorn hat der Impeller ja so ne Art Einlauflippe.

Hans: mit 10S hatten wir ja schon gemessen und 12S macht für meine Begriffe wenig Sinn. Währe man dann vielleicht bei 120 bis 130 A. Verglichen mit anderen Impellern ist der Schub dann halt zu klein.

Parameter im Flug bei Halbgas usw. zu testen, schenk ich mir. Ich hab heute die Beschaufelung auf die breiten Blätter und 6 Blatt geändert und teste mal. Dann werde ich noch einmal 12 Blatt mit gemischten Blattgrößen prüfen und wahrscheinlich zu dem Ergebnis kommen wie die Jungs in RC-Groups. Bleibt nur noch der Umbau auf den vorigen 12Blatt in das Gehäuse und gut is.

Peter

fireeye
15.12.2012, 18:24
Hallo Peter, hallo Fans,

es ist schon richtig, bei 10/12 S und 18 Schaufeln steigt der Strombedarf kräftig an. Offensichtlich für Deine Bedingungen zu viel.
Man fragt sich, was will der Hersteller mit einem solchen EDF, wahlweise 12/18 Schaufeln? Da Weihnachten vor der Tür steht, rätsele ich ´mal.
Die 18 Schaufeln legen den Schluss nahe, dass mehr stat. Druck aufgebaut werden soll, der dann in einer Düse in höhere Strahlgeschw. umgewandelt werden kann. Dazu wäre dann aber auch ein passender Motor notwendig. Hat der Hersteller sein Produkt auf zukünftige Motoren ausgelegt, die vielleicht schon im Test laufen? Wir werden sehen!

Gruß und tschö wa, Hans.

Peter Kruse
15.12.2012, 22:23
Hallo Leute,

leider ist mir heute das Vorderteil des 18 Blatt-Impellers verbogen und ich muss die Tests einstellen. Vielleicht werde ich das Teil von einem Kumpel ausleihen. Der hat so einen noch im Schrank.

Aber wie schon richtig gesagt, macht das insgesamt nicht viel Sinn. 12 S mit ca.120A für eine Leistung, die andere Impeller schon bei z. 8S und 90 A zur Verfügung stellen.

Leider hab ich selbst dafür gesorgt, dass wir so weit abgedriftet sind, sorry. Ich finde, wir sollten uns wieder dem eigentlichen Thema wieder zuwenden, nähmlich dem 12 Blatt. Der ist wirklich besser.

Peter

mikojan
17.12.2012, 22:39
Hallo Leute,

da muss ich doch auch noch meinen Senf dazugeben:
Bei der Auslegung eines Impellers achtet man normalerweise darauf, dass ein bestimmtes Verhältniss zwischen Schaufelblatttiefe und Teilung am Umfang in jedem einzelnen Rotorschnitt eingehalten wird. Vor allem im Nabenberich wird dies bei Vielblattrotoren oft schwierig dieses Verhälnis noch einzuhalten. Und wenn schon Vielblatt, dann sollten die Blätter möglichst dünn sein, um sich nicht zu viel Durchtrittsfläche im Schaufelgitter zu versperren (wird mit Spritzgussblättern auch nicht einfacher).
Ich muss zugeben, dass ich den 18-Blatt ChangeSun noch nicht vermessen habe, aber als ich die ersten Fotos gesehen habe, hatte ich schon vermutet, dass dies in die falsche Richtung geht.
Dann auch noch dieser Marketinggag mit der Experimentierfreude. Wenn ein Rotor mit 3, 6, 9 und 18 Blättern gleich gut funktioniert, dann hat irgendjemand etwas grob falsch gemacht. Und diese Geschichte mit den 3 Doppelblättern :( Das ist nicht Experimentieren sondern völlige Planlosigkeit!
Versteht mich nicht falsch, nichts gegen herumprobieren (ich fummle auch genug an meinen Triebwerken), aber die Gesetze der Physik gelten schon noch, auch wenn uns die iPhone-Werbung etwas anders erzählen will ;)

Grüße,
Markus

Peter Kruse
18.01.2013, 21:23
Hi Leute,

ich möchte das Thema wieder aufgreifen und von den letzten Aktivitäten berichten.

Sinn der praktischen Tests war für mich, wieviel Leistung bzw. Drehzahl der 12-Blatt Changesun braucht, um vernünftige Flugergebnisse bei möglichst niedrigen Strömen zu bringen. Im letzten Jahr hatte ich den alten Roehrich für den ersten Test an 8S benutzt. Der Motor war ein Leopard 3674-1200. Hier noch einmal der link zum Video:

http://vimeo.com/53863264

Sauwetter, schlechte Sicht und anfangs Probleme mit einem defekten Querruderservo. Aber man sah schon, dass auch bei niedrigen Drehzahlen schon gute Leistungen möglich waren.

Nun habe ich die Servos getauscht und neu mit 7S getestet. Ansonsten alles beibehalten. Motor, Regler und Zellen blieben eingebaut. Da des Video zu "groß" war, habe ich einiges rausgeschnitten.

Hier der link zum Flug mit 7S:

http://www.vimeo.com/57631032

Was meint Ihr dazu?

Peter

Peter Kruse
19.01.2013, 00:07
So, nun noch eins mit 6S.



https://vimeo.com/57708502

ich finde den sound noch besser und der Strom lag unter 60A. Offensichtlich reichts zum gemütlichen "Rumfliegen"

Hotspotflyer
19.01.2013, 09:48
Hallo Peter,

hast PN :-)

Gruss

Wolfgang

Gast_53942
19.01.2013, 18:11
Hallo,
zu 6S: klingt gut und die Leistung ist für den Strom doch beeindruckend.
Greets P.M.

schaumschlaeger
19.01.2013, 18:40
Fliegt schön, cooles Modell, kann man das irgendwo kaufen? Kreuzung aus MiG-15 und Sabre und sonst noch so
manchem

Das Layout liefert dem CS Fön ordentlich Luft (er muss nicht "saugen") und das ist wichtig, da bricht die Effizienz nicht
arg ein.

Kannst Du noch Daten über die Spannweite und das Gewicht geben, und der Auslassdurchmesser würde mich interessieren,
bei wenig Leistung und dennoch Speed wird es ja ganz ohne Einschnürung nicht gehen (stelle ich mir vor)

Danke!

Wobei: ein schlankes Modell sollte mit ca. 1200W doch ordentlich fliegen, so überraschend ist das nicht, finde ich. Wieviel
Effizienz beim Röhrich (relativ zur Referenz Midifan) "geopfert" wurde ist sehr schwer zu sagen, aber der Sound ist großartig,
Speed ist auch ok, und der Strom im Rahmen. Somit kann man sich die Grübelei über die Effizienz hier wohl eh sparen :-)

Peter Kruse
19.01.2013, 20:52
Hi Leute,

das ist ein Eigenbau von 2009 und schon sehr betagt. Hat ne SPW. von 120 cm und wiegt mit 6S 5000ern ca. 2800g. Der Einlauf an der Rumpfspitze besteht aus einem Wemo Midi-Einlaufring und geht ca. nach 50 cm an den 90er Impeller. Das Schubrohr ist ebenfalls ca. 50 cm lang und endet mit 78 mm. Die Verbindungen bestehen nur aus Tape, damit sich keine Vibrationen auf den Rumpf übertragen. Das Modell dient eigenlich nur noch als fliegender Teststand.

Ich wollte gern herausfinden, bei welcher Drehzahl noch ein passabler Flug bei minimierten Motorgeräuschen möglich ist. Rein rechnerisch und nach Sicht des Videos mit 6S hat der CS 90 12Blatt Dieses bei rund 20.000 U/1min geschafft. Das finde ich imponierend, weiss aber auch, dass ein Bodenstart so nicht funktionieren würde. Aber das war ja auch nicht die Frage.

Peter

Peter Kruse
20.01.2013, 18:50
So, heute hab ich einen frisch gewuchteten ChangeSun 12 Blatt mit einem Leopard 3674-1470 verheiratet. Ich denke das ist mein Favorit an 6S. Hat nen sehr schönen Klang, leider aber nicht ohne wahrzunehmendes Motorgeräusch. Aber er zieht im Stand 75 A und drückt ordentlich. Nun ist er in der Schaum-Hawk verbaut und wartet auf den Testflug.

Dann kann man ja nach dem Start wieder "Gas rausnehmen" und mit der richtigen Drehzahl cruisen. Ich denke, dann wird auch der sound passen. Werde berichten und ein Video reinstellen(ich hoffe, Henri kann wieder behilflich sein)

Peter

Harpo Schneider
20.01.2013, 20:11
Klasse Peter!

Läuft echt wunderbar sauber dein CS. Das 6s setup gefällt mir besonders gut.

Peter Kruse
20.01.2013, 20:40
Hallo Harpo,

danke danke. Ich bin gespannt auf den Test mit der Hawk. Und später dann folgt der erste Test mit dem Nurflügel und 90er Changesun an 8S. Werde berichten.
Was macht Dein 120er?
Wann denkst Du, wird der Erstflug mit dem Fairey Delta 2 sein? Wäre gern dabei!

Peter

bladekiller
20.01.2013, 21:06
Hallo Peter,

sehr interessant dein Beitrag, hast du eventuell den Schub deiner Kombi gemessen?

Ich frage da ich gerade ebenfalls eine Hawk (Flyfly) baue, ich habe dafür vor ein paar Tagen den Antrieb aus HK bekommen, ein CS 12 Blatt mit dem Leopard 3674-1650 (ebenfalls 6s).
Erste Messungen am selbstgebauten Prüfstand ;-) haben mich ziemlich beeindruckt, kurzzeitig schob die Kombi 2800g was dann aber spannungsbedingt auf einen konstanten Schub von ca. 2700g abfällt, und das ohne Einlauf!
Der Leopard wird dabei ziemlich warm, und zieht deutlich über 100A, der CS läuft absolut vibrationsfrei!
Ich fürchte dass der Leopard eine solche Belastung nur kurzzeitig durchhält da im Datenblatt eine max. Stromaufnahme von 70A angegeben ist. Hat vielleicht jemand Erfahrung mit diesem Motor?

Grüße aus dem Tiefverschneiten Wien,
harY

Peter Kruse
20.01.2013, 21:39
Hallo Hary,

genau das Problem hatten wir auch schon. Der Motor ansich ist super, aber eben mit seiner Drehzahl zu hoch. Mit dem Leo und 1700 U/1min hatten wir 116 A!!
Das macht keinen Sinn. Diese Werte hatten mich zu den Versuchen mit niedrigeren Drehzahlen veranlasst. Nach meiner Meinung sind Drehzahlen von 1500 oder weniger besser für den 12 Blatt geeignet. Der Impeller macht zwar mit höheren Drehzahlen mehr Schub, hat aber seinen besten Wirkungsgrad mit weitaus niedrigeren Werten. Der Testflug mit 6S erfolgte übrigens mit einem Leopard und 1200 U/1min.

Vielleicht hat jemand mit anderen Motoren experimentiert, z.B. mit Het, Tenshock oder ähnlich.

Ich kann natürlich nichts mit fundierten Teststandläufen belegen, nur meine praktischen Erkenntnisse weitergeben.

Peter

bladekiller
20.01.2013, 23:51
Hallo Peter,

der Meinung bin ich auch, wahrscheinlich liegt der beste Wirkungsgrad des CS bei wesentlich geringeren Drehzahlen, und im normal Fall fliegt man ja auch nicht permanent Vollgas ;-) es wäre sicher interessant im Flug zu messen, bzw. werde ich mal messen was sich der Leopard so bei 1000g Schub vergönnt ;-)
Was mich allerdings ein wenig stutzig macht ist dass der gleiche Motor im Test bei ejets mit dem 90er Jetfan V2, bei den gleichen Schubwerten (2700g) nur 70A zieht??? kann da echt so ein Unterschied sein, ich glaub ich werde den mal bestellen und testen ;-)
Wobei ich denke (hoffe) dass der Leopard mit dem CS in eingebautem Zustand an oder über 3000g Schub leisten wird, da ich ja ohne Einlauf getestet habe!

harY

Peter Kruse
21.01.2013, 13:18
Hallo Hary,

das kann gut sein, dass der Jetfan V2 deutlich sparsamer läuft. Ganau das galt es ja herauszufinden. Ich habe zwar auch ein Telemetriesystem, bin aber ehrlich gesagt zu faul, dat Ding einzubauen. (Das ist ne unerfreuliche Kabelage bei Spektrum), finde ich. Solltest Du Daten mit dem Motor gemessen haben, z.B. bei Halbgas oder der besten Leistung mit ausreichendem Schub, bitte posten!

Peter

Harpo Schneider
23.01.2013, 00:30
Moin,

Peter der Erstflug wird noch ein ganzes Weilchen auf sich warten lassen müssen, es sind noch soviel Kleinigkeiten an der FD auszutüffteln. Ich hoffe sie bis zum Treffen bei euch startklar zu haben.

Für meinen CS9012 hab ich nun einen Het650-68 1340kv direkt bei Het geordert. Gedacht für 8s, geplant für eine F100. Ich bin gespannt!

Horst Flieger
23.01.2013, 02:11
Moin Leute,

Ich habe den Jetfan V2 mit dem Het Motor 700-68-1680 am Zippy 6S 5000mah 40c in meiner F100 von Flyfly verbaut.

Gewicht vom Flieger ist ca. 3250 gr.

Laut Jetfan Calc. hat die Kombination ca. einen Schub von 2.6 kg

Der Motor zieht 69 Amp. und bringt ca.1600 Watt laut Wattmeter bei ca.3,85 Volt pro Zelle gemessen mit meinem Wattmeter.

Ich komme auf eine Flugzeit von 5 min. und habe noch ca.20% Rest im Akku.

Ich hoffe ich kann euch mit den Daten ein wenig helfen!

Eine Frage an Peter. Wann ist bei euch den das Treffen?

Ich würde auch gerne vorbei kommen!



Schöne Grüße

Thomas

Peter Kruse
23.01.2013, 10:01
Hallo Thomas,

unser Treffen findet am 3.-4. August statt. Werde den Thread mal wieder aus der Versenkung holen.


Danke für Deine Daten. Eigentlich waren uns aber Daten während des Fluges und möglichst zum CS90 12 Blatt wichtig. Trotzdem danke.

Ich werde mich mal mit dem Einbau der Telemetrie beschäftigen.


Peter

bladekiller
24.01.2013, 11:57
Hallo Peter,

ich habe gestern Abend mal ne Messung indoor bei ca. 24° C durchgeführt, und siehe da ich konnte gegenüber der bereits beschriebenen Messung bei ca. 5° C in meiner Garage nur noch um ca. 100 – 150g weniger Schub erreichen, max. kurzzeitig 2700g konstant 2650g!
Den Luftdruck vernachlässige ich mal ;-) hätte nicht gedacht dass das so einen Unterschied macht!

Hier mal Pics meines Hitec Prüfstandes ;-) [na ja für rund 15,-€ von der Waage abgesehen]

939350
939351

So und hier mal die Messdaten: 6s 5000mAh 45-90C nano-tech

1000g........................27A
1500g........................37A
2000g........................65A
2500g........................90A
max.ca. 2650g...........97A

Was immer uns so eine Messung verrät ;-) interessant währe halt der direkte Vergleich mit einem anderen Impeller, bin gerade am überlegen ob ich mir den Jetfan bestelle (den ich eigentlich als Patriot auch einsetzen müsste  )
Bzw. würde mich auch ein Vergleich mit 8s interessieren, dazu müsste ich aber einen HV Regler aus einem meiner Helis ausbauen, du einen 8s Lipo basteln!

Die Messung währe im Flug wesentlich interessanter da ich keine Ahnung habe wie viel Schub für moderate Rundflüge nötig ist, eventuell hat da ja jemand Erfahrung?
Ich denke für die Hawk müsste das so bei 1000g Schub liegen, wenn ich den Erfahrungswert aus der Knüppelstellung und jetzigen Messung hernehme.

lg harY

Peter Kruse
24.01.2013, 12:17
Hallo Hary,

Dein Prüfstand sieht doch super aus! Interessant die Messungen, hast Du irgendwo einen Einlaufring vom Midifan. Wenn man den CS außen etwas abschleift, passt der drauf. Wäre schön zu wissen, was bei gleichen Messbedingungen dann im Einzelnen rauskommt. Der Messunterschied liegt wohl an den kalten Akkus, oder hatten die eine höhere Temperatur als die 5 Grad?


Den Jetfan kannst Du dir blind kaufen, ist ein toller Impeller.

Ich werde nun mal den Stromsensor in die Hawk bauen und schauen, bei wieviel Strom ein "vernünftiges Fliegen" geht. Mein Kumpel Carsten hatte das mal bei seinem Jet mit 6S gemessen und wir waren erstaunt, das, obwohl im Stand ca. 116 A, dann im zügigen Flug nur noch 58 A geflossen sind.

Am besten wäre so ne Art Flugphasenschalter für Start, den man dann wieder zurücknimmt, um Energie zu sparen. Vielleicht kann jemand Tips hierzu geben. (Mischer usw.) Wenns überhaupt Sinn macht.



Peter

WeMoTec
24.01.2013, 12:27
Am besten wäre so ne Art Flugphasenschalter für Start, den man dann wieder zurücknimmt, um Energie zu sparen. Vielleicht kann jemand Tips hierzu geben. (Mischer usw.) Wenns überhaupt Sinn macht.


Nannte man das nicht früher mal "Halbgas"? :D

Ne im Ernst, bei heutigen Antriebsauslegungen fliegt man doch höchstens noch für einzelne Passagen mit Vollgas und ansonsten immer im Teillastbereich.

Brauchts für die proportionale Betätigung des Gasknüppels heute wirklich schon einen Flugphasenschalter? :eek:

Mal abgesehen von der Sinnhaftigkeit (Dual Rate würde den Zweck auch erfüllen), wäre mir persönlich das zu gefährlich, wenn ich in einer brenzligen Situation vollen Schub brauche (der beim Impeller eh schon länger dauert), und dann vorher noch eine Flugphase schalten?

Oliver

tulura
24.01.2013, 12:42
Dual Rate würde den Zweck auch erfüllen


Hi Oliver,

mit DR kommen aber nicht alle Regler zurecht! Das hab ich mal versucht und ewig über mehrere "Krücken" programmiert bis es geklappt hat.
Das Verhalten eines Servos in Bezug auf DR ist nicht 1:1 auf einen Regler übertragbar (der Regeler nimmt dann eben die 80%DR als 100%).

Mal abgesehen vom angesprochenen Sinn oder Unsinn sowas zu programmieren - da geb ich dir völlig Recht ;-)

Tulura

Peter Kruse
24.01.2013, 13:09
Hallo Olli, hallo Tulura,

natürlich habt Ihr Recht. Es war einfach mal son ne Idee. Macht wohl nicht so recht Sinn. DR Schalter wäre auch nicht das was ich mir vorgestellt hatte.
Ich bin im Moment halt auf so ner Art "Ökotrip" und versuche, das Meiste rauszuhlolen.

tulura
24.01.2013, 13:15
... versteh dich schon, Peter ;-)

War auch damals auch mein Gedanke: Volldampf zum "Alarmstart", danach umschalten auf "Scale&Economy-Modus".

Tulura

bladekiller
24.01.2013, 13:31
Nannte man das nicht früher mal "Halbgas"? :D

:D:D:D das triffts!!! Ich glaub die Idee vom Peter brauchen wir nicht so ernst zu nehmen,
da ist er sicher a bisserl auf der Leitung gestanden, kann ja jedem mal passieren ;)

Leider hab ich keinen Einlaufring, der Unterschied würde mich auch interessieren, aber ich mag da jetzt auch keinen Kult
draus machen, ich hab mir das ganze Zeugs eigentlich nur zusammengebastelt um einen Vergleich zu meinem ersten
Antrieb in meiner ersten Hawk zu machen, der schob, Flylfy orig. Impeller mit 1650er Aussenläufer auf dem Teststand
1650g und eingebaut mit derselben Waage gemessen rund 2000g!
Da ich das Teil selbst aus der Hand starte, hätte ich gerne ein wenig mehr Schub, da der Start mit dem alten Antrieb immer
eine ziemliche Zitterpartie war, und ich Sau froh war wenn das Ding die ersten Meter unbeschadet überstanden hat :D:D:D

Na und das hab ich mit geschätzten 3000g Schub eingebaut hoffentlich erreicht, den das Teil durch den ca 200g schwereren Antrieb
sowie ca. 250g Einziehfahrwerk, auch brauchen wird, optimal wären so 3500g Schub drum meine Überlegung auf 8s umzusteigen.

lg harY

Peter Kruse
24.01.2013, 16:20
Hallo Hary,

hatte ich auch im Sinn, weil der Wirkungsgrad einfach besser ist. Ich probiers aber wie gesagt erst einmal mit 6S und dem 1470er Motor.

Werde berichten.

Peter Kruse
13.02.2013, 19:54
Hallo Leute,

am WE wollten wir gern den Antrieb mit 6S und dem Leo und 1570 U/1min testen. Leider war wegen der Platzverhältnisse kein Bodenstart möglich.

Dafür konnte ich aber mein Nuriprofekt mit dem ChangeSun 12 Blatt fliegen. Motor wieder Leopard 3674-1200, 9S 5000, Standstrom 79 A.
Das Modell wiegt 3.600g. 12 Blatt feingewuchtet. Schaut mal hier:

http://vimeo.com/59557609

Peter

Hotspotflyer
13.02.2013, 22:07
Mensch Peter....ich bin beeindruckt :-) Klasse !! ...hoffentlich ging bei der Landung nichts kaputt !!

Gruss

Wolfgang

Peter Kruse
14.02.2013, 10:45
Hallo Wolfgang,

die Landung war schlicht und einfach besch.......! Leider ist das Seitenleitwerk abgebrochen. Bin schon beim Reparieren. Das Ding und der Antireb machen süchtig.

Hast Du Deinen CS schon getestet?

Peter

Harpo Schneider
14.02.2013, 18:29
Klasse Peter und da geht noch eine Zelle mehr, sind dann ca 100 Ampere. Solltest dann aber nochmal besser wuchten!

Hotspotflyer
14.02.2013, 22:46
@ Peter,

nein...ich habe meinen CS noch nicht soweit. Ich habe noch keinen Motor ..... :-)

Gruss

Wolfgang

Peter Kruse
03.03.2013, 20:32
@ Peter,

nein...ich habe meinen CS noch nicht soweit. Ich habe noch keinen Motor ..... :-)

Gruss

Wolfgang

Hallo Wolfgang,

ich konnte heute meine FlyFly Hawk mit dem Changesun testen. Motor Leopard 3674 mit 1470 U/1min an 6S 5000. Alles super. Toller sound und genügend Leistung. Flugzeit 4 bis 5 min.


Peter

Hotspotflyer
03.03.2013, 22:32
Hallo Peter,

ich habe schon sehnsüchtig auf einen Bericht gewartet :-) Ich werde mir diese Woche den Motor bestellen. :-)

Gruss

Wolfgang

bladekiller
04.03.2013, 23:49
Hallo Jungs,

nachdem wieder Leben in den Thread gekommen ist, kann auch ich neues berichten!
Ich hatte ja nach meinen Messungen mit 6s (auf der Vorseite) überlegt auch ein 8s Setup zu testen.
Einige Wochen sind nun vergangen, bis alle Teile aus HK eingelangt waren, und am WE hatte ich Zeit für einige kurze Tests.
Ich möchte es mal gleich vorweg nehmen, mich hat’s fast aus den Böcken gehaun :eek:

Hier kurz noch mein Setup:
CS 90 | Leopard 3674 -1650KV | 8s - 4400mAh nano-tech 65-130C | YEP 120HV

Nachdem ich das Teil bei so 2000g Schub warmlaufen ließ, gab ich mal behutsam Gas,
2500 – 3000 – 3500(!) – bei 4000g hat’s mich dann wie oben erwähnt, fast aus den Böcken gehaun (da war noch nicht Schluss) aber als mein Blick, der bis dahin gebannt an der Anzeige der Waage hing auf die Anzeige der Jetibox schweifte und ich die 155A :eek: ja genau Einhundertfünfundfünfzig sah, riss ich natürlich instinktiv sofort das Gas wieder raus!

So, das war eigentlich nicht das Ergebnis das ich erzielen wollte, mittlerweile bin ich auch auf den Denkfehler gekommen, aber davon eventuell morgen mehr :rolleyes:

Hier noch ein paar Ergebnisse meines Tests:
bei 100A lag der Schub bei ca. 3000g, bei 120A bei ca. 3500g wo ich jetzt auch durch ein Absenken der Gaskurve abriegelte!

Eins muss ich auch noch loswerden der CS 90 überstand die von mir bei ca. 32V errechnete Drehzahl von ca. 53.000 U/min problemlos und läuft immer noch vollkommen vibrationsfrei über das ganze Drehzahlband, wenn in diesen Drehzahlen auch ziemlich ineffizient, aber das ist eine andere Geschichte.
Ebenso muss ich den Leopard loben der ja fast sagenhafte 5000Watt leistete, wenn auch nur für einige Sekunden, und danach nicht mal extrem heiß war!

@ Peter,
gratuliere, hast du eventuell den Schub gemessen den dein Setup bringt, was würdest du sagen ist an Schub im normalen gemäßigten Geradeaus Flug notwendig?

LG aus Wien, harY

WeMoTec
05.03.2013, 00:00
Nur zwei kleine Hinweise:

Wenn Du 8s hast, dann wird die Spannung bei dieser Belastung nie bei 32V liegen, 3,7V pro Zelle sind schon gut. Also zumindest gemessen nach ein paar Sekunden.
3,7 x 8s = 29,6V sind da realistischer. Ich vermute, die 32V sind ein aufgezeichneter max Wert?

Die zugehörige Drehzahl ergibt sich nicht aus der angegebenen kV multipliziert mit der Spannung, sondern da kommt auch noch der Wirkungsgrad ins Spiel:
Realistisch ist hier eher: 1650 * 29,6 + 0,85 = 41.500 rpm

Nur zur Info.

Oliver

Harpo Schneider
05.03.2013, 01:41
Hallo,

1650 kV wären eher für 6s geignet und sollten bei ~100A ca 3kg Schub bringen. Vorausgesetzt vernünftige Einlauflippe und 72er Düse. Bei deinen Lipos evt auch mehr.
Für 8s würde ich Motoren mit 1200-1400kv verwenden.
Und dann dieser Regler...uijuijui!
Viel Spass noch beim testen.

Peter Kruse
05.03.2013, 10:52
Hallo Hary,

was Du gemessen hast, ist durchaus nachvollziehbar und macht auch, wie Du ja auch feststellst, keinen Sinn. Was Harpo sagt, kann ich nur bestätigen. Das wäre ein setup für 6S. Wobei ich den Motor mit 1470 KV favorisiere.
An 8S geht der 1200er Motor schon gut. Bei mir Flugzeiten über 8 Min.!

Wie bereits gesagt, kann man mit dem CS mit hohen Drehzahlen zwar noch mehr herausholen, geht aber extrem auf Kosten des Stromverbrauchs. Dafür ist der gute alte Midi Fan besser.

Olli hat übrigens völlig richtig gerechnet. Ich denke, der Wirkungsgrad sollte eher sogar nur 80% sein.

Peter

bladekiller
05.03.2013, 13:37
Die zugehörige Drehzahl ergibt sich nicht aus der angegebenen kV multipliziert mit der Spannung,

:rolleyes: peinlich, ist mir schon klar, der kleine Fehler dürfte sich wohl zu später Stunde ohne nachzudenken in meinem Schreibfluss eingeschlichen haben!



Für 8s würde ich Motoren mit 1200-1400kv verwenden.
Und dann dieser Regler...uijuijui!

das der Regler etwas überdimensioniert ist, ist mir klar, ich hoffe mit dem gabs nicht schon schlechte Erfahrungen? :confused:

Bin grad am überlegen ob ich mir um das 8s Setup zu realisieren einen HET 700-68 1500KV hole, was haltet ihr davon?

Am liebsten wär’s mir eigentlich eh die 6s Variante zu nehmen, dumm daran ist nur dass ich voreilig fast nen Tausender in neue Akkus, Regler, Ladegeräte und Netzteil investiert habe :D (gut die waren eh fällig)

lg harY

Harpo Schneider
07.03.2013, 02:17
Das gleiche in grün!
Für 6s ist der het okay, für 8s wäre dein Regler unterdimensioniert.
Nur mal als Bsp. Ich betreibe den Mega 22/45 2f 1250kv im cs9012 mit 8s und ~85 A.
Muss dazu sagen dass dieser Wert im Stand verbaut im Model gemessen wurde und nur als Anhalt dient.
Du kannst dir aber nun sicherlich vorstellen was der Het mit 1500kv an 8s lutschen wird!

bladekiller
07.03.2013, 18:12
Hallo,


Das gleiche in grün!
Für 6s ist der het okay, für 8s wäre dein Regler unterdimensioniert.

Na da hast du dich jetzt aber ein bisserl vertan, was meinst geht über einen 120HV (peak150A)???
Ich hab so was in einem 700er Logo mit 12s den letzten Sommer geflogen nachdem mir mein Heli Jive abgeraucht ist, und ich bei K. endlos auf Ersatz warten musste!
Verträgt an 12s locker 110 Dauer mit peaks bis 150A! (und das um das Geld)
Hatte den erstmal nur so zum Spaß bei HK bestellt, ist noch immer im Einsatz.

Was das 8s Setup betrifft, so abwegig ist ein 1650er nicht, schaut euch mal die Testwerte von ejets an, die testen an 8s sogar einen Leo mit 1700KV immerhin 110A (okj der Jetfan zieht nicht so viel Strom)

Habe in kürze den direkten Vergleich, ist schon einer bestellt :D

lg harY

2013mak
14.06.2013, 14:17
hello ,can you sold that unit for 50 euros or how much prize