PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Allrounder in der 3m-Klasse



Gast_56
24.04.2002, 11:42
Moin!
Was gibt's da so für Modelle, die etwa 3m Spannweite haben, mit ca. 16 Zellen fliegen und für die Thermik wie auch zum Herumtollen geeignet sind?
Hat hier vielleicht jemand den Blue Yorker von Blue-Airlines (http://www.blue-airlines.com) ?
Da gibt's auch noch weitere: Blue Cello und Blue Capri. Halten die Modelle auch Rollen und Loops (in beide Richtungen innen/außen) aus?

Gruß

Heiko

sd
24.04.2002, 13:33
Hallo

ich hab gerade den Blue Yorker im Bau kann Dir also noch nichts über die Flugeigenschaften berichten. Ich hab mir ne alte Modell bestellt in der der BY getestet wurde. Der Verfasser war von den Flugleistungen sehr beeindruckt. Mal sehn ob ich das auch bin wenn er denn dann hoffentlich bald fertig ist.

Gruß
Stefan

hawk-eye
24.04.2002, 13:56
Servus Heiko,

wie wärs mit der Solution 2.0 von Simprop ? Fliegt zwar nur mit 10 Zellen, hat auch nur 2,85 m Spw, kann dafür Rollen, Loops in beide Richtungen (gestern erst wieder getestet :D ) und man kann sie auch mal richtig schön anstechen ohne Angst haben zu müssen. Nimm aber die ARC Version ohne Störklappen. Die Klappenversion sollnicht so stabil sein. Kanngern ein paar Bilder mailen/reinstellen wenn´s interessiert.

Birki
24.04.2002, 14:44
Moment,

was heisst die Störklappenversion ist nicht so stabil? Der Fred in RCO lief auf einen Ausreisser der Serie hin. Den Befund gab es im RC-Forum als Nachtrag. ;)
Im Ernst: ich habe bisher zwar noch keinen negativen Looping versucht, aber ansonsten ist die S2.0 ein Spitzenmodell und geht mit 10 besser 12 Zellen flott nach oben. Suche mal hier oder in den anderen bekannten Foren nach dem Modell, hab schon mehrmals was darüber geschrieben. Auch anfänglich Negatives... :eek:

Gast_56
24.04.2002, 15:07
Danke für die Tipps!
@Stefan: Wäre toll, wenn Du bei Zeiten noch mehr über das Modell berichten könntest.

Ich habe nun gerade die Seite von Beineke (http://www.beineke-modellbau.de/) im Netz gefunden.... Puuhh, da könnte ich mich ja gar nicht entscheiden. Die Modelle bis 4m sind alle irgenwie schön. Ich hab' halt zuwenig Ahnung von Seglern (und von vielen anderen Modellen :D ), als daß ich mir nun ein Urteil bilden könnte. Also so ein Semi-Scale-Flieger von Beineke finde ich toll. Und mit 16 Zellen kann man wohl bis 4m in der Spannweite gehen... Nur wie eignen sich die Modelle für Kunstflug. Auf der Beineke Seite steht leider nicht soooo viel. Bei der Pilatus B4 und der Salto steht was von Kunstflug. Ich denke halt, daß der Flieger schon alles in der Luft aushalten sollte (natürlich nicht zu extrem!). Aber Figuren sollten schon alle mit der Last von bis zu 16 Zellen drin sein, ohne, daß ich mir Gedanken über die Fläche machen muß....

Bin auf Eure Erfahrungen mit den Fliegern gespannt,

Gruß

Heiko

Jörn
24.04.2002, 15:57
@Heiko
Ja, ich hatte den Blue Yorker etwa 3 Jahre lang bis ich ihn durch Frequenzüberschneidung in den Boden gesteckt habe.
Neben dem Blue ASW 22,5 2,5m (gibts nich mehr) mein meistgeflogener Segler.
Ich meine sehr stabil, nicht so leicht, hatte nen 930/7 mit Kruse 1:2.4 und 14 Zellen.
Der Yorker ist zu empfehlen, fliegt Klasse und einfach und macht alles mit. War mein Lieblingssegler und ich war echt traurig als er so platt am Boden lag, 100% Totalverlust :-(
Gruss
Jörn

waldopepper
24.04.2002, 16:12
...das mit dem durch Störung in den Boden stecken erinnert mich an meinen Blue Centro: der ist auch sehr stabil, trotzdem nicht schwer und fliegt handzahm bis übermütig und hat auch alles mitgemacht. Antrieb: Speed700Neo-2,87:1+10 Zellen (unteres Limit, geht aber ausreichend). Sehr empfehlenswert !

MFG Walter

Birki
25.04.2002, 09:23
Hi

@Hawk-eye: das nehm ich nicht persönlich...
Bin aber der Meinung es war nur ein Modell welches sich auflöste. Der Kollege hat von Simprop neue Flächen bekommen , saß aber auf dem defekten Rumpf. Ich bin mittlerweile zu faul zum Bügeln und dachte, die Störkl. sind ne prima Sache. Leider darf man dann nicht zu langsam werden.. plumps! :eek:

Zu Beineke: man hat halt noch ne Menge zu tun und sollte auch in Eigeninitiative die Flächen verstärken. ;)

[ 25. April 2002, 09:29: Beitrag editiert von: Birki ]

hawk-eye
25.04.2002, 12:15
Hi nochmal,

@Oliver
sorry ich will hier die S 2.0 nicht schlechtmachen, im Gegenteil, hab sie ja selber und bin begeistert. Negativloop geht wirklich problemlos. Und in meiner "Warnung" vor der Klappenversion hab ich auf den alten RCO-Fred angespielt. Da hatten allerdings mehrere Leute von abgelösten Beplankungen berichtet, bis hin zu Bruch der Fläche. Ich denk allerdings auch man braucht die Klappen bei dem Segler wirklich nicht, läßt sich auch ohne lammfromm landen.
Nix für ungut :)