PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Extra330 2,60m/ ZDZ 100NG



realpilot
20.06.2005, 15:25
Hallo Leutz,

Am Wochenende habe ich meinen Motoreinlaufen lassen (zumindest begonnen). Und da ist mir zwei was aufgefallen.

Zum einen, dass ich den Motor über das Servo nicht ausschalten kann. Ist dass normal, soll ich das so lassen oder muss ich das ändern?

Zum anderen habe ich den Motor auf den Schwinggummies von Engel gelager und meines erachtens auch richtig eingebaut (nich zufest angezogen) und trotzdem vibriert der ganze Rumpf. (ohne Kabinenhaube, und ohne Flächen/Seitenruder) Die Seitenruderflosse wackelt etwa 3cm hin und her im Standgas. ???

Nicht zu vergessen... Grüße An Foka(Joachim)! Hats dir in Annaberg gefallen? Hatte leider keine Zeit um länger da zu bleiben:(

Grüße Lutz
www.realpilot.de

uwe
20.06.2005, 15:55
Hallo Lutz

Der Motor sollte sich schon abstellen lassen.
Ich hatte mal eine 2m Extra wo direkt in der Bedienungsanleitung ein Motor laufen lassen ohne angebaute Flächen verboten war wegen zu wenig Gegenmasse. Symptome waren genauso.

Gruß Uwe

airtech-factory
20.06.2005, 16:22
hmm - also ich würde das ganze auch noch mal mit komplett aufgebauten Flieger versuchen.

Würde nie auf die Idee kommen Modelle mit solchen Motoren ohne Flächen laufen zu lassen... da rappelt sich doch alles kaputt.

foka4
20.06.2005, 16:36
Hallo Lutz,
ja mir hat es gut gefallen in Annaberg, mit weniger Wind wäre es perfekt gewesen.

Ich würde NIE solch ein Modell ohne Flächen laufen lassen, denn die dämpfen die Drehmomentschläge doch sehr deutlich - Massenträgheit.
Du klopfst sonst in kürzester Zeit Deinen Rumpf weich.

Mookie
20.06.2005, 16:38
Hallo Lutz,

kann meinem Vorredner nur beiflichten. Hatten unseren ZDZ100 zuerst auch ohne Flächen einlaufen lassen, aber gerade der sehr rauhe und fette Leerlauf zu Beginn führte doch zu heftigen Ruderreaktionen am Höhenleitwerk ;)

Das (Leer)laufverhalten sollte sich mit zunehmender Betriebsdauer und entsprechender Vergasereinstellung auch merklich verbessern. Bei uns war nach ca. 2h der Leerlauf und die Gasannahme so wie wir uns das bei einem Boxer vorstellen.

In was für eine Extra hast Du den 100er denn verbaut? Und was für ein Gewicht hast Du erreicht?

Gruss Marc

S.R.
20.06.2005, 17:24
Hallo Lutz,

zum laufen lassen ohne Flächen kann ich mich meinen Vorrednern nur anschließen. Daß der Motor sich nicht abstellen läßt, liegt vermutlich an der Anschlagschraube, die das Schließen der Vergaserklappe begrentzt.

Gruß
Stefan

realpilot
20.06.2005, 22:58
Vielen Dank, für die Infos...

Da muss ich also noch was am Motor machen. Aber anspringen tut der 1a.
Das mit den Flächen habe ich mir schon gedacht. Hatte ja auch schon fast Angst, dass sich der Rumpf zerlegt. War echt häftig. Aber ok, ich werde den Rat beherzigen:)

@ Marc, nen Baubericht gibt es auf meiner Homepage: www.realpilot.de --> Aviation --> Modellfliegen --> Baubericht Extra
Is leider aus Zeitgründen nicht auf den letzten Stand. Ich denke aber, ich komme sehr gut mit dem Gewicht.

@ Joachim, ja stimmt. Ich war am Samstag auch Modellfliegen und es war schon sehr windig.

----------------
Grüße Lutz
www.realpilot.de

p51flier
21.06.2005, 07:15
Dreh' doch mal die konische Anschlagschraube etwas raus. Damit läßt sich dann die Vergaserklappe weiter schließen. Ev. soweit, daß der Motor ausgeht. Aber Achtung! Nicht auf die Trimmung vergessen, sonst stellt Dir das Teil im Flug ab, weil Du vergessen hast den Trimmhebel nach vor zu geben.

Mookie
21.06.2005, 08:24
Hallo Lutz,

schöner Baubericht! Unsere Eagle ist auch von Uwe Ralle, sind feine Modelle.

Viel Spass mit Deiner Extra,

Gruss Marc