PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Brauche Hilfe bei Scalesegler-Entscheidung!



Fun Fly
02.01.2012, 18:17
Hallo liebe Fliegerkolegen,
ich bin auf der Suche nach einem Scale Segler mit 3,5-45m spw. und unter 5kg.
Außerdem sollte er nicht mehr als 500euro kosten.(der Bausatz)
Ich hatte mir schon mal die SHK von aeronaut angeschaut aber würde gerne noch
andere Modelle kennen lernen. Also schickt mir bitte Vorschläge wenn ihr noch solche Modelle kennt und mir empfehlen könnt.

Regloh
02.01.2012, 18:24
Schau mal bei Thermofluegel.
Da kommst du mit Deinen Gewichtsvorstellungen und auch mit dem Preis bestimmt hin, wenn du bis 4m gehst.
Bei 4,5 m wirds schwer die 5kg Grenze zu halten. Meine Thermofluegel DG 1000 S mit 3,65 m hat mit Einziehfahrwerk und 4 Zellen Außenläufer noch immer unter 5 kg und fliegt traumhaft. Ich habe sie von Herrn Göller noch mit Kohleverstärkungen bauen lassen. So kann ich es auch mal krachen lassen ohne dass es kracht ;-)


Ich habe auch eine DG 808S von JSB. Hat 4m ist supergünstig, aber auch nicht mehr Wert.
Bei meiner ist die Fläche wie Wellblech. Zusätzlich zu den Wellen in der Beplankung wellt sich die Folie und das Höhenruder Dick wie ein Brett und auch viel zu groß. Von Leistung keine Rede.
Diesen oder ähnliche Flieger kann ich nicht empfehlen. Lieber noch was sparen und dann guten Hersteller nehmen (z.B. Tangent/Graupner DG600)

Gruss Holger

hänschen
02.01.2012, 18:39
schau mal bei Topp/Rippin, oder Beineke, aber ehrlich: was du beim preiswerten sparst, musst du dann durch Eigenleistung und Zubehörkauf ausgleichen, irgendwo kommts dann auf dasselbe raus.
Oder mal in die Börse schauen, ein Gesuch reinstellen.

Fun Fly
04.01.2012, 14:51
Ich war auf der Seite von thermoflügel und mich würde die ASW 28 und die DG 1000 interessieren aber ich fliege meist in der Ebene und denke ich ist die DG1000 mit 1kg mehr Gewicht als die ASW 28 nicht die beste Lösung oder?
Schreibt doch mal bitte wie die flugverhalten bei den beiden sind besonders in der Ebene wo ich nur die Thermik habe. :)

manusch
04.01.2012, 15:39
Hallo,

kann dir die ASW 19 von Topp-Rippin wärmstens empfelen. Meine wiegt ca. 4kg, ist sehr unkritisch zu fliegen, geht super in der Thermik egal ob am Berg oder in der Ebene und scalemäßiger Kunstflug ist auch drinnen, wobei die Rollrate meines Erachtens sehr gut ist.

mfg

Bertram Radelow
04.01.2012, 16:04
ASH-26 von Beineke, gibt es mit 4 und 4,5m

Bertram

Kraftnico
04.01.2012, 17:16
Hallo Fun Fly,

nehm doch mal Kontakt mit Herr Göllner auf und laß Dich beraten, ich habe mich auch informiert und mir hat man die ASK21 empfohlen, diese soll thermikstark und voll kunstflugtauglich sein. Die ASW währe eher was für den Hang.
Nico

Regloh
04.01.2012, 18:46
Lass dir auch gleich was von der 1000er vorschwärmen. Die geht richtig gut in der Thermik. Durch die mehrfache V-Form kreist die echt von selbst, ohne viel Stützarbeit.
Dafür stabilisiert sie im Schnellflug durch die Winglets und die Rollgeschwindigkeit wird langsamer, je schneller du fliegst.
Übrigens sind alle Thermoflügelmodell im Prinzip zu leicht. Herr Göller empfiehlt meist etwas draufzulegen, z.B. durch Fahrwerk oder Antrieb.
Die DG 1000 ist zwar kein F3J aber geht in der Thermik schon richtig gut. Die 27 und die 28 haben Ritz Profile. Für mein Empfinden nicht mehr aktuell und auf der Höhe der Zeit.

Gruss Holger

Northwoodhornets
04.01.2012, 20:48
kann Dir auch Rippin empfehlen. Da is zwar noch ein wenig was zu bauen, aber die sind gut für den Preis. Natürlich nicht mit einer VollGFK Maschine zu vergleichen, aber meine ASW19 z.B. hat eine sehr intensive Hangflug-und F-Schleppsaison 2011 unbeschadet überstanden. Den Flieger gibts für 290 Euro. Fliegt traumhaft gut.

LG Chris.

Fun Fly
04.01.2012, 21:07
Hallo Leute,
Die Vorschläge bisher sind ja echt gut aber wie sieht es mit der Festigkeit aus, denn ich muss das Teil an eine Winde oder in den F-Schlepp hängen um hoch zu kommen.

Regloh
05.01.2012, 07:15
Hallo,
dafür sind die Segler ja gebaut. Eigentlich sollten alle genannten Modelle einen F-Schlepp aushalten.
Beim Hochstart ist es nach natürlich eine Sache von der Art und Weise.
Wenn du einen "normalen" Hochstart, also mit angemessenem Gummi oder angemessener Leistung an der Winde vollführst, sollten alle Modelle von namhaften Herstellern halten.

Bei den Chinadingern mit Balsa/Rippe und der dünnen Kohlesteckung, wie die DG 808, die ich oben erwähnt habe, wäre ich mir allerdings nicht so sicher.

Gruss Holger