PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Wann brauche ich eine Servoweiche mit Servo Ein- und Ausgängen ?



marc.zartmann
03.01.2012, 20:59
Hallo,

sorry ich meinte natürlich eine Akkuweiche. Ich fliege eine Extra mit 2,35m mit je einem Servo in den Flächen, Höhenrude und auf Seite (ja ja und Gas natülich) Bisher habe ich eine Jeti MaxBec2 mit 2x 2000mA 2sLipos als Stromversorgung im Modell. Die Servos sind direkt an einem Fasst R617 angeschlossen. Die Maschine ist 3d Fähig, nur ich noch nicht ganz :-) Aber ich übe Fleißig !!

Ich hatte mit diesem Setup bisher noch keine Probleme. Aber mir ist so mal die Stromlast durch den Kopf gegangen die auf dem Empfänger liegt. Mache ich mir hier zu viele Sorgen ???

Über Tipps und Erfahrungen wäre ich dankbar ;-)

Gruß
Marc

Wolfgang Fleischer
03.01.2012, 22:10
Mache ich mir hier zu viele Sorgen ???

Ich denke, ja. Ich würde aber die Stromzufuhr auf zwei Eingänge verteilen.



P.S. Grüße an meine Partnerstadt.

marc.zartmann
04.01.2012, 02:39
Die Max Bec2 hat 2 Ausgänge. Den einen hab ich direkt am Empfänger, den anderen über ein YKabel Ans Seitenruder gekoppelt.

BNoXTC1
04.01.2012, 15:36
hmm, viel hält der 617 ja nicht an A aus...

ich benutze ab 2,2m schon eine akkuweiche..

marc.zartmann
04.01.2012, 18:03
Das ist auch meine Befürchtung. Ein Kollege hat in ner 2,2m Bruckmann Yak auch ne Entkoppelte Weiche

Flightmaster
04.01.2012, 19:04
Du kannst auch her gehen und nimmst zwei Akkus zwei akku schalter kabel und lötes in laufrichtung eine schottkydiode sb560 ein und zwar nur im Minus pol. kosten 10stk knapp 2-3€ und somit hast du eine Doppelstromversorgung

Flightmaster
04.01.2012, 19:15
hier habe ich einen thead von mir

http://rc-network.de/forum/showthread.php/305209-Doppelstrom-versorgung-auch-für-sender-denkbar-einfach-und-günstig-.

im Übrigen zieht ein Servo je nach typ sagen wir mal ein 3,5 - 8kg und was für eine momontane beanspruchen gegeben ist 200 bis 450mah in der Std. dann rechne dir das auf die anzahl der servos aus,. aus kommt auch immer drauf an ob die anlenkung kraftlos ist, (Sauber läuft) und auch ob du ein Dünnes Verdrilltes servo kabel hast als verlängerung oder ob das kabel dünn ist,. Ich persönlich habe schon gewisse erfahrungen gemacht und rate jedem dazu wenn er seine Modell schätz oder nicht, sich mit der sache DOPPELTE sicher beschäftigen,. ich verwende in JEDEM Flugzeug (sagen wir ab 100€) eine Doppelstromversorgung, das gewicht von einem 2ten nihm akku nehm ich gerne mit,. es ist auch möglich eine diode zwischen der bec leitung vom regler zu löten und noch ne zweite in einem schalterkabel und schon ist es fertig für keine 3€

marc.zartmann
05.01.2012, 11:49
Also es geht mir ja gar nicht um das Thema Doppelstromversorgung. Die ist ja durch die Max Bec 2 mit den 2 Lipos gegeben. Da diese ja aus beiden Akkus Strom entnimmt stehen mir ja 4000mA zur Verfügung. sollt ein Akku ausfallen habe ich immernoch den Strom aus dem anderen zur Verfügung. Das gibt ja schon Sicherheit.

Bei einem Modell wie meine Extra es ist, nehme ich natürlich das dicke Servokabel. Dadurch das die Kiste aber eben nur 1 Servo pro Fläche mit Riesen Rudern hat, kamen mir Zweifel ob der Empfänger die Stromlast auf Dauer verträgt.

Die Powerbox und wie sie alle heißen sollen ja auch zum Teil Servoeingänge und Ausgänge haben, welche nur das Signal an den Empfänger durchschleifen und die Spannung direkt von den Akkus bekommen (Entkopplung) oder habe ich das Falsch verstanden ?

Meine Frage war nur, ab wann das Nötig bzw. Sinnvoll ist. Ich nutze in der Extra die DES707 von Graupner. Die haben mächtig Kraft und stellen gut zurück und sind auch noch recht Flott. Ich denke trotzdem dass ich bei der ein oder anderen Figur über 8kg Belastung des Servus hinauskomme oder was denkt ihr ? Dann ist die Stromaufnahme im Server höher und die Belastung des Empfängers natürlich ebenso.

200 Euro für ne Akkuweiche ist aber auf der anderen Seite auch kein Pappenstiel, aber wenn ich zusammenrechne was mein ganzes Modell gekostet hat und ich somit die Sicherheit erheblich erhöhe und kein mulmiges Gefühl mehr beim Fliegen haben muss ob mir der Empfänger abbraucht, sind das nur Peanuts.

shoggun
05.01.2012, 12:52
Deine Frage wurde doch schon im ersten Posting präzise beantwortet:


Ich denke, ja. Ich würde aber die Stromzufuhr auf zwei Eingänge verteilen.



P.S. Grüße an meine Partnerstadt.

Die + und - Stiftkontakte in deinem Empfänger sind direkt miteinander verbunden, es fliesst also kein Strom durch den Empfänger sondern nur über diese Verbindung.
Wenn du dennoch bedenken hast musst du eben in den sauren Apfel beissen und dir ne grosse Weiche kaufen, aber das ist dan eine rein psychologische Massnahme zur Nervenberuhigung.

übrigens, wenn du dir schon gedanken über die Sicherheit machst solltest du die Kapazität deiner Akkus NICHT addieren! gehe von 2000mAh (nicht mA! das ist der Strom, wir reden aber von der Kapazität!) aus, denn wenn wirklich mal ein Akku defekt ist merkst du das vielleicht nicht sofort, wenn du aber weiterhin mit der kapazität beider Akkus rechnest hast du früher oder später ein Problem.

Gruss Mathias

BNoXTC1
05.01.2012, 14:10
200 Euro für ne Akkuweiche ist aber auf der anderen Seite auch kein Pappenstiel

warum so ne teure?? die PMS Base kostet 120€ erfüllt alle wünsche und ist mit ihren 65g nicht gerade schwer :)

shoggun
05.01.2012, 14:37
zul. Dauerstrom: 6 A
zul. Spitzenstrom: 15A (10 Sek.)
(aus den Technischen Daten von engelmt)

Da ist er wohl mit der vorhandenen Weiche direkt auf den RX besser bedient! :rolleyes: (jeti max BEC 2: Ausgangs-Stromimpulse 20 A
Ausgangs-Dauerstrom 12 A)

BNoXTC1
05.01.2012, 15:00
(aus den Technischen Daten von engelmt)

Da ist er wohl mit der vorhandenen Weiche direkt auf den RX besser bedient! :rolleyes: (jeti max BEC 2: Ausgangs-Stromimpulse 20 A
Ausgangs-Dauerstrom 12 A)

impulsverstärkung der weiche nicht vergessen. und was bringen die 12A vom jeti wenn der Empfänger nur, wenn überhaupt, 3A aushält.

shoggun
05.01.2012, 15:21
impulsverstärkung der weiche nicht vergessen. und was bringen die 12A vom jeti wenn der Empfänger nur, wenn überhaupt, 3A aushält.

Was bringt dir eine Imulsverstärkung wenn sie überflüssig ist und worauf basiert deine Aussage das die Anschlüsse nur 3A vertragen? Finde ich doch sehr gewagt sowas zu behaupten! :rolleyes:

BNoXTC1
05.01.2012, 16:00
Was bringt dir eine Imulsverstärkung wenn sie überflüssig ist und worauf basiert deine Aussage das die Anschlüsse nur 3A vertragen? Finde ich doch sehr gewagt sowas zu behaupten! :rolleyes:

das Thema mit ~3A hab ich jetzt nicht gefunden, hier wird von 4-5A gesprochen. servostecker anscheinend nur 1A??
hab aber auch Behauptungen mit 10A gefunden!!??

was stimmt denn jetzt??

shoggun
05.01.2012, 16:15
Ja, konkrete aussagen machen die Hersteller nicht gerne... Julian hat mal Hochwertige Servostecker mit bis zu 10A belastet ohne das diese nachgegeben haben.
Bei 50% Sicherheitsfaktor sind also die 4-5A sicher nicht so verkehrt. Wenn du nun nach einer Weiche (wie z.B. dem Jeti Max BEC) 2x auf den Empfänger fährst kann man also von sicheren 9A ausgehen. immernoch mehr als die Engel Weiche liefern kann.

Versteh mich nicht falsch, ich finde es völlig richtig das man sich gedanken über eine sichere, gut dimensionierte Stromversorgung gedanken macht, aber man kann es auch übertreiben. Und manchmal ist eben die einfachere Lösung auch klar die bessere.

Gruss Mathias

BNoXTC1
05.01.2012, 16:44
ich versteh dich schon nicht falsch, Freu mich aber das du es normal erklärt hast. ohne Beleidigung und so ;)

Thema impulsverstärkung ist uninteressant?!

Thomas Ebert
05.01.2012, 17:06
Hallo,
und nein, das Thema Impulsverstärkung ist nicht generell uninteressant:
Wenn Du mit bestimmten Empfänger-Servo-Kombinationen Probleme hast, oder z.B. sehr lange Servokabel benutzt werden müssen, dann kann (nicht muss) eine Impulsverstärkung helfen.

Zur Entscheidungsfindung:
Ich baue mir gerade eine Art "Schlepptrainer" auf, und stehe da im Prinzip auch vor der Entscheidung MaxBEC2 oder Mini-Magic 5 (2008). Beides ist vorhanden.
Der Empfänger hat 12 Ausgänge, wenn ich 2 davon für die Stromversorgung brauche, bleiben mir noch 10 freie über.
V-Kabel möchte ich für die Stromversorgung lieber nicht verwenden - reines Bauchgefühl;).
Also sieht mein Entscheidungsweg einfach so aus: Reichen die Empfängerausgänge aus, nehme ich das MaxBEC2, reichen sie nicht, die Mini-Magic.

Gruß, Thomas

marc.zartmann
05.01.2012, 17:55
Du gehst also davon aus das der Empfänger den Strom aushält (bzw die Stiftleiste) ? Mit der Verteilung der Eingänge halbiere ich die Stromlast auf die Stecker und baue damit gleichzeitig ein Backup der Stromzufuhr ein ? So habe ich es auch angeschlossen! Also brauche ich mir keine Sorgen machen ? Ich danke euch für die vielen qualifizierten Antworten !!! Echt prima hier im Forum

BNoXTC1
05.01.2012, 18:13
@Marc deine frage wurde eigentlich beantwortet ;) der Empfänger hält es aus.

du solltest nur, wenn möglich, mit mehr als einem StromStecker in den empfänger.

marc.zartmann
05.01.2012, 18:29
Das hab ich ja schon, vielen Dank euch allen

BNoXTC1
20.01.2012, 20:46
Was bringt dir eine Imulsverstärkung wenn sie überflüssig ist und worauf basiert deine Aussage das die Anschlüsse nur 3A vertragen? Finde ich doch sehr gewagt sowas zu behaupten! :rolleyes:

Futaba gibt bei hoher Belastung 500mah pro Stecker an :eek:

BNoXTC1
21.01.2012, 23:35
so, heute mal bisschen gelötet und ein Messgerät zwischen akku und weiche.

Ergebnis ~4 - 4,5A bei ständiger Bewegung von 6 servos.