PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Einziehendes Fahrwerk schaltet Beleuchtung aus. Geht's eleganter?



DerMitDenZweiLinkenHänden
09.01.2012, 13:14
Grüß' euch!

Ich möchte auf meinem Bugfahrwerk eine Beleuchtung anbringen. Sie soll sich beim Ausfahren automatisch einschalten und beim Einfahren automatisch ausschalten.

Nix leichter als das, einfach ein Stück "Federstahl" so anbringen, dass das einfahrende Rad den Kontakt unterbricht.
Dann hätte ich aber die Stromversorgung "offen liegen", was mir nicht sooooo gut gefällt.
Gibt's da eine elegantere Lösung?

Danke schon mal!

Kurt

Mooney
09.01.2012, 13:33
Eiene Moeglichkeit:

Schaltkanal vom blauen Klaus, gibts auch mehrkanalig, fertig oder zum selberloeten, da kann man auch den Rest der Beleuchtung drueber laufen lassen.

Bis denne

cyblord
09.01.2012, 13:37
Falls du noch mehr Beleuchtung hast, schau mal in meine Signatur. Damit gehts auch. Wird sich aber nur lohnen wenn du noch andere (komplexe) Beleuchtung schalten willst.

shoggun
09.01.2012, 13:40
Mikroschalter (http://www.google.ch/imgres?q=mikroschalter&um=1&hl=de&sa=N&rls=com.microsoft:de-ch:IE-SearchBox&biw=1229&bih=809&tbm=isch&tbnid=B7HDCVDYWxXOdM:&imgrefurl=http://www.westfalia.de/shops/technik/bauteile/schalter/schalter_verschiedener_bauart/371694-mikroschalter_7er_set_verschiedene_bauformen_und_technische_daten.htm&docid=bzHd9ygXScvSGM&imgurl=http://l.westfalia.eu/medien/scaled_pix/600/600/000/000/000/000/000/695/21.jpg&w=600&h=475&ei=dt8KT8OpOoLw8QPPoJniDQ&zoom=1&iact=rc&dur=670&sig=112899566883896240568&page=2&tbnh=138&tbnw=174&start=24&ndsp=26&ved=1t:429,r:0,s:24&tx=109&ty=78) so neben dem Fahrwerksbein installieren das es beim ein/ausfahren den chalter betätigt. Gibts in verschiedensten Ausführungen, da findest du bestimmt was passendes...

DerMitDenZweiLinkenHänden
09.01.2012, 13:51
Vielen Dank an alle!
Per RC schalten möchte ich es nicht. Ich habe zwar ACL, Posis und Blitzer, die hängen aber dauernd an der normalen Stromversorgung.
nur für's Buglicht möchte ich mir nicht extra noch eine elektronische Komponente kaufen/einbauen.

Ein Mikroschalter könnte einerseits ein ordentlioches Gepfriemel werden, andererseits muss er genau so positioniert werden, dass der Schalter _schaltet_ und nciht nur z.B. eingedrückt wird. Oder liege ich da falsch?

Kurt

frido_
09.01.2012, 14:57
Tach Kurt


....muss er genau so positioniert werden
Du kannst den eigentlichen Schalter auf ein kleines Brett fix schrauben.
Dieses Brett aber verschiebbar anbringen.
z.B.: das Brett in einer Nut "laufen" lassen und stufenlos verschieben
bis es passt und dann mit ner Schraube und U-Scheibe festzuklemmen.
....oder dieses Brett (inkl. Mutter) auf einer Gewindestange verschieben/verdrehen.
Du drehst die Gewindestange (Schraube) und das Brett inkl Schalter verstellt sich.
Kontern und freuen.
Kannst auch den Schalter fix anbringen und ne verstellbare Schaltfahne oder -nocke anbringen.

Oder du schaust mal nach Näherungsschalter die z.B.: auf Metall reagieren.
Näherungsschalter sind in sich gekapselt und schalten
mal als Beispiel bei 4mm Schaltabstand so um die 200mA.
Wenn das nicht reicht schaltest du damit erstmal ein Relais......
Die Näherungsschalter gibts als Öffner oder Schließer und auch noch
in kleineren Ausführungen.

Variable Grüße
Frido

DerMitDenZweiLinkenHänden
09.01.2012, 15:03
Du kannst den eigentlichen Schalter auf ein kleines Brett fix schrauben.
Dieses Brett aber verschiebbar anbringen.


Aaaaaah! :)

Kurt

MarkusN
09.01.2012, 15:13
andererseits muss er genau so positioniert werden, dass der Schalter _schaltet_ und nciht nur z.B. eingedrückt wird. Oder liege ich da falsch?Ja, da liegst Du falsch. Die sind normalerweise als Endschalter ausgeführt. D.h. die Betätigungsnocke wird eingedrückt, und an einem Schaltpunkt springt der interne Schaltmechanismus um. Dahinter gibt es weiteren Totgang.
Es gibt unterschiedliche Ausführungen, z.B. mit Rollenhebel, die relativ grosse Betätigungswege und damit auch grossen Totgang haben.

shoggun
09.01.2012, 15:34
Ein Mikroschalter könnte einerseits ein ordentlioches Gepfriemel werden, andererseits muss er genau so positioniert werden, dass der Schalter _schaltet_ und nciht nur z.B. eingedrückt wird. Oder liege ich da falsch?


Nun, der Schalter muss schon genau positioniert werden, aber das sollte auch für einen mit linken Händen machbar sein. zudem haben diese Schalter zwar einen fixen Schaltpunkt, es gibt aber ausführungen mit langen betätigungshebeln: klick (http://www.shop.robotikhardware.de/shop/catalog/images/microschalter.jpg) diese kannst du so zurechtbiegen/kürzen wie du es brauchst - und der betätigungsweg dieser hebel ist relativ gross, so dass sich das mit dem genauen positionieren relativiert.
Auch diese Schalter haben einen öffner und schliesser kontakt, du kannst es also so einrichten das der Schalter betätigt wird wenn das Fahrwerk eingefahren ist, und das Licht dann ausgeschaltet ist...

Gruss Mathias

Peter Maissinger
09.01.2012, 15:40
Hi
Ich würde den Mikroschalter durch das Servo ansteuern, das auch das Fahrwerksventil betätigt. Falls du ein elektronisches Ventil verwendest, dann ein billiges 5.-€ Servo dazu verwenden.
Der Vorteil liegt in einer guten Zugänglichkeit des Schalters im Rumpf, und nach einer etwas härteren Landung, muss nichts nachjustiert werden. Und wenn doch, dann ists wahrscheinlich eh mehr Aufwand.:D;)

Jürgen Heilig
09.01.2012, 15:40
Vielen Dank an alle!
Per RC schalten möchte ich es nicht. Ich habe zwar ACL, Posis und Blitzer, die hängen aber dauernd an der normalen Stromversorgung.
nur für's Buglicht möchte ich mir nicht extra noch eine elektronische Komponente kaufen/einbauen.
...

Hallo Kurt,

für weniger als $5.- bekommst Du bei HK einen 20A Regler. Für deine Anwendung kannst Du den ordentlich "abspecken", dünnere Kabel, dünneren Schrumpfschlauch, Kühlblech entfernen etc. Einen extra Kanal brauchst Du auch nicht, da Du den Regler über den Fahrwerkskanal ansteuern kannst.

Tipp: Pass' auf, dass deine Twin-Commanche nicht zu schwer wird.

:) Jürgen

DerMitDenZweiLinkenHänden
09.01.2012, 19:22
Ich bedanke mich bei allen für die viele Unterstützung :)
Es sind ja einige Anregungen dabei.
Einerseits die Erklärung mit dem Schaltpunkt, Problematik Schalter/Taster, andererseits passt der lange Hebel des Schalters auch ganz gut. Sehr gut gefällt mir auch die Idee, den Schalter ans Druckluftservo zu hängen - es wird bei mir eher so sein, dass ich es vielleicht über die Türen machen werde oder über die Türservos (das Fahrwerk ist elektrisch, daher kein Druckluftservo).
Das mit dem abgespeckten Regler habe ich noch nicht ganz verstanden :eek: ist aber nicht so schlimm, da ich ja dann auch gleich einen Schaltkanal vom Conrad nehmen könnte. Und ich bilde mir ein, es ohne derartiges zu machen, es soll "so richtig althergebracht" mit einem Schalter oder einer anderen guten Idee (es hätte ja jemand einen Seilzug mit Umlenkrollen und Gummizügen empfehlen können *örks*) funktionieren :D

Ich werf' jetzt noch mal einen Blick in den Rumpf und such mir dann eine eurer Lösungen aus!

Danke nochmals!

Kurt