PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : STRYKER F27Q STARTEN !



Peter50
14.01.2012, 18:22
Da ich zu Beginn Angst hatte dass ich mit der Hand bei Vollgas in der Propeller zu gelangen, habe einiger Mal versucht den Stryker ohne Motor aus der Hand zu starten und erst danach das Gas reinzuschieben. Dabei hatt ich 2 Schrauben demoliert. Nur 2 mal ist es mir geglückt. Ich habs danach mit Vollgas versucht und es ging. Ich denke wenn man sich bewust macht die Hand nach unten rasch wegzuziehen dann dürfte nichts passieren.

Wie sind eure Erfahrungen in Bezug auf den Start diese Modells. Manche haben sich eine Art Starthilfe mittel Rohren auf den man ihn legt und dann gas gibt.

Gast_44647
14.01.2012, 18:30
Ich nehme meinen Stryker mit der rechten Hand vorne an der linken Fläche , gebe 3/4 Gas und schiebe den Flieger nach vorne - nicht werfen, wichtig ist, daß der Stryker schön gerade in die Luft übergeben wird. Dann Vollgas und ab gehts.Das Ganze natürlich exakt gegen den Wind.
Was auch geht: mit Vollgas , aus der Hand, Flieger am Rumpf nehmen - nach vorne werfen und die Hand gleich runter nehmen.
Meine dritte Methode: ohne Gas nach vorne schmeißen, schnell Vollgas geben und ab.
Meine liebste Methode ist die erste. Klappt bei mir immer.

Peter50
15.01.2012, 16:59
Ich nehme meinen Stryker mit der rechten Hand vorne an der linken Fläche , gebe 3/4 Gas und schiebe den Flieger nach vorne - nicht werfen, wichtig ist, daß der Stryker schön gerade in die Luft übergeben wird. Dann Vollgas und ab gehts.Das Ganze natürlich exakt gegen den Wind.
Was auch geht: mit Vollgas , aus der Hand, Flieger am Rumpf nehmen - nach vorne werfen und die Hand gleich runter nehmen.
Meine dritte Methode: ohne Gas nach vorne schmeißen, schnell Vollgas geben und ab.
Meine liebste Methode ist die erste. Klappt bei mir immer.
Hallo Honky ! Danke ich habe es jetzt heraußen. Ich starte jetzt auch immer mit der rechten Hand und schiebe das Gas
rein. Hab Mod 1, da geht es eh super. Dann werde ich den Flieger weg und ziehe an der Höhe. Geht super.

Leider bricht mir bei jeder 2.Landung die Luftschraube. Habe eh ein neues Thema eröfnnet da ich nicht weis wo der Fehler liegt.

Gast_44647
16.01.2012, 22:46
Falsche Landetechnik, Peter: lande nur im "Fahrstuhl" - dann bricht die Schraube nie : mit großen Ausschlägen, den Stryker im Segelflug zu dir her,auf Sicherheitshöhe - dann langsam Höhe voll durchziehen - der Stryker kommt dann fast senkrecht auf der Stelle runter und legt sich aufs Gras - während das Höhenruder gezogen ist, kannst du über Quer noch die Richtung korrigieren. Das kann der Stryker, weil er perfekt aerodynamisch konstruiert ist. Einfach mal ausprobieren - macht Spass, diese Landung!

Ron Dep
11.08.2012, 14:08
Leider bricht mir bei jeder 2.Landung die Luftschraube.
Passiert mit der richtigen Landetechnik (wie besprochen) eigentlich nie, außer vielleicht bei Apshaltlandung. Freilich sollte man die Bremse beim Regler rausnehmen für die Landung.

Mir hat es aber nun doch einmal die nach vorne stehende Spitze vom Graupner Camspeed-Propeller (sozusagen das Winglet) "geholt". Obwohl nun diese Hälfte vom Propeller theoretisch leichter sein sollte als die andere, noch gute Hälfte, ist sie immer noch deutlich schwerer.

Macht es da Sinn, den Propeller mit Gewalt zu wuchten? Muss wohl an einem nicht ganz zentrischen Propellerloch liegen, weil sonst kann ich mir die Unwucht nicht vorstellen. Oder ignorieren, ist ja nur ein 6x6-Prop mit 21000 Umdrehungen pro min auf einem robusten Styroflieger?

Alfredki
19.09.2012, 11:10
Hallo Styker Flieger,

ich habe eine Frage an Euch:
stellt Ihr beim Start die Querruder ein paar Grad an, oder lasst ihr sie neutral. Da das Flächenprofil ja keinen S-Schlag hat könnte ich mir eine Anstellung der Ruder vorstellen.
Mein Flieger Parzone Stryker F 27 pnp.

Gruß
Alfred

Ron Dep
19.09.2012, 11:20
Nein, ist nicht nötig. Bei anderen Jets mache ich es schon, dass ich die Höhenruder zum Start anstelle.

Die Stryker fliegt ja fast aus dem Stand, auch ohne starken Schubs. Bei einem Funjet etwa wäre das gaaaanz anders.

Auch die Landung geht zwecks Propellerschonung fast im Stand. Der Flieger hovert fast stillstehend zur Erde.

timessy
06.03.2013, 14:09
Hallo,
ich habe mir vor einiger zeit den Stryker zugelegt. Und wollte mal fragen ob schon jemand eine Start Rampe gebaut hatte? Und wie sie Funktioniert. Damit ich das Modell nicht aus der Hand starten muss.

Ron Dep
06.03.2013, 14:24
Meinst du eine Startrampe zwecks Gummiseilstart oder zum Starten aus eigener Motorkraft?

timessy
06.03.2013, 15:13
Ich meinte das starten mit einem Gummiseil.