PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Erfahrungen mit DYMOND DS Servos ??



Bubusternchen
15.01.2012, 09:13
Hat Jemand Erfahrung mit der standart größe von DYMOND ??

Haupsächlich interesiert mich momentan, das DYMOND DS 9999 BB MG HV und das DS 9999 TG HV

sollten in einen Motorflieger über 3,5m Spannweite eingesetzt werden...

die Kraft der Servos scheint ja gewaltig zu sein , wie sieht es da mit langzeit Erfahrungen, Verscheließ, Zuverlässigkeit , Stellgenauigkiet und Spiel aus ?

oder sollte man lieber auf ein anderes Sevo übergreifen ? sprich bsp. HS-7954SH oder HS-7950 TH ??

Was meint Ihr ???

Zwischen den beiden Servos von DYMOND un HITEC liegen preislich schon große Unterschiede....

Modelcrasher
15.01.2012, 10:07
Hi Bubu*,

Mit Berichten/Langzeiterfahrungen wirds wohl schwer,denn so lange sind diese noch nicht auf dem Markt.
also ich habe nur die 9900 ,aber noch nicht im Einsatz, in der 2,20 sbach. Zu den Hochvolt Servos kann ich dir leider auch nichts sagen.
Der Staufenbiel Ladenverkäufer sagte : Dymond DS Servos seien in etwa Baugleich mit robbe Futaba Servos, nur halt mit Dymond Lable.
Das hatte ich voher noch nie gehört. Kann aber sein das er es aus Verkaufsgründen so sagte. Hab sie dann wegen des Geldes doch gekauft.
Da ich nur ab und zu mal,und materialschonend, Fliege reichen die mir aus.
Kraft haben sie ja ,kein Spiel, bei der Rückstellgenauigkeit hatte ich Mehr erwartet, aber wie schon erwähnt ich bin nur "Sonntags-Schönwetter Flieger"

Gruß