PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Pico Jet Combat -> Aufbautips?!



Lost Soul
26.06.2005, 14:04
Hi Leute,

habe jetzt einen neuen Bausatz hier liegen. Ich habe schon von vielen Bautips gehört, wie man den Jet am besten bauen kann mit z.B. Abnehmbarer Flosse, wechselbaren Motoren, etc. finde aber leider die Seite nicht mehr...

Habt ihr ein paar Ideen oder links zu Erfahrungs/Bauberichten wie man den Vogel optimieren kann?

Danke im Voraus,
Matthias

Lost Soul
27.06.2005, 17:06
Habe die seite gefunden ( auf Tuning klicken ):

http://mitglied.lycos.de/Sebald/mo_pic.htm

Hat jemand von euch das Seitenleitwerk schonmal abnehmbar gebaut, und Erfahrung damit wie das am besten zu machen ist? Wäre um Tips dankbar.

joerg.zaiss
27.06.2005, 17:27
Ich habe auch die Balsastütze eingebaut.
Als Idee/ Anregung wie man das SLW abnehmbar machen kann:
Lego-Stöpsel verwenden, die schwarzen klemmen fester als die grauen.
wiegt im Vergleich zu Magneten weniger. Oder Neodym-Pillen nehmen die halten auch richtig fest.
Akkus sind 1700 NiMh x8 bei mir oder CP1200x8 oder Lipo BMZ 1600 3s2p.
Ich habe einen 12 V Motor von Hopf drin der kann die Lipospannung gut gebrauchen.

Gruß Jörg

M.Neufeld
28.06.2005, 07:34
Moin,
ich hatte früher bei meinem Picojet das Seitenleitwerk mit etwas dickerem doppelseitigem Klebeband befestigt, hat immer gut gehalten, selbst mit starkem Brushless-Antrieb und man konnte das ganze halt auch wieder entfernen.

Gruß
Manfred

Lost Soul
28.06.2005, 12:14
Dieser Variante traue ich nicht so recht... Vielleicht lege ich doch wieder Stromkabel bis in die "Kabiene" und verklebe das ganze...

Wie habt ihr denn die R/C-Komponenten angeordnet um Störungsfreiheit zu erreichen?

joerg.zaiss
28.06.2005, 16:09
Hm, ich habe meinen Einbau auch konventionell gemacht, ohne abnehmbares SLW, ich finde das bringt nicht viel.
Dafür habe ich den PJ abgeschliffen, mit Silberlack eingesprüht und dann komplett getaped. Silver Edition draufgeschrieben.
Gruß Jörg

Lost Soul
29.06.2005, 12:24
Haltet ihr den Permax 450 Turbo für geeignet für den Picojet?

er dreht ca. 15.400 im Leerlauf, reicht das?

Rollmops
29.06.2005, 19:20
Haltet ihr den Permax 450 Turbo für geeignet für den Picojet?

er dreht ca. 15.400 im Leerlauf, reicht das?

guckst du hier :


Meinen Pico Jet Combat besitze ich nun seit ca. zwei Jahren und nutze ihn immer mal zwischendurch zum Feierabendfliegen, wenn ich wenig Zeit habe.

Da sich während der Zeit einige Experimentierversuche mit verschiedenen Motoren ergeben haben, hier die optimale Konfiguration für "den kleinen Geldbeutel":

Permax 450 Turbo (von Multiplex) mit einer 7x4 Luftschraube (natürlich falsch herum montiert) und 8 Zellen Sanyo TS1700AUP (im Moment nur über Hopf: www.akku-welt.de (http://www.akku-welt.de/) zu beziehen). Der Motor dreht die Luftschraube mit 12500 U/min, zieht im Stand dabei ca. 18 Ampere.

Das ist mit großem Abstand die beste günstige Zusammenstellung, da der Motor mit der Luftschraube ordentlich Druck hat, der Akku sehr leicht ist und dementsprechend Flugzeiten von 10-15 min!! möglich sind. Zum normalen Herumfliegen reicht Halbgas, mit Vollgas hat der Vogel kräftiges Steigen, das ich mit ca. 45 Grad beschreiben würde.

Also Anfänger! Damit macht das Modell und Elektroflug unglaublich Spaß. Kein Vergleich zum Speed 400, Jamara 480, Hopf Viper, Speed 480.
Der Permax 450 Turbo ist der einzige Motor, der ohne irgendwelche Eingriffsmaßnahmen im Linkslauf nahezu die gleiche Leistung hat, wie im Rechtslauf!

Der einzige Bürstenantrieb, der noch mehr Power hatte, war der Plettenberg 200/20/7 mit werkseingestelltem Linkslauf an einer 6x3 Luftschraube. Er kostet allerdings schon wieder 105 Euro im Vergleich dazu der Permax 450 Turbo nur 20 Euro!

Einziger Nachteil: Der Permax wird bei entsprechendem Flugstil ziemlich heiß - auf gute Kühlung achten! Mit einer 6x4 Luftschraube erhitzt sich der Motor nicht mehr so stark, bringt aber auch nicht mehr so kräftigen Steigflug.

Bzgl. des Akkus ist auch ein Panasonic NiMH 2000 möglich. Der hat allerdings schon 100g mehr, die sich deutlich bemerkbar machen.

Für mich ist der PicoJet mit diesem Antrieb ein genialer Flieger, den ich immer nutze, wenn ich mal eben für eine halbe Stunde noch Lust habe auf einen Acker (Wiese) zu gehen und nicht die Zeit habe, 15 km zum Flugplatz zu fahren. Nur Akku einstecken und ab gehts. Landungen sind auf schwierigem Untergrund nie ein Problem gewesen, da der Vogel sehr robust ist (aber nur der Combat!)

Wenn ich jetzt noch eine Lösung für die relativ hohe Lärmentwicklung hätte, bräuchte ich nicht mehr darum bangen, dass mich mal einer der anliegenden Bauern der Wiese auf Lärmbelästigung anspricht.

[ 06. Juli 2002, 11:09: Beitrag editiert von: tebi ]
__________________
Schönen Gruß, Uli





oder guckst du da :



Nach Ausstausch des sehr hochdrehenden Plettenberg 200-20-7 gegen MPX Permax 450 Turbo sind nun keine Störungen mehr festzustellen.
Empfänger war ebenfalls immer ganz vorne.

Ich habe auch das Gefühl, das die kleinen 400er-Motörchen bei den hohen Drehzahlen so viel Bürstenfeuer verursachen, dass kein mir bekannter Empfänger dagegen völlig unempfindlich ist. Mein Permax 450 Turbo dreht eine 7x4 "nur noch" 12.800 U/min.


Gruß Steffen

Lost Soul
30.06.2005, 08:15
danke, steffen!

hat noch jemand tips parat welches Servo man nehmen könnte? (preis/leistung?) Der Vogel ist bis auf haubenverschluss und Servos fertig. 13.5mm Metallgetriebeservos würden überstehen, oder? wiegen das stück 20g, kommt mir auch etwas schwer vor... Bin über empfehlungen dankbar!

Gruß,
Matthias

joerg.zaiss
30.06.2005, 10:31
Ich habe ganz normale ses 190 drin.
Du bekommst aber jede größe unter, musst halt ein bischen auskratzen oder mit Cuttermesser anpassen.
Dymond 250 mit MG ist gut.Hs81 Mg geht auch gut.

Lost Soul
30.06.2005, 22:16
ses 190 sind offenbar in deutschhen shops (z.B. Hoellein) immer noch die günstigste Möglichkeit.
Wie gut sind die von der qualität/lebensdauer her?

was haltet ihr davon:
http://www.der-schweighofer.at/web/productdetails.php?artikelnummer=55410&prodID=809

Gruß,
Matthias

joerg.zaiss
02.07.2005, 10:13
Hm weiss nicht wenn du nur 2 servos bestellt fallen Porto und Verpackung sicher Anteilmässig hoch aus. Die Servos an sich kenn ich nicht.
Ich denke aber der picojet ist nicht kritisch was Servowahl betrifft.
Wenn du es ganz gut machen willst bau die Ruderanlenkungen nach oben, dannn können sie nicht an Grasbüscheln einhaken beim Landen. Mir ist das mit den SES190 einmal passiert, da musste ich das Getriebe wechseln.
HS81 gibts im Ebay ganz günstig.
Gruß Jörg

tanni60
02.07.2005, 10:22
ich meine mitlerweile gibt es Bürstenlos als Set mit regler erschwinglich.

Dann brennt die Luft und wenn der Motor hinten sitzt, wird er endlos leben also kosteneffektiv sein

Lost Soul
04.07.2005, 19:17
Habe mich jetzt für tiny-s von multiplex entschieden. Gute wahl denke ich.

brushless muss warten, weil ich mal wieder pleite bin :-( Also erstmal permax 480.