PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Octocopter mit ArduPilot Mega IMU OilPan-Shield und Ardupirates oder Arducopter



Reddi
16.01.2012, 00:41
Moin Moin!

Kurz vorweg: Ich beschäftige mich schon etwas länger mit dem Thema Modellflug und fliege anfängerhaft einen TT E550 Hubschrauber. Nachdem ich parallel mal mit der Ar.Drone in Kontakt kam, diese aber wegen WLAN-Reichweite und Empfindlichkeit doch schnell wieder abtrat, habe ich dennoch Blut geleckt.

Aktuell möchte ich mir einen Oktokopter selbst bauen. Es soll ein Okto sein, um später mit einer GoPro HD2 geniale Aufnahmen machen zu können und eine Redunanz bei einem Motorausfall zu haben. Um es vorweg zu nehmen: Ich nehme gerne jeden Tipp dankbar an, aber es wäre schön, wenn es keine Grundsatzdiskussionen z.B. zu den folgenden Komponenten wird. Diverse Teile sind bereits vorhanden oder zumind. bestellt:
ArduPilot Mega 2560 mit dem Oilpan-Shield Rev. H und zusätzlichem Magnetometer HMC5883L
8x hobbyking SS Series 25-30A ESC + kda 20-22l + Propeller EPP1045 / 5mm CF
Centerplate GFK mit 10x10x1mm Aluvierkantrohr
Alu-Landegestell
div. Gummipuffer, Kleinteile, LED-Stripes, D8R-II FrSky-Receiver


Aktuell beschäftigen mich noch einige Fragen, die mir vielleicht der Ein oder Andere Kollege beantworten kann:
Zum Anschluss: Die Regler 7 und 8 muss man ja direkt an der Platine anlöten bzw. das Signal dort abnehmen. Alle PINs zwischen dem Ardupilot und Oilpan-Shield sind ja mit der Stiftleiste verbunden. Muss ich an der Stelle, wo ich den Regler 7 und 8 anschließen muss, die PINs zwischen den beiden Platinen trennen oder bleiben diese unabhängig von den Reglern zusammen?
Zur Software: Ursprünglich wollte ich zum Oktokopter die ArduPirates Version nehmen. Gibt es ein wesentlichen Unterschied zur aktuellen Arducopter Version? Welche würdet Ihr empfehlen und vor allem: Kennt jemand ein gutes HowTo, wo step for step beschrieben ist, wie man die Ardupirates oder Arducopter Software auf den Ardupilot (in Oktokopter) bekommt? Für mich ist ein einfacher und ruhiger Flug für Aufnahmen UND vor allem ein Failsafe in Form von RTH sowie GPS-Hold wichtig.
Zur Konstruktion: Etwas unschlüssig bin ich noch beim Aufbau. Ist die + Variante wirklich etwas energiesparsamer als die x Variante? Gibt es hier sonst noch wesentliche Vor- und Nachteile? Hat jemand schnell ein paar Maße oder gar eine gute beschreibende Framebau-Seite zur Hand, wie lang die Ausleger für 10" Propeller sein müssen (Sternform alle Ausleger gleich lang - oder gibt es deutlich bessere Framearten in Hinsicht Redunanz/Gewicht)?


Einfach noch als Ergänzende Info: Ich nutze eine Graupner MC-22s mit zusätzlichem FrSky inkl. Telemtrie. Vielleicht wird dieser Thread ja mit eine tolle Hilfe für andere Einsteiger in dieses tolle Hobby.

VG von der Ostsee

Eckart Müller
16.01.2012, 09:53
Hi Reddi, willkommen hier bei :rcn:!

Ich hoffe, nein, eigentlich bin ich sicher, hier erhälst Du alle Informationen, die Du brauchst. Hast ja ein sehr schönes Eingangsposting verfasst.
Ein kleiner Tipp am Rande: Es wäre schön, wenn Du Deine "VG von der Ostsee" mit Deinem Namen vervollständigen würdest. Es ist für alle Beteiligten einfach angenehmer, den Adressaten persönlich ansprechen zu können... ;)

Eckart

helmi1953
16.01.2012, 11:41
Hallo,

http://diydrones.com/profiles/blogs/birth-of-octocopter

schaut gut aus

Grüße, Helmut

Reddi
16.01.2012, 15:59
Moin Helmut!

Vielen Dank für den Tipp. Zumind. habe ich es mittlerweile hinbekommen, die Firmware (Arducopter V2.2 b2 Octa) aufzuspielen. Für Antworten auf die anderen Fragen warte ich mal gespannt weiter.

VG Anselm