PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : ... einen geschüttelt...



Turboborie
26.06.2005, 15:37
Servus miteinander,

habe jetzt ein paar Versuche zum Thema Hubschrauber/Digicam hinter mir.
Es funzt alles bestens. Ich habe dabei eine Haube meines 50er Raptors
"verschlimmbessert", um einen Spant daran und daran die Camera zu befestigen.
Es ist eine 5 Megapixel Rollei (Roll-Ei) incl. Auslöserservo verbastelt.
Leider vibriert dei Camera zu sehr (hat sie Angst vor meinem Flugstil?).
Bei den Bildern muß man Glück haben, um ein Scharfes zu erwischen.
Auf den Videos stört das Rumgezappel natürlich auch.
Folgende Kombinationen habe ich getestet:
1.) Camera auf mittels Servo kippbarem Brettchen, relativ starr
2.) Camera mit festem Winkel, dafür schwigend (mittelhart) aufgehängt.
3.) Camera auf Moosgummi gelagert.

zu
1.) Schwenken der Camera hat sich als Blödsinn rausgestellt. Kein Mensch
weiß, wo das "Auge" gerade hinschielt. Leichte Vibrationen sind gedämpft,
harte Dinger (1 mal pro Sekunde) gehen 1:1 auf die Camera
2.) Die Camera schwingt nun vollkommen autak, völlig abgekoppelt vom
System. Leider im Vorwärtsflug mehr als der Rest des Hubschraubers.
3.) Werde ich in einer Stunde testen, dann schauen wir Red Bull am Platz.

Hat jemand Erfahrung im Bereich Hubschrauber/Camera?
Hat jemand eine Idee? Einen Plan? Einen Geistesblitz?

Ich hatte die Idee, die Camera extrem weich aufzuhängen, und dann lange
Stäbe (wie Spudnik) am Halter zu fixieren. An deren Enden sind Gewichte
befestigt. Das Ganze ergibt ein etwas trägeres System, welches vielleicht
surch das raltiv große Trägheitsmoment Schwingungen absorbiert?!?
Müssten dann diese Stäbe aber nicht in alle Richtungen stehen (nach oben und unten schwierig - Hubschrauber)?

Gruß, Stefan

StephanB
26.06.2005, 18:11
Hi Stefan,
schau mal bei rcgroups im Fotoforum nach dem User Jeff Scholl. Der Typ ist Referenz und nutzt einen Hubi. Vor ungefähr einem viertel Jahr gab es in irgendeinem Thread dort Bilder seines Equipments. Seine HP heißt gravityshots.com (oder ähnlich, sorry) :)
Grüsse
Stephan

Turboborie
26.06.2005, 22:18
Servus Stephan,

feine Sache das!! Danke dir.
Werde wohl um ein hohes Landegestell nicht herumkommen.
Dritter Versuch heute mit der Nasenkamera fehlgeschlagen.

Wir sind zu der Überzeugung gekommen, daß das Wackeln fast verschwindet,
wenn wir die Kamera unter der Hauptrotorwelle (im Schwerpunkt) anbringen.
An der Nase herrscht wohl das größte "Wackelmoment" (Drehmoment).
Das bestätigt Jeff. Dann werden wir das wohl mal testen.

Werde berichten,

Gruß, Stefan

Gast_00010
27.06.2005, 12:43
Es gibt ein amerikanisches Heliforum in dem einige ziemlich perfekte Kamerasysteme zu sehen und beschrieben sind. Allerdings ist der Aufwand auch nicht ganz unerheblich. Einige von den Jungs stabilisieren die Kamera auf 2 Achsen mit High-Speed Kreiselsystemen.

Mal sehen ob ich die Seite wiederfinde ...

... Kruze Zeit später:

gefunden, leider kann ich nur per Text verlinken, aber hier
http://www.runryder.com/helicopter/f25p1/
findest du gut 25.000 Beiträge zu dem speziellen Thema.

Sehr nett ist das hier (aus 2001)

http://www.model-gadgets.com/temp/pen.wmv

Oder auch sowas

http://www.runryder.com/helicopter/t173640p1/

Das sind dann die "Fortgeschrittenen" ;)

Viel Spaß beim Stöbern.

Turboborie
29.06.2005, 00:21
Also, das erste ist eine Menge Stoff, den ich mal durcharbeiten werde.

Das Zweite (Kuli) ist ja fast schon krank, leider aber genial und eine
prima Geschichte! Dafür braucht man einen Kreisel.

Das Dritte ist auch nicht von schlechten Eltern. Meine Güte, was für ein Aufwand!

Na, das wird wohl noch einiges an Gehirnschmalz fordern!
Und, wenn man so schaut, sicherlich eine Budgeterweiterung verlangen.
Aber ich bleibe dran. Ich will es wissen.

Gruß, Stefan

Gast_00010
29.06.2005, 09:37
>>>Aber ich bleibe dran. Ich will es wissen.

Das ist sehr gut :)
Ich hab das mit dem Hubi schon lange in der Planung und auch schon in Arbeit. Doof nur, daß ich erst mal Hubi fliegen lernen muß und im Moment noch kein brauchbares Setup habe, um viele Übungsfüge machen zu können. Aber ich werde in den nächsten Tagen noch mal alles checken (Rotordurchmesser, Elektro-Antrieb) und hoffe, daß es dann weiter geht.

In der Zwischenzeit arbeite ich noch an einem Flächenmodell mit spezieller Kameraaufnahme für Standbilder und Downlink-Video, evtl. auch mit Kreisel-Stabilisierung.

Wenn man eine Weile auf Runryder schaut und die Ergebnisse sieht, kommt man langfrisitg nicht um eine Stabilisierung drumrum, und auch Schwenk ist essentiell. Was man aber auf jeden Fall braucht, um vorhersehbar gute Ergebisse zu bekommen ist ein Operator, der die Kamerasteuerung und Bildüberwachung übernimmt.

Bis dahin ist alles aber auf jeden Fall ein ziemlich großer Spaß, und man entdeckt mit jeder Aufnahme seine Umgebung neu.

Turboborie
04.07.2005, 14:14
Ja, bei Schwenks ist der von Vorteil.
Sagen wir eher, es geht nicht ohne.
Jetzt hätte ich dafür gerne eine Kamera, die das Bild vorab an meinen
Laptop am Boden überträgt. Die Dinger im ebay scheinen nur mangelhaft zu
funktionieren.

Eine Frage: Meine Digicam hat ja einen Ausgang für den Fernseher (2x chinch).
Kann dieses Signal irgendwie gesendet und empfangen werden?
Hat das jemand versucht? Ist das dieser "Downlink"?

Rumzufliegen und darauf los zu filmen oder knipsen ist nicht wirklich toll.
Man muß den Ausschnitt schon vorher beurteilen können.
Zumal es beim Hubschrauber mit zunehmender Höhe schwierig wird,
die Fluglage exakt gerade zu halten. Da kommt dann wieder der "Operator"
ins Spiel.

Ich habe nun ein Landegestell gebaut. Es ist starr am Hubschrauber befestigt.
Daran hängt eine Plattform, auf der Empfänger und Akku, sowie der
Schwenk- und Kippmechanismus befestigt werden soll. Diese
Plattform werde ich dämpfen. Dabei stehen mir nun 20cm Höhe zur Verfügung.

Ich möchte dann noch versuchen, die Potis aus den Servos für Schwenk und Kipp zu entfernen.
Dann untersetze ich den Servoabtrieb auf die Mechanik. Am Schwenk- und Kipplager werden die Potis wieder befestigt.
Ich möchte erreichen, daß die Servos mindestens 3 Umdrehungen brauchen,
um die Kamera in die Endanschläge zu bewegen (kein Ruckeln).

Weitere Frage: Muß die Fernsteuerung für die Kamera im 35-Mhz-Band arbeiten?
Sie steuert ja eigentlich nicht das Modell?!?

Gruß, Stefan

Gast_00010
04.07.2005, 14:47
Eine Frage: Meine Digicam hat ja einen Ausgang für den Fernseher (2x chinch).
Kann dieses Signal irgendwie gesendet und empfangen werden?
Hat das jemand versucht? Ist das dieser "Downlink"?

Spezifiziere Digicam ;)
Ist das eine Video oder Fotokamera?
Bei Video sollte es natürlich gehen, bei Fotokamera geht es bedingt. Soll heißen, es gibt welche die das können und welche die nicht :D

Kannst du aber leicht ausprobieren, indem du eine Verbindung zwischen Kamera und TV herstellt. Wenn du dann im Aufnahmemodus das Bild am Fernseher siehst, Bingo. Wenn nicht: Andere Kamera verwenden :D;)

Jetzt brauchste dann nur noch nen Sender und Empfänger für das Videosignal.

Wegend er Frequenzen für die Funke habe ich keine Ahnung, ob das ein rechtliches Problem würde werden können, wenn man da was anderes nimmt.

FlugFisch
04.07.2005, 15:20
Hi..

ich verwende eine ältere Minolta Digital(photo)kamera um Lufbilder vom heli aus zu schiessen (bin da noch inder Anfangsphase..). Um auch GROB das Ziel zu treffen hab ich den PAL-Ausgang der Kamera an einen 2.4GHz-Videosender angeschlossen und kann so live am Boden mal kurz auf den Bildschirm (Camcorder mit PAL-Eingang) schielen, ob ich auch was treffe. Wie das allgemein rechtlich aussieht weiss ich nicht genau; es gibt sicherlich "legale" Sender (immer wieder mal im Set für die heimische Glotze). In meinem Fall ist das, Amateurfunklizenz und passendes Band sei dank, nicht kritisch.


grüssle

andi

Turboborie
05.07.2005, 20:25
Also, die Kamera kann sowohl Video mit 640 x XXX Pixel, als auch Bilder
mit 5 Megapixel.
Ich kann die Kamera auch am Fernseher anschließen und mich live betrachten.
Dann dient der Fernseher quasi als Bildschirm.

Welchen Sender für das Video-Signal verwendet ihr denn?

Heute war der Testflug mit der Kamera im Schwerpunkt.
Die großen Vibrationen sind nun weg. Aber es gibt noch viele kleine,
welches das eine odere andere Bild verwackeln.
Ich denke, ich werde den ganzen Schwenkmechanismus nicht nur
federn müssen, wie ich dieses jetzt mittels eines Schwingelementes
getan habe. Ich muß halt diese Dämpfung hinein bringen.

Hier ist eine Möglichkeit, Dämpfer von RC-Cars zu verwenden.
Dann muß natürlich mit dem Öl jongliert werden, bis es passt.

Die Zweite besteht darin, die Aufhängung in einem Schaumstofflager
zu integrieren. Mittels einer Schraube kann die "Viskosität" verstellt werden.

Alles in allem bin ich zwar noch etwas enttäuscht vom heutigen Ergebnis.
Andererseits bin ich 100% weiter als vor einer Woche, wo man auf den
Bildern nur Hellblau und Grün unterscheiden konnte.

Übreigens ist der Raptor jetzt bald an seiner gewichtsmäßigen Leistungsgrenze.
Drehzahl 1900 Touren, Zusatzgewicht 1150g.

Bilder setze ich mal rein, wenn ich gelernt habe, wie das geht.

Gruß, Stefan

Gast_00010
05.07.2005, 21:10
Wenn du Reichweite UND Qualität haben willst kommt du um sowas (http://www.blackwidowav.com)nicht drumrum. Keine Ahnung ob und wo man hier was Vergleichbares bekommt. Ich hab so eine Art Eigenbau die in der Qualität vergleichbar ist.

Eckehard
05.07.2005, 22:01
Hallo Jürgen,

kannst Du noch ein paar Details über Deinen Eigenbau machen....

Interessant wären:
Sender
Kamera
Sende/Empfangs Antennen

Gerne auch per PM....


Danke
Eckehard

Gast_00010
06.07.2005, 00:40
Nee, kannste vergessen, weil ich das nicht selbst gemacht habe sondern über paar Ecken bekommen habe. Ich selbst hab keine Ahnung von dem Zeug. Aber die Kamera ist von Sony :)

Eckehard
06.07.2005, 12:43
hi,

ok, dann bestell grüße an die "Ecken"...werde mal weitersuchen wo man solche Ecken findet.....aber nicht erwischen lassen....

Eckehard

Gast_00010
06.07.2005, 14:01
Das Zeug von Black Widow ist nach allem was ich bisher gesehen und gefunden habe sein Geld Wert. Und wenn man das BrownBag Kit nimmt auch nicht soooo teuer. Man bekommt jedenfalls einen realen Gegenwert und hat erprobte, zuverlässige Komponenten bei gutem Service.

FlugFisch
06.07.2005, 14:27
Ähm die Brown Bag Kits sind doch NTSC, oder täusch ich mich da?

grüssle

andi

Gast_00010
06.07.2005, 15:23
Naja, ob er da jetzt ne NTSC oder ne PAL Kamera rein schmeißt ist doch egal und die 12V Netzversorgung ist bei dem was wir vor haben ja sowieso obsolet ;)

Turboborie
07.07.2005, 08:23
Gute Qualität scheint das schon zu sein.
Jetzt muß aber erst mal die Kameraaufnahme funtzen, bevor ich
250 Okken berappe, um ein Downlink zu instalieren.
Übrigens kann ich das Brown Bag Kit auch an meine Cam anschließen (cinch).
Dann habe ich exakt meinen Ausschnitt. Fehlt nur noch ein Zoom-Servo.
Heute hole ich vier Öldruck-Stoßdämpfer für meinen Mount, dann sehen wir
weiter. Das Ganze hing gestern schon viel ruhiger im Schaumstoff gelagert.

Gruß, Stefan

FlugFisch
07.07.2005, 08:47
Na ja kaufst´halt ne NTSC-Kamera mit, die du gar nicht brauchst. Die Patchantenne kannste leicht selbst bauen, und der Sender allein wär dann deutlich billiger. Bin halt ein geiziger Schwabe ;)

grüssle

andi

Gast_00010
07.07.2005, 09:35
Na ja kaufst´halt ne NTSC-Kamera mit, die du gar nicht brauchst. Die Patchantenne kannste leicht selbst bauen, und der Sender allein wär dann deutlich billiger. Bin halt ein geiziger Schwabe ;)

grüssle

andi

Amis sind zwar manchmal bescheuert aber meinst du nicht, der ist in der Lage die PAL statt der NTSC in die Tüte zu tun? Oder was verstehe ich hier nicht.

Turboborie
08.07.2005, 10:45
Habe mal geschaut. Es gibt in Deutschland anscheinend kein System,
welches das Videosignal zum Boden übertragen kann.
Zumindest finde ich keins, welches 6 Volt braucht und unter einem Kilo wiegt.
Sennheiser wollte ich noch nicht fragen...

Gast_00010
08.07.2005, 11:19
Doch gibts alles, aber man muß suchen.
http://www.techdiscounter.de/

Der Clou am BW ist, daß er die Teile wohl so gemodded hat, daß der Spannungswandler auf 12V weg fällt. Dadurch spart man Gewicht und kann das Zeugs mit Bordspannung betreiben.

Turboborie
08.07.2005, 14:30
Ich werde verrückt! Das habe ich gesucht! Verflixt!
Nun ja, jetzt habe ich im namhaften Internet-Auktionshaus
eine Minikamera und den Empfänger geordert.
Kostet knapp die Hälfte, ist aber eigentlich auch nur die Hälfte der
Funktion. Ich schaue dann eben durch ein anderes Objektiv.
Nun ja, wenn das Ding so funktioniert, wie es soll, werde ich es vielleicht im
Verein weiterverkaufen, um "das Richtige" zu bestellen.
Denn durch das Objektiv meiner Kamera zu schauen, war eigentlich mein Ziel.

Heute teste ich den Kameramount mit den Öldruckstoßdämpfern.
Mal schauen.

Gruß, Stefan

Turboborie
10.07.2005, 21:44
Habe heute mal meine Paddelstange begutachtet (im ausgebauten Zustand).
Habe gemerkt, daß das eine Paddel minimum 4° voreilte und um 4° im
Winkel verdreht war! Ich denke, damit habe ich nun den Großteil der Vibrationen raus. Es war vielleicht garnicht die Kameraaufhängung.
Nun ja, dafür ist diese nun weitgehend optimiert.
Werde morgen testen und berichten.

Gruß, Stefan

Turboborie
18.07.2005, 11:50
... leider stark verkleinert:

1917

1918