PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Grunau Baby - EWD



wernerhetzel
18.01.2012, 18:03
Ich habe ein total kaputtes (und verbasteltes) Grunau Baby von Krick im Masstab 1:6 restauriert.
Beim Ausmessen der EWD kam ich auf eine EWD von 5° , welche mir zuviel vorkommt , aber original , nach Rumpfanformungen, dürfte es so sein.
Auch welches Profil der Flügel hat , kann ich nicht feststellen.
Ich möchte hier fragen , ob ein Modellflugpilot Flugerfahrung mit obengenannten Baby hat , und ob die gemessene EWD von 5° realistisch ist .
mfg
werner

Penzi
18.01.2012, 18:58
Hallo Werner,
das Grunau Baby 1:6 hab ich vor zwei Jahren mal über den Winter gebaut. Die EWD liegt tatsächlich bei 5° wenn man die Höhenleitwerksauflage so lässt, wie sie geplant ist. Ich hab meinem Baby die EWD auf ca. 1,5° reduziert. Damit fliegt es noch super gemütlich, ohne zu zicken, pumpt aber nicht so stark ,wenns mal gegen den Wind geht, oder mal ein bischen zügiger Strecke geflogen werden soll. Beim Neubau eines Baukasten Babys ist das natürlich noch ein bischen einfacher zu korrigieren. Jetzt bleibt dir nur das HLW vorne zu unterlegen. So kommt es dann ja wahrscheinlich ein bischen über dem Rumpfrücken raus. Lohnt aber auf jeden Fall. Schwerpunkt dann aber auch schrittweise nach hinten legen!;)
Gruß,
Penzi

wernerhetzel
19.01.2012, 07:41
Hallo Penzi
Danke für deine Antwort.
Ich hab das Höhenleitwerk jetzt mal vorne 3mm unterlegt , so kommt die EWD auf ca. 2,5°.
Bei geeignetem Wetter wede ich mal einen Probeflug machen , um zu schauen wie sich das Baby so fliegt.
Gruss
werner

Seidensticker
23.01.2012, 12:42
Hallo Werner,

wie es der Teufel will, habe ich gerade gestern mein vor etwa 6 Jahren gebautes kleines Grunau Baby wieder aktiviert. Das war (und ist) wirklich blitzsauber von mir gebaut und sehr gut mit Papier bespannt worden und flog doch nie so ganz überzeugend. Es hatte genau die beschriebenen Eigenschaften des Pumpens bei Gegenwind usw. Ich habe dann gesteren die EWD vermessen und die war bei mir bei gut 4° auf Profilsehne. Dir habe ich jetz auf zwei Grad zurückgenommen und mir sagte ein Freund am Hang, das sowohl das Kleine, als auch das Große Baby (das er hatte) viel zu viel EWD hätten (das war wohl der damals hohen Flächenbelastung durch die sehr schweren Fernsteuerungen geschuldet !?) und man ein deutlich besser fliegendes Modell hat, wenn man diese reduziert. Ich konnte es leider noch nicht ausprobieren, aber es ist nachvollziehbar. Das Flugbild ist auf jeden Fall ein Traum und lohnt die Mühe.

Viel Spaß,

Oliver

Seidensticker
30.01.2012, 13:03
Hallo Werner,

gestern hatte ich das Grunau Baby mit der neuen EWD von 2 Grad am Hochstartseil. Die Bedingungen waren alles andere als optimal, aber es machte schon da einen deutlich besseren Eindruck, als zuvor - das scheint also der richtige Weg zu sein. Einen modernen Leistungssegler darfst Du natürlich nicht erwarten. Schöne Rundflüge an der Winde und noch besser am Hang mit sehr gutem Ansprechen auf Aufwind darfst Du erwarten, der Hochstart ist spielend einfach, das Sinken ist rel, gering, der Gleitwinkel aber eher mässig und der Durchzug bei stärkerem Wind natürlich auch. Leichter bis mittlerer Wind sind genau richtig.

Viel Spaß mit Deinem Baby,

Oliver

wernerhetzel
30.01.2012, 15:06
Ich werde wohl noch auf besseres Wetter warten , um mit den Testflügen zu beginnen.
Bei uns ist es kalt und windig , nicht gerade gute Vorraussetzungen für so eine Testreihe.
Jedenfalls freut es mich , das du schon Erfolg gehabt hast. Die grosse EWD dürfte noch aus der Zeit der Freiflieger stammen , so berichten es halt unsere >älteren< Modellflugkollegen.
mfg
werner