PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Airworld FW-190 mit MOKI-215ccm-Stern - Bau in Brasilien



Decathlon
20.01.2012, 01:28
Hallo alle zusammen
dieser Beitrag soll ein Baubericht der bekannten Airworld FW-190 mit MOKI-Stern werden, aber nicht ein Schritt-für-Schritt-Baubericht sondern nur der Endmontage und einiges an Finish. Die Maschine wurde in A angefangen, wurde lackiert und das Weathering aufgetragen, jedoch fehlten jegliche Einbauten usw...
Die maschine wurde in dem Status nach Brasilien verkauft, wo sie heute von mir im Auftrag "gebaut" wird, z.T. mit Scale-Parts von Bernd Neumayr.

Also, zum ersten, so wurde die Maschine nach BR transportiert - in der Kiste, und der Motor und einiges an Zubehör im Gepäck. und so stand sie erstmal einige Monate in meiner Werkstatt herum...


Gruss
Marcus
762704

762702

763109

763110

763112

763117

Decathlon
20.01.2012, 01:35
Dann hiess es erst mal die Teile sortieren, und siehe da, der Bernd hat wirklich tolles geleistet, das Fahrwerk ist ein Prachtstück. Und der Motor, gar kein Thema, das ist DER Traummotor. Diese Maschine soll natürlich Semi-Scale werden, das heisst, soll etwa so aussehen wie das Original, aber auch relativ betriebsfreundlich für den Wöchentlichen Gebrauch sein.

HIer die Teile wie sie aus der Kiste kamen...

Gruss
Marcus
ATTACH=CONFIG]762716[/ATTACH]762714762713762712762711762710762709762708762707762706

Decathlon
20.01.2012, 01:42
Dann ging´s an die Arbeit...

Erst mal die blöde Idee, die Servos in der Rumpfseitenwand einzubauen, wegwerfen, und etwa die Höhenruderfinne umzubauen, damit dort die Servos zum Einsatz kommen, zum einem aus Ästhetischen Grund, zum zweiten praxisbedingt: dann müssen beim abnehmen nicht immer die Gestänge ausgehakt werden, sondern eben nur die Servostecker.
Klar fehlt auf den Bildern noch das Finish der HR-Unteseite, kommt noch - später. Ja, die Servos sind definitiv eingebaut worden, und falls es wirklich mal nötig ist, sie auszuwechseln, muss alles wieder neu gemacht werden.

Gruss
Marcus

762720762721762722762723762724762725762726762727762719

Decathlon
20.01.2012, 01:55
Motordom und Brandspant:

Da ursprünglich der Motordom für ein King 100 vorberetet worden war, musste ich den eigentlich Spant auswechseln. Habe dabei den Dom um 10mm gekürzt, was sich später als ein ganz idiostischen Fehler rausstellte, und ein neuen Spant aus 10mm Sperrholz eingesetzt, mit den richtigen Bohrungen versehen, an den seiten mit Stiften gesichert und dann mit einer Lage Gewebe laminiert, von vorne und hinten.

Wie gesagt, als dann der Motor samt Motordom/Spant an den Rumpf geschraubt wurden, fehlten die 10mm - ich muss mich total vermessen haben, und habe nicht daran gedacht, dass der dom ja für den Moki konstruiert wurde, und deshalb ja alles stimmen sollte. Naja, Abhilfe wird dadurch geschaffen, dass hinter den GFK-Motordom ein 10mm-Holzring als Verstärkung angeleimt wird - ich mach das weil mir auffiel, das beim anschrauben des fertigen Doms mit installiertem Motor, das GFK sich verformte - also doch etwas labil. Zumindest mit den vorgesehenen Schrauben.
Obwohl ich das nie vorher gesehen habe and diesem Modell, werde ich es so machen, lieber gehe ich auf nummer Sicher.
Bilder bis vor dem Ring. Dieser folgt noch, und die Bilder natürlich sofort hinterher.

Ach so, und damit das ganze beim "bauen" sowohl auch beim Transport sicher geht, habe ich einen Holzstand gebaut, der den Rumpf hält und mit Silikon-Räderchen (mit Bremse!!), damit man es auch hin-und-her rollen kann.

Gruss
Marcus
762732762731762729762730762734762738762733762737762735762736762740762728762741

Decathlon
20.01.2012, 11:46
Hier noch ein Bild von der FW-190 auf dem Holzgestell.

Marcus

762842

Decathlon
20.01.2012, 17:17
Heute habe ich endlich mal wieder etwas weitermachen können. Habe den Holzspant laser-schneiden lassen, und ihn mit reichlich Harz angeharzt.
Jetzt heisst es erst mal 24 Std. abwarten bis der Harz ausgetrocknet ist.
Damit sollte das problem gelöst sein...

Nächste Woche gibts mehr Bilder.

Marcus
762973762972

quaggsair
23.01.2012, 11:07
Hallo Namensvetter,
sehr schön. Bitte weiter machen !!!

Decathlon
23.01.2012, 13:45
Danke Marcus
so bald wieder was zu sehen ist, mach ich Bilder rein...

gruss
Marcus

fockefan
23.01.2012, 18:25
hallo marcus

dann werd ich hier mal mitlesen :-))

freut mich wenn dir die teile zusagen und viele grüße nach blumenau.

Decathlon
23.01.2012, 19:39
Toll, Bernd, dich auch dabei zu haben.

Hier noch kurz ein Bild vom Motorspant mit Ring, provisorisch installiert.

Marcus
765564

Decathlon
24.01.2012, 00:05
Nur um den Beitrag nicht zu langweilig werden zu lassen, wir hatten im November ein Scale-Treffen in einem Verein in Joinville, etwa 100km von Blumenau entfernt.
Da ich zu der Zeit keine Decathlon weder etwas anderes Scale zum fliegen bereit hatte, habe ich mich kurz entschlossen, die FW-190 so wie sie ist mitzunehmen und statisch auszustellen.

Man, da war was los - die Typen staunten Bauklötze als sie das Teil sahen. Die umzingelten den Flieger wie Bienen am Honig und überrumpelten mich und Jaime mit Fragen...klar, diese Maschine ist, soweit wir informiert sind, in Brasilien einmalig. Auch klar, ich habe natürlich nicht die Lorbeeren für mich genommen sondern klipp und klar gemacht das Bernd & Co. für all die Scale Details zuständig gewesen war(en), und mein Job ist (nur) Motor und RC-Anlageneinbau...

Hier die Bilder zu dem Thema...

Gruss
Marcus
765719765720765721765722

Decathlon
25.01.2012, 15:04
Bernd
bin gerade dabei das Farhwerk der FW190 anzupassen, und OH! SCHRECK!!
Der Schacht ist zu klein - es fehlen min. ca. 35mm insgesamt, und die Schacht-Innenwand liegt etwa 17mm hinter der Kante, d.h. wenn ich die Kante wegschneide, fehlen immer noch 18mm.
Das hiesse dann die Schienen weiter nach aussen verlegen, aber das ist natürlich miess...auch ist der Luftnippel irgendwie im Wege, klar, da kann ich in der GFK-Innenwand ein Loch fräsen.
Aber irgendetwas stimmt da nicht - was ist falsch? Wie hast Du das gemacht?

Gruss
Marcus
766170766169766168

fockefan
25.01.2012, 16:32
hi marcus

also das fahrwerk muss so weit nach aussen wie geht. und den schacht musst du ausschneiden. die originalfahrwerke der fw 190 von airworld ergeben eine tiefergelegte maschine:D ich hab mir die damals etwas länger machen lassen damit das besser aussieht.


766215

Decathlon
26.01.2012, 00:08
So, das linke Fahrwerksbein ist drin!

Ich habe erst mal den Schacht erweitert, in dem ich die Aussenhaut weggeschnitten habe, dann war die innere Verkleidung dran - habe das Stück wie auf dem Bild herausgetrennt, und versetzt wieder eingefügt, breite Spalten werden mit Balsa ausgefüllt, schmale Spalten mit Harz. Letztendlich kommt eine Lage Gewebe drüber und nach dem lackieren sieht das eh keiner mehr.

Bei der Fahrwerksbefestigungschiene musste ich erstmal etwas rausfräsen (Dank Dremel) damit überhaupt der Luftstutzen des Zylinders reinpasst, danach musste ich noch die Schienen mit 2,7mm Sperrholz (Überbleibsel von meiner Decathlon-Produktion) aufdicken, damit die Mechanik/Geometrie auch stimmt.

Provisorisch habe ich nun das Fahrwerksbein installiert, natürlich müssen noch die Gewindebuchsen rein damit auch alles bombenfest hält. Aber ich bin froh, das sich der gesamte Aufwand in Massen hielt. Morgen (Donnerstag) geht´s ans andere FW-Bein. Später kommen dann noch die Aluverkleidungen
um das Gelenk, genau wie Bernd es gemacht hatte.

Nur noch kurz zur Erläuterung: wenn dies alles vor dem lackieren geschieht, dann ist das alles kein Problem, aber hier handelt es sich um eine fertig lackeirte Maschine. Also muss ich sehr aufpassen dass ich nichts falsch schneide oder schleife. Nachher nur noch retuschieren.


Die Bilder sprechen für sich.

Gruss
Marcus
766407766408766409766410766411766412766413766414

fockefan
26.01.2012, 08:24
hi marcus

gut dass es geklappt hat.

dann mach mal so weiter:D

Decathlon
26.01.2012, 23:46
Und das zweite Bein ist auch drin...jetzt gehts ans finish der Schächte, ist noch ein stückchen Arbeit, aber das gröbste ist getan.
Das erst Bild zeight nochmal ganz klar, wie viel ich den Schacht erweitern musste.

Viel spass beim anschauen.

Marcus
766832766833766834766835766831

Decathlon
27.01.2012, 22:14
Noch ein Schrittchen weiter: die erste Fahrwerksklappe sitzt - und passt. Es fehlt noch die innere Struktur zu vervollständigen, das kommt als nächster Schritt nachdem auch die zweite Klappe sitzt. Mehr davon gibt´s nächste Woche, am Wochenende werde ich an meiner Citabria weiterarbeiten, die im letzten Bild im Hintergrund zu sehen ist.

Schönes Wochenende, servus, gruezi, ciao, ade
Marcus
767206767207767208767205

fockefan
28.01.2012, 10:51
hallo marcus

du hast das schon so eingebaut dass der untere teile der verkleidung mit dem fahrwerksrad nach oben federn kann? wenn das nicht der fall ist reisst es dir beim einfedern im gras die klappe weg!767316

Decathlon
28.01.2012, 15:10
Hallo Bernd
ich hab das auf deinen Bildern gesehn, und hab das auch sofort kapiert, nur ich hab mich zig Bilder von Originalen angeschaut und konnte nicht endgütlg festellen, ob die Klappen zwei- oder einteilig waren. Generell scheint(e) es mir, dass die Klappen einteilig sind(waren).Oder besser, zweitelig schon, aber dann zu einem Stück zusammen genietet. So scheints, aber ich kann mich ja geirrt haben.

Jedenfalls dachte wenn ich die einteilige Klappe nur am oberen Bein befestige ist das Rad frei zum einfedern. Die untere Befestigung ist ganz unten, kurz vor der Schere, so dass ich glaube dass die Klappen mit den inneren Versteifungen auch vom Fahrtwind nicht weggeblasen wird. Damit ist der Einbau natürlich viel einfacher. Und hier soll die Maschine hauptsächlich auf Aspahlt bzw. Betonpisten geflogen werden.

Ich kämpfe hier nämlich gegen die Zeit, der Flieger soll bis mitte März flügge sein. Und in dem Sinne ist absolut scale nicht oberstes Gebot, sondern Praxistauglichkeit. Und klar, augenfällige Details wie Servos am Rumpfheck und solches, das muss natürlich von der Optik her stimmen.

Danke immerhin für den Tip. Immer herzlich willkommen, und dafür ist ja das Forum da.

Gruss
Marcus
767489767490767491767492767493767494

fockefan
28.01.2012, 16:39
hi marcus

die verkleidungen sind 2 teilig:D glaub mir das :Der untere teil ist am fahrwerk fest gemacht. warum die eile? streß war und ist für uns modellbauer noch nie gut. aber ihr müsst das wissen:D ich hab dir mal ein paar bilder angehängt..........

767537

767539

767540

767541

767542

767543

767544

Decathlon
28.01.2012, 17:01
Bernd vielen dank, ich glaub Dir das...nur was mich an allen Bildern wundert ist, das überhaupt keine verschleissspuren zu sehen sind, d.h., wenn die Teile so dicht aneinandergebaut sind, dass sie so aussehen als ob sie eins wären, müssen sie doch im rauhen Betrieb irgendwie aneinander reiben und spuren hinterlassen...
Klar, die Museum-Bilder da gibts kein Betrieb also kein Verschleiss, aber die fliegenden Originale müssten doch Spuren dran haben...oder die Piloten sind so gut dass sie immer sachte aufsetzen und höchstens durch das Gewicht das Rad langsam einfedert...;)

Jedenfalls, ich lass das erst mal so wie es ist, kann ja später immer die teile wieder durchsägen (sorgfältig zusammengeklebt..!!:rolleyes:)

So, das wär´s erstmal. Ach so, die Eile - ja, der Inhaber ist mir auf den Fersen, und der Flieger soll noch mit genügend Zeit vor dem Event Ende April eingeflogen werden. Und ich habe mich geirrt nicht mitte sondern Ende März ist die Frist. Jaime will etwa ein Monat um sich an das fliegen zu gewöhnen.

Marcus

fockefan
28.01.2012, 18:04
hi marcus

du siehst an den verkleidungen keine spuren, da die verkleidungen führungsschienen haben und nicht aneinander reiben.

dann hau rein. die airworld fliegt so brav da reichen 5 flüge um sich an die maschine zu gewöhnen.:D und tiefe auf vollgas beimischen nicht vergessen. bei 2,5 grad
ewd brauchst du das :)

Decathlon
31.01.2012, 23:01
Heute habe ich die 2. FW-Klappe angebracht, es fehlen noch die Feinjustierungen aber prinzipiell klappts!!
Jetzt geht´s an die Finsharbeit im Schacht und an den Verkleidungen. Und bevor jemand was meckert, ja,die Klappen stehen noch etwa über weil das Rad noch ein bisschen an die Schachtinnenwand hemmt, ich muss da noch etwas wegdremeln...dann fährt das Rad ganz ein und die Klappen im Strak.

Marcus
770797770798770799770800

Bernd Pöting
01.02.2012, 13:18
Hallo, schöner Bericht und Gute Arbeit !
Da darfst du dich auf eine sehr gut fliegende Maschine freuen. Ich habe letzten Sommer für einen Schüler, solch einen Maschine mit dem 250er Moki eingeflogen und muss sagen völlig easy das Teil !
Sowas schwebt mir in naher Zukunft auch noch vor......

Liebe Grüße
Bernd
www.jetschule.de

Decathlon
01.02.2012, 13:36
Danke Bernd P.

Ja, ich bin sicher die Maschine fliegt gut, habe schon viele Berichte gelesen. Aber diese Freude werde nicht ich sondern mein Auftraggeber haben...vielleicht lässt er mich auch mal ran an die Knüppel...haha

Vielen Dank nochmals und immer wieder reinschauen. Auch mal auf meiner Decathlon HP www.marcusmodelfactory.com (http://www.marcusmodelfactory.com)

Hier noch kurz eine Zeichnung der Originalmaschine die hier als Replikat entsteht.

Gruss
Marcus aus dem sonnigen und heissen Süden Brasiliens

778779

Decathlon
01.02.2012, 13:45
Bernd
ich habe gerade mal reingeschaut auf deiner HP und es sieht aus als hättest Du wirklch alle Hände voll zu tun, ich gratuliere zu allen deinen Bauprojekten.
Ich bin zwar kein Helifan jedoch bei solchen Typen wie Du baust könnt ich´s mir schon mal überlegen...nochmals Gratulation. Der Lama ist toll und der H500 wird sicherlich auch toll. Und die Jets...habe schon mal damit geliebäugelt, aber das ist mir $$ eine Etage zu hoch. Vielleicht E-Jets in zukunft, aber ich habe auch viel zu tun mit meinen Decathlons. Wie heisst der Spruch noch... Schuster bleib bei deinen Leisten...

Gruss
Marcus

JAIMÓN
03.02.2012, 15:20
Herr Prof. Dr. Kellermann.

Vielen dank. Die bau geschichte der FW ist eine pracht.
Bitte, grüsse auch an Herr Bernd.
Ich bin schon geschpant.
Bis eine andere etage.
Ich klaube es hatt sich gelont das Modell zu kauffen un nach Brasilien transportieren.
Bis...
Jaime G. Grossenbacher.

Decathlon
03.02.2012, 16:39
Jaime
Vielen dank, es macht Spass. Nur etwas Geduld ist gefragt weil noch einiges ausgetüftelt werden muss. Aber ich schaff das schon...

Nächste Woche gibt´s mehr...

Marcus

Bernd Pöting
03.02.2012, 16:52
Hi Marcus,
schön, das dir meine Page gefällt....
Klar schaue ich deinen tollen Bericht hier weiter an, echt Genial !

Liebe Grüße
Bernd
www.jetschule.de

Decathlon
03.02.2012, 17:17
Bernd
haste den auch meine Decathlons gesehen? die sind nämlich meine Hauptbeschäftigung...
Marcus

Bernd Pöting
03.02.2012, 17:43
Jeep, habe ich. Auch Beachtenswert, was du da machst !!
Ich schleppe immer noch mit einer alten Zillessen Piper mit einem 120er Meiss Motor :o)

LG.
Bernd

Decathlon
03.02.2012, 18:28
Wenn die mal in Pension geht kannste ja bei mir eine Citabria bestellen...mein BK geht viel schneller zu bauen als eine EMHW und sieht genauso Scale aus (in meiner Meinung, sogar etwas besser...haha)

Schönes Wochenende.

Grüsse aus der Sauna namens Brasilien
Marcus

Decathlon
09.02.2012, 21:00
So, damit mein Auftraggeber nicht denkt ich dass ich auf die faule Haut liege, hier mal wieder was. Die Schächte sind nun standesgemäss zugeflickt und mit gewebe laminiert. Natürlich muss der Harz erst mal austrockenn bevor ich die Schächte lackieren kann...

Das wärs für heute

Gruss an alle

Marcus
775033775034

JAIMÓN
09.02.2012, 23:18
Nur das????????????????? Há, há, há.
Du, pass auf, ich habe Heute ein FW 50 von Kiosho gekauf, damit ich das kleine Ding neben den grossen FW stellen kan und die zwei "abphotografiere ".
Ich bin von mein Urlaub in Florianópolis erst an 02 May vieder zurück, und den kans Du auch mal die FW 50 fliegen, und varum nicht die vo Du zusamenn dromelds, kleich nach unseren Festiva, ok?
Bitte an den Heiligen Santus Antonio eine Kertse an schtecken...
Ich habe heute Andre angeruffen und Er sagte mir das alles ok is,t und die Temperatur ist schon auf minus 8 gegangent. Na ja, sowas halten vier Brasilianer nicht aus.
Hast Du nun das so gemacht das die Klappen mit der Räder mitt rauf gehen ven man landed? Ich habe gelesen das ds abreist ven ds nicht so funkt vegen das Grass. Mach das blos so vie Herr. Berndt Dir das gesagt hat. Um Gottes villen...
Na ja, schluss, ich sitse zu hause und muss mein Abenbrot machen, die ganse Familie faulenst und ich muss mich trehen. Arbeite vol ruich die Nacht durch...
Ein abraço.
Ich.

Decathlon
10.02.2012, 11:25
Jaimón
ja, ich "drommel" die FW-190 zusammen...hahahaha
Pass auf, ich mach das schon so wie´s sein muss. Die Klappen werden nicht ab- oder wegreissen.
Bis bald...
Ich

Decathlon
16.02.2012, 14:01
Kleinarbeiten fordern Zeit und bringen nicht viel zu sehen - leider.

Habe die Abdeckungen für das FW-Gelenk aus Litho-Blech hergestellt, die Schräubchen hole ich beim Uhrmacher. Ist noch nicht lackiert aber sieht schon nach etwas aus.
Die Schächte sind lackiert wie auch die FW-Klappen, und mit etwas Graphitstaub "geweathert" ( ein Prost, Hochdeutsch!!).
FW ist drin, die Luftleitungen auch (noch kein Bild davon). Bin gerade dabei die Servoschächte für die Querruder auszubessern. Bilder morgen.

Marcus

778508778509778510

andreas190d
16.02.2012, 16:45
sehr schön..

Aber wieso hörste denn nicht auf den fockefan?? Die Radabdeckungen müssen geteilt sein. Wie bereits erwähnt haut es dir die Dinger spätenstens bei der landung weg.Ausserdem sieht es auch viel besser aus wenn die Abdeckung beim Einfedern des Fahrwerks auch "mitarbeiten".

JAIMÓN
16.02.2012, 18:18
Du solst nicht so ein Dickkopf haben. Mach das so mitt der Federn vie Bernd es gesagt hat.
Der FW ist kein Rasen Schneider... Kom mich blos. Und? Pass auf, als schtrafe must Du mir 6 Flaschen Schnaps schenken.
Ich.

Decathlon
17.02.2012, 01:21
Ach Jungs, wie nett von euch dass ihr euch so darum besorgt...aber ich will´s euch nochmal erklären...bitte alle richtig aufpassen, ja? Nur bitte kein Stress wegen die Klappen...

a) Die Klappen werden NICHT wegreissen weil sie NICHT am unteren (einfedernden) Teil befestigt werden.
Wenn ich das so mache wie Bernd Fockefan es vorgeschagen (und auch am FW-Bein schon vorgebohrt) hat, dann klar, müssen sie getrennt sein, aber nein, so doof bin ich ja auch nicht...ich befestigte die Klappen nur am oberen Teil mit 3 Alu-Schellen und die untere Schelle ist ganz dicht an der Schere, also ist auch kein flattern zu erwarten...
b) Ich hatte schon erwähnt dass wegen der Frist bis zum Erstflug die Klappen erst mal so bleiben wie sie sind, ich kann sie eh nachher immer noch teilen und einfedern lassen usw. - und klar sieht das besser aus, gar keine Frage.
c) Die ersten Flüge werden auf der Betonpiste stattifinden. Also kein Rasenmäher...

Schönen Tag noch

Gruss
Marcus

fockefan
17.02.2012, 09:08
hallo marcus

die klappen reissen nicht weg weil sie an dem unteren teil angeschraubt sind. die reissen weg weil sie beim einfedern gefährlich nahe an den boden kommen!!!!!

der sinn der 2 geteilten klappe ist einfach dass die unteren klappen mit dem einfedernden rad nach oben fahren können uns so vom boden weg sind! es gab auch variationen bei denen eine kleine klappe unten noch weggeklappt wurde.

aber wenn du meinst dass das klappt wird das schon funktionieren, solange ihr immer die bahn trefft und nicht im gras ausrollt. ;-)))

allways happy landings

Decathlon
17.02.2012, 23:38
Bernd danke ischt schon kloar. Ich werde die Abdeckungen abändern - aber erst zuletzt wenn alle andre Fummelei fertig ist.

Habe heute bei der linken Tragfläche das QR-Servo verbaut und das QR angelenkt. Die Abdeckung habe ich aus dem Fundus genommen, die Teile die Du mitgeschickt hast. Da die Munitionsdeckel nicht funktionsfähig sein werden wie bei Dir, sind die beiden Teile die Du mitgeschickt hast überflüssig geworden, nicht ganz, denn die gewölbten GFK-Teile habe ich sorgfältig wieder weggetrennt und als Abdeckung für die QR-Servos umfungiert.
Übrigens, der Flieger kam mit ein 21x42mm-Ausschnitt, und auf jede Seite 2 kleine Löcher wie bei einem Sportmodell. Nicht zu fassen das einer irgendwie auch nur daran denken könnte, die Servos so anzubringen, an solch ein "Scale"-Modell. Genauso die HR-Servos.

Also, meine Lösung ist zwar nicht Optimal aber immerhin optisch viel angenehmer als die "originale" Lösung des Herstellers. Übrigens, unter der GFK-Haut war jeweils nur eine kleine Kiefernleiste, etwa 3x8mm und höchstens 30mm lang geklebt. Dass soll ein QR-Servo für diesen Brocken Flieger aufnehmen - und halten?
Die optimale Lösung, falls hier im Pflichtenheft "absolut scale" stünde, wären die neuen RDS-QR-Anlenkungen (über Torsionstangen die in eine Lasche im QR eingreifen) aber diese kommen aus Zeitlichen und Kostengründe nicht in Frage. Daher eben die "normale" Anlenkung aber etwas kaschiert mit den Farben usw.

Die Servohalterung habe ich aus Sperrholkästchen gemacht, die ich für meine Decathlons immer bereit habe. Diese sind lasergeschnitten und passen richtig zusammen, und halten Bombenfest. Ich habe zusätzlich ein stückchen Sperrholz angeleimt,welches mit der oberen und unteren GFK-Haut verbunden ist, also dem Kästschen, welches mit Epoxid gegen die GFK-Haut gerharzt ist, noch mehr Stabilität verleiht.

Am QR selbst wieder eine Enttäuschung: wieder nur GFK-Haut und nichts drunter. Also von der Stirnseite mit der Trennscheibe ein 3mm Schlitz geschnitten, und ein Stück 3mm-Sperrholz eingeharzt, damit die Schrauben des Horns etwas Futter haben. Aber das scheint mir immer noch sehr labil, d.h. ich denke ich muss das QR aufschneiden und ein Holzblock einharzen.

So, ich denke das wär´s für heute.

Schönes Wochenende. Und bloss nicht zuviel Karneval!!

Marcus

fockefan
18.02.2012, 10:45
hallo marcus


sorry dass ich mich schon wieder einmische, aber wie hast du das querruder angelenkt!!??? das geht gerade bei der fw 190 super einfach da sie beim original auch eine aussenliegende anlenkung hat und zwar an der oberseite.
779529
es geht sogar bei schaumwaffeln scale :-))
779530
779531
779532.
hier ein paar bilder. nix RDS. soweit waren die damals noch nicht :-)))) 2 davon sind von meiner alten fw 190 von airworld also genau dem gleichen modell.


ich kann dir gerne mit ein paar bildern aushelfen vom original wenn du was wissen willst. einfach melden.

nix fia unguad:D

fockefan
18.02.2012, 10:48
ach und noch was. bei einem moki 250 hat so ein plastikruderhörnchen nix verlohren. bau das bitte wieder aus und ersetze es durch ein stabiles, doppeltes aus gfk oder pertinax mit kugelkopfanlenkung. das wird das modell nicht überleben wenn es mit voller motorleistung über den platz brennt! ist ja kein motorsegler. hier sind über 20 kg unterwegs!!!!

sicherheit geht hier vor.

Decathlon
18.02.2012, 12:38
Bernd
Du hast volkommen recht. Das Plastikruderhörnchen kommt wieder weg. Da kommt ein richtiges Giant-Scale-HD-horn dran.
alles andere später...

Gruss
Marcus

Decathlon
18.02.2012, 18:01
Nochmals danke Bernd für deine Bilder und infos.
Wie schon einmal erwähnt, sind beim Bau dieser Maschine leider einige Kompromisse einzugehen. Daher ist auch auf eine 100%-Scale QR-Anlenkung zu verzichten - schon aus einem Grund: wie gesagt, die Maschine ist fertig lackiert und ich will so wenig wie nur möglich was abändern, wo nachher retuschiert werden muss. Kriegt man nie so ganz richtig hin. Aber ich wollte auch nicht einfach ein Servo unterm Flügel schrauben wie bei einem Sporttrainer. So sieht nämlich der Servoschacht aus, wie vom Hersteller vorgesehen:
779885
Und was den Horn angeht, ist kloar, da kommt ein neuer Horn dran, mit eingesenkten und eingeharztem Holzklotz.

Was die RDS Anlenkungen angeht, vielleicht waren die Deutschen damals nicht so weit aber die Briten schon, man schaue sich mal eine Spitfire-Tragfläche an, die war 100% "sauber" in sachen QR-Anlenkung. Daher eben die Idee für die FW - immerhin danke für die Korrektion.
Man lernt jeden Tag etwas dazu.

Schönes Wochenende
marcus

fockefan
18.02.2012, 18:32
hallo marcus

alles klar- ich will ja nicht rumnörgeln. freut mich dass du die kritik angenommen hast und umsetzen wirst. so ein moki 250 gepaart mit einem 22 kg modell ist schon eine gewaltige sache. da ist sicherheit oberstes gebot.

Decathlon
02.03.2012, 03:27
So, endlich wieder was zum zeigen. Nicht viel, aber die QR-Servos und -Anlekungen sind nun fertig, und ich habe richtige Giant-Scale-Heavy-Duty-Hörner eingebaut, richtig wie sich´s gehört, mit eingelassenem Hartholzklotz der bis zur anderen (oberen) QR-GFK-Haut reicht und mit reichlich Harz eingesetzt wurde.
das Horn selbst habe ich gekürzt, so sieht es nicht so "modellisch" aus.
Wie gesagt, auf Scale-Anlenkungen wurde verzichtet, und "pseudo-Scale" Abdeckungen wurden angefertigt.

Auch die LK-Servos sind drin und angelenkt.

Bernd, schick mir doch bitte nochmal die Bilder wie die Knickstreben vom Fahrwerk eingebaut werden müssen...Danke im voraus.

Gruss an alle
Marcus
786443786442786444

fockefan
02.03.2012, 08:19
786453786454786455786456786457786458786459786460786461786462786463786464786465786466786467786468

bidääääääää

Decathlon
02.03.2012, 12:27
Danke Bernd
ischt schon alles kloar wie die Dinge gebaut werden - aber du hast sie ja mitgeliefert, also brauch ich da nicht mehr Hand anlegen. Danke auch dafür.

Was noch nich ganz kloar ist wie dat funkt...d.h., beim original denke ich sind wohl die Knickstreben angelenkt und schleppen das Bein mit rein und raus. Oder?
So, beim Modell ist es umgekehrt, die Streben werden vom Bein mitgeschleppt, richtig?
Zurück zum Original, wenn ich das richtig verstehe, gehen die Streben auf 180 Grad zueinander beim ausfahren und damit wird das FW gesperrt. Oder sehe ich dat falsch?
Beim Modell wenn ich das so mache besteht das Risiko dass die Streben das FW-Bein sperren und es nicht einfährt. Da denke ich sollten die Streben nicht ganz auf 180 Grad strecken, das sieht aber wiederum nicht ganz scale aus. Was schlägst Du vor?

Ich frag ganz einfach anstatt lange rumzutüfteln oder recherchieren. Hab keine Zeit dafür.
Ich hab hier noch kurz ein Bild drangehängt, da sieht man´s ganz klar. ist zwar ne FlugWerke FW-190 spielt aber keine Rolle.

Danke
Marcus
786547

fockefan
02.03.2012, 13:10
hi marcus

ich hatte die auch nicht ganz auf 180 grad- das sieht man fast nicht. du kannst zur sicherheit noch eine feder aus dünnem stahldraht, die 2-3 windungen hat, einbauen.

wadl
02.03.2012, 13:20
Hallo,

wie Bernd schon erwähnt hat, auf keinen Fall über 180° gehen, sonst hast du die original Verriegelung. Ich hab das bei meiner D9 so gelöst (siehe Video).

http://www.rcmovie.de/video/c32e5a8eaba3c38801be/-FW-190-D9-von-Sist

http://www.rcmovie.de/video/b7bd60be9ab6609b9bbf/FW-190-D9-Nachtjaeger

Ach ja ich hab die Airworld FW schon öfters fliegen sehen. Fliegt echt spitzenmäßig und gutmütig.

Gruss
Wadl

Decathlon
02.03.2012, 13:45
Bernd nochmals dankeschön. Genau wie ich´s mir auch gedacht hatte - nix wie einen experten zur seite zu haben...

Wadlpower - Boy, wie heisst Du eigentlich? - tolle maschine die Du da baust - und noch elektrisch obendrein. Übrigens, obwohl lange zeit die AW der masstab der dinge war in sachen fw-190, sehe ich dass die SiST noch "scaler" ist (ich mag nur nicht die langnase Dora aber das ist ja geschmacksache) und was sagt ihr zur petrausch 190? ich hab die noch nicht gesehen, nur im katalog...

Also, ich baue noch die knickstreben ein und damit hätte sich die TF erledigt. Danach geht´s dann ans Heckfahrwerk, da muss noch etwas gehirnschmalz schmelzen.

Bis bald
Marcus

wadl
02.03.2012, 17:08
Hallo Marcus,

ich heiße Christian Lang, ich glaube das wissen die wenigsten :) alle nennen mich nur Wadl.
Also die Airworld FW 190 ist schon nicht schlecht, aber das Maß aller Dinge in Sachen FW 190 A und das schon seit Jahrzehnten ist und bleibt der Arthur Kohler mit seiner Eigenbau FW. Und ich denke das wird auch in weiter Zukunft so bleiben. Das was der da an FW baut, ist eine ganz andere Welt. Und was ich dem Arthur Kohler noch extrem hoch anrechne, er ist ein sehr netter und auf dem Boden gebliebener Warbird-Freund.

Hier mal ein Video:
http://vimeo.com/25153589

Um dich noch ein bisschen mehr in die Warbird-Szene reinzubringen und vielleicht erreiche ich den einen oder anderen mehr, hier nochmal ein Video aus der Warbird-Szene Süd. Ich denke mal, das größte Warbird-Treffen im bayrischen Raum, Oberhausen bei Ulm:

Video Oberhausen 2010:
http://www.rcmovie.de/video/2af316014430acdcfa78/Warbirdtreffen-Oberhausen-2010

Es gibt einiges an Veranstaltungen in der Warbird-Szene und wer da schon mal mitgemacht hat, weiss, dass sich solche Treffen von den "normalen" Flugtagen unterscheiden. Ich fühle mich da immer sauwohl, egal wo ich bin :)

Ich bau auch gerade eine FW 190 A von Sist, Maßstab 1:4. Hier mal ein paar Bilder von meinem Hecksporn.

Die Petrausch 190 ist auch super und da hats auch mal ein super Fahrwerk dazu gegeben mit Knickstrebe und so. Weiss aber nicht ob das noch lieferbar ist. Wie sie allerdings fliegt weiss ich nicht, hab sie nur am Boden stehen sehen. Machte da aber einen guten Eindruck.

Gruss
Wadl

Decathlon
04.03.2012, 22:28
Also, dann bleibt's eben bei Wadl - danke für die Informationen und links.
Ich hab am Freitag versucht, das Video von Vimeo anschauen bzw. runterladen, hat nicht geklappt wegen meiner Internetverbindung.
So, heute versuche ich's nochmal, und schaumal was da erscheint:
Sorry, "FW190 A8 {Rote19}" was deleted at 12:35:23 Fri Mar 2, 2012. We have no more information about it on our mainframe or elsewhere.
So ein Pech, das kann doch nicht wahr sein, am gleichen Tag wird das Video gecancelt...nicht zu fassen, deshalb hat's wohl auch nicht gefunkt mit dem ansehen/runterladen. Wurde unterbrochen...
Ich verscuh mal jetzt den anderen Link zu öffnen...

Ansonsten, toll dein Video über die SIST FW-190 und auch die infos...

Bleib dran...

Marcus

Decathlon
08.03.2012, 02:36
So, ich hab heute mal wieder gebastelt.
Bin heute ans Heckfahrwerk ran - wie gesagt, die halbe Mechanik fehlt und ich musste erst mal sehen, wie ich ich überhaupt das ganze anpackte.
Aber es ist schon etwas fortgeschritten, nur habe ich noch keine Bilder, die kommen erst morgen. Extra nicht gemacht weil sonst die Sache nur halb aussieht.

Irgendwo habe ich dieses Schema aufgegabelt, und ich denke ich krieg das schon hin. Ich habe die Kleinen Rollen usw. schon alles gebastelt, es fehlt noch die Schiene die das ganze aufnimmt und in der dieses komische umgedrehtes T-Loch reingefräst werden muss.
Hole mir morgen ein Paar U-profile um zu versuchen die Mechanik zum funktionieren zu bringen.

Vorschläge??

Gruss an alle
Marcus
789233

Decathlon
09.03.2012, 19:29
Heute endlich die Bilder des Heckfahrwerks.

Einige Eckdaten: Die Rollen aus Grünem Nylon stammen von einer alten Gardine, daneben wurden U-Scheiben fixiert damit das ganze seitlich nicht verrutscht und schön in den Schienen auf und ab geht.
Mehr oder weniger wurde das Konzept von obigem Schema übernommen, und auch scheinbar hälts - und wenn das Doppelrollen-Wägelchen nach dem ausfahren umkippt, gezogen von einer am FW-Bein angebrachten Feder, die eingentlich von einem Du-Bro-Gabekopf zweckentfremdet wurde, dann sperrt es das Bein und verhindert, dass es durch das Gewicht des Fliegers einfährt. Umgekehrt, wenn das FW eingefahren wird, zieht das Seil erst das Wägelchen, welches in die Senkrechte kippt, durch die sich straffende Feder wird das Wägelchen aus dem Sperrbereich gezogen, und das ganze geht dann nach oben bis zum Anschlag. Easy, was? nachdem man´s einmal gesehen hat...

Die beiden unteren Federn dienen zur Arretierung (Zentrierung) des Spornrads, damit dieses beim Ein- bzw. Ausfahren nicht seitlich umkippt und dadurch klemmt.

Was ich noch austüfteln muss ist wie bring ich de Steuerseile an, dass Sie in der ausgefahrenen Position straff bleiben, jedoch beim einfahren locker werden - gerade deshalb eben die Federzentrierung des Rads.

Die Umlenkrollen stammen von alte Mikro-Servos, jeweils wurden die Runden Servo-Hebel gegeneinander mit einem Holzbolzen verklebt, dann mittig gebohrt und eine Schraube dient als Achse. U-Förmige Halterungen aus 3mm-Alu wurden gebogen, und voilà, fertig waren die Rollen.

So, das wär´s - bevor ich´s einbaue, hat jemand was zum Kommentieren? Apropos einbauen, sieht alles sehr breit aus, das ganze, aber die Ruderfinne ist ja auch sehr dick, und an der Holzplatform des FW´s kann ich noch etwas abschleifen, damit´s konisch passt. Und es muss ja auch noch ein Halbspant einlaminiert werden, woran das ganze seinen halt kriegt.

So ich bin ganz Ohren, falls Jemand meint, irgend was könnte schief gehen, dann bitte sofort was sagen...am Montag hab ich vor das Ding einzubauen.

Gruss ins Wochenende
Marcus
789909789910789911789912789913789914789915789916789917789918789919789920

wadl
10.03.2012, 09:36
Hallo Marcus,

schaut doch ganz gut aus. Nur im ausgefahrenen Zustand ist mit die untere Schwinge noch zu steil. Sorry, kleine Kritik. Ansonsten würde ich sie so einbauen.

Gruss
Wadl

Decathlon
10.03.2012, 11:31
Wadl ich bin nicht sicher ob ich das richtig verstanden habe...

ich sehe in der MFI dass Du deine FW verkaufen willst...??!!

Marcus

wadl
11.03.2012, 08:39
Hallo Marcus,

ich meine die Schwinge die bei deinem Beitrag 55 in rosa gemacht ist.
Bei Beitrag 55 ist die rosa Schwinge in ausgefahrenem Zustand viel mehr waagerechter.
Sorry, wenn ich das nicht besser erklären kann.
Der Lagerpunkt der rosa Schwinge müsste meiner Meinung nach mehr Abstand zur Mechanik haben.
Ist aber nur ein persönlicher Eindruck.

Ja, in der MFI habe ich die 1:5 FW von Sist ausgeschrieben, ist aber schon verkauft.
Bauen tu ich gerade die 1:4

Gruss
Wadl

Heiko-L
11.03.2012, 10:01
Hi!
Wie groß ist deine EWD?

Gruß
Heiko-L

Decathlon
11.03.2012, 15:59
Hallo Marcus,

ich meine die Schwinge die bei deinem Beitrag 55 in rosa gemacht ist.
Bei Beitrag 55 ist die rosa Schwinge in ausgefahrenem Zustand viel mehr waagerechter.
Sorry, wenn ich das nicht besser erklären kann.
Der Lagerpunkt der rosa Schwinge müsste meiner Meinung nach mehr Abstand zur Mechanik haben.
Ist aber nur ein persönlicher Eindruck.

Ja, in der MFI habe ich die 1:5 FW von Sist ausgeschrieben, ist aber schon verkauft.
Bauen tu ich gerade die 1:4

Gruss
Wadl

Yo, mittlerweilen bin ich auch schon draufgekommen. Ich weiss schon wie ich das löse. Mach ich über die Woche, dann gibts wieder Bilder. Am Wochenene mach ich weiter an meiner Citabria.

Marcus

Decathlon
11.03.2012, 16:01
Hi!
Wie groß ist deine EWD?

Gruß
Heiko-L

Heiko
keene Ahnung. Original angeformt im BK, einfach übernommen. Ich gehe davon aus, dass die EWD stimmt.
Musst dich vielleicht an Airworld wenden.

Gruss
Marcus

Heiko-L
11.03.2012, 20:40
Hi!
Sie wird dann wohl mal so ähnlich aussehen?
791214

791311


791217

... hoffentlich nie so ...


791221




791318




Ein tolles Modell, hier war ein DA100 eingebaut.
Achte auf die EWD, angeblich stimmt die Anformung mit 2,5°EWD am Letiwerk nicht. Zum Glück war das nicht Meine!

Weiterhin viel Erfolg.

Heiko-L

Decathlon
11.03.2012, 23:42
Bernd, was sagst Du dazu?

Heiko, ist ja nicht gerade schön anzusehen, immerhin bin ich geneigt anzunehmen dass der Absturz nicht unbedingt auf eine falsche EWD zurückzuführen ist...

Ich will mich zwar eines Besseres belehren lassen, wenn die Argumente plausibel sind, aber ich muss unbedingt davon ausgehen dass ein deutscher BK, mittlerweilen in grossen Stückzahlen verkauft, gebaut und geflogen, eine EWD hat die, wenn auch nicht optimal richtig, jedoch in grünen Bereich liegt.
Ansonsten wäre der BK ein flop, und spätestens nach den 3. oder 4. Absturz der faktuell darauf zurückzuführen sein sollte, hätte AW mit einigen Anwälten zu kämpfen. Denn hier ist ja nicht mehr von einem Trainer die Rede sondern von einige Tausend Euronen die da in den Acker gehen, falls die EWD so verkehrt wäre.

Ich bin ganz Ohren...

Marcus

fockefan
12.03.2012, 10:46
hi marcus

ewd ist zu viel - fast 3 grad - also auf die gaskurve eine höhenruderkurve mischen, dann klappt das gasgeben ohne dass sie wegsteigt. - beim start sollte man aber den mischer deaktivieren können.:D sonst kommt der hintern zu schnell nach oben:D

woodi
12.03.2012, 11:48
Hallo Decathlon,

ich hab auch ne FW 190 im 1:4 aber nicht von Airworld sondern von Air-Tech.
Und meine hatte auch 2 grad und ich fand da zuviel, jetzt fliege ich sie mit 1 Grad brauche bei Vollgas keinen Mischer und die geht höllisch gut mit dem 215 Moki.
Als ich würde kucken da ich ein bissel weniger hinbekommen würde.

hier mal ein link: http://www.youtube.com/watch?v=6GbQkb46p0w

Gruß Roland

Decathlon
12.03.2012, 12:20
Danke Bernd und co.
Werde mal sehen was ich da mache...

Heiko-L
12.03.2012, 15:54
...
Am Original konnte man das Höhenleitwerk trimmen. An der Nase des Höhenruders waren am Rumpf Trimmarken.
Das abgestürzte Modell ging durch den falschen Piloten trudelnd in den Wald.
Die EWD wurde korrigiert auf unter 0° bis +1°, dann flog sie gut lt. Pilot.
So ein Modell muss ohne Mischer tadellos fliegen!!!! Aber HALLO!

Als ich von dem Absturz hörte, konnte ich es kaum glauben. Die Teile wurden später per Hebebühne aus den Bäumen geborgen.

Gruß
Heiko-L

Decathlon
12.03.2012, 20:33
Wenn die 190 nun meine wäre und ich sie 100% scale ausbauen würde, dann würde ich auch eine trimmfunktion für das HLW(EWD) machen.
Ich kann ja auch noch die anti-rotation-bolzen etwas versetzen um die EWD kleiner zu machen...
Immerhin danke für all die post.

und schade wegen das schöne modell.
Gruss
Marcus

Heiko-L
12.03.2012, 20:40
...
@ Decathlon - es freut mich, dir einen WICHTIGEN Hinweis gegeben zu haben. Zum Glück war das nicht meine Maschine bzw mein Bruch!
Durch Zufall habe ich hier den THread gesehen. Weiterhin viel Spaß beim Bauen.

Gruß
Heiko-L

Decathlon
13.03.2012, 00:29
Also Jungs
jetzt hab ich das Spornrad nochmal abgeändert, die untere schlinge ist weniger steil, und jetzt wird alles so eingebaut, auch wenn der Winkel nicht 100% stimmt.
Ich hab auch die seildurchzüge gemacht, aus messingröhrchen mit einem plastikröhrchen drin, damit das kabel nicht verschleisst.
Wenn das rad eingefahren ist, lockern sich die kabel aber das rad bleibt zentriert wegen den federn.
Beim ausfahren wird dann wieder alles straff.
habe einen umlenkhebel vorne dran gemacht, wo nachher die eigentlichen kabel dran fixiert werden. so ist´s einfacher zum einbauen.

Heiko danke für die hinweise. alles ist wichtig. dafür dient ja das forum.

Grüsse
Marcus
p.s. haste schon mal meine Decathlons gesehen? www.marcusmodelfactory.com

792011792012792013792014

Coisarada
14.03.2012, 17:54
Sewas Marcus,


Ist echt Toll was du da aus "Meiner EX" machst,
ich wusste schon das du der richtige zur fertigstellung bist, Hut ab!!!
Bernd hatte ja auch schon ganze arbeit geleistet, aber so eine fertigstellung wie deine, das hätte ich nie hinbekommen...echt genial!
Hoffe das ich bei meinem nächstem besuch das Modell in der Luft bewunderen kann.
Bernd stellt soeben die große T6 von Petrausch für mich fertig...mit der Lackierung der "esquadrilha", werde dir, sobald möglich, ein paar Bilder schicken.
Fliegergrüße aus Tirol
André

Decathlon
14.03.2012, 18:20
Servus zurück Andre
nett das Du dich mal meldest.
Wie sich das anhört...was du mit meiner Ex- machst....hahahah
Soso, kloar, ich bin voll dabei und will sie bis mitte April flügge machen.
Bin gerade dabei die Ruderfinne aufzuschneiden und mit ein Scharnier zu versehen, scale, kloar, damit ich an die FW-Mechanik rankomme, nur einfach reinharzen wäre unweise, es brauch nur einmal hart aufschlagen und schon ist alles im Eimer.
Das dumme an der ganzen Sache ist nur, ich muss SOOOO aufpassen dass die Lackierung nicht beschädigt wird...aber das macht das ganze ja noch aufregender...

Aber die Mechanik funzt und Jaime war ganz happy als er sie sah.

Toll dass Du die Petrausch AT-6 beim Bernd machst, ich weiss ja da bist du in den besten Händen. Hab ich ja gesehn,die Bilder der Mr. Mulligan, und nur das FW der 190 ist schon ein stückchen Scale-Kunst.
Haste denn die Unterlagen für die Esquadrilha gefunden?

Wann kommste denn wieder nach BR?

Gruss
Marcus

Decathlon
14.03.2012, 21:14
Ach so, noch was, Andre, du kannst Die Bilder der Petrausch AT-6 ruhing hier reinmachen, auch wenn´s keene FW 190 ist...

Decathlon
20.03.2012, 18:50
Heute gibts mal wieder Bilder, nämlich das eingebaute Heckfahrwerk und die entsprechende Klappe and der Ruderfinne, wobei leider nicht viel zu sehen ist weil ich die Bilder ja retuschieren muss wegen das verpönte Hakenkreuz.

Aber ok, ist ja nur zu zeigen das sich langsam was tut...und wichtig ist, das das FW richtig eingebaut ist und tadellos funktioniert.

Schöne Woche an alle.

Marcus

795589795597795695795698795697

fockefan
27.03.2012, 16:49
hallo marcus

so ich bin fertig:D799047799048799049799050799051

Decathlon
27.03.2012, 16:59
Bernd
da kommen mir die Tränen...genauso wie Andre habe auch ich Col. Braga persönlich kennengelernt...

Col. Braga war der Pilot der am meisten Flugstunden in det AT-6 - weltweit - hatte. Etwa über 15.000 Stunden nur in dieser Maschine.
Als er von der AF in pension ging, hat eine Gruppe von offizieren zusammengeglegt und sie haben diese AT-6 gekauft und ihm geschenkt...
eine genialer pilot, ein leader wie wenige, eine Legende.

Ich gratuliere, die Texan sieht perfekt aus. Ist das die grosse von Petrausch?

Schick nachher weitere Bilder, wenn alles drin ist, motor, FW etc...

Danke vielmals
Gruss
Marcus

fockefan
27.03.2012, 17:41
hi marcus

ja das ist die große

motor ist schon drin :-))

am fahrwerk fehlt noch was, das macht der andre dann selbst. ein bisschen was muss er ja auch machen.


grüße

bernd

Decathlon
27.03.2012, 17:45
hi marcus

ja das ist die große

motor ist schon drin :-))

am fahrwerk fehlt noch was, das macht der andre dann selbst. ein bisschen was muss er ja auch machen.


grüße

bernd

Yo, ich hatte nochmal hingeschaut und hatte es schon gesehen. Na ja ich meinte eben flugfertig, aber die Bilder kann der Andre mir dann schicken oder hier posten.
Jedenfalls wie üblich tolle Leistung.
Übrigens, ich hatte ihm diese maschine schon mal gefinischt, aber im kleinformat, das war die Gold edition von Top Flite. Schade, ich habe die Bilder verloren, falls ich die nochmal auftreibe schick ich sie Dir...

Gruss
Marcus

Decathlon
27.03.2012, 18:32
Bernd
dies hier ist das einzige Bild das ich noch hab von der AT-6 die ich damals für Andre gemacht hab. Hier kann man natürlich nix von dem weathering usw. sehen... schade, aber ich hab die dateien verloren als mein Laptop kaputt ging.

Die AT-6 flog mit einem OS 20ccm 4T sehr gut. Pneumatisches EzFw, Landescheinwerfer, Smokeanlage, war alles drin.

Marcus
799100

Decathlon
29.03.2012, 01:04
Sewas
hab mal wieder ein bissle was gemacht...zuerst, habe ich das Seitenruder mit Seilen angelenkt und auch das Spornrad. Alles mit einer selbstgebastelten Wippe verbunden, die die eigentliche Geometrie der SR-Hörner wiederholt. Dadurch bleiben die Seile immer straff.
Es fehlt nur noch das abgeänderte Segelwinden-Servo für das Heckfahrwerk, ansonsten sind die Arbeiten dort hinten abgeschlossen.

Nächstes Kapitel - diesmal ging´s ans Cockpit.

A) Haube - Bernd, erkennste die wieder? hab die olle Schiene abgenommen und das ganze mit etwas Aufwand auf die vorhandene Doppel-Kohlestab-Schiene geschraubt. Musste den Haubenrahmen vorne etwas schmaler machen, etwa 2mm insgesamt, nichts was nicht mit der Heissluftpistole bewerkstelligt werden konnte. Natürlich mit viel Gefühl, damit das Plexi nicht verformt. Aber es hat geklappt, und nun arretiert die Haube beim schliessen perfekt mit den vorderen Rahmen. Es fehlen nur noch die vorderen Plexi-Felder und Windschutzscheibe.

B) Intrumentenpanel und -Abdeckung. Das Panel, wieder mal Bernd´s Werk. Abdeckung, meine wenigkeit. Habe ich dir nachgemacht. Nicht aus Laminat sondern rein und einfach aus Alu. Und ich konnte nicht wiederstehen, ich bin wie alle anderen auch, ich habe einfach mal schnell das ganze ins Cockpit reingetaped damit ich noch schnell ein paar Bilder machen konnte. So soll´s nämlich aussehen...

Also, das wärs für heute.

Schönen Tag noch an alle.

Marcus
799922799924799925799926799923799927799928799929799930799931799932799921

JAIMÓN
30.03.2012, 19:23
Schaud mall in euren e-mail rein, ihr zwei "FN", ich gratuliere euch, und vas ich da geshrieben hab, das kan ich nicht hier rein schreiben.
Andre, der Kellermann ist ein dauer Fritse, er dauert so lange mitt seine "Vögelbauer", bauerei. Immer hin, ich verschtehe ihn.
Der erste flug soll an 28 Februar 2013, sein. Kommst du den nach Brasilien? Es hat zeit und du kanst dich programieren.
Schpass muss auch sein.
Alles gutte für euch zwei.
Ich.

Decathlon
02.05.2012, 00:31
Hallo alle!
Letzte Woche habe ich mich drum bemüht, die Würger imstande zu setzen, noch nicht Flügge aber zumindest zur Schau auf unserem alljährlichen Flugtag, der immer am letzten Wochenende in April stattfindet. Und gerade weil heute der 1.Mai ist, war es ein langes Wochenende mit 4 Tagen Flugbetrieb.

Also, ich habe den Cockpitboden gemacht, und dafür ein 3mm Sperrholzbrett benutzt, schwarz lackiert, welches an Holzleisten, die an die GfK-Seitenwände geleimt wurden, von unten mit kleinen Schrauben fixiert wurde. So kann sämtlicher Boden auch wieder entfernt werden. Und darüber ein Aluteil, ausgeschnitten und in Form gebracht, als Fussauflage und Mittelteil, und provisorische Ruderpedale-Gestänge - diese werden nochmal neu gemacht, weil sie nicht in der richtigen Stärke sind. Aber zur Schau lieber so als ohne.
Natürlich wurde der Alu-Boden entsprechend abgewetzt und zerkratzt.
Auch die Seitenpanels wurden installiert und auch der Pilotensitz, und die Steuersäule, und damit wäre der Cockpitausbau fast abgeschlossen, es fehlen noch einige Details wie wie Abdeckung der Fläche hinter dem Sitz, wo die Schienen der Cockpitverglasung sitzen. Leider wird das nicht ganz scale, ich mach´s jedoch "pseudo-scale".
816739816738816737816736

Danach kam die Frontpartie dran - und dann fiel mir plötzlich ein, warum mir vor einigen Wochen die 10mm fehlten, an Gesamtlänge des Kopfspants + Motor: zum einen, in der Änderung der Motoraufhängung (von King 100 zum Moki 215) waren Sturz und Seitenzug anders als Sollwerte, und zum anderen dadurch das der Kühler-Fan,welcher sich ja mit dreht, zwischen Motor und Propellernabe sitzt. Ich hatte mich also doch nicht geirrt, aber danach diese Details komplett vergessen. Die Abänderung des Kopfspants war ja die erste Aufgabe, vor knapp einem Jahr, lange bevor ich die Bilder machte und anfing, diesen Bericht zu schreiben.

Dadurch musste nun die Cowl um etwa 10mm nach vorne rücken, und nun musste ich sämtliche Verschraubung auch um 10mm nach vorne setzen. D.h., alle Einschlagmuttern rausreissen, neue 3mm-Sperrholzviereckchen um 10mm versetzt einleimen, neu bohren und die Einschlagmuttern einsezten und durch festes verschrauben an- bzw. einziehen. Damit die Motorhaube dadurch nicht beschädigt wurde habe ich eine 30mm breite Scheibe aus 2mm-Sperrholz als Unterlegscheibe benutzt. Dann wurden die Schrauben wieder entfernt, und die Einschlagmuttern mit Epoxyd verharzt. Nun muss ich noch die Originalbohrungen schliessen und mit Farbtupfer kaschieren. Damit die Haube auch genau zentriet über den Motor sitzt, habe ich ein Hochtechnisches Zentrier-Werkzeug entwickelt: ein Streifen 3mm-Well-Pappe um die 5 Zylinder getaped und die Haube draufgeschoben und Bingo, alles paletti, Löcher gebohrt und fertig.
816741816742816743816740

Dadurch ragten auch die Auspuffatrappen, die ich vorher eingebaut hatte, um 10mm zu weit raus, das muss ich auch noch abändern.
Der Bau dieser Atrappen ist schnell beschrieben: ich habe in meiner Abfallkiste nach Reste von Ovalförmigen Alurohren gesucht, Abfall von den Tragflächenstreben aus meiner Super Decathlon-Produktion.
Diese habe ich mir brauner Farbe, mit dem Pinsel dick aufgetragen, lackiert, und bei noch leicht feuchter Farbe dick mit Graphitpulver bespritzt, direkt aus der Dose. Dadurch wurde der Rost-Effekt hervorragend nachgeahmt, und die Oberfläche ist rauh und schwarz-braun-metallisch. Wie gesagt, ich muss diese Atrappen nochmal enrfernen und auch um ca. 10mm vorversetzen, damit wieder der richtige Scale-Effekt optisch erziehlt wird. Ich spiele auch noch mit dem Gedanken, diese nicht nur als Attrappen zu benutzen, sonden den Auspuff des Moki über ein Wellschlauch und einem Adapter mit diesen jeweils vier ovalen Rohren zu verbinden - Bernd, was meinste dazu? Funzt das?
816746816745816744816747

Als nächstes kam dann die Krönung der ganzen Sache: der Scale-Verstellprop und Spinner. Der Verstellprop besteht aus Scaleblätter von Sommer und eine Varioprop-Verstellnabe von Ramoser.
Spinner ausfräsen, 9 Löcher seitlich in der Aluplatte bohren, alles verschrauben und voilà, fertig ist die Kiste zum anschauen.
816750816749816748

Natürlich fehlen noch sämtliche Einbauten wie Zündung, Tank, Leitungen, Lufttank, Smoketank und -pumpe, Sämtiche Füllstutzen, Hauben-Mechanik, u.v.a.

Aber man konnte sich schon mal am Platz sehen lassen. Und ich kann euch sagen, die leute sammelten sich an wie die Bienen am Honig. Ich musste so häufig Fragen beantworten, man hat so viele Bilder gemacht, und plötzlich stand ein Fernsehteam da und ich wurde interviewt. Tolle Sache, gedenke dann, wenn´s soweit ist für den Erstflug...


Aber auch 2 Wermutstropfen kamen dazu: als erstes, noch beim Aufbau der Maschine, als ich die HLW-Steckung einschieben wollte, ging´s nicht. Brille auf, reinschauen ins Loch und sehen was los ist, und oh weh!! Die Spornrad-Mechanik war im Weg, und verdeckte das halbe Loch. Auweia, was jetzt?
Kurzer Prozess, Dremel her und das Rohr durchgeschnitten, damit ich die Hälften samt HLW einstecken konnte und die Show nicht getrübt wurde. das heisst jetzt aber, sämtliche Mechanik wieder rausbauen, und das Führungsröhrchen des Zugseils abändern, so dass es nicht mehr im Wege steht. Und ein zweites Steckungsrohr anfertigen.
816757816751816752816753816754816756

Zweiter Wermutstropfen, und dieser ist sehr, sehr beunruhigend: Beim ersten aufsetzen auf eigene Beine, beim vorführen der Federbeine, ist die Obere Flächenhaut eingeknackt. Das lässt vermuten, dass die Fahrwerkaufhängung einem Flugbetrieb nicht standhalten wird. Ich habe noch nichts unternommen, aber vorab schon mal die Frage: hat einer von euch dieses Problem schon mal gehabt? oder: sind die Halterungen mit CFK o. ä. zu verstärken? So was müsste doch von Werk aus schon OK sein...
Jede Hilfe oder Tipp ist hier herzlich wilkommen.
816755

Ich hoffe nun bald fertig zu sein und dass der Flieger nun bald Wind unter den Flügeln bekommt...

Macht´s besser Jungs.

Gruss aus BR

Decathlon
02.05.2012, 01:20
So - hier noch kurz einige Bilder der Scale-Modelle auf unserem Treffen.

Für mich persönlich war das highlight die KLM-747 Jumbo, ganz aus Depron CNC-Gefräst, mit vier EDFs und komplett mit EzFw und Beleuchtung.
Schade, als ich sie fotografieren wollte, waren sie schon dabei, sie auseinanderzunehmen, für den Rücktransport. Aber auf eines der FW-190 Bilder oben ist sie gut zu sehen.

Auch die Lear-Jet ist aus Voll-Styro gebaut. Habe keine weitere Angaben, natürlich ist der Antrieb Elektrisch DF.

Die Spitfire hatte natürliches Weathering, und ist toll geflogen.
Die anderen Warbirds waren nur am Boden zu bestaunen.

Die Steen Skybolt hat ein sehr schönes Finish, und gehört dem Scale Champ Jonas Dieter Oehlemann, wie auch die B-25 Mitchell und die P-47 Thunderbolt...

Die Rote Citabria gehört meiner Wenigkeit, ist das Prototyp für die neue 30% Scale Citabria-Produktion und war auch nur zur Schau dort, noch ohne Details wie Radiator, Landescheinwerfer, Antenne, Cockpitausbau. Nicht einmal Motor oder RC-Anlage waren drin.
Und dennoch habe ich einige gute Anfragen die sehr wahrscheinlich in Aufträge resultieren werden.

Jets wie AlphaJet, F-20 und L-39 Albatros sind Demo-Maschinen vom Jet-Legends-Importeur.
Die gross Decathlon (50%) und die Columbus 400 sind Demo-Maschinen vom Pilot-Importeur.
Die AT-6 ist schon ein Veteran, die sehe ich schon seit mindestens 5 Jahren auf dem Treffen.


Sonstige Modelle, keine weiteren Angaben.

Macht´s jut

Gruss
Marcus
8167688167788167798167808167818167828167838167848167858167778167768167758167678167668167698167708167 71816772816773816774816786

Decathlon
02.05.2012, 01:49
Noch eine zusätzliche information über das Treffen:

Ido Segev, der amtierende Welt-Champ des XFC, was Gast- und Schau-Pilot auf dem Treffen, er flog die Schwarzgelbe Yak 55 und eine Pilot-Sbach 42% scale mit DA-170, die im Flug eine Fläche verlor und am Boden zerschellte. Extrem negatives Marketing für Pilot. Die Maschinen gehörten dem Importeur.

Ich habe mir das Wrack angeschaut und war entsetzt, wie schwach diese Maschine Chinesicher Herkunft aufgebaut wurde. Die Holmgurte sind nichts weiteres als ein Sandwich von 10 x 20mm Balsa und je 1mm Sperrholz auf jeder Seite, und jede 2 Rippe ein Shear-Web je hinten oder vorne.
Beide Gurte haben ca. 8mm Nuten für die Rippen, d.h. die eigentliche Gurtstärke beträgt nicht mehr als 12mm an den Rippen.
Die Rippen selbst sind 2mm Balsa, auch dort wo das Steckungsrohr aufgenommen wird. Also nicht mal eine Sperrholzrippe oder zumindest ein Sperrholzring auf jede Seite, und die Stärke oben und unten ist auch nicht mehr als etwa 5-7mm.
So etwas kann nicht diese Extremkräfte aushalten, die diese Maschinen ausgesetzt sind.

Ido Segev war selbst so verstört, er wollte an dem Tag nicht mehr fliegen. Man kann sich ja ausdenken, was hätte passieren können, wenn dadurch jemand getroffen würde. Gott sei Dank ist alles weit vom Publikum passiert.

Also, aufpassen mit diesem extrem leichten Maschinen aus Fernost.

Genug gesagt.
Marcus

Decathlon
09.05.2012, 00:07
Und, zusätzlich noch ein Bild von meiner Wenigkeit und die FW-190...

Übrigens, der Knacks an der Fläche ist auf einem Transportschaden zurückzuführen, und nicht strukturell bedingt - das ist der erste Check, werde noch das FW-Bein rausbauen um sicher zu sein das alles Paletti ist. Aber ich bin mir zu 99% sicher das es nur ein Transportknacks an der Oberfläche ist.

Grüsse
Marcus
819938

Decathlon
18.07.2012, 23:49
Tag die Herrschaften
nach 2 1/2-monatiger Pause bin ich nun endlich mal wieder dran (ich muss ja irgendwie meine Brötchen verdienen)...
Endlich habe ich die Linearweg-Servos fertig, für das Spornrad und die Kabinenhaube, mit 70 bzw. 150mm Fahrweg.
Sieht nicht nach CNC-Super-High-Tech aus, wurden mit einfachen Mitteln wie Alu-U-Profile, 5mm Schraubenwelle als Antriebswelle und Flügelmutter als Gewindespindel, je zwei Endschalter mit Diode, ansonsten kleinkrams gebaut, werden eh nicht gesehen und funktionieren, das ist die Hauptsache.
Bei den Servos wurden die Potis stillgelegt, die Hauptachse dreht sich nun frei.

Morgen geht´s an den Einbau...

Viel Spass...
Marcus852684

Decathlon
24.07.2012, 22:34
So, nun ist endlich das Cockpit fertig samt Servo zum öffnen und schliessen, es geht zwar etwas langsam aber lieber so als gar nicht...



Auch das Spornrad-Servo ist eingebaut und funktioniert...
855013

danach habe ich noch einen Deckel anfertigen müssen, der zwar nicht scale ist aber so aussiert, damit man die innereien nicht sofort sehen kann, wenn die Haube offen ist.

Jetzt geht´s an den einbau von dem Luftsystem für das EzFw, alle Schalter, PowerBox Champion, Akkus usw.
Ich mach wieder Bilder rein wenn´s soweit ist.

Gruss

Decathlon
16.08.2012, 23:49
Hallo Alle

so bin ich fertig...aber vorerst noch einige Bilder der Innereien, Tank(s)-Anlage, Cockpitboden dient zusäzlich als Halteplatte für sämtliche Elektronik, Akkus, Akkuweiche (Power Box Champion), Lutfventil usw. Der Lufttank befindet sich hinter dem Cockpit.
Wenn nötig kann alles rausgenommen werden, ist alles demontierbar.

Jetzt muss noch alles gestestet werden, Elektronik und Luftanlage, will ja glauben dass die Festo-Verbindungen alle dicht sind.

Danach ging es raus, vor die Garage, um die üblichen Bilder zu machen. Ach so, fast vergessen: die Knickstreben am Fahrwerk passen leider nicht, da hab ich sie einfach weggelassen.

Dann stünde den ersten Testlauf des Motors nichts mehr im Wege...

Danke an alle die hier mitgeholfen haben, speziell Bernd, dir auch ein Dankeschön.


Gruss
Marcus

8642578642718642728642738642748642758642768642778642788642798642808642708642698642688642588642598642 60864261864262864263864264864265864266864267864281

fockefan
17.08.2012, 07:43
hallo marcus

dann euch alles gute für den maidn. schaut doch sehr gut aus die maschine.:D:cool:

Decathlon
17.08.2012, 13:46
hallo marcus

dann euch alles gute für den maidn. schaut doch sehr gut aus die maschine.:D:cool:

Bernd
das meiste habe ich Dir zu verdanken, wenn du dem andré damals nicht die teile von deiner Würger verkauft hättest, hätte ich ja noch eine ganzen haufen arbeit mehr gehabt...klar, da war ohnehin noch viel tüftelei angesagt bis alles an ort und stelle war, aber es hat spass gemacht - nur eben so lange gedauert weil ich ja nicht 100% der zeit daran gearbeitet habe.

Aber nun freut sich der inhaber auf den erstflug - und ich natürlich auch.

Ich werde natürlich hier noch Bilder vom maiden flight postieren.

So, das wär´s für heute.

Gruss
Marcus

Kümmel
17.08.2012, 21:36
Wenn Du eine FW 190 Scale baust,dann fehlen aber die Knickgelenke am oberen Teil des Fahrwerkes ,oder?

Sonst schaut die FW 190 schön aus!:D

Gruß Lothar....

Decathlon
17.08.2012, 22:47
Wenn Du eine FW 190 Scale baust,dann fehlen aber die Knickgelenke am oberen Teil des Fahrwerkes ,oder?

Sonst schaut die FW 190 schön aus!:D

Gruß Lothar....

Lothar Du hast vollkommen recht. Nur diejenigen die mir mitgeliefert wurden aus irgendwelchen grund passen sie nicht, wenn man das bein einfährt dann klemmen sie gegen die fw-scheren. Ich glaube ich muss sie etwas kürzer machen. Aber für den Erstflug reicht auch so...und die Maschne wird eh nicht in Wettbewerbe kommen. Dafür reicht nun doch wieder nicht so ganz...

Ich danke Dir auf jeden fall für´s Kompliment

Marcus

scheffold
18.11.2012, 13:46
Hallo Marcus,

ich bin eben zufällig auf deinen Bericht gestossen.
Du hast ja schon von einigen Profis die richtigen Ratschläge und Material geholt.
Ich baue zur Zeit ebenfalls die FW 190.
Moki und Auspuff seitlich - kanns´t ja mal schauen.
www.mbg-biberach.de
>>Bauberichte<<

Grüße nach Südbrasilien,

Lothar

Decathlon
18.11.2012, 21:29
Hallo Marcus,

ich bin eben zufällig auf deinen Bericht gestossen.
Du hast ja schon von einigen Profis die richtigen Ratschläge und Material geholt.
Ich baue zur Zeit ebenfalls die FW 190.
Moki und Auspuff seitlich - kanns´t ja mal schauen.
www.mbg-biberach.de
>>Bauberichte<<

Grüße nach Südbrasilien,

Lothar

Danke Lothar, hab´s mir mal angeschaut. Sieht gut aus, und das video vom Motor is klasse. Sag mal, muss Du immer so lange drehen, bis der Motor läuft? Unser Moki hier macht mir wirklich Sorgen...
Zweite Frage: ist das ein Sommer-Verstellprop den Du da montiert hast?

Gruss nach Deutschland - aus Deutschland - bin zur zeit gerade in Schorndorf/Remstal - bis Samstag.