PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Bitte um Hilfe Plettenberg Bürsten-Motor HB 355/50/06



ruwe
27.01.2012, 22:58
hallo zusammen,

ich steh vor einem problem das ich ohne hilfe nicht lösen kann. habe mir einen discus mit 5 m gekauft. als antrieb befindet sich ein plettenberg bürstenmotor HB 355/50/06 drin. laut verkäufer sollte man den motor mit 2 x 14 cellen NiCa oder mit 10 Cellen LiFePO A 123 betreiben.meine frage:
kann ich den motor auch mit lipos betreiben. z.b. 2 x 4s oder 2 x 5s.und welchen regler müßte ich dann benutzen. um eure hilfe wäre ich euch sehr dankbar.

gruß Rudi

FamZim
27.01.2012, 23:31
Hi

Die NICa haben bei sehr hoher Belastung auch nur 28 V , da passen die 2 mal 4 bei 3,5 V gut dazu.
Der Regler muß dann bei 8 Zellen und je 3 V = 24 V auf Unterspannung abschalten, um die Lipos nicht zu gefärden.
An sonsten nach Zeit einschalten und Dich rantasten an 80 % Endladung.

Gruß Aloys.

jowe
28.01.2012, 15:16
Hallo,
mal so am Rande: Der Regler darf kein Brushless-Regler sein! Er muß für Bürstenmotore geeignet sein, sonst läuft nix.

Bernd Langner
28.01.2012, 15:37
Hallo Rudi

Ich weiß nicht wieviel Strom der Motor zieht aber Simprop hatte mal eine Reglerserie für Bürstenmotore (http://www.bruckversand.de/lshop,showdetail,26148,d,1327762325-26159,regler.buerstenmotoren.simprop,Si0104949,5,Tshowrub--regler.buerstenmotoren.simprop,.htm).
Es waren die RS Regler ich hatte mal den RS 50-04 LI aber da war bei 4 Lipozellen Schluß.

Gruß Bernd

Andreas Maier
28.01.2012, 15:47
Da geht jeder herkömmliche Bürstenregler, wenn man ein paar Dinge beachtet.
- Ganz einfach max 60 % entnehmen, das kann man ja ausprobieren und dann
am Sender den Timer aufs Gas legen.

Ganz easy ! ;)


Gruß
Andreas

iceball1000
28.01.2012, 21:41
http://www.plettenberg-motoren.com/Datenblaetter/355_50/HP_355_50_06.PDF

Hier die Datenblätter von deinem Motor....

ruwe
28.01.2012, 23:25
Vielen, vielen Dank an alle, ihr habt mir sehr geholfen.

Gruß Rudi

Andreas Maier
29.01.2012, 15:35
Schulze bietet eine Einzelzellenüberwachung an.
- die kann man zwischen Regler und Akku stecken und so hat man einen Lipo-Regler.


Gruß
Andreas

flymaik
29.01.2012, 19:36
der Lipo-Watch von SM Modellbau wäre auch für die Überwachung und Abregelung geeignet.

Keller-Power
29.01.2012, 19:52
Ich nehme an die 2x14 Zellen waren Paralell geschaltet,

da laut datenblatt der Motor mit rund 16V getestet wurde.

Da wird ein 4 oder 5-Zelliger Lipo mit ca. 5000mA/h gut Passen.

Das müsste man halt Testen oder an der LS Spielen, da die Bürstenmotoren

ganz schnell Thermische Probleme bekommen wenn das Setup nicht 100% Passt.

Du könntest dir auch Kostengünstig eine Quanum Telemetrie dazu kaufen,

da siehst du wenn der Akku entladen "genug" ist.

Das mache ich selber auch, da ich auch noch Bürstenmotoren im Gebrauch habe.


Gruß

Ewald

mfc_e_flieger
29.01.2012, 23:49
Ich nehme an die 2x14 Zellen waren Paralell geschaltet,

da laut datenblatt der Motor mit rund 16V getestet wurde.

Da wird ein 4 oder 5-Zelliger Lipo mit ca. 5000mA/h gut Passen.

Das müsste man halt Testen oder an der LS Spielen, da die Bürstenmotoren

ganz schnell Thermische Probleme bekommen wenn das Setup nicht 100% Passt.

Du könntest dir auch Kostengünstig eine Quanum Telemetrie dazu kaufen,

da siehst du wenn der Akku entladen "genug" ist.

Das mache ich selber auch, da ich auch noch Bürstenmotoren im Gebrauch habe.


Gruß

Ewald



Hallo Ewald,

Du musst im Datenblatt mal weiter runter scrollen, die Messungen gehen bei 16Volt auf Seite 1 los (ca 500Watt) und gehen bis 32Volt auf Seite 9 (ca. 1000Watt) :-)
Also geht es hier um 28 Zellen Ni-Cd unter last ca 1,1 -1,2 Volt macht ca. 30,8 Volt bis 33,6 Volt.

Da machen 10 LIFE schon Sinn, da liegt mach auch so zwischen 30 und 34 Volt unter Last.

Solltest Du LiPos einstetzen wollen, müsstest Du 8S oder 9S einsetzen. 8S macht allerdings mehr Sinn, da 2x 4S Akkus hintereinander eingebaut werden können.

Der Strom liegt bei knapp 40A, ich würde mir einen guten 60A Regler kaufen.

z.B. von Schulzen den Smart-60bo, der geht bis 10S Lipo und 60A.
Diese Regler müsste man auch ab und zu günstig gebraucht bekommen.

oder z.B. auch den: Graupner - POWER MOS 60 (7176)http://www.voelkner.de/products/183701/Power-Mos-60.html?WT.mc_id=googlebase&utm_source=google&utm_medium=base&utm_campaign=A25285
Der geht bis 10S und 60A

Wenn Du schon einen alten Regler hast, könntest Du schon wie geschrieben z.B. von SM Modellbau den Lipo-watch zwischen Empänger und Regler schalten, der regelt den Regler herunter, wenn die Spannung unter einen eingestellten Wert sinkt.
Oder einfach langsam rantasten und einfach mit Timer fliegen, wie beschrieben.

VG
Gunnar

Gerd Giese
30.01.2012, 06:02
Äh, mal'ne bescheidene Frage: Wo soll der wieder eingesetzt werden - im 5m Discus?

Wenn ja, über eine sinnvolle Drehzahl macht sich hier wohl keiner Gedanken?:eek:

Die liegt irgendwo bei ca. 6500rpm unter Last. Dann wäre immer noch eine Mindestgröße von (max.) 17x9 (Klapp) möglich!
Die erreicht der Motor um die 18-20V. Somit bleibt eine Antriebsauslegung von (5-) max. 6 LiPos oder (6-) max. 8 LiFe übrig!

Wenn ihr höher geht - wie hier teilw. vorgeschlagen - könnt ihr natürlich auch Euer Glück bei einer 14x8 im 5m Vogel suchen!:D

... der POWER-MOS 60 ist goldrichtig!

maxl111
30.01.2012, 10:00
Hallo,

ist es wirklich zu empfehlen, heute noch einen Bürstenregler für 80,- zu erwerben?

Nach Gerds Auskunft gibt es auch noch das Luftschraubenproblem, dass bei ca. 30V nur mehr eine sehr kleine Latte auf den 5m Vogel passt.

Ich würde mal zur Anregung geben, sich ein preiswertes ( nein - preiswert muss nicht immer vom Chinamann sein ) Brushless Set anzusehen. Um in etwa auf selbe Leistung wie mit der Bürstendose zu kommen, sollten Systeme ab 100,- möglich sein.

lg maxl

GC
30.01.2012, 11:19
Es ist sicherlich nicht sehr sinnvoll, einen Bürsten-Regler für 80€ zu kaufen. Aber der Motor ist schon eingebaut und er ist auch bestimmt nicht schlecht. Außerdem dürfte so auch der Schwerpunkt stimmen. Ich würde mir in der Bucht für kleines Geld einen Regler kaufen. 10-20€ könnte man da wohl investieren, auch wenn es nicht die neueste Technologie ist.

ruwe
02.02.2012, 00:27
nochmals vielen dank, für einen ( neuling sachen bürstenmotor).zu meinem problem das ich beschrieben habe. habe mir einen discus 5m mit 2 rümpfen gekauft. 1 rumpf segler rosenthal 1:3 und 1 rumpf rosenthal 1:3 mit motor ( BÜRSTENMOTOR PLETTENBERG HB 355/50/06). als ich bei der abholung sah, das er da ein akku pack drin hatte so groß wie ein 6er pack veltins, fing ich an zu grübeln. ob es nicht möglich wäre, die stromversorgung auf lipos umzustellen. was ja euer ansicht nach kein problem sein dürfte. den regler den ihr mir vorgeschlagen habt, habe ich bereits bestellt. müsste morgen hier sein. mir geht es hauptsächlich darum, den vogel vernünftig in die luft( wo er auch hingehört) zu kriegen. es soll kein hotliner werden...lach. da es ja zu diesem thema motorisierung ein breites band an meinungen gibt. also er muss NICHT!!!!!! nach dem start 90 grad in die luft steigen.

PS: sollte jemand interesse an dem segler rumpf rosenthal 1:3 haben , kann er sich gerne melden.

Rudi

ruwe
10.02.2012, 23:25
hallo nochmal,

das nächste problem steht an. mit meiner anlage futaba f10 ist es nicht möglich den regler ( POWER MOS 56) zu programieren.da der empfänger zu wenig spannung dem regler weiter gibt. DER REGLER GIBT KEINEN PIPSTON VON SICH,IST NICHT ZU PROGRAMIEREN.der motor regiert auf gasgeben, aber die bremse funktioniert nicht. da läuft er noch munter weiter.da ein fliegerkollege bei mir war, der auch eine futaba f10 besitzt, und sie aus dem ff kennt, probierte er alle möglichkeiten aus die die anlage hergab um den motor zum stillstand zu bekommen. leider vergebens.er sagte dann auch, wenn man am regler die bremse nicht aktivieren kann, kann es nur noch am regler liegen. nach telefonat mit plettenberg wurde mir gesagt das der power mos 56 zu alt und für die anlage sei und nicht zu programieren sei. ich sollte mir von schulte den SMART 60 bo bestellen. mit dem würde es klappen. habe ihn bestellt, und bin gespannt ob es dann klappt.hab in verschiedenen forums gelesen das das problem schon bekannt war.