PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Basic als Fahrtensegler



Gast_633
03.07.2005, 14:43
melde mich vom urlaub zurueck und frei nach dem motto: "ein segler ist ein fahrtensegler , zwei sind eine regatta" , hatte ich meine einsame Basic schoene ankerbuchten in Dänemark gezeigt. ein paar schnelle eindrücke.

951

952

953


war einfach gleil so vor anker zu schwoien und etwas mit der basic zu segeln. dabei gabs auch mal wind um 4 und gute nette wellen. ueberhaupt kein problem für die basic mit standardrigg. kompliment an den konstrukteur. nur der graupner 577 war etwas schwach als segel servo.

gruss andreas

plinse
03.07.2005, 15:08
Moin Andreas,

schöne Bilder, hat sicher Spass gemacht. Mit 6 Leutchen an Bord hatten wir aber wie üblich nicht den Platz für derartige Spielzeuge an Bord.

Welche Route habt ihr denn in Dänemark eingeschlagen? Sehr interessant, dass ihr auch die "Kuchenbude" eingefaltet habt. Die letzten Chartereimer hatten da einfach dermaßen häßliche Butzen drauf, frag mich wie man sowas bauen kann ;) .

Gast_633
03.07.2005, 15:36
hi, hatte keinen kuchenbude, war ne spryhood, die man in der ostsee schon auch mal gebrauchen kann. charterboot hr 29- ich und meine freundin.
ca 300sm in 2 wochen. geiles wetter, immer wind, manchmal etwas viel manchmal etwas schwach, aber immer im gruénen.
route maashol (schlei)-marstall-lundeborg-musholm (anker-bild s.o.)im gr. belt-langör (nordliches samsö)-tunö (vor hafen geankert da wegen festival total voll)-hou (am festland)-horsensfjord (geiler ankerplatz, einziges boot)-middellfahrt-haderslevfojrd (vor anker)-gennerbugt (anker)-Falssted-aeroskoeping (vor anker)-schlei

gruss andreas

plinse
03.07.2005, 16:31
Moin Andreas,

das klingt doch sehr gut. Die kleine Halberg ist auch ein schönes Boot so zu zweit. Dieses Jahr war ich mit einer Delphia 40 unterwegs - nie wieder ein Boot von der Werft. Für uns war es noch ok, das Boot hatte erst 500sm vor uns gesehen, die wir mehr als verdoppelt haben, aber was da schon alles kaputt oder vor allem am kaputt gehen war, da gebe ich dem Kahn maximal die volle Saison, dann ist der Innenausbau durch. Segelverhalten für eine 40er eher mau, trotz engagiertem Unterwasserschiff mit 2,2m. Naja, ein kleines universelles Boot, was in jeden Hafen passt, hatte ich letztes Jahr, würde ich auch wieder bevorzugen. War bei uns Ende Mai, hatten teils reichlich Wind, da war die 40er andererseits ganz angebracht, die Leute auf dem kleinsten Boot unserer Flotte (Dufour34) haben teils ganz gut gebadet und ganze Wellen durchfahren ;) .

Tunö und Middelfahrt hatten wir auch auf dem Plan, natürlich Middelfahrt Stadthafen und nicht die Retortenmarina. Geankert haben wir teils mal zum Frühstück oder Abendessen, beim Ausbildungstörn ist ja beispielsweise Svendborgsund bei Nacht "Pflicht" fürs Richtfeuer abfahren und wenn man zu früh da ist, liegt da plötzlich ein Päckchen am Eingang neben dem Fahrwasser, kocht und vertreibt sich die Zeit bis es dunkel wird. Richtig ankern leider nur in der Dyvig, leider auch nur mit 3 der 7 Boote. Zum Ankern muss man sich einiger sein, ärgerlich, wenn da zu viele warmduscher dabei sind, die auf ihre Morgentoilette bestehen ;) .

Wir hatten nicht alle Häfen mit allen Booten gemeinsam aber wir waren immer mindestens zu zweit:
Heiligenhafen, Sonderborg (Treffen mit dem Rest unserer Flotte und Entgegenname unserer Crew, SKS Törn unserer Unisportgruppe, 7 Boote á 6 Leutchen) , Middelfahrt, Tunö, Kirbacken (auf Ven, schwedische Insel im Öresund), Christianshavn (Kopenhagen), Klintholm, Vejrö, Svendborg, Dyvig, Glücksburg (SKS-Prüfung der Crew, Crew abgegeben an den Rest der Flotte zur Rückfahrt nach Flensburg) und dann mit dem Boot zurück nach Heiligenhafen. Das mit Heiligenhafen kommt davon, wenn man als Gruppe 7 Boote vom gleichen Vercharterer will und Wünsche hat. Dann kommen die schon mal aus unterschiedlichen Basen.

Ansonsten ist bei unserem Törn klar, dass es ein Ausbildungstörn war. So zu zweit macht man sichs natürlich gemütlicher und über Nacht muss dann auch nicht sein. Eigentlich braucht man 2 Törns pro Jahr, eine Flotillenfahrt mit Gaudi und einen ruhigen durch die Buchten.

Ralph Tacke
03.07.2005, 18:53
Hi Andreas,

superschöne Bilder, da wird man ja richtig neidisch ;-)

Das c577 geht auch bei mehr Wind, dann sollte man allerdings 5 Zellen für den Akku verwenden.

Gruß Ralph