PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Positive WK bei Hotliner



Roman Geier
30.04.2002, 22:55
Hallo Leute,
verwende bei meinem Hotliner Bonito von MPX eine positive Verwölbung der Querruder um rund 4 mm (nach unten) als Thermikstellung. Dabei ist das Modell um die Querachse sehr instabil - an Kurvenflug ist überhaupt nicht mehr zu denken (kippt sofort ab). Wo liegt das Problem - vielleicht die Verwölbung zu groß???
Danke Roman

Rotorblade
01.05.2002, 09:48
hallo,

ich würde auf den Schwerpunkt tippen,,,

auch evtl. zu viel Verwölbung.......man sagt so ca. 2 mm, soviel habe ich bei meinen Hotti´s für die Thermik eingestellt.

Würde mal mit dem Schwerpunkt experimentieren.

Gruß

Berthold
:D :D :D

Thommy
01.05.2002, 10:14
Hallo,
das Wölben der QR muß man sehr kritisch sehen, im Prinzip erhöhst Du damit den Anstellwinkel der Außenfläche und das führt zu einem früheren Abriss der Strömung.
Um sowas zu verhindern hat man früher extra die Flächen geschränkt, also die Endleiste an der Fläche aussen künstlich angehoben.
Oder eben QR leicht nach oben gestellt. Heute läßt man das meistens, da man in einem größeren Geschwindigkeitsbereich fliegt und gerade bei hohen Geschwindigkeiten Torsions- und Festigkeitsprobleme dadurch entstehen können.
Gruß
Thommy

Birki
02.05.2002, 12:04
Moin,

fraglich wäre erstmal, ob das Profil überhaupt zum Verwölben taugt und wie gross die Ruder sind, d.h. gesamte Endleiste oder nur halbe Länge. Erinnere mich an ein RG14 oder 15, da brachte verwölben ausser Probleme keine Vorteile...

Roman Geier
02.05.2002, 13:12
ich glaube der Bonito hat ein RG15 als Flächenprofil. Ich werde aber auf jeden Fall die Verwölbung auf 2 mm zurücknehmen und mal die Änderungen der Flugeigenschaften testen. Der Weg war auch für mich gefühlsmäßig eher hoch - aber bei den Einstellvorgaben von MPX kann man sich üblicherweise verlassen...
Roman