PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : 3m Segler kennt den Jemand??



VolkerR
20.02.2012, 21:05
781384Hallo,
ich habe in der Bucht günstig diesen Flieger ergattert.


Jetzt ist er im Rohbau fertig!1:)
Kann mir Jemand sagen welches Modell das ist?

Hat 3,05m Spannweite und wiegt leer 2,2Kg
Profil scheint ein HQ 2,5/10 zu sein.
auf dem Rumpf war ein Aufkleber mit der Aufschrift: ESPRIT Model Servis.
Jetzt sieht er so aus:


Hat Jemand Infos über den Flieger?



Grüße Gerald

kampfhahn
20.02.2012, 21:12
Das könnte ein Hurrikan von Simprop sein. So etwa 90ger Jahre. Allerdings sieht die Rumpfkeule etwas zu schmal dafür aus. Google findet paar Bilder davon.
LG Marc

VolkerR
20.02.2012, 21:30
Hi,
Flügel passt nicht schlecht, aber der Rumpf??!??

Suchen Wir weiter.:D

Trotzdem, Vielen Dank

Gerald

Peer
21.02.2012, 11:01
Hallo Gerald !

'N richtiges Schätzchen !

Leider war ich zu dem Zeitpunkt, als diese Flieger aktuell
waren, noch nicht im Fluggeschäft tätig.....ich weiss nicht,
was das für ein Gerät ist.

Peer

MarkusN
21.02.2012, 12:16
F3B späte siebziger, frühe achtziger Jahre. In den Spuren von Dassel, Flamingo, Ger (ist aber keiner der genannten.)

Relaxr
21.02.2012, 13:03
..und, passt auch gut zum Teppich :D

rafparon
21.02.2012, 15:59
781384Hallo,
ich habe in der Bucht günstig diesen Flieger ergattert.


Jetzt ist er im Rohbau fertig!1:)
Kann mir Jemand sagen welches Modell das ist?

Hat 3,05m Spannweite und wiegt leer 2,2Kg
Profil scheint ein HQ 2,5/10 zu sein.
auf dem Rumpf war ein Aufkleber mit der Aufschrift: ESPRIT Model Servis.
Jetzt sieht er so aus:


Hat Jemand Infos über den Flieger?



Grüße Gerald

Hallo Gerald,

Ich vermute dass es sich bei deinem Flieger um einen Skeeter der Firma Topp Rippin handelt. Hier der URL:

https://ssl-id.de/rc-tronics-topp-rippin.de/Shop/product_info.php?cPath=1&products_id=91

Gruss,

Rafparon

guckux
21.02.2012, 16:50
Guckux Rafparon


Ich vermute dass es sich bei deinem Flieger um einen Skeeter der Firma Topp Rippin handelt. Hier der URL:

Alleine die Schwanzflosse widerspricht dem - "seine" ist wesentlich spitzer! :cool:

DuoDiscusGD
21.02.2012, 18:54
Hallo,

ich denke das ist ein Multiplex Fiesta. Hab auch einen fliegt auch nach 20 Jahren super.

Franz Zier
21.02.2012, 19:14
hat die Fiesta nicht 3,20m Spanweite? Auch das Profil war ein fx62 .... Auch scheint mir der Rumpf zu schlank für eine Fiesta, ebenso hatte diese keine Wölbklappen. Das Höhenruder Pendelleitwerk hatte ein halbsymetrisches Profil. Daher neigte die Fiesta gerne zum Unterschneiden. Aber es erinnert die Form des Seitenruder etwas an die Alpina. Zuerst dachte ich, das sei eine große Whisper. Aber ich glaube, die war etwas kleiner.

MfG Franz

DuoDiscusGD
21.02.2012, 19:35
stimmt schon ich dachte es jetzt primär wegen der rumpfform und dem höhenruderumriss. die fiesta hat aber ein fx60-126 ;).

VolkerR
22.02.2012, 18:58
Vielen Dank,
für die vielen Antworten!!!:)
Das Modell scheint ja dann wohl aus den 80ern, aus dem F3B Bereich zu kommen.
Ich bin im Moment bei der Endmontage, Flächenservos und das ganze Zeug!?!!??

Spätestens übernächstes Wochenende sollte das Teil Fliegen.

Da es mein ersten Modell, außer F3K Fliegern ist, wird es ganz schön spannend.
Das Gerät hat das 10fache Gewicht meiner Flieger!!:eek:

Ich werde es mit vorsichtigen Handstarts testen und dann hoffentlich beim 2. Stader Schleudercup Jemanden finden der es für mich Hochstartet. (wieder Peeeer??? :D) Danke für Deine Antwort.
Wenn es Euch interessiert, werde ich Fotos/ Videos vom Erstflug machen.

Grüße und Dank, Geald

Peer
23.02.2012, 10:39
Moin Gerald,

unbedingt einen Flitschenstift einbauen, meinetwegen auch schraubbar.
Wenn der 3 mm Durchmesser hat und 3-4 mm rausragt, reicht es dicke.
Wichtig: Stift sollte nach hinten geneigt sein (~20°), damit die Schlaufe
nicht schon beim Ausziehen runterrutscht. Flitsche bringe ich nach Stade mit.
Der Flitschenstart ist meines Erachtens wesentlich einfacher und sicherer als
ein Hochstart, vor allem bei einem unbekannten Modell. Nach den ersten
Trimmwürfen stellt man das HR ein paar Zacken auf Höhe und flitscht den
Bomber sachte raus, so dass es für eine bequeme Platzrunde reicht. Nach-
trimmen und dann den Punch erhöhen.

Für die ersten Trimm-Würfe brauchst Du viel Platz (>150m), denn einen
Vollkreis aus einem Handstart mit so einem Teil zu fliegen, ist nicht die
einfachste Übung !
Also lang laufen lassen und schön das Höhenruder trimmen. Mit QR nur
waagerecht halten und dann Klappen zum Landen setzen. Nach 5 Würfen
dürfte das Ding soweit eingestellt sein, dass man es an die Flitsche hängen
kann.

Position des Flitschenstiftes an deinem Flieger etwa 2 cm vor
Mitte Kabinenhaube, dann liegt er soweit hinten, dass es
den Flieger nicht in den Dreck zieht, er sich aber auch nicht
aufbäumt.

Hier ein Bild von Florian, soweit muss der Stift nur rausschauen.
782387

Peer