PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Jive - otimale BEC Spannung bei Pufferakku



"M"
21.02.2012, 13:53
Hi zusammen,

möchte an einem Jive 120 einen kleinen 4 Zeller KAN 350 als Pufferakku verwenden.
Der Jive soll die Empfangsanlage speisen und der Pufferakku nur bei Ausfall einspringen.
Was wäre die sinnvolle BEC Spannung am Jive ?

Danke und Grüße
Meinhard

zettl57
21.02.2012, 14:38
5,6 Volt

bkramer
21.02.2012, 14:40
Hallo !


Einzustellende BEC Spannung: 5-6V





http://http://www.kontronik.com/index.php?option=com_moofaq&view=category&id=33&Itemid=117&lang=de (http://www.kontronik.com/index.php?option=com_moofaq&view=category&id=33&Itemid=117&lang=de)


=> "Welchen Stützakku darf ich anschließen"


LG

Bernhard

Knut
21.02.2012, 20:48
Hallo Meinhard,

die Angabe 5-6 V ist richtig aber auch falsch. Stellst Du 5 V ein, wirst Du zuerst den Akku fast leer fliegen. Das ist nicht im Sinne des Erfinders.
Du musst also den Regler über die Spannung eines vollgeladenen NI.. einstellen. In Deinem Fall wären das ca. 5,4 V.
Stelle also 5,6V,wie auch schon gesagt, ein oder falls es Deine Servos vertragen 6V. Oder was dazwischen.
Um was für ein Modell handelt es sich denn? 5A Dauer und Spitze sicher noch mehr , ist nicht schlecht. Akku hin oder her.
Hast Du eine Rückmeldung, bzg. der Akkusspannung? Wenn nicht, würde die Kapazität nicht zu klein wählen. Richtwert 1h Flugzeit.


Tschüß
Knut

"M"
22.02.2012, 08:04
Hi zusammen,

vielen Dank für eure Tipps.:cool:

Werde 5.6 V einstellen.

Danke und Grüße
Meinhard