PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Hält ein 160er FAI YGE dies aus?



Kailee
24.02.2012, 23:37
Hallo alle,

Habe nun in meinem Backfire einen selbst neu gewickelten Mega 22/45/1.5E, nun mit 2 wd. als 1,32YY, mit 3,7er Pletti und 16x17s an +5, 6S 2650 SLS APL 45C. Geht ganz gut das Ding wie ihr seht aber jetzt brauche ich halt einen neuen Regler der ihn auch dauerhaft bedienen kann. Dieser Flug war mit einem 120er YGE (LV!), und ich bin unwahrscheinlich beeindruckt das er die 10 Steigflüge überhaupt mitgemacht (und dann noch überlebt) hat, nach der Landung hat er zwar gepiepst wg. übertemp aber das ist ja auch völlig verständlich... Grosses Lob auf jeden Fall an Heino Jung wg. dieser Leistung!!!

783195

Jedenfalls will ich's nicht übertreiben und suche nun einen neuen, passenden Steller. Meine Frage daher: reicht da ein 160er FAI YGE? Ich bräuchte allerdings noch etwas Spiel - ich habe vor bald die 17x18 Gold/Rot drauf zu schnallen, werde aber vorerst bei 6S bleiben. Was sind beim 160er YGE und 6S bei solch kurzen Laufzeiten die maximal zumutbaren Strompeaks?

BEC brauche ich übrigens nicht unbedingt aber bisher fliege ich mit einem 4x AAA Eneloop Stützakku, und würde wegen der Redundanz gerne so weitermachen...

Vielen Dank im Voraus!!!

Gruss,

Kai.

Philipp.Irmscher
25.02.2012, 10:23
Den Beitrag verschiebst du wohl besser ins F5B Forum...

Aus dem Bauch raus würd ich sagen, das schafft er auf jeden Fall, aber unter den F5Blern wird einer dabei sein, der ihn auch benutzt!

Auf deinem Bild kann man leider kaum was erkennen, ich Tippe auf 200A und 4kW, richtig?

Grüße
Philipp

Kailee
25.02.2012, 12:16
Ja genau, das sind 200A und knapp 4kW, hab den Beitrag nochmal neu im F5b forum gepostet...


Danke!


Kai.