PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Frage?



Michael Kramer
26.02.2012, 08:58
Hallo,
Ich möchte meine DG 500 mal einfliegen und habe leider keine Schwerpunktangabe. Sie hat eine Spannweite von 5.0m oder 5.2m und ist ca. 2.2m lang.
Kann mir jemand was dazu sagen?

Grüße Michael

Adi72
26.02.2012, 09:14
Hallo Michael

Du erwartest ja nicht wirklich eine Antwort, oder?
Am besten würdest Du mal einen Hersteller und die genaue Spannweite, nennen.
Bei einem Eigenbau, Profilierung, Spannweite, Flächentiefe. etc.
Wenn Du gar nichts weist, würd ich mal die Spannweite messen und Fotos posten.
Dann kann Dir evt. jemand helfen!

Gruss

Adrian

Stein Elektronik
26.02.2012, 09:14
Hi !

Entweder Du nimmst ein Programm dafür, wie z.B.:

http://home.arcor.de/d_meissner/schwerp.htm

http://www.rainers-modellflugseite.de/Schwerpunkt.html

oder wenn Du gut fliegen kannst, dann kannst Du bei einem Segler den Schwerpunkt erst einmal testweise auf 1/3 der Flächentiefe von der Nasenleiste aus gesehen einstellen und dann den Rest erfliegen. Das mache ich immer so, wenn auf dem Platz auf einmal Kollegen mit derartigen Problemen auftauchen und gerade kein Rechner zur Hand ist. Das ist bei einfachen Flächen bisher noch nie schief gegangen. Aber optimaler ist natürlich die Methode mit der Software.

Gruss
Hans-Willi

Relaxr
26.02.2012, 09:23
Mit solchen Softwares habe ich oft Werte ermittelt, die fast nicht fliegbar waren. Mit dem 1/3 Kriterium und aufmerksamer, vorsichtiger Vorgehensweise, habe ich durchweg besser gelegen bzw. "angefangen". Dann Abfangbogen und Rückenflugtest fürs Feintuning. Am besten sind Hersteller- oder gar hier Forumerfahrungen. Im Zweifelsfalle lieber etwas zu weit vorne gelegen, der SP. Zuweit hinten ist oft tödlich.

Michael Kramer
26.02.2012, 09:25
Dankeschön aber die Frage hat sich schon geklärt:

Gruß