PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : "Aspach bleibt Aspach"



Philipp Gardemin
11.05.2002, 11:28
Am 21. und 22. September ist es wieder soweit, die Fans und Freunde der vorbildgetreuen und innovativen Elektro-Motorfliegerei treffen sich zum jährlichen E-Meeting in Aspach, ca. 35 km nördlich von Stuttgart. „Es war der Leitgedanke von Anfang an“, so Start-Initiator Ludwig Retzbach, „die zahlreichen Innovationen und herausragenden Modelle im Segment des Elektro-Motorfluges an einem Wochenende an einem Platz in Deutschland zu versammeln.“ Entwickelt hat sich daraus in den vergangenen zwölf Jahren eine Veranstaltung, die ihresgleichen in Deutschland sucht. Mit durchschnittlich 100 Teilnehmern ist es zudem auch eine der größten ihrer Art in Europa. Und mit der Modellfluggruppe Aspach wurde ein Verein gefunden, der neben einem hervorragenden Gelände auch über eine perfekte Infrastruktur und ein tolles Team, bestehend aus engagierten Vereinsmitgliedern verfügt, die es ihrerseits erst ermöglicht haben, die Veranstaltung so wachsen zu lassen. „Wir sind stolz darauf“, so der erste Vorsitzende Harald Haltmeier, „mit dem Deutschen Modellfliegerverband und der Fachzeitschrift AUFWIND nun zwei neue Partner für die Veranstaltung gewonnen zu haben.“

Am Samstag dem 21. September ist freies Fliegen für alle Elektro-Motormodelle, die einem Vorbild entsprechen oder über eine technische Innovation verfügen, die der breiten Zuschauer- und Teilnehmer-Masse gezeigt werden soll. Unabdingbar für die Teilnahme ist die Offenlegung aller technischen Daten bei der Anmeldung, damit der Flug entsprechend kommentiert werden kann.
Am Sonntag dem 22. September wird neben einer großen Teilnehmerzahl auch sehr viel Publikum anwesend sein. Hier möchten die Veranstalter ein unterhaltsames Flugtag-Programm zusammenstellen, resultierend aus den Flugdarbietungen vom Samstag. Wie genau das ablaufen soll, wird den Piloten am Samstag und Sonntag bei der Pilotenbesprechung mitgeteilt. Selbstverständlich werden Anregungen gerne entgegengenommen.

Neben dem reinen Flugbetrieb gibt es ein weiteres neues Highlight von Aspach: Erstmals wird ein 8x30 m großes Festzelt aufgestellt, in dem sich tagsüber namhafte Hersteller und Anbieter von Elektroflugprodukten darstellen – Wind- und Wettergeschützt für Aussteller und Besucher gleichermaßen. Interessierte Hersteller und Anbieter nehmen zwecks Buchung und Platzreservierung bitte Kontakt mit Philipp Gardemin auf, Tel. 07243/939696, E-Mail redaktion@aufwind-magazin.de.
Ab 19.30 Uhr am Samstag wird in dem Zelt ein gemütliches Beisammensein mit Abendessen stattfinden, koordiniert und organisiert von einem örtlichen Gastronomiebetrieb. Eine Anmeldung für das Abendessen (Unkostenbeitrag 15,- Euro) ist aus organisatorischen Gründen bis zum 31. August erforderlich (...bitte per E-Mail: hhaltmeier@t-online.de).

Die Modellfluggruppe Aspach, der Deutsche Modellflieger Verband und die Redaktion der Fachzeitschrift AUFWIND freuen sich darauf, wieder zahlreiche Elektro-Motorflugpiloten am 21. und 22. September in Groß Aspach begrüßen zu können. Die Anreise ist bereits ab Wochenmitte möglich. Weitere Informationen gibt es direkt vom Verein, vertreten durch Harald Haltmeier, Tel. 07191/52992, E-Mail hhaltmeier@t-online.de, und natürlich auf der Internetseite www.mfg-aspach.de. (http://www.mfg-aspach.de.)

Philipp Gardemin

[ 17. Mai 2002, 08:19: Beitrag editiert von: Philipp Gardemin ]

Philipp Gardemin
16.05.2002, 13:03
Siehe jetzt auch hier:

Homepage der MFG Aspach (http://www.mfg-aspach.de/Termine/September/E_-_Meeting/InfoE_Meeting/infoe_meeting.html)

Viele Grüße
PHILIPP

Heinz-Werner Eickhoff
16.05.2002, 19:09
Hallo Philipp,
ich werde mal da sein. :D
Wo kann ich mich Anmelden?
Gibt es einen Link oder geht das online?

Philipp Gardemin
17.05.2002, 08:17
Hallo HWE,
für das Abendessen bitte bei Harald Haltmeier hhaltmeier@t-online.de per E-Mail anmelden, unter Angabe der Personenzahl. Zum Fliegen braucht man sich nicht extra anzumelden - einfach nur dort sein und mitmachen. Ich freue michd rauf...

Viele Grüße
PHILIPP

Motormike
17.05.2002, 08:32
Muss man in das Zelt oder kann man wie frueher "draussen" bleiben.