PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Welchen Gyro für 3m Segler?



Thomas Pajonk
06.03.2012, 14:32
Hallo zusammen,



ich kenne mich leider nur mit Giro`s im Heil-Bereich aus. Welchen Giro nehme ich am besten für einen 3m Segler (Big Excel)?



Vielen Dank & Gruss, Thomas

sleepless
06.03.2012, 14:48
Braucht ein Segler einen Gyro?

Thomas Pajonk
06.03.2012, 15:02
Ja, warum nicht. Ich fliege auch alle größeren Motormodell mit Gyro. Ist einfach angenehmer.

Bertram Radelow
06.03.2012, 15:08
Üblicherweise werden bei Seglern ausser auf Schleppkupplung, Variokanal und evtl. Motorregler keine Giros eingesetzt :rolleyes:
Man versaut sich das Fliegen, weil die ganze Eigenstabilität ausgehebelt wird und Strömungsabrisse unbeherrschbar werden. Ausserdem kann man dann den Segler nicht mehr "lesen", sprich Einflug in Thermik etc. erkennen. Ein E-Segler mit Kreisel(n) wird fliegerisch ein reines Motormodell. Wolltest Du das so?
Ich kenne den Big Excel nur vom Zuschauen, würde ihn aber wegen seiner höheren Grundgeschwindigkeit für ungeeignet für Kreisel halten.
Etwas anderes sind Kreisel beim Einsatz als Fotoflieger.

Bertram

Thomas Pajonk
06.03.2012, 15:12
Der Kreisel ist nur bei Start/Landung aktiv. Und da macht er absolut Sinn.

derelastischehosenbund
06.03.2012, 15:38
Hallo Tom,

schau mal bei ACT Europe unter Fuzzy Pro Flächenkreisel! Das Ding ist einfach phänomenal. Und mach Dir blos keine Gedanken ob man soetwas wirklich braucht oder nicht.

Du willst einen Kreisel? Also sollst Du einen bekommen!! Und alles andere zählt nicht!

Ob soetwas Sinn macht oder nicht war ja nicht Deine Frage, oder?

Gruß Andreas

Thomas Pajonk
06.03.2012, 15:43
Hi Andreas, vielen Dank! Du hast es auf den Punkt gebracht. Die Diskussion der Sinnhaftigkeit wurde ja schon of genug geführt und ich möchte Kreisel nicht mehr missen!

Effe
06.03.2012, 15:45
xxxxxxxxxxxxxxx

Börny
06.03.2012, 16:02
...na endlich mal wieder die allseits beliebte wie auch gefürchtete Kreiseldiskussion :D . Schließlich ist schon März und wir hatten das dieses Jahr hier noch nicht :D .

Was sich nie ändern wird, ist das die Nicht-Kreiselnutzer die Kreiselnutzer pauschal verurteilen und keine andere Meinung als die ihre aktzeptieren wollen. Leute, die ohne Servolenkung Auto fahren werden doch auch nicht als schwachsinnig bezeichnet. Aber gut.

Wenn einer, egal in welchem Segelflugmodell einen Kreisel, wie eben z.B. den ACT Wingo, Fuzzy oder Fuzzy pro einsetzen möchte, dann lasst ihn doch. Es funktioniert jedenfalls mit den genannten ACT Kreisel bestens. Egal ob in der mit höherer Geschwindigkeit fliegenden 2m-Fox (die fliegt mit dem Kreisel als ob sie 60cm mehr Spannweite hätte - also deutlich ruhiger-), im auch langsam unterwegs seienden Soarmaster, in der 3,6m Salto oder sonst wo. Vorallem beim Landeanflug bringt der Kreisel Vorteile, er steuert eine Boe nun mal um ein vielfaches schneller aus als der Pilot es manuell vermag, wie auch beim Streckenflug. Wenn man den Kreisel in einer bestimmten Flugphase nicht benötigt lässt er sich über einen Schiebeschalter ausblenden. So, und nun viel Spass weiterhin, egal ob mit oder ohne Kreisel.

Thomas Pajonk
06.03.2012, 16:11
Danke Börny. Genau so sehe ich das auch.

Sniping-Jack
06.03.2012, 17:40
...na endlich mal wieder die allseits beliebte wie auch gefürchtete Kreiseldiskussion :D. Schließlich ist schon März und wir hatten das dieses Jahr hier noch nicht :D. :D


Ich finde auch, das muss jeder selber wissen. Wichtig ist nur eins: dass man WEIß was man da tut. Ich habe auch vor, meine Ventus mit leichten
1,5kg und 3m zu "verkreiseln". Aber nicht um das Flugverhalten iwi zu verbessern, sondern einzig um das FLUGBILD zu verbessern. Das ist ein Unterschied.
Wenn ich dann Thermik suchen muss, sind die Kreisel freilich aus! Was ja auch kein Problem darstellt - Schieber oder Schalter. Am Hang jedoch,
wenn es zwar trägt, aber durch zerrissene Ablösungen stark verwirbelt ist, sollte ein verkreiselter Segler da einfach ruhiger durchgehen und damit
eine Größenklasse eleganter daherkommen. Ich kauf mir so eine Scalekiste schließlich primär WEGEN der Optik und das auch während des Fluges.
In allen anderen Seglern bleiben die Kreisel jedoch draußen, sollen sie doch etwas rumbocken, da stört's mich nicht.

However, solange man weiß, was man mit Gyros erreichen kann und welche Probleme sie verursachen könnten, wenn man nicht aufpasst,
ist doch alles in Butter - oder etwa nicht? :)


Was für Kreisel? Nun, da gehen auch alle Helikreisel, sofern sie auch den Normalmode beherrschen (was meistens der Fall ist). Aber: Es müssen ZWEI auf QR sein, andernfalls verliert man alle Extras der getrennten QR-Funktionen. Es wird einfach je eins den QR-Kanal eingeschleift, die Empfindlichkeit kann man zusammen auf einen Kanal legen, das ist nicht nur ok, sondern auch sinnvoll. Ich habe da noch überraschend gute Walkera-Kreisel (WK G-012) liegen, die schon im Heli besser waren als ihr Ruf. Das Problem: die einzeln zu bekommen, ist gar nicht so leicht.

roterhugo
06.03.2012, 21:48
Hi auch ich fliege einen Wingo im Motorspatz mit 3,5 m SPW beim Bodenstart oder auch beim Handstart hilft der Wingo sehr. Beim Thermik suchen ist er natürlich aus aber das Landen mit Seitenwind bei dem hohen Rumpf hilft der Wingo super . Also ich finde für diese Anwendung ist das Teil prima . Schaut euch den hohen Rumpf an dann versteht man das mit dem Wingo:) und wo er helfen kann !!
Gruß Volker

Börny
07.03.2012, 07:11
:D....wenn es zwar trägt, aber durch zerrissene Ablösungen stark verwirbelt ist, sollte ein verkreiselter Segler da einfach ruhiger durchgehen und damit eine Größenklasse eleganter daherkommen.
...genau so ist es. Das meinte ich damit, das z.B. der 2m-Fox sich mit Kreisel wie mit mehr Spannweite verhält.

However, solange man weiß, was man mit Gyros erreichen kann und welche Probleme sie verursachen könnten, wenn man nicht aufpasst, ist doch alles in Butter - oder etwa nicht? :)
...ich finde, Gyros (http://de.wikipedia.org/wiki/Gyros) besser vor oder nach dem Segelfliegen genießen ;) . Zu viel Gyros (http://de.wikipedia.org/wiki/Gyros) kann tatsächlich kleinere Probleme in der Magengegend verursachen. Aber da hilft ja der allseits bekannte wie auch beliebte Ouzo (http://de.wikipedia.org/wiki/Ouzo), jammas :D .

Sonst alles in Butter :) .

Sniping-Jack
07.03.2012, 10:01
Scherzkeks oder Schmerzkeks? :D
Guckst du hier: Gyro (http://de.wikipedia.org/wiki/Kreisel)(s)*
*Das "s" hing bei mir wegen der Mehrzahlbildung an. ;)

PS: Wenn du Gyros im Segler hast, kannst du bequem auch ein Gyros
WÄHREND des Fluges essen - cool, oder?! :cool: :D ;)

Milan
07.03.2012, 10:58
Man versaut sich das Fliegen, weil die ganze Eigenstabilität ausgehebelt wird und Strömungsabrisse unbeherrschbar werden

Etwas anderes sind Kreisel beim Einsatz als Fotoflieger.


Hallo Bertram.

Das ist doch ein Widerspruch in sich selbst:cool:


In meiner aktiven Zeit als Teilnehmer an Seglerschleppwettbewerben habe ich meine 1:4 Segler grundsätzlich eingekreiselt. Ohne diese Maßnahme war (ist) man gegenüber den größeren Dickschiffen (Massenträgheit) benachteiligt.

Unbeherrschbare Strömungsabrisse aufgrund Kreiseleinsatz? Wie dramatisch, wo hast du das denn her? Warum ist mir das nie passiert - habe ich nur Glück gehabt?

Wenn ich deine Winter-Flieger-Bilder sehe keimt in mir der blanke Neid auf!

LG

Harry

Bertram Radelow
07.03.2012, 11:20
hi Harry,
ich will die (hier unerwünschte) Diskussion über pro und contra eines Kreisels nicht vertiefen. Nur so viel: Alle hier genannten und vermutlich durchaus sinnvollen Anwendungen bei einem Segler haben nichts mit dem eigentlichen Segeln zu tun. Genannt wurde: Start, Landung, Schlepp, Kunstflug. Speedflug in Bodennähe fehlt noch, da macht es sicher auch Sinn... Ich bezog mich mehr auf den Rest - Segelflug.

Bertram

Aramis
07.03.2012, 12:32
Hallo Thomas,

sofern Du den ACT Kreisel neu kaufst, acht bitte darauf, dass Du eine "Glider" (gelber Aufkleber) Variante erhälst.

Ich war jetzt jüngst nicht mehr auf der ACT-Seite, aber wenn ich mich recht entsinne, wurde die "Glider" Variante dort bis Ende vergangenen Jahres noch gar nicht angeboten.

Ich selbst habe sie in Friedrichshafen auf den Stand von ACT bekommen.

Viele Grüße
Bernd

Bijei
07.03.2012, 12:41
Üblicherweise werden bei Seglern ausser auf Schleppkupplung, Variokanal und evtl. Motorregler keine Giros eingesetzt :rolleyes:


Was bitte soll ein Kreisel ("Giro") auf Schleppkupplung, Vario, oder Motorregler?

lG, Bertl

Maistaucher
07.03.2012, 13:15
Die Frage hast du dir hoffentlich bereits selber beantwortet... ;)

kinetic dude
07.03.2012, 15:37
Futaba GYA351 wäre eine Variante.

Funzt in diversen Modellen (hauptächlich DS) in den USA.
Sollte auch für 3m-Modelle gehen.

Werde diesen in meinem schweren SRTL testen - und später im Café-Klatsch über Sinn/Unsinn dieser Übung debatieren. ;)

Gruss Martin


PS: setze ihn auf den queren Rudern ein (da ich weder Schleppkupplung, Vario, oder Motorregler habe...)

Wings Unlimited
07.03.2012, 15:48
Was mich bei der Sache nur wundert: der Themenstarter sagt später dass er im Motormodell schon einen Gyro einsetzt und gute Erfahrungen damit hat. Welche Eigenschaft eines Gyro´s ist den so seglerspezifisch dass es dafür einen besseren geben könnte?

Oder schreibt hier doch einer nur um der Diskussion willen :D ?

Beni-LA
07.03.2012, 15:53
Kann mir den Sinn eines Kreisels auf der Schleppkuplung allerdings echt ned erklähren, soll die dan bei zu starken Turbulenzen oder bei zu Starker beschleunigung aufmachen :confused::confused::confused: :D

grüße Benjamin

PS: Habe auch noch 2 Kreisel Rumlieben, einen ACT Slim Gyro Classic und einen ALIGN GP 780. Fals du einen von beiden brauchen kannst (Höhe Seite?) schreibst mir hald ne Pn.

Thomas Pajonk
07.03.2012, 16:02
Hallo zusammen,


ich bin über einige antworten wirklich entsetzt!!!! Ich habe hier eine Frage gestellt, die mir absolut sinnvoll erscheint. Was zum grossen Teil kommt ist eine Diskussion, die so gar nichts mit meiner Frage zu tun hat. Und der "Themenschreiber" hat sich sich etwas dabei gedacht, wenn er eine Unterscheidung zwischen Segler und "normalen" Fliegern wie z.B. einer 2m Ultimate macht. Warum brechen hier immer wieder solche Diskussionen los?


@Bernd: Danke für Deine hilfreiche Antwort! Werde ich probieren!

Wings Unlimited
07.03.2012, 16:06
Hallo zusammen,
Und der "Themenschreiber" hat sich sich etwas dabei gedacht, wenn er eine Unterscheidung zwischen Segler und "normalen" Fliegern wie z.B. einer 2m Ultimate macht. Warum brechen hier immer wieder solche Diskussionen los?

..dann lass uns mal nicht dumm Sterben, was hast du dir denn dabei gedacht?

Wings Unlimited
07.03.2012, 16:07
Kann mir den Sinn eines Kreisels auf der Schleppkuplung allerdings echt ned erklähren, soll die dan bei zu starken Turbulenzen oder bei zu Starker beschleunigung aufmachen :confused::confused::confused: :D


gedämpftes Öffnen schont die Schleppmaschine :p

Thomas Pajonk
07.03.2012, 16:41
Christian: Was ich mir dabei gedacht habe ist ganz einfach: Ich habe NULL erfahrung bei Gyros bei Seglern. Daher wollte ich eine Antwort haben, welche Ihr, aus der Erfahrung heraus, empfehlen könnt. Ganz einfach und schlicht, aber doch so ergreifend. Was ich nicht wollte ist eine Diskussion, ob ich einen Gyro nutzen soll.

Wings Unlimited
07.03.2012, 17:01
Hi Tom,
absolut O.K.
ich denke einfach ein Flächenkreisel ist für Segler und Motormodelle der gleiche.

Einstellbare Empfindlichkeit und zwei Ausgänge, eben für getrennte Querruder und die Sache funktioniert.

Sniping-Jack
07.03.2012, 18:27
Folgende Punkte sollten abgehakt werden (zum Teil grade schon erwähnt worden):

- entweder zwei Eingänge und 2 Ausgänge oder zwei getrennte "Mono-Kreisel, beides geht. Sogar nur ein Kreisel geht, der dann entweder auf ein zentrales Servo wirkt, oder nur auf eines von zwei getrennten Servos. All das ist möglich.
- Servoextend einstellbar - idealerweise für jede Seite getrennt (gemeint ist jede Ausschlagsrichtung des selben Servo)
- Umschaltung für Analog/Digital Servos*
- Empfindlichkeit am Sender einstellbar (Achtung, dass man nicht versehentlich in den AVCS-Mode kommt, falls der Gyro einen bietet)
- Delay (optional und kann nützlich sein, eine gewisse Charakteristik beim Steuern zu erzielen. Es macht das Steuern etwas träger und damit einem größeren Modell ähnlicher - ist aber viel Geschmackssache)
- Sensor-Reverse (man will ja nicht den Gyro auf dem Kopf einbauen, nur weil die Wichtung nicht passt)


So in etwa sollte das "Lastenheft" für einen Flächen-Gyro aussehen. Ob das nun ein spezieller und teuerer Flächen-Kreisel oder 1 oder 2 noch herumliegende Heck-Kreisel vom Heli sind, ist meines Wissens nicht wichtig. Ich persönlich verbaue erstmal letztgenannte Kreisel und werde dann
mit herumliegenden 3-Achs-Systemen vom Heli experimentieren. Damit bin ich nicht der Erste. Aber der Erste, der dies mit einem GU-365 versuchen
wird.

Fazit: Nur Mut, da ist viel Platz für Experimente und es muss auch nicht immer das Teuerste sein. Nur sollte man vielleicht nicht gerade mit seinen
Lieblingsmodellen die ersten Versuche starten, sofern man nicht sicher ist, was man da tut. ;)


*Die von ACT angebotene Unterscheidung für digitale oder analoge Empfänger scheint mir irgendwie....wie soll ich sagen....unverständlich.

Für Anwendung an 35/40MHz-Empfängern muß der Typ "Analog" bestellt werden.
Vielleicht kann mich da jemand aufklären? Meines Wissens herrschen am Rx-Ausgang stets die gleichen Bedingungen - vom Mittenimpuls mal abgesehen. Es müssen schließlich auch Servos angesteuert werden, die ich bereits seit über 30 Jahren in der Kiste liegen habe. Was also soll da "optimiert" sein? Bzw: Wieso sollen die 35/40MHz-User mehr bezahlen, obwohl daran doch NICHTS optimiert wurde? Ein Schelm, wer da jetzt böses denkt....

Bijei
07.03.2012, 20:15
Die Frage hast du dir hoffentlich bereits selber beantwortet... ;)

Ja, Bertram, ich fürchte jedoch, zu einer anderen Antwort als du gelangt zu sein!

lG, Bertl

Sniping-Jack
08.03.2012, 09:28
Nachtrag:


...vom Mittenimpuls mal abgesehen
Das ist natürlich auch Unsinn. Der Mittenimpuls betrifft en Eingang, also was vom Sender kommt.
Auf der Ausgangsseite muss das Signal für alle Servos und damit auch alle Gyros gleichermaßen interpretierbar sein.
So jedenfalls mein Wissensstand - wenn was nicht stimmt, bitte richtigstellen. :)

Robinhood
10.03.2012, 11:05
Ich habe mir mal den robbe Futaba GYA 351 in ebay bestellt, kostet dort ca. 120,- EUR inkl. Versand aus Hongkong und ist speziell für Flächenmodelle mit zwei Querruderservos gedacht. Die Lösung mit zwei getrennten Heligyros ist mir zu aufwändig und hat zusätzliche Fehlerquellen. Ausprobiert wird der Wing Gyro in einem 3m Thermikschleicher, der sehr seitenwindempflindlich ist. Sollte sich der Gyro bewähren, kommt er in einen großen Duo Discus.

Sniping-Jack
10.03.2012, 23:12
Klingt vernünftig. :)

Ron Dep
10.03.2012, 23:44
Unbeherrschbare Strömungsabrisse aufgrund Kreiseleinsatz?
Das kenn ich nur von Höhenruder-Gyros im Heading Lock-Modus.
Ihr sprecht aber von Querruder-Gyros im Normal Modus, oder?

MaartenX
11.03.2012, 09:14
Hallo Robin, ich bin gespannt auf deine erfahrungen. Jetzt benutze ich ein Ikarus Gyro auf querruder und das teil funktoniert prima. Das Futaba kreisel ist vielleicht eine gute alternative.
Lg aus Holland, Maarten

Robinhood
11.03.2012, 12:31
Der Versand von Hongkong nach Deutschland kann erfahrungsgemäß zwischen 3 und 6 Wochen dauern, aber sobald das Teil da ist, berichte ich sofort.

Sniping-Jack
11.03.2012, 12:38
Das kenn ich nur von Höhenruder-Gyros im Heading Lock-Modus.
Ihr sprecht aber von Querruder-Gyros im Normal Modus, oder?
So sollte es zumindest sein, ja.