PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Ist es möglich einen Quadro oder Hexakopter für 150€ zu bauen?



Hertmond
22.03.2012, 20:01
Hallo,

ich würde gerne in diesen Bereich des Modellflugs einsteigen und frage mich,
ob es für 150€ ohne Empfänger und Akku möglich ist.
HK bietet ja recht viel an, da ich aber überhaupt keine Ahnung habe, was man alles braucht,
bin ich auf Eure Hilfe angewiesen und freue mich auf Eure Ratschläge.
Ich will keine High-End Maschine, sondern erste mal schauen, obs mir Spaß macht.
Platinenlöten wäre auch nicht das Problem, wenn beschrieben ist, wo was hingehört.

Viele Grüße
André

kalle123
22.03.2012, 21:13
JA!

Wenn du nen Quadro wählst, den Rahmen selbst machst, 10x10 Alu aus dem Baumarkt, center plates aus GFK,

board von HK, Steller, BLs ebenso, wirst du dicke damit hinkommen.

Genügend Props bestellen.

Lies dich hier mal durch

http://www.mikrokopter.de/ucwiki/KategorieNachbauten

Gruß KH

Kodan
22.03.2012, 21:41
meistens gehen die Teile von GLB auch noch direkt bis an die Haustür

http://www.goodluckbuy.com/x525-v3-quadcoptor-friber-glass-folding-arf-set-kkmulticopter.html

waxe
22.03.2012, 22:32
Hallo André,

definitiv möglich. Hab mir einen Wii-Copter selber gebaut.

Mein Kleiner (50cm Durchmesser) kostet mit Empfänger ca. 140€

1m 10x10 Alu aus dem Baumarkt für den Rahmen
4x Motor von HK
4x Regler von HK
4x Propeller 8x4
1x Arduino Board
1x USB Interface für Arduino
1x Orange Empfänger
1x Wii Motion

Gruß Robert

Hertmond
23.03.2012, 10:12
Hallo André,

definitiv möglich. Hab mir einen Wii-Copter selber gebaut.

Mein Kleiner (50cm Durchmesser) kostet mit Empfänger ca. 140€

1m 10x10 Alu aus dem Baumarkt für den Rahmen
4x Motor von HK
4x Regler von HK
4x Propeller 8x4
1x Arduino Board
1x USB Interface für Arduino
1x Orange Empfänger
1x Wii Motion

Gruß Robert

Hallo Robert,

danke erst mal für dein Liste, aber wo kauft man die Sachen am besten und günstig?
Am liebsten alles bei einem Händler.

dom321
23.03.2012, 19:19
natürlich bei flyduino.net ^^

konus123
25.03.2012, 14:03
einkaufsliste flyduino.net

http://flyduino.net/MWC-Board-matt-black-v2 7,80
http://flyduino.net/Flyduino-Pro-Mini-16Mhz-5V-Schwarz-16mm-PCB 15,20
http://flyduino.net/USB-UART-Adapter-new-Type 8,90
http://flyduino.net/USB-UART-Adapter-new-Type 4x 13,95
http://flyduino.net/T-Motor-ESC-10A 4 13,50
http://flyduino.net/Robo-Bee-6-DOF-IMU 27,90
http://flyduino.net/8x45-Propeller-Set-Schwarz-4-Stueck-2-CW-and-2-CCW 4,15

173,75

noch 10 € für das aluvierkant und kleinteile

ist zwar bissl mehr wie 150 aber die optik ist hald doch besser wie mit zurechtgesägten brettchen und kabelgewirr am arduino. und ein stromverteiler ist auch mit onboard.

alex

Hertmond
29.03.2012, 14:58
meistens gehen die Teile von GLB auch noch direkt bis an die Haustür

http://www.goodluckbuy.com/x525-v3-quadcoptor-friber-glass-folding-arf-set-kkmulticopter.html

Hallo,

ich hab mich für das Teil hier entschieden,
preislich einfach unschlagbar.

hoellchen
29.03.2012, 19:17
Hallo,

..........
Platinenlöten wäre auch nicht das Problem, wenn beschrieben ist, wo was hingehört.

Viele Grüße
André

Naja,

Vom GLB bekommst halt nur einen Sack voll Teile :-). Mit Beschreibung ist da nix.
Dank Internet und probieren ist es aber zu schaffen.
Meiner durfte letztes Wochenende seine ersten Schweber machen und eine erste Luftschraube opfern. Hatte aber eh Ersatz mitbestellt und auch schon bunte Zweiblatt Props geordert.

Andreas

MoD
29.03.2012, 21:05
Wer einen MultiWii oder KK Copter haben will, muss sich doch immer selber mit der Materie auseinandersetzen.
Bei einem Mikrokopter von H&I ist es doch auch das gleiche. Man kann fertig kaufen, ist dann beim kleinsten Problem aufgeschmissen.

Crizz
29.03.2012, 23:02
Über eines muß man sich einfach im klaren sein :

entweder es darf nix kosten - dann muß man sich selber mit der MAterie mitunter sehr intensiv beschäftigen, es gibt aber sehr gute Systeme die wenig kosten

oder es muß quasi Plug ´n Play sein, dann kriegt man es nicht für umme. Sowas hat seinen Preis. Je bequemer, je teurer. Was aber mitunter die Möglichkeiten des Feintunings oder der Anpassung an sonstige persönliche Bedürfnisse erschwert oder zusätzlich verteuert.

Wobei wir heute ein Preissegment bei diesen Fluggeräten haben, die schon als lachhaft zu bezeichnen ist - vor 5 Jahren ging unter 1000.- Euro schonmal garnix, und selbst da war die Leistungsfähigkeit doch stark eingeschränkt im Vergleich zu heutigen Systemen.

Und wenn man mal ehrlich mit sich selber ist : man schmeißt häufig mehr Geld für weniger oder kurzweiligeren Spaß aus dem Fenster, so das es nur ne frage der Relation ist. ;)