PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Schempp-Hirth Quintus M



chrisk83
25.03.2012, 19:33
Hi,

sagt mal, gibts von der neuen Quintus M von Schempp-Hirth schon ein Modell ?

Ich liebe die Rümpfe von SH, und generell liebe ich hoch gestreckte, laaaange Flächen ;)
Wenn ich das richtig sehe hat die Quintus wie die Antaris eine eliptische Flügelkontur ?

Ich find die einfach totschick... das orginal kostet nur schlappe 178.000 Euro :D
http://www.schempp-hirth.com/index.php?id=quintus

Also so Maßstab 1:5 oder 1:4,5 wäre sicher ganz nett ;)

Arne
25.03.2012, 20:19
Hi,

das ist ein Antares-Flügel von Lange (uUnd soweit ich weiß werden die auch für den Serienquintus bei Lange gebaut) und die Außenflügel sind Eigenstrick von Schempp. Ob letztere mit den typischen Schempp-Mehrfachtrapezen und Mehrfachknicks an den superschönen vollelliptischen Antaresflügel passen muss jeder selbst entscheiden.... Flugleistung und Charakteristik sind wieder was anderes.

Gruß Arne

chrisk83
29.03.2012, 22:14
Schade, dass meine Fähigkeiten im Formenbau und in der Profilauslegung begrenzt sind, aber eine Quintus M in 1:6 oder 1:5 ähnlich der Baudis-Ventus/Discus wäre doch was feines, vor allem, wenn man es noch zu einem bezahlbaren Preis hinbekommt.

Wer würde sich denn mit mir an das Projekt wagen, quasi "Open source"/ Foren-Segler ;)
Ich würde mich auch ans CAD setzen und ein passendes Klapptriebwerk konzipieren ;)

Im Grunde könnte man wie folgt vorgehen.
Rumpf einer Ventus 2C/Discus 2C nehmen und die Rumpfröhre um etwa 6cm (bei Maßstab 1:6) verlängern ein neues Seitenleitwerk ggf. gebaut werden und man hätte ein Urmodell
Das angeformte Profil würde ich wegschleifen, denn ich denke, dass eine Strak von HQW ?? auf ein HQWinglet im Außenbereich durchaus besser geeignet ist, grade bei den Re-Zahlen.

Flächn aus CFK um bei den schmalen flächen ausreichende Torsionssteifigkeit zu bekommen.
Ich denke, das projekt könnte man sogar "relativ" schnell hinkriegen.

Nachtrag:
Maßstab 1:6 = 3,84 m Abfluggewicht mit KTW etc. unter 2,5 kg ( meine Ventus 2c mit KTW und EZFW, 3m fliegt mit 1,8 kg)
Maßstab 1:5 = 4,6 m Abfluggewicht unter 3 kg ?

Chris666
29.03.2012, 22:51
Chicker neuer Flieger. Die großen werden auch immer teurer. Die Streckung von 36 ist nicht schlecht. Ich frage mich in weit an den Fliegern noch groß was zu verbessern ist. So riesen Sprünge wie im 20. Jh. sind wohl nicht mehr drin. Sehr viel größere Streckungen sind wohl nicht mehr drin. Vlt. wird das nächste Ziel die Grenzschichtabsaugung ohne zu viel Gewicht zusätzlich mitzuschleppen zu realisieren. Ich bin gespannt. Und wer baut nun ein Modell davon?

chrisk83
29.03.2012, 22:58
Chris, die Grenzschichtabsaugung wird wohl an den Regularien scheitern :D solange keine motorbetriebene Absaugung erlaubt ist, funktioniert das leider nicht... funktioniert schon, kann sich nur nicht dem Wettbewerb stellen.

Was das Modell betrifft, in einem Handlichen und finanziell erschwinglichem Rahmen, bin ich grade am überlegen und planen :D
Ich denke 1:6 werden die Flügelenden zu schmal... so dass keine ausreichende Torsionssteifigkeit etc. vorhanden wäre ?
Eine Andere Maßnahme wäre der 1:5er Ventusrumpf von Wildflug ?

Rumpfröhre absägen... neue drehen... neues Leitwerk konzipieren, anflanschen, lackieren, polieren etc. das traue ich mir noch zu, bei mir hörts beim Flächenbau auf

Wie wäre ein HQ-DS 2,25/10 auf HQ-Winglet ? Dazu noch konzipierte, WIRKENDE winglets (nicht nur Optik) und ich glaub, der Flieger wird geil :D

http://www.aufwind-magazin.de/redaktion/HQ_DS-Profile/index.html
http://www.blue-airlines.com/twenty.htm

Hans Rupp
30.03.2012, 11:45
Hallo,

bei einer mittleren Profiltiefe von 128mm bei der 1:5 Variante und 3,5 kg Abflugewicht hat man Ihnen Rezahlverhältnisse wie in F3J/F3B und aussen wie bei SAL.-Modellen.
Bei 1:6 wird das ganze noch extremer.

Ein wie auch immer gearteter HQW/HQ-DS Strak passt da meines Erachtens gar nicht.
Innen F3B-Profile (F3B nicht F3J wegen Profilmoment und dass die Kiste auch noch vorwärtsgeht) wegen der Bauhöhe/Statik aufgedickt auf aussen SAL-Profile,
aber bautechnisch sehr herausfordernd.

Hans

P.S. Fürdei Winglets bleibt bei den Abmessungen eigentlich nur die ebene Platte übrig

chrisk83
30.03.2012, 12:04
Danke Hans,

falls du da mal was konzipieren magst, wäre ich dir SEHR dankbar.
Einen 1:5er Rumpf einer Ventus 2 oder Discus 2 müsste sich auch auftreiben lassen.

Bei den Winglets dachte ich an folgende Anleitung: http://www.rc-network.de/forum/showthread.php/84725-Suche-kleine-Winglets?p=771361&viewfull=1#post771361

Gliderfreak
30.03.2012, 13:03
Hallo, bei der Profilierung kann ich Hans nur zustimmen. Ich habe selbst noch keine Erfahrungen mit den HQ DS, weil ich selbst noch nicht überzeugt bin. Es spricht einfach jegliche Berechnung in x-foil dagegen. In meinen Augen auch noch bei größeren Seglern. Z.B.6m.... Ich selbst habe aber wie gesagt noch keine praktischen Erfahrungen mit den Profilen gemacht.
Man hört zwar hin und wieder etwas über die Profile, aber bei Euren angestrebten Re-Zahlen halte ich das für den falschen Ansatz.
Gruß

chrisk83
30.03.2012, 13:19
Gliderfreak,

es war erstmal eine reine Überlegung, und FRAGE an die Profis in der Auslegung solcher Flächen.

Wenn ihr sagt f3B auf SAL wäre opimal, so glaube ich euch das, keine Frage.
Wenn dann noch einer einen konkreten Strak auf den "markt" schmeißt, wäre ich euch natürlich noch viel dankbarer.

Wie gesagt, an einem 1:5er Rumpf bin ich dran.

chrisk83
30.03.2012, 15:59
Ich hab mir nochmal die Flächen angesehen.
Sicher, sie sind sehr schmal (hohe streckung) aber im Vergleich zu der Ventus 2c verhältnissmäßig einfach.
So ist der eliptische Bereich ohne Knick, danach kommt ein Trapez mit Winglet.
Wenn man diese Teile seperat voneinander aufbaut, wäre eventuell sogar eine Positiv-Bauweise mit Styropor-Kern möglich ?

DG1000Matze
30.03.2012, 16:03
Nimm doch den Tangent Rumpf vom Nimbus 4.
http://www.tangent-modelltechnik.de/de/modelltechnik/nimbus4.php

Gruß Matze

Gliderfreak
30.03.2012, 16:31
Hi, wie ist es denn im Original? Aus was ist der Rumpf entstanden? Ist es ein Rumpf auf Grundlage des Ventus 2 etc????

@ Chris: passt schon, mein Gedanke war nur, Dich nicht ins Verderben rennen zu lassen... Wäre schade um die Zeit und Mühe...

chrisk83
30.03.2012, 16:36
Wäre definitiv eine Möglichkeit, jedoch ist mir der Maßstab schon etwas zu groß.
Vorteil, abgesehen von der Flächenanformung könnte man den eventuell 1:1 übernehmen, ohne große änderungen, die Länge scheint identisch zwischen Nimbus und Quintus

Danke für die Idee, Airworld und Wildflug haben eine 1:5 Nimbus 4 im Programm, davon bräuchte man nur den Rumpf, ggf das Höhenleitwerk.
Flächen müsste man neu konzipieren und dann bauen.

Ich hoffe ja noch auf Hans :D

Nimeta
30.03.2012, 21:21
Hallo zusammen,
Schönes Projekt.
Der Quintus besitzt den selben Rumpf wie der Nimbus 4 da die selbe Form. Nur das Seitenruder wurde geändert um das
Rad aufzunehmen.
Ich hab letztes Jahr ein ähnliches Projekt gebaut.
Hatte als Bassis einen EMS Duo Rumpf und hab mir einen Arcus T mit 2,5m gebaut.
Allerdings ist es schon immens viel Arbeit und Geld was in so einem Projekt steckt.
Lasst euch nicht abschrecken und baut schön.

Gruss Christian
800615
800617
800616

chrisk83
30.03.2012, 21:36
Ich steh ja nicht soo auf Doppelsitzer, aber der Arcus ist schon nicht übel ;)
Netter Flieger

Steilkurbler
01.04.2012, 22:00
@Christian

HA !!

Da hat doch tatsäclich jemand mein Turbo-KTW nachgebaut , das freut mich aber , was hast Du für einen Motor verwendet?

Gruß ULI

chrisk83
01.04.2012, 22:07
Uli ;)
nähere Bilder zu deinem Turbo-KTW werden auch gern genommen :D

Nimeta
02.04.2012, 05:53
Hi Chris,
Steilkurblers Bericht zu seinem KTW
http://www.rc-network.de/forum/showthread.php/34746-Klapptriebwerk-f%C3%BCr-quot-Kleine-quot-Segler?p=352155&viewfull=1#post352155
Bilder
http://www.rc-network.de/forum/showthread.php/34746-Klapptriebwerk-f%C3%BCr-quot-Kleine-quot-Segler?p=764383&viewfull=1#post764383

@ Steilkurbler
Mein Motor:
http://www.hobbyking.com/hobbyking/store/uh_viewitem.asp?idproduct=6634

Bringt 90 W -ist also ziemlich scale motorisiert.
Im Schnee reicht es sogar für Bodenstart

Gruss Christian

chrisk83
02.04.2012, 12:04
Christian ;)
Stimmt, den Thread kenn ich, mein KTW basiert prinzipiell auf dem selben Thread.

Mhm ;) aber für nen Arcus mit "Heimkehrmotor" sieht gut aus :D
Wo habt ihr den Mehrblatt-Mitnehmer her ? Oder selbst gemacht ?

Steilkurbler
02.04.2012, 21:30
Hallo

Die 5-Blatt Nabe haben wir selbst auf einer 5Achs CNC-Fräsmaschine selber hergestellt und die Prop-Blätter sind die Kleinsten von Graupner.

Gruß ULI

chrisk83
02.04.2012, 21:37
Und was würdet ihr für einen Mitnehmer haben wollen/müssen ?
Wenn ihr die Daten schon habt etc. muss ich ja das Rad nicht neu erfinden, denn ihr habt da ja schon Erfahrungen.

Steilkurbler
02.04.2012, 21:51
Hallo

Derjenige der die Naben gefräst hat , hat jetzt einen andern Job und hat leider keinen zugang zu der Fräsmachine mehr , daher können wir keine mehr herstellen.
Eine zeichnung könnte ich allerdings besorgen.

Gruß ULI

chrisk83
02.04.2012, 21:54
schade, aber bei meinem glück war das klar :D

Gast_8624
02.04.2012, 23:00
Hallo Chris,

beim Ramoser gibt es auch 5-Blatt-Naben...

http:///www.ramoser.de/home_d/varioprop_d/varioprop_d.html

...und Klappgelenke hat der auch...schau dich mal bei dem um, vieleicht ist ja was passendes dabei.

Gruß Rolf

chrisk83
02.04.2012, 23:06
Danke, werd mal schauen, was mich das kostet, ob das passt und so weiter ;)
Aber sehr guter Tip.

Nimeta
03.04.2012, 06:11
Hallo,
Also meine Naben sind auch selbst gemacht. Allerdings auf einer 3 Achs Maschine weil ich bei meinen den Anstellwinkel
der Propeller Blätter nicht verändert hab.
802361
802362
Gruss Christian

Steilkurbler
04.04.2012, 21:37
Hallo

Hier die Zeichnung meiner Nabe.

803269

Gruß ULI

chrisk83
04.04.2012, 22:23
Nun brauchen wir nur noch jemanden, der es fräsen kann :D

Eckart Müller
05.04.2012, 09:48
Toll Uli, eine saubere Zeichnung!
Nur eine Frage habe ich dazu: Weshalb hast Du die Mittellinien weggelassen?

Eckart
der etliche Jahre damit verbracht hat, den Maschinenbau- und Elektrotechnik-Erstsemestern der RWTH-Aachen die Grundlagen des Maschinenzeichnens näher zu bringen! :D

ironman139
22.04.2012, 13:09
Wenn mir jemand die CAD Datei schicken kann, kann ich es fräsen.
Ich könnte zwar eine aus der Zeuch ung erstellen, aber vielleicht hat sie ja noch einer da.

Steilkurbler
13.05.2012, 00:15
Hallo

Habe soeben beim ausmisten noch 2stk von den begehrten 5-Blatt-Naben gefunden , diese haben jedoch keine zusätzliche Blattanstellung.

Preis/stk nen 10er inkl. Versand

821748

Gruß ULI

Per Thorsten
27.05.2012, 22:47
Hallo Uli

Noch eine da? Hast ne PN.

Grüße
Thorsten