PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Cougar 2000 mit LRK vs. SuperDiablotin/ 3D Devil



Kraeuterbutter
17.09.2002, 14:33
zahlt es sich aus die paar Euro zu sparen beim Cougar

(Bausatz wohl ned viel um, Servos braucht man bei allen, aber billigerer Motor, und nur 8 Zellen nötig)

oder fliegen die SDs und 3DDs doch soviel besser, dass man gleich auf sonen Flieger sparen sollt ?

http://www.westonuk.co.uk/hang.gif

Kraeuterbutter
17.09.2002, 14:40
hier noch die facts zum Cougar:


Das Modell ist fertig aufgebaut und bespannt. Wie bei allen unseren Funflyern nur noch Endmontage und RC-Einbau nötig.

Spannweite 132 cm, Rumpflänge 115cm, Abfluggewicht mit 8 Zeller RC2000 1670g.

Motor: Flyware LRK-350/15 - 10,5 Windungen
Regler: Jeti JES70-BEC-3P
Akku: 8x RC2000 (nicht gepushed)
Prop: Graupner CamProp 12,5x6
Drehzahl: 9040 Umin

Standstrom: 54A

Erreichbare Flugzeiten
RC2000 4-6 Minuten
RC2400 5-7,5 Minuten
RC3000HV 6-9 Minuten

Benötigte Länge der Startbahn: 2,5m

Torqen bei 3/4 Gas

Normales Fliegen bei 1/3 - 1/2 Gas
kostet also fertig gebaut und bespannt:
189 Euro

Kraeuterbutter
20.09.2002, 01:26
:D

keiner dazu was zu sagen ?

Braeckman
20.09.2002, 17:08
Hallo

solange ein Modell nicht von einem "Spezialisten" in einer zeitschrift für gut befunden ist, interessiert sich kaum ein Mensch dafür.

Über deine Frage will Ich nichts sagen, nur dass der Gougar bei uns nur € 130.00 kostet.

Grüße
A.Braeckman www.braeckman.de (http://www.braeckman.de)

schwaabbel
20.09.2002, 19:45
Hab ihn in Rothenburg fliegen sehn. Läuft richtig nett.
Gruß Frank