PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Letzter Sicherheitscheck



WAPA
03.08.2005, 16:26
Hi Leute,

Meine Aquila (eine Art Monsum) von FVK ist nach langer Zeit fertiggestellt und wartet nun auf ihren Erst-Flug. Bevor ich das Flugzeug jedoch starte, hab ich mir die Frage gestellt, ob der Brushlessmotor welche mit 4 Schrauben am Holzspant festgeschraubt ist, sich diese nicht lösen könnten wegen den Vibrationen des Motors ? Die Schrauben können nur max. 3mm in das Gehäuse des Motor eingeschraubt werden, und wenn ich Loctite benutze kann das in das innere des Motors gelangen und dann wird der Motor sich bei mir bedanken. Meine Frage an euch: Wie verschraubt ihr euren Antrieb,sicher ?

MFG !

wapa

Spunki
03.08.2005, 16:31
Hallo Wapa!

>>Loctite benutze kann das in das innere des Motors gelangen<<

Es reicht ganz wenig Loctite aufs Gewinde der Schraube aufzutragen, am besten Du nimmst mit der Spitze eines Zahnstochers Loctite auf und trägst es vorsichtig auf eine Seite des Gewindes auf - reicht zur Sicherung!


Grüße Spunki

WAPA
03.08.2005, 16:35
ok, danke Spunki, dann kann sie ja gleich danach losfliegen.

MFG !

wapa

Spunki
03.08.2005, 16:46
Ja, 15min später kann sie das!

Du musst nur aufpassen dass der Motor nicht über 100°C heiss wird ansonsten wird das Loctite wieder "weich", aber selbst dann drehen sich die Schrauben nicht gleich wieder raus ;)

Schon gar nicht bei E-Antrieb, sind ja kaum Vibrationen im Vergleich zum Verbrenner, "Gefahr" besteht nur nach längerer Zeit durch "Ermüden" des Holzspantes und dadurch lockerwerden der Schrauben, aber dagegen gibts ja eben Loctite ...


Viel Erfolg für den Erstflug!


Grüße Spunki

sunnywelt
09.08.2005, 17:52
kannst ja die Schraubenköpfe sichern - das reicht aus und macht nichts kaputt!

Robert G.
16.08.2005, 23:56
Bei einem Holzspant habe ich die Schraubenköpfe mit Holzleim gesichert. Mit einem kurzen Ruck wieder zu lösen. Nachteil, relativ lange Trocknungszeit.