PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : FMS Rafale



jürgi
06.04.2012, 11:19
Auf vielfachen Wunsch aus einem anderen Thread, wurde ich gebeten zu dieser Rafale einige Infos zu geben. Kein Problem -denn es lohnt sich! Eine wahrlich unüberschaubare Anzahl von Schaumwaffeln machen die Kaufentscheidung nicht leicht. Gut fliegende Klassiker sind allseits bekannt z.B Phase 3 F-16, Meteor, Tomahawk Viper, div.Flyfly Modelle ua. Die FMS Rafale gibt es schon länger -ist jedoch wenig bekannt. Das Potenzial, welches in ihr steckt, wurde ganz einfach noch nicht ergründet. Bei uns im Verein ist sie inzwischen kein Geheimtip mehr -sondern ein Hit. http://www.ready2fly.com/shop/USER_ARTIKEL_HANDLING_AUFRUF.php?javascript_enabled=true&lang=en&darstellen=1&Kategorie_ID=197&Ziel_ID=129&anzeigen_ab=0&oder http://www.osmot.net/rafale-64mm-grau-impellerjet-p-7966-2.html auch beim HK Chinesen (bringt allerdings keinen Preisvorteil). Vorgesehen ist der Jet für 3 S und 1300er Accu -damit geht es mit dem festen Fahrwerk sogar von der Hartpiste rauf. Echter Spaß beginnt allerdings bei 4 S 1800 mA und natürlich ohne Fahrwerk. Der Aussenläufer Motor hält das locker aus. Die Maschine wiegt flugfertig mit 195 g Accu 750 g. Der eingebaute Schub beträgt bei guten (35 c) Accus ca. 845 g und 44 Amp. Mit schwächeren alten Accus geht es bei 35 A. noch mit dem eingebauten 30 A .Regler. Unsere Jungs im Verein sind da gnadenlos und fliegen das Ding schon seit Monaten aus der Schachtel heraus ohne Probleme. Ich habe allerdings den Steller gegen einen Roxy getauscht -es wird ja auch mal Sommer und damit wärmer. Das FMS Material ist feinpoorig und steinhart -das Zeugs wird immer besser. Die Flugeigenschaften dieser Rafale sind einfach genial. Die Dinger gehen bei uns im Rücken 1 m über die Piste (kostet ja nicht viel) und hovern in Cobrastellung geht stabil und endlos. Die Endgeschwindigkeit ist gut -natürlich nicht ganz so schnell wie die Phase 3 F-16 mit 60 Amp.Antrieb (über 200kmh). Die Domäne der Rafale ist der beeindruckende Schauflug und sie lässt sich auch bei viel Wind noch sehr gut fliegen. Bei meiner Rafale wurden einige Verbesserungen vorgenommen, die ich dann später noch beschreibe.
Gruß
Jürgen
Ps. die Photos wurden eben bei Regen gemacht -Flugfotos werden nachgeholt.

jürgi
07.04.2012, 13:02
Diese Maschine wurde früher unter Hype Rafafe verkauft. Die heutige FMS Version wurde entsprechend weiter entwickelt. Die Komponenten, einschließlich Servos, funktionieren im Langzeitbetrieb. Die Canardeinstellung ist perfekt. Material und Lackierung passt. Doppelauslass mit einem Imp. ist stets ein Problem- wenn nicht gut gemacht. Hier wurde das perfekt gelöst. Der Auslass ist kurz und ist innen "scharfkantig" geteilt -da wissen die Luftmolekühle wohin sie strömen müssen und man hat kaum Schubverlust. Der Schwerpunkt ist mit 132mm angeben und stimmt. Wir haben jedoch 12,5 cm als Optimum fürs Rumturnen erflogen. Ausschläge auf 2 Stufen -in der zweiten Stufe satter Vollausschlag. Die Rafale kann durchaus auch mit einem 2200 mA geflogen werden. Die Maschine trägt das klaglos. Dazu muß man mit einem scharfen Taschenmesser den hinteren Einschub um ein paar mm oben herausnehmen (bis fast zur Kanalzusammenführung). Als sinnvoll hat sich jedoch ein 4 S 1800er Accu erwiesen z.B http://shop.lindinger.at/product_info.php?products_id=93926-Ziel ist es mit dem Accu unter 200g zu bleiben und dadurch einen Schub mit reichlich über 1/1 zu erzielen. Dann kommt echte Freude auf! Falls der eingebaute Imp. stark unrund läuft ,muß man den Deckel heraus nehmen und nachwuchten (zunächst mit etwas Tesa und dann mit Zak). Wer richtig gut pimpen will greift dann z.B auf den Wemotec HW 505 zu! Folgende Änderungen habe ich noch zusätzlich durchgefürt: die Rumpfspitze innen mit Dreieck-Panzerbandstreifen ausgekleidet und etwas Styro eingeklebt. Ganz wichtig -die beiden Düsenauslässe etwas ausfräsen (Stolperkante). Die dünnen Servoschubstangen mit CFK-Röhrchen verstärkt. Anfangs sofort das Buglenk- und Seitenruderservo ausgebaut (nur unnötiger Ballast). Das Seitenruder mit Nadeln fest fixiert -wird nicht benötigt. Die Rumpfunterseite mit Obis Panzerband geschützt und zusätzlich zwei Schmirgelpapierstreifen für guten Handstartgriff im Schwerpunktbereich aufgeklebt. Das wars dann schon! Gestern ist bei kernigen Wind und extremen rumturnen ein Kollege (Kerosinpilot) im Baum hängen geblieben und runter gefallen. Hat sofort eine neue Rafale geordert. Das Ding ist ein Nachkauf -Jet den man nicht mehr missen will.
Beste Grüße
Jürgen
Ps. und wer es besonders gut machen will, kauft bei Obi in der Dose einen "Wasserklarlack". Mit Pinsel dünn auftragen und anschließend mit Acryl-Sprühklarlack versiegeln!

Flusitom
07.04.2012, 16:15
Hi Jürgen,

velen Dank für den Bericht!
Meine ist seit Anfang der Woche bestellt - kommt sicher in der kommenden Woche.
Da ich den Akku gerade erst gewogen habe - meine 4S 2.200 wiegen 216 - 220g inkl. Kabel und Stecker. Von denen habe
ich genug herum liegen und sollen in die Rafale. Den Regler werde ich wohl sofort tauschen.
Wenn sie da ist, melde ich mich.

Noch einmal vielen Dank bis hier her :)

Gruß
Thomas

jürgi
07.04.2012, 19:40
Alles klar Thomas,
solltest berichten wenn es soweit ist. Noch zwei Tipps: um die Maschine in Cobrastellung stärker und sicherer anstellen zu können -sollte die Höhenrudereinstellung (auf Schalter) ca. 2 mm hoch gestellt werden können. Gerade im Langsamflug ergibt das weniger Abrisstendenz. Das gilt nicht nur für diese Maschine! Die Haube der Rafale ist mit 4 Magneten gehalten und hält ganz gut. Trotzdem habe ich die Haubenspitze noch zusätzlich mit einer Stecknadel gesichert.
Gruß
Jürgen
Ps.kannst die Regleröffnungen unter dem Rumpf ruhig mit Panzerband zukleben-der bekommt genug Kühlung. Andernfalls zieht man sich nur Schmutz rein.
Farbe Gelb/Weiß Graupner Styro und Tigermeet mit Eding 3000 Schwarz.

Gast_32089
07.04.2012, 22:25
Was ist denn eine "Cobrastellung" von der hier die Rede ist :confused:
Gruß, Michael

jürgi
08.04.2012, 00:06
Was ist denn eine "Cobrastellung" von der hier die Rede ist :confused:
Gruß, Michael

Langsamer Vorwärtsflug in extremer Anstellung. Das kann diese Rafale ohne Vectorsteuerung besser als der (Schaum)-Eurofigther. Der kippt irgendwann seitlich weg und ist nicht mehr zu halten. Diese Rafale lässt sich sehr gut kontrollieren!
Gruß
Jürgen

Gast_32089
08.04.2012, 08:53
Frohe Ostern Jürgen,
da hab ich ein kleines Rätsel für Dich:
"Silk Purse"
Gruß, Michael

jürgi
08.04.2012, 09:36
Frohe Ostern Jürgen,
da hab ich ein kleines Rätsel für Dich:
"Silk Purse"
Gruß, Michael

Auch frohe Ostern Michael,
wir hatten uns eigentlich um 9 Uhr auf dem Platzverabredet wg. Fotoaufnahmen. Aber wir haben unfliegbar Schneeregen!
Gruß
Jürgen
Ps. silk purse hat über 10 Seiten im Guckle

Gast_32089
08.04.2012, 09:44
eigentlich meinte ich damit:
http://www.flickr.com/photos/9632389@N03/5716210689/
bin gerade schwer am Lackieren....

Gast_32089
08.04.2012, 09:55
Was für meinen Flieger eher zutreffen würde ist: You can't make a silk purse out of a sow's ear :)

PS: Wir haben hier strahlenden Sonnenschein

jürgi
08.04.2012, 09:56
Hi Michael,
schönes Design. So ähnlich wird meine neue Schreiner L-39 http://www.extremerc.com.au/estore/images/SAPAC_L39_NAVY.jpg Decals hat Ralle schon gemacht.
Gruß
Jürgen

Gast_32089
08.04.2012, 10:00
Ne Schreiner F-18 wäre mir lieber gewesen :), bin gespannt ob sich die Mühe gelohnt hat :rolleyes:..

jürgi
08.04.2012, 15:25
Auf dem Bild ist ein ausgebauter Originalantriebsstrang zu sehen. Der winzige Aussenläufer macht bei 4 Zellen nicht schlapp. Von Laufruhe kann hier aber keine Rede sein.
Ganz anders der Wemo HW 505. Da geht es als Tuningantrieb mit 2 W 20 oder womöglich 2 W18 bestens zur Sache. Mit stärkeren Regler (60 A.) ca. 45 g Mehrgewicht!
Gruß
Jürgen
Ps.spätestens bei 4 Windstärken Querwind ist auch für diese Rafale Schluß mit lustig.

jürgi
09.04.2012, 15:38
Auch in Bayern scheint mal (knapp) die Sonne -und schon waren die Freaks aktiv. Die große Rafale ist mit einer 80er Kerosindüse ausgestattet. Neben meiner Tigermeet ist die Rafale eines Gastfliegers zu sehen. Meine Rafale mit Schwerpunkt ca.13 cm fliegt neutral bei Gaswegnahme. Der Gastpilot hat seinen Schwerpunkt 1 cm weiter hinten und seine stellt sich bei Gaswegnahme (gewollt) auf. Diese Einstellung muß man mögen -aber damit lassen sich unglaubliche Manöver auf engsten Raum fliegen (Vorsicht Ohren weg). Es gibt nicht sehr viel Auswahl bei leichten 1800 bis 2200 "4" S Accus. Wer viel Power einbauen will (ca.50 A.) ist mit diesem leichten 25 /50 C 2200 mA als Obergrenze gut bedient.http://www.hoelleinshop.com/Elektroflug/Akkus-LiPo-Equalizer-Akku-Zubehoer/Lithium-Polymer-LiPo-/Robbe/ZX-25C-/4S-14-8V-/Lipo-Akku-Robbe-ROXXY-POWER-ZX-4S-2200mAh-14-8V-25C-4873.htm?shop=hoellein&SessionId=&a=article&ProdNr=R4873&t=49302&c=37124&p=37124 Bei diesem Jet ist auf jeden Fall ultimativer Flugspass gesichert!
Gruß
Jürgen
Ps. genügend Expo berücksichtigen -die Maschine reagiert bei Vollausschlag sehr heftig
Tipp:eine gute Design-Alternative ist "arctic ice" -z.B die Ready2fly-Variante mit schneeweiß absetzen

Flusitom
13.04.2012, 17:19
Hallo Zusammen,
ich habe meine heute bekommen.
Macht erst einmal einen guten Eindruck.
Die Ruderscharniere muss ich aber nachkleben - die sind offensichtlich nur lose in Ruder und
Fläche gesteckt. Das Spiel in den Scharnieren ist auch nicht gerade wenig - werde das aber
erst einmal so probieren.
Habt ihr die Flieger mit dem beiligenden Kleber fertig gestellt oder etwas anderes genommen
(was?)?
Das Fahrwerk lasse ich auch weg; das Servo für Seite kommt raus und entspr. wird das Seitenruder
fixiert.
Die Angabe zum CG scheint ja zu passen - 125 - 130mm nach Anleitung von der hinteren Kante
der Canards gemessen (bei mir stehen 132mm in der Anleitung).
In der Anleitung steht eine Menge - leider keine Angaben zu den Ruderausschlägen (wobei mir eine
passende Angabe zum Schwerpunkt auch wichtiger ist - den Rest kann man ja eh nach eigenen Vorlieben
erfliegen). Ich werde also mal einstellen was geht und 50% reduziert auf Schalter + die +2mm 'Höhe'.
Reicht das oder noch eher zu viel?
So - ich mache mich jetzt mal in die Bastelstube:)

Gruß
Thomas

jürgi
14.04.2012, 09:04
Hallo Thomas,
CG 13 cm ist für den Anfang perfekt. Die 2mm Höhe auf Schalter lässt Du erstmal weg -die kommen erst später bei extremen Anstellungen. Auf Quer kann er Anfangs giftig sein -also 1. Stufe mit reichlich Expo. Die unpräziesen Scharniere reichen aus -kann man aber auch verbessern- z.B mit Schnipsel Scharnierband und Anlenkungsdraht mit CFK verstärken. Fürs Einfliegen mußt Du ca. 6 Starts rechnen - bevor Du sicher rumtoben kannst.
Gruß
Jürgen
Ps.den Kleber kann man benutzen- ich nehme teilw. Belizell grün.

Flusitom
14.04.2012, 10:17
Hallo,

so - ich habe erst einmal fertig.
Inkl. 4S / 2200 (260g - frag mich keiner, wie ich auf die 220g kam :rolleyes: ) wiegt sie 806g. Bin mal gespannt,
wie es in der Luft ausschaut.

@ Jürgen
Danke für die Tip's! Werden wir mal sehen, wie es der Rafale gefällt ;)

808540

808542

PS... der Imperller macht ja mächtig Lärm - war nur noch den 'flüster - Jetfan' gewohnt :-)

jürgi
14.04.2012, 10:52
Hallo Thomas,
viel Glück beim Einfliegen -das Accugewicht trägt der Jet leicht. Mit weniger Fläche wird die Phase 3 F-16 ja mit 4 S 2500er geflogen. Kommt immer darauf an, was man mit dem Jet ereichen will. Fürs enge und extreme rumtoben -sollte es besser ein 1800er mit knapp 200 g sein. Du wirst uns ja sicher Deinen Eindruck schildern!
Gruß
Jürgen
Ps. der Imp lässt sich durch Rotor verdrehen im Klang verbessern. Ansonsten gibt es bei Oliver Wennmacher mit abgedrehten 505er Rotor eine preisgünstige Lösung!
Unten Schutzfolie aufkleben -sonst sieht er dort bald unschön aus!

Flusitom
14.04.2012, 19:10
Hallo,

so - der Maiden wäre auch gut verlaufen :D
Leider war es nur ein Flug - dann kam Wind und Regen auf.
Sie war noch etwas kopflastig. Aber ich habe schon geschaut, das ich den Akku noch etwas
zurück bringe. Etwas geht noch, was dann auch reichen sollte.
Sonst ist sie ganz schön flott unterwegs - läßt sich aber zur Landung super langsam machen.
Die Wolken und Lichtverhältnisse heute Nachmittag am Platz waren nicht sonderlich gut, so
das die Lagererkennung trotz der gelben Absetzungen nicht ganz so leicht war - vielleicht
liegts auch am Alter :confused:;) ( ...nix als Ausreden :D )
Die Rafale macht echt Spaß. Ich hatte 3 Minuten und noch einen Rest von ca. 60% im Akku.
Ich habe aber noch nicht gemessen, was noch nach zu holen wäre.
Mir gefällt der Jet jedenfalls so als 'immer dabei Modell' - guter Tip - gute Entscheidung - TOP :)

Danke noch mal an Jürgen!!!


PS... ich habe auf der Unterseite noch silberfarbenes Tape hingeklebt. Das läßt sich
einfach abwischen und schützt auch so den Bauch bei der Landung etwas
(...was der Jürgen alles sieht ?!? :-) )

jürgi
15.04.2012, 00:12
Hallo Thomas,
freut mich,dass der Maiden gut verlaufen ist. Jürgi sieht alles -auch dass bei Dir noch die zwei Schmirgelstreifen zum sicheren Handstart fehlen (ausser Du hast Bratpfannen als Hände).
CG machst Du nun auf 12,5 cm zurück (geht noch etwas weiter). Wg. Sichtbarkeit hilft Quer und Seitenruder in Weiß lackieren.
Gruß
Jürgen
Frage: hast Du Standschub über 1/1?

jürgi
15.04.2012, 17:38
Wg. heute unfliegbaren Wetter habe ich meinen Spaßvogel noch etwas überarbeitet. Die Haube wurde mit Schwarzstreifen modifiziert und die Ruder in Weiß abgesetzt. Die gelbe Farbe auf dem Natograu strahlt nicht so leuchtend -driftet eher in Tendenz grün. Dieses hätte man besser machen können -indem zuerst weiß als Untergrund aufgetragen wäre.
Gruß
Jürgen

jürgi
17.04.2012, 20:28
Heute kam ein Vereinskollege mit seiner Rafale zum Einfliegen. Design ist ja bekanntlich eine Geschmacksfrage. Die Lackierung "arctic ice" ist jedoch für die Rafale (wie ich finde) eine sehr schöne Variante -und sicher nicht nur für dieses Modell. Man achte auch auf den liebevoll implantierten Betankungsarm. Diese Rafale ist ausserdem mit Klar-Wasserlack grundiert und mit
Acylklarlack versiegelt. Das ergibt eine feste versiegelte Oberfläche und fast GFK-Anmutung. Aus diesem Model kann man richtig etwas machen -wenn nur nicht der unschöne Klang des Chinesesenimpellers wäre. Der leistet zwar seine Arbeit nicht schlecht -jedoch im Sound sind wir ja inzwischen verwöhnt. Aber wie gesagt -für mehr Effizienz und angenehmere Geräuschkulisse ist dann Wemotec zuständig.
Beste Grüße
Jürgen

jürgi
18.04.2012, 21:51
Der Vollständigkeit halber möchte ich noch die Tuningvariante beschreiben. Die arktic ice Rafale meines Vereinskollegen hat über Nacht den in Post 13 abgebildeten 505er mit einem leichten (75g) Roxy Innenläufer bekommen. Das Gesammtgewicht ist nur unwesentlich gestiegen -jedoch hat der Standschub (bei ca.3600 kv und 46 Amp.) nochmals deutlich zugenommen. Der Innenläufer reagiert sehr viel schneller auf Gasannahme und die Maschine lässt sich mit kontrollierten Gasstößen praktisch in Cobrastellung fast ohne Vorwärtsbewegung stabil hinstellen. Über den leisen angenehmen Sound brauche ich nicht berichten -den will man nicht mehr missen (mit 39 Euro für den 505er bin ich in Kürze auch dabei). Der 505er hat 2 mm mehr Umfang -das heisst, man muß 1mm herausschmirgeln (in 5 Min.erledigt). Wer solch eine Variante wählt möchte diese Alleskönner-Rafale garantiert oft auf dem Flugplatz dabei haben - vorsicht Suchtgefahr!
Gruß
Jürgen
Hinweis:die kleinen Stopfen neben der Impellerabdeckung können heraus genommen werden -darunter sind zwei Schrauben und dann lässt sich der Imp.Deckel herausnehmen.

Flusitom
27.04.2012, 22:10
Hi,
war heute Nachmittag bei einer Regenpause mal wieder auf dem Platz mit der Rafale und
habe den Akku nun so weit es geht zurück geschoben. Nun bleibt er im Einlaufbereich oben
an der 'Nase' hängen. Schön ist - er kann nicht verrutschen. Weniger schön ist - ich habe
das Gefühl, das ich noch weiter zurück müsste. Bei etwas über Halbgas muss ich die Ruder
doch noch deutlich nach oben nehmen.
Werde mal, ehe ich anfange an dem 'natürlichen Anschlag' herum zu schnitzen, erst einmal
Gewicht nach hinten bringen. Und dann nooch einmal sehen, wie es sich auswirkt.
Im unteren Drittel brummt der Impeller, was den ganzen Flieger auf dem Tisch liegend, in
Schwingung versetzt. Ich werde da also auch mal rumprobieren müssen, was noch besser
zu machen geht.
Zum Start, MIT Schmirgelpapier ( :-) ) habe ich zwei Zacken Höhe gegeben und mit leichtem
Schubs nach oben, geworfen. Ich glaube aber, das kann ich mir auch noch sparen, da er
überhaupt nicht durchsackt. Schub habe ich leider 'vergessen' - muss ich noch mal testen.
Sonst geht er sehr gut. Überziehen läßt sich ohne abkippen aussteuern. Dann sackt er
langsam durch - nimmt aber die Nase dennoch nicht herunter. Etwas nachlassen und Schub,
dann ist sofort Steigen möglich.
Macht echt Spaß!
Wenn der Impeller so nicht ruhig zu bekommen ist, werde ich wohl auch mal beim Wemo
'vorbeischauen' ;)
Achja - mit den weißen Klappen geht es nun mit der Erkennbarkeit besser.

Gruß und ein schönes Flug - Wochenende!

Flusitom
05.07.2012, 17:15
Hallo Zusammen,

nur kurz zur Info:
der Jet hat jetzt ca. 15 Flüge hinter sich - immer mit 4S/2200 und 4,5Min.
bei ca 20% Vollgasanteil.
Heute beim dritten Überflug im Steigen hörte sich der Impeller an, als sei
er dabei, alles von sich zu werfen. Da ich hoch genug war, konnte ich ohne
Probleme landen. Nach dem Ausbau des Antriebs zeigte sich dann, das
sich zwei Magnete 'entklebt' und für reichlich 'Geschnetzteltes' im Innern
gesorgt haben. Die 4S scheinen auf Dauer doch eher kritisch zu sein, wenn
gleich ich nach den Flügen nie einen 'heissen Motor' fühlen konnte. Das war
immer im grünen Bereich. Man sollte also die Magnete zumindest hin und
wieder mal ansehen. Der Aufwand hält sich ja in Grenzen, da der Impeller
gut zugänglich ist.
Nun muss ich mal sehen, was ich da einbaue... :confused:

Gruß
Thomas

GerhardP
12.08.2012, 14:40
Nachdem ich hier die vielen positiven Kommentare gelesen habe konnte ich nicht widerstehen und habe mir eine Rafale gegönnt. Ich habe die Standardkomponenten eingebaut und einen 2.500er 3S-Akku genommen um zu sehen, wie sie so fliegt.
Die Oberfläche ist mit safe coat gegen Kratzer geschützt und ich habe ein Tigermeet - Design wegen der besseren Erkennbarkeit auflackiert. Die Anlenkungen habe ich wie empfohlen mit CfK-Röhrchen verstärkt. Seitenruder mit Stecknadeln fixiert und das servo ausgebaut.
Der Schwerpunkt liegt bei 132mm wie empfohlen.
Heute war Erstflug. Die Rafale fliegt brav, allerdings nicht sonderlich schnell. Das habe ich erwartet und werde sicher auf 4S umsteigen. Vielleicht ist auch der 2.500er Akku zu schwer.

Was mich allerdings wundert ist, dass ich die Höhenruder um ca. 3mm auf Hoch trimmen musste. Das Deutet auf einen zu weit vorne liegenden Schwerpunkt hin. Ist das bei Euch auch so? Ich habe mir mal die Anleitung der Hype Rafale im Netz angeschaut. Dort ist von einem Schwerpunkt von 145 mm die Rede.

jürgi
13.08.2012, 20:26
[QUOTE=GerhardP;286

Was mich allerdings wundert ist, dass ich die Höhenruder um ca. 3mm auf Hoch trimmen musste. Das Deutet auf einen zu weit vorne liegenden Schwerpunkt hin. Ist das bei Euch auch so? Ich habe mir mal die Anleitung der Hype Rafale im Netz angeschaut. Dort ist von einem Schwerpunkt von 145 mm die Rede.[/QUOTE]


Schwerpunkt kann natürlich weiter nach hinten -aber Vorsicht, sie wird dann giftiger.
Gruß
Jürgen

GerhardP
13.08.2012, 21:08
Jürgen,

liegen bei Deiner Rafale die Höhenruder im Strak?

jürgi
14.08.2012, 09:02
Jürgen,

liegen bei Deiner Rafale die Höhenruder im Strak?

Bin auch etwas weiter hinten -aber nicht genau im Strack. Höhe habe ich Vollausschlag -da kann man gar nicht genug haben. Auf Quer habe ich satt Expo, da wird er schnell giftig. Weit wegfliegen ist auch nicht -dann wird die Lageerkennung schwierig. Ist ein Spaßjet zum rumturnen! Für Speed ist die Phase 3 F-16 zuständig-die ist da unschlagbar im Schaumbereich.
Gruß
Jürgen

DieterH
14.08.2012, 09:26
Bin auch etwas weiter hinten -aber nicht genau im Strack. . . . .

:confused: . . . . .

Detlef Kaehler
14.08.2012, 12:00
Hallo Dieter,

der Strack muss so was ähnliches sein wie der "Hacken" den ich hier auch oft lese... (bin ja nicht pingelig, ich kanns nur nicht haben wenn Sachen nicht im rechten Winkel liegen...) ;)

Detlef

DieterH
14.08.2012, 12:54
Ja - überhaupt, wenn er weit hinten liegt . . . :rolleyes:
Ich muß da bei mir mal nachschauen . . .

GerhardP
14.08.2012, 14:36
Jürgen: Danke für Deinen Beitrag. Du hast recht. Zum Herumheizen ist sie nicht gedacht, dafür habe ich die HET F20. Aber so wie sie jetzt fliegt ist es mir einfach zu wenig.
2W20 und Regler hatte ich noch zu Hause. Einen HW505 habe ich gestern bei DMT gekauft und jetzt wird umgebaut. Wegen der Akkus schaue ich noch.

GerhardP
17.08.2012, 20:54
Meine Rafale habe ich nun umgebaut: HW505, 2W20, 60A-Regler und 4S2200 von Dymond.
Und jetzt fliegt sie so wie ich es mir von einem Jet erwarte. Die Rafale macht jetzt echt Spaß. Sie ist zwar nicht übermässig schnell, aber sie lässt sich gut bewegen, ist wendig und die "Cobra" macht richtig Spaß damit. Wirklich ein guter Tipp, Danke dafür.

jürgi
18.08.2012, 09:32
Hallo Gerhard,
bei 2-3 Windstärken kann man sie vor den Windsack fliegen und mit leichten Gasstößen davor stehen lassen. Das freut dann die Zuschauer, denn das kann kein anderer Jet!
Gruß
Jürgen

schaumschlaeger
22.04.2013, 20:03
Danke Jürgen für den Tipp, bin echt zufrieden, 3s ist ok mit leichtem Lipo, aber nachdem ich den Impeller
gewuchtet hatte und der Regler auch gut Luft bekommt (und Kabel gekürzt, Schrumpfschlauch überm Kühlblech
entfernt) glaube ich dass er auch 4s aushält. 1600er Zippy Compact passen genau in den Schacht, ich habe aber
den Styro-Anschlag am Ende weggemacht damit ich den Lipo ganz reinschieben kann, schließt mit dem
Ende des Schachts ab und es passt so gut. Geht senkrecht bei Bedarf - Cobrastellung muss ich noch fleißig üben,
vielleicht wird es dann mal was.
Hier ein Video, ist sehr leise (habe auch den Rotorspalt vergrößert)
http://www.youtube.com/watch?v=QSHJMHxnK8g
Gruß
Clemens

jürgi
23.04.2013, 08:53
Danke Jürgen für den Tipp, bin echt zufrieden, 3s ist ok mit leichtem Lipo, aber nachdem ich den Impeller
gewuchtet hatte und der Regler auch gut Luft bekommt (und Kabel gekürzt, Schrumpfschlauch überm Kühlblech
entfernt) glaube ich dass er auch 4s aushält. 1600er Zippy Compact passen genau in den Schacht, ich habe aber
den Styro-Anschlag am Ende weggemacht damit ich den Lipo ganz reinschieben kann, schließt mit dem
Ende des Schachts ab und es passt so gut. Geht senkrecht bei Bedarf - Cobrastellung muss ich noch fleißig üben,
vielleicht wird es dann mal was.
Hier ein Video, ist sehr leise (habe auch den Rotorspalt vergrößert)
http://www.youtube.com/watch?v=QSHJMHxnK8g
Gruß
Clemens

Hallo Clemes,
schönes Video. Vielleicht noch etwas mehr Höhe und den Schwerpunkt einige mm zurück. Aber Vorsicht (Expo?). Die Cobra geht noch wesentlich besser -bis zum Stillstand.
Viel Spaß
Jürgen