PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : gps logger



Merlin
07.04.2012, 17:15
Ich interessiere mich für den Einsatz von GPS-Loggern im Segelflug. Leider hat die Suche nicht wirklich weitergeholfen...
Vielleicht kann der Thread auch als "Sammler" zum Thema dienen.

Welche GPS Logger sind im Einsatz und können empfohlen werden?
Was passt in F3X Rümpfe?


Gruß,
Bernd

Stefan Siemens
27.01.2013, 12:51
Hallo allerseits,
da Robbe Futaba nach dem Stand 25.1.2013 keine Datenaufzeichnung bietet, stellt sich die Frage nach einer Alternative. Anscheinend bleibt im Moment nur das Simprop System, wobei ich nicht weiß, ob die Kombination aus Telemetrie Empfänger, Multiplex GPS Sensor und Datenaufzeichnung auf der Karte von Simprop funktioniert und mit dem OLC Format kompatibel ist.

Ein Trauerspiel!
Stefan

Ticmic
27.01.2013, 22:23
Ich habe diesen Logger im Einsatz und kann ihn nach nun einem Jahr ausgiebigen Testbetriebes wirklich empfehlen:

photoMate 887 Lite

Mit 40.- Euro recht preiswert.

Wenn man etwas basteln kann, dann kann man das Gehäuse und die Batterie entfernen,
und das Gerät über die Empfängerstromversorgung betreiben.
Die Abmasse sind dann: L30mm x B20mm x H5mm

Stefan Siemens
28.01.2013, 16:59
Hallo allerseits,
ich konnte inzwischen in Erfahrung bringen, dass das Simprop Telemetrie System mit Datenlogger "Gigalogger" das IGC Format nicht unterstützt, sondern Daten im Excel Format abspeichert, auch vom Multiplex GPS.

Vielleicht wäre es hilfreich, wenn OLC etwas offener für andere Datenformate wäre. Aus Sicht der Hersteller scheint OLC kein großer Markt zu sein. Wie viel Programmieraufwand das ist, wage ich nicht zu erahnen.

Wann Robbe Futaba mit einer Datenaufzeichnung kommt, konnte ich nicht in Erfahrung bringen.

Stefan

Gast_36267
28.01.2013, 19:28
um hier (http://www.rc-volkslogger.de/) mitzuspielen braucht ihr keinen zertfizierten Logger.

Wir versuchen unser "Bestes" um alle in ein Boot zu holen, ob NMEA, GPX, CSV, Hott, WEA, WsTech, MPX, Skynavigator, Jeti , Eagle Tree usw.

Unserer Empfehlung

> USB Minnilogger 887Light ganz ohne Telemetrie
> gibt die besten Auswertungen, schnell, einfach übertragen, exackt im Log, keinen Übertragungslücken, in mehreren Modellen anwendbar
> mit Akku oder minimal mit eigenem Stromanschluss and den Empfänger.

wie Christian schon berichtet hat.

Gruß Martin

Ticmic
28.01.2013, 22:46
Hallo allerseits,
ich konnte inzwischen in Erfahrung bringen, dass das Simprop Telemetrie System mit Datenlogger "Gigalogger" das IGC Format nicht unterstützt, sondern Daten im Excel Format abspeichert, auch vom Multiplex GPS.

Vielleicht wäre es hilfreich, wenn OLC etwas offener für andere Datenformate wäre. Aus Sicht der Hersteller scheint OLC kein großer Markt zu sein. Wie viel Programmieraufwand das ist, wage ich nicht zu erahnen.

Wann Robbe Futaba mit einer Datenaufzeichnung kommt, konnte ich nicht in Erfahrung bringen.

Stefan

So wie ich den Thread Starter verstanden habe, geht es ihm hier nicht um den OLC und den dort verwendeten Logger, sondern um Logger ganz allgemein.

Stefan Siemens
29.01.2013, 08:55
um hier (http://www.rc-volkslogger.de/) mitzuspielen braucht ihr keinen zertfizierten Logger.

Wir versuchen unser "Bestes" um alle in ein Boot zu holen, ob NMEA, GPX, CSV, Hott, WEA, WsTech, MPX, Skynavigator, Jeti , Eagle Tree usw.



Hallo Martin,
das klingt sehr gut! Ich weiß nicht, ob das beim OLC auch so gesehen wird oder sprichst Du auch dafür?

Da diese Diskussion in der Rubrik OLC läuft, bin ich davon ausgegangen, dass es in erster Linie um die dabei benötigten Logger geht. Macht aber nichts, wenn über verschiedene Systeme berichtet wird, wäre es gut, wenn dabei auch zur Sprache kommt, wo sie eingesetzt werden können. RC-volkslogger und OLC sind doch nicht dasselbe?

Stefan

Gast_36267
29.01.2013, 20:19
Da diese Diskussion in der Rubrik OLC läuft, bin ich davon ausgegangen, dass es in erster Linie um die dabei benötigten Logger geht. Macht aber nichts, wenn über verschiedene Systeme berichtet wird, wäre es gut, wenn dabei auch zur Sprache kommt, wo sie eingesetzt werden können. RC-volkslogger und OLC sind doch nicht dasselbe?


Hallo Stefan,

ja das ist richtig und läuft auch unter der Rubrik "OLC" und das heißt ja in erster Linie einfach nur mal "On Line Contest".

Auch RC-Volkslogger ist ein reiner dezentraler "On line Wettbewerb" an welchem jeder Pilot der sich an die Regeln hält kostenlos teilnehmen kann und seine Flugmeldungen in die aktuelle Tages, Monat's und Jahreswertung einbringen möchte. Wir als RC-Volkslogger Interessengruppe haben mit dem Segelflug OLC nichts zu tun und vertreten unsere eigenen Ansichten und Regeln zur Flugauswertung mit GPS Loggern und RC-Segelflugmodellen. Darum auch herzlich wilkommen wer aus technischen Gründen nicht im "zertifizierten IGC Format" loggen kann und Interees zeigt seine GPS Daten zu präsentieren. Natürlich können wir auch mit IGC Format ;)

Gruß Martin

Gast_36267
29.01.2013, 20:23
Ich weiß nicht, ob das beim OLC auch so gesehen wird oder sprichst Du auch dafür?


nein, habe mich aus persöhnlichen Gründen vom RC-OLC Segelflug distanziert .... bitte um Verständniss.

Bitte beim OLC direkt anfragen

Gruß Martin

sbod
08.04.2013, 19:19
Hallo zusammen,

also OLC & IGC ist meiner Meinung nach auch zu beschränkt und auch überdimensioniert für einen offenen, ehrlichen und sportlichen Ansatz im RC Modellflug, daher freue ich mich sehr :cool: das es bereits einen offeneren Ansatz in Form des Volksloggers gibt und kann mir eine neue Initiative in dieser Richtung sparen.

Ansonsten hier für alle Interessierte ein Standardrezept für einen smarten und günstigen µ SD GPS Logger im 50 Euro Bereich mit Minimallöten: sparksfun openLog + ein GPS Baustein mit einem seriellen Ausgang für die NMEA Daten

http://comwebnet.cwsurf.de/archiv/alt/forum/showthread0759.html?action=lastpost&tid=540

Bis dann

Steffen

Stefan Siemens
23.04.2013, 08:54
Hallo allerseits,

ich bin inzwischen Eigentümer eines GPS Loggers von Stephan Merz www.sm-modellbau.de . Für jemand, der nicht Elektroniker ist, ein optimales Gerät. Außerdem ist der Service sehr gut. Bei Nachfragen, die durch eigene Dummheit bedingt waren, wurde mir toll geholfen.

Inzwischen steht mein erster Flug bei OLC. Darauf bin ich sehr stolz. Ich darf mich mal unbescheiden als erfahrenen Thermiksegelflieger bezeichnen. Aber es ist schon etwas Anderes, wenn man nicht nur auf Zeit fliegt, sondern sich auch noch überlegen muss, welche Flugroute ein gutes Dreieck ergeben kann. Die, die es schon machen, werden jetzt gelassen schmunzeln. Die anderen sollten es mal ausprobieren. Der GPS Logger von SM passt wirklich in jedes Modell,
STefan

Fasanenflieger
10.05.2013, 23:17
Hallo Zusammen,

kurzer Hinweis zu folgendem Statement:


also OLC & IGC ist meiner Meinung nach auch zu beschränkt und auch überdimensioniert für einen offenen, ehrlichen und sportlichen Ansatz im RC Modellflug, [...]


Prinzipiell ist es so dass das IGC-Format allen interessierten Herstellern zur Verfügung gestellt wird, nicht nur in der personentragenden Fliegerei sondern auch in der Modellfliegerei. Es beschränkt sich auf die minimal notwendige Menge an Information und ist hinreichend fälschungs- bzw manipulationssicher. Dass es für uns Modellflieger letztlich nur wenige umgesetzte Lösungen gibt hat verschiedenste Ursachen, aber mit dem GPS-Logger von SM gibts ja immerhin eine sehr gut funktionierende und universell einsetzbare Lösung.


Bei allen anderen (ungeschützten) Formaten kann mit, mit ein wenig datenverarbeitungstechnischem Ehrgeiz, aus jedem Simulator (wie zB Condor, siehe http://www.condorsoaring.com) ein fiktives Flugdatenfile im Format NMEA oder CSV oder wasauchimmer erstellen und "so tun als ob". Ist nicht wirklich zielführend, und deswegen die Festlegung auf IGC-Files beim OLC.

Aber egal ob mit oder ohne Logger, und egal ob Volkslogger oder OLC oder sonstwo: Hauptsache unser Hobby macht Spaß!!

Gert
(Mitglied im Team des RC-OLC)

sbod
18.05.2013, 18:39
Moinsen,

genau es geht um den Spass! Und eben auch nicht darum alle Modellpiloten erstmal indirekt unter Generalverdacht zu stellen! Wo ist das Vertrauen in den heutigen Zeiten? Das ist auch eine Frage der sozialen Kultur ... aber dank falsch genutzter IT und n verschiedenen Möglichkeiten eindeutige IDs zu generieren will man alles kontrollieren, authorisieren, überwachen ... usw das mal so als genereller Gedanke
Ich finde einen NMEA Format weitaus verbreiteter und somit schneller in der Verwendung.

Und selbst ein NMEA Log kann (unter Wettkampfbedingungen9 durch mehrere Personen signiert, bestätigt werden. Das IGC Format ist auch insofern eigenartig, weil die Werte des Barometers des IGC Loggers nicht wirklich verwendet werden und somit ein Flieger durch die GPS Streuung +- 10 m auf einmal z.B. eine Höhenregel verletzen kann (realer Fall im echten Segelflug). Da frage ich mich warum dann in diesem Fall nicht die deutlichst genaueren Druckwerte für die Höhenberechnung verwendet werden.

Steffen

Ticmic
19.05.2013, 21:54
Hallo Zusammen,

kurzer Hinweis zu folgendem Statement:


Prinzipiell ist es so dass das IGC-Format allen interessierten Herstellern zur Verfügung gestellt wird, nicht nur in der personentragenden Fliegerei sondern auch in der Modellfliegerei. Es beschränkt sich auf die minimal notwendige Menge an Information und ist hinreichend fälschungs- bzw manipulationssicher. Dass es für uns Modellflieger letztlich nur wenige umgesetzte Lösungen gibt hat verschiedenste Ursachen, aber mit dem GPS-Logger von SM gibts ja immerhin eine sehr gut funktionierende und universell einsetzbare Lösung.


Bei allen anderen (ungeschützten) Formaten kann mit, mit ein wenig datenverarbeitungstechnischem Ehrgeiz, aus jedem Simulator (wie zB Condor, siehe http://www.condorsoaring.com) ein fiktives Flugdatenfile im Format NMEA oder CSV oder wasauchimmer erstellen und "so tun als ob". Ist nicht wirklich zielführend, und deswegen die Festlegung auf IGC-Files beim OLC.

Aber egal ob mit oder ohne Logger, und egal ob Volkslogger oder OLC oder sonstwo: Hauptsache unser Hobby macht Spaß!!

Gert
(Mitglied im Team des RC-OLC)

IGC kann auch recht einfach manipuliert werden. Also ist die Festlegung auf dieses Format hinfällig, ebenso wie auf eine bestimmte Logger Hardware.

Also einfach mit Vertrauen die Logs annehmen und prüfen.
Wenn einer schummeln will, wird ihm das auf Dauer auch langweilig werden.
Und im direkten Vergleichsfliegen Vorort merkt man dann schnell was Sache ist.

Also - loggt und stellt es einfach ein.
Geht vollkommen schmerzfrei bei rc-volkslogger.de

Fasanenflieger
04.06.2013, 23:03
Hallo Fliegerkollegen,

nochmals kurze Kommentare zu den zwei vorigen Posts:
1
Eine vollständige IGC Implementierung enthält auch barometrisch Höheninformation, die für die Auswertung genutzt werden können und auch werden. Quelle: siehe http://carrier.csi.cam.ac.uk/forsterlewis/soaring/igc_file_format/igc_format_2008.html
2
Ein signiertes und hinreichend manipulationssicheres IGC-File dient allein der Fairness unter den Teilnehmern eines dezentralen Wettbewerbs. Das machen mehr als 13.000 Piloten von Segelflugzeugen, Drachen- und Gleitschirmen jedes Jahr, und ich ahne dass sich keiner einem Generalverdacht ausgesetzt fühlt. OK, es ist neu für die Modellfliegerwelt und man muss sich vielleicht erst an so etwas gewöhnen.
3
Natürlich kann man IGC-Files beliebig verändern, sind ja schliesslich reine Text-Dateien, für die einfache Editoren ausreichen. Nur: In der Erzeugung des IGC-Files durch eine bestimmte Hardware (zB FLARM-Logger in einem Segelflugzeug) und der Verwendung eben jenes Files im OLC (oder RC-OLC falls es ein Logger für den Modellflug war) wird das File bislang allgemein als hinreichend manipulationssicher angesehen. Sollten diesbezüglich andere Informationen vorliegen, dann bitte PN an mich oder Mail an den OnlineContest.

So, und nachdem das schlechte Wetter endlich mal durch ist bestehen echte Chance, dass wir uns auf das konzentrieren können was wirklich wichtig ist: Fliegen! ;)

Gert
(Mitglied im Team des RC-OLC)