PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Thermik King von Müller



no risk no fun
09.04.2012, 23:38
Hallo,

ich habe hier einen Segler aus von dem ich gern wüsste was das wohl ist....

Hat 3,40 m Spannweite, eine Rundstahl für die Steckung, Pendelhöhenleitwerk und wird Zentral aus dem Rumpf angelenkt.

Ich finde ein echt schickes Teilchen..... Bestimmt auch schon etliche Tage alt.
Schaut schnittig & schnell aus. Als Startvariante ist ein Hochstarthaken angebracht.


Wer was weiss, ruhig her damit. ICH bin echt gespannt !!!!!

Der Vogel wird demnächst auf unserem neuen Platz in die Luft gebracht.......

Lg Jens

gaspet
09.04.2012, 23:59
Das ist ein Thermik King von Tragflächen-Müller in Steinau.
Gruß PG

lutz s.
10.04.2012, 00:12
Hallo!
Genau!Ist ein Thermik King von Müller!
Habe damit 2 Deutsche Meisterschaften im F3B-E geflogen.Platz 8 im Jahre 1993 in Leverkusen.
Tolles Teil.Meiner fliegt heute noch.
Gruss Lutz

no risk no fun
10.04.2012, 00:20
Juhu !!!

Sowas hatte ich gehofft !!!

Ich liebe dieses Forum !!! :cool:

Geht der Flieger echt gut.....?

Dann sollte sich der Aufbau mit neuen Servos ja hoffentlich noch lohnen....

DANKE !!
Jens

gaspet
10.04.2012, 08:45
Hallo!
Der Thermik King ist wirklich ein tolles Teil - natürlich nicht mit den heutigen F3J´lern zu vergleichen - aber ein fantastischer Allrounder für fast alle Bedingungen.
Da lohnt sich ein Neuausrüstung in jedem Fall - Du wirst viel Freude mit dem Modell haben. Die Tragflächen von Müller sind auch heute noch ein Spitzenprodukt.
Wenn ich einen guten Thermik King oder eine Cobra von Müller (aber wenn möglich mit Flächenservos) bekommen könnte, würde ich sofort zuschlagen.
Tolle Leistung - extrem robust - ein Modell für jeden Tag.
Gruß Peter

franjo
11.04.2012, 09:50
Falls Interesse besteht,
bei mir aus Platz-und Zeitgründen mein Thermik-King nicht geflogen.
Er hat einen "naturbelassenen GfK-Rumpf" und entsprechende naturbelassene und mit Klarlack lackierte Tragflächen.
Und ein Gebrauchsspuren (kein Flächen- oder Rumpfbruch).
Eingebaut sind Völz-Servos, jedoch - leider :cry: - mit MPX-Stecker.
Und natürlich - zum Aufhübschen - einen neuen Kevlaer-Rumpf mit Kabinenhaube, incl. HR-Umlenkung, Original von Flächen-Müller.
M. W. ist ein Ersatz-HLW auch noch da.

Falls jemand interessiert ist, dann bitte Nachricht (PN).
Ggf. werde/würde ich meinen Thermik-King auch in die Börse stellen.

lucaspapa
11.04.2012, 13:15
Hi,
das sollte der king sein, Thermik-King hatte wenn ich mich recht erinne ne andere Fläche mit Aussparungen .
Ansonsten wie schon geschrieben, super Alltagsflieger wie so ziemlich alles von Müller .

Gruß
Marco

no risk no fun
25.05.2012, 00:40
Hallo,


Wollt am Wochenende den Thermik King das erste Mal in die Luft bringen.

Kannst mir evtl jemand den Schwerpunkt verraten...?

Wäre cool.
Sonst würde ich das 1/3 ausprobieren....... Dafür Brauch ich aber viel viel Blei !!! (300 Gramm)
)-:

Jens

hänschen
25.05.2012, 01:16
Die Aufschrift an der Wurzelrippe verrät: Th.ermik King Drehbremsklappen...

MarkusN
25.05.2012, 06:31
Sonst würde ich das 1/3 ausprobieren....... Dafür Brauch ich aber viel viel Blei !!! (300 Gramm)
Ist wohl zu weit vorne, da die Flächen ja deutlich gepfeilt sind. Ich würde mit 40% anfangen. Würde mich nicht erstaunen, wenn Du am Schluss bei 50% an der Wurzelrippe landest.

Oder gib die Flächengeometrie in eins der einschlägigen SP-Programme ein.

no risk no fun
25.05.2012, 07:32
Die Aufschrift an der Wurzelrippe verrät: Th.ermik King Drehbremsklappen...

Schade das man so wenig über den Segler im www lesen kann.
Habe bzw noch nix gefunden........


Das mit den 40-50% beruhigt mich......
Konnte mir es auch echt nicht mit 1/3 vorstellen.
Soooooviel Blei wäre echt heftig bei diesem Flieger...!

DANKE

Lg Jens

guckux
25.05.2012, 08:36
Guckux Jens


Schade das man so wenig über den Segler im www lesen kann.
Habe bzw noch nix gefunden........

So geht es mir und vielen anderen bei vielen anderen Modellen auch so.
Dafür haben wir unser Modellbau-Wiki (http://wiki.rc-network.de/index.php/Kategorie:Flugmodelle) - um auch solche Raritäten (http://wiki.rc-network.de/index.php/Historische_Modelle_%C3%9Cbersicht) allgemein zugänglich machen zu können und die Informationen sinnvoll zu sammeln.

Deshalb: Wärest Du so lieb und pflegst den Segler ins Wiki? Ist nicht so schwer, gerade bei Verwendung der Guttenberg-Technik (Copy & Paste), welcher WIR befürworten UND empfehlen! :D. Und kaputtmachen kannste nix... ;)
Als Beispiel nenne ich immer gerne die Amazone (http://wiki.rc-network.de/index.php/Amazone_von_Lenger) oder den Flamingo (http://wiki.rc-network.de/index.php/Flamingo). (Ersteres ist nix "Historisches", 2teres aber)

passion
25.05.2012, 08:51
Hallo guten Morgen

was spricht dagegen bei Müller anzurufen und die exakten Werte zu erfragen ??

lutz s.
25.05.2012, 13:48
Hallo!
Ich habe gerade mal den Bleiklotz aus der Nase meines Themik Kings entnommen.Er wiegt 344gr.
Ich fliege den Schwerpunkt bei 32%.Das liegt genau unterhalb der Streckung.Damit hängt der
King sehr stabil am Hochstartseil und neigt nicht zum seitlichen Ausbrechen.Man kann sehr gut
Druck aufbauen und für so einen älteren und schweren Segler sind die Hochstarthöhen ganz passabel .
Er zeigt gut Thermik an und ist angenehm zu fliegen.
Die Drehbremsklappen sollten den maximalen Ausschlag erreichen.Bei mir sind das wirklich 90°.
Die Bremswirkung ist fast momentenfrei.Wir sind damals ja noch das alte F3B-E-Programm geflogen
mit 200sec Segelzeit an der 100m Leine und mit 10 sec gleichmäßigen Landeanflug zur Landung
im 15m/30m Kreis.Die Ruderausschläge kann ich gerade nicht angeben,denn ich habe den Flieger
gerade auf dem Baubrett.Die alten Beckerservos werden jetzt getauscht und auch ein Jetiempfänger
wird jetzt darin arbeiten.Ich werde ihn jetzt auch neu bespannen.Übrigends das 3te mal.:D
Ich habe den King soviel geflogen,dass Oracover-Neonfolie im Laufe der Zeit verblasst ist.
Sollten noch Fragen bestehen,dann her damit.Ich hatte damals 4 Jahre lang nur 2 Flieger.
Den Thermikking und den Comet 89T(der fliegt auch noch!:D)
Gruss Lutz:cool:

hänschen
25.05.2012, 14:14
vielleicht kann der liebe Modi den Titel ändern, z.B. "Thermik King von Müller" ?

lucaspapa
25.05.2012, 17:29
Moin,
wer lesen kann ist klar im Vorteil :D
jetz wo es geschrieben steht finde auch ich Blindfisch die Beschriftung :)

Gruß
Marco

no risk no fun
05.05.2014, 23:27
Hallo,
habe soeben mal meinen Beitrag hier wieder gefunden.:cool:

Der Thermik King fliegt echt wunderbar !!!

Macht wirklich viel Spaß und ist ein gutes Segelflugmodell !!!

Hat noch jemand solch ein Fliegerchen ??

Bei Ebay Kleinanzeigen wird gerade einer angeboten. Für 450,- € Puhh !!!;)

lutz s.
06.05.2014, 12:50
Hallo!
Ich habe vor ein paar Wochen einen Thermikking für 100€+20€
Versand bei Ebay geschossen!
Bin gerade noch beim ausrüsten!In 4 Wochen geht's ein paar Tage
an die Wasserkuppe!Da soll er dann dabei sein!
Meiner wird eine Schleppkupplung bekommen,aber auch an der
Winde wird er geflogen werden!
Für mich einer der besten Allrounder ,die ich bis jetzt geflogen
habe.Mein alter King fliegt auch noch!
Gruß Lutz

no risk no fun
06.05.2014, 22:17
Hallo Lutz,

meinen hätte ich bereits schon 3-4 mal verkaufen können.
Scheint ein damals echt angesagtes Modell gewesen zu sein.

Behalte das Fliegerchen aber auch und freue mich ab und zu mal darüber. Im F-Schlepp aus Jux schon auf 650m gehabt.
Und ja, ich trage eine kontrastanreichernde Brille..... :D

Lg Jens

lutz s.
07.05.2014, 13:11
Hallo!
Ich bin schon seit 23 Jahren ein großer Fan der Müllerflieger!
Wir waren damals in Bremen eine Gruppe von 8 Wettbewerbs-
piloten und nur 3 hatten kein Modell von Müller!
Was wiegt denn deiner?Bei mir kann ich es noch nicht genau
sagen,denn ich hadere noch mit der Stromversorgung !
Soviel Gewicht wie die 4 Zellen RC-2400er haben die Lipos
ja nicht!Schreibe mal bitte was zu Deiner Ausrüstung!
Servos und so!
Gruß Lutz 

Weißleim
09.02.2019, 22:25
Hallo,

werde auch einen Thermik King von Müller wiederbeleben.;)
Er hatte wohl einen angebrochenen Flügel und war irgendwann auf Elektro umgebaut.
Schwerpunkt werde ich auch wie beschrieben bei ca. 32% unter dem Steckungsstahl einstellen.
Wie schwer sind eure Kings ?
Was habt Ihr für Ausschläge?


Gruß Bernhard