PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Pojeti: Nase ab - na und?!



Nowawes
04.06.2003, 11:47
Hallo Projeti Freaks und solche die es werden wollen!

Nachdem mich nun auch das Projeti-Fieber gepackt hat und ich beim Rumheizen und Rumturnen etwas übermütig wurde - gabs in sehr niedriger Höhe doch einen auf die Nase. :D
Durch das Verkleben der Nase mit Epoxi ist mir bei dem Crash auch das ABS-Kunststoffteil weggebrochen. Das rotlackierte Ersatzteil gibts für 4,95 EUR bei Conzelmann und es wurde dann auch prompt bestellt. Durch den "Einschlag" wurde das Styro sehr stark gestaucht - wieso baut Conzelmann nicht schon längst aus EPP? Geht dann der Umsatz an Fliegern zurück, da weniger Bruch? :) Soweit so gut - es mußte etwas her, daß die entstandenen Hohlräume mit einem styroähnlichen Material auffüllt - Montageschaum!

http://www.uwegranzow.de/Projeti/jet1.jpg

Die Nase wird einfach mittels Tesastreifen abgeklebt, fixiert und in den Akkuausschnitt der Bausschaum "abgefüllt" (vorher mit einer Blumenspritze innen befeuchten, dann gibts eine feinere Struktur und die Nase hält dann bombenfest!).

http://www.uwegranzow.de/Projeti/jet2.jpg

Ein paar Stunden aushärten lassen und dann mit einem Messer in Form schneiden - klappt prima!
Dabei aufpassen, daß man nicht mit dem scharfen Messer die lackierte Innenseite der Nase zerkratzt.

http://www.uwegranzow.de/Projeti/jet3.jpg

Sieht doch aus wie neu - oder? ;)
Ein weiterer Vorteil ist, daß der Bauschaum quasi eine Sollbruchstelle darstellt und die ABS-Kunstoffnase nicht mehr so leicht brechen kann. Keine Sorge - es gibt kein "Geschmiere" wenn der Montageschaum mit dem Styro in Verbindung tritt! Einfach aushärten lassen und dann wegschneiden bzw. mit dem Finger abkratzen - das Styro wird bei Verwendung von "OK-Montageschaum" aus dem Hellweg Baumarkt nicht einmal angelöst! Bei einem weiteren "Nasenknacker" einfach den alten Schaum aus den Hohlräumen pulen und frischen Schaum einlassen!

Holm- & Rippenbruch,
Uwe

David
05.06.2003, 12:33
Hi,

eine gute Idee mit dem Schaum

welche Antriebskomponenten verwendest du, ich sehe da die Günter dran :D

heizt sie gut oder ist sie dem PicoJet ähnlich?
Das soll aber nicht heißen, dass der PicoJet ne lahme Ente ist, nur mit "Standardkomponenten" (Permax480, Günter, 8x500AR) ist sie nicht der Hit in Sachen Schnellflug

gruß

David

Nowawes
07.06.2003, 12:09
Hi David,

Mein Projeti-Antrieb:

8x500AR, Permax400/6V, Günniprop.

Der Projeti fliegt damit sehr flott - auch der Durchzug ist einwandfrei - ich kann aus dem Rückenflug heraus locker einen Aufschwung fliegen (OHNE Anstechen!) Mit den 8 Zellen läuft der Permax schon leicht in Überlast - d.h. die Motorlaufzeit betraegt bei Vollgas so ca. 4 Minuten.

Bemerksenswert ist natuerlich auch der Sound - da der Günniprop bei den hohen Drehzahlen sehr "weich" wird, gibts einen COX-Motor aehnliches Geraeusch.

Mit ner 4,7x4,7 CamSpeedProp Latte wird der Flieger geringfügig schneller es mangelt dann aber an Durchzug. Ich habe gerade nen schwarzen Speed 400/7,2V mit Statorblech (Langnickel Edition 17 Tausend 1/min) in meinen Projeti eingebaut - will den nachher noch testen. Die Motorlaufzeit wird sich bestimmt erhoehen mal sehen, was die Fluggeschwidigkeit "sagt". Vielleicht kann ich dann den "flatternden" Guenniprop gegen die 4,7x4,7 Latte tauschen! ;)

Den PicoJet habe ich leider noch nicht fliegen sehen - aber heiss sieht der auch aus!

Bis denne dann,
Uwe

sd
07.06.2003, 13:51
Hallo,

hab auch einen Projeti, der fliegt sowohl mit Standart und ganz besonders natürlich mit Brushless Antrieb.

Wenn du nen 7,2V SP 400 nimmst wird ich dir die 5x5 Speed Prop empfehlen.

Grüße
Stefan

Nowawes
08.06.2003, 12:50
Hmmm, mit dem Speed 400 /7,2V (17 Tausend 1/min von Langnickel) und CamSpeedProp 4,7x4,7 war die Leistung eher bescheiden! Auch der Günniprop konnte nicht überzeugen - kaum Schub mit diesem Motor und 8x 500AR!

Morgen fliege ich wieder mit Permax 400/6V und Günni! ;)