PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Unterschiedliche Messwerte



phöbus
16.04.2012, 11:25
Hallo,

2 Motoren mit (scheinbar?) gleichen Daten
- Durchmesser (50mm)
- Gewicht (ca. 400gr)
- U/Min (380)

bringen beim selben Akku (5s) mit gleichem Ladezustand und denselben Klappluftschrauben relativ weit auseinanderliegende Messwerte des Standstroms:

17x9 18x9
Motor 1: 38A 45A

Motor 2: 52A 67A

Wie kann das sein?

Gruß
Werner

robi
16.04.2012, 11:29
Haben denn die scheinbar gleichen Motoren auch die gleiche Anzahl von Polen und Nuten ?

flymaik
16.04.2012, 11:47
Die Liste kann man noch weiter fortführen
-Stimmt die angegebene KV wirklich?
- Blechdicke
- Drahtstärke
- Magnete/ Rückschluß
-.usw.;)

Küstenschreck
16.04.2012, 12:07
Motoren mit gleichen Daten, auch gleicher Hersteller ????? miss mal die Drehzahl !!!

phöbus
16.04.2012, 12:42
maik.
Zur kv hab ich halt die Herstellerdaten angegeben. Wobei ich auch den Verdacht habe, dass damit "phantasievoll" umgegangen wird.
Die anderen Angaben kenne ich leider nicht.
Kann daraus ein derartig eklatanter Unterschied entstehen?
Dann wäre die kv ein wenig nützlicher Hinweis für den gewünschten Einsatzzweck.

robi:
Beides sind 14-Poler

küstenschreck.
Verschiedene Hersteller; Drehzahl kann ich nicht mehr messen, da der Motor mit den höheren Stromwerten inzwischen den Löffel abgegeben hat. Er müsste eine höhere Drehzahl gehabt haben.



Gruß
Werner

uwe neesen
16.04.2012, 12:50
Oder der Motor mit der höheren Stromaufnahme und Drehzahl ist mal zu heiß geworden und hatte sich teilweise entmagnetisiert. Das führt dann auch schnell zum Tot des Motors.

phöbus
16.04.2012, 12:56
Der Motor war nicht heiß geworden. Er wurde aus der Packung heraus ins Modell gebaut. Die Messwerte entstanden beim ersten Testlauf, der ca. 20 - 30sec. dauerte.

Gruß
Werner

flymaik
16.04.2012, 13:13
es wäre nicht der erste Motor, der mit falsch gelabelter KV aus der Schachtel springt.;)

robi
16.04.2012, 13:54
es wäre nicht der erste Motor, der mit falsch gelabelter KV aus der Schachtel springt.;)

Das halte ich auch für das wahrscheinlichste, dass die "gleichen" Motoren nur das gleiche Etikett drauf hatten.
Ansonsten denke ich nicht, dass solch´ großen Unterschiede innerhalb der normalen Bautoleranzen auftreten würden.

robi

phöbus
17.04.2012, 20:41
Ich hab mal etwas im DC gespielt. Auch da haben Motoren mit ähnlichen Daten, insb. gleicher kv doch beträchtlich unterschiedliche Stromwerte:

An 5s mit 18x9 AeroCarbon 45mm
Hacker A50 16s: 51A
Graupner 610z: 43A

Gruß
Werner

Küstenschreck
21.04.2012, 18:46
das sind keine Phantasielabel die U/V ohne last mögen schon stimmen aber dann hängt es von der Qualität ab was der Motor unter last umsetzt ich hatte mal 2 Motoren von Unterschiedlichen Herstellern der eine mit 850 U/V der andere mit 900U/V beide mit gleicher Strombelastung und Zellenzahl angegeben, der 850er schaffte unter Last mit gleichem Prop an 4S ca 1500rpm mehr als der 900er, am selben Regler und gleiche Polzahl