PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Wildflieger-Zählung und Unterschriften-Sammlung in Wuppertal auf dem Scharpenacken



killozap
17.04.2012, 12:16
Am Samstag, dem 21.04.2012 zwischen 14 und 16 Uhr wollen wir Adressen und Unterschriften von Wildfliegern sammeln, die normalerweise den Scharpenacken als Fluggebiet nutzen.

Hier wurde ein Verbot des motorisierten Modellflugs (incl. E-Segler und E-Modelle) ausgesprochen.

Näheres zu dieser Aktion auch HIER (http://www.modellbauvideos.de/board/wbb/ankuendigungen-und-termine/ankuendigungen-termine/3513-1-unterschriftenaktion-fuer-wildflieger-auf-dem-scharpenacken-samstag-21-04-2012-14-00-bis-16-00-uhr/)

Gast_7088
17.04.2012, 12:24
also wenn man das professionell betreit nennt sich sowas dan IG oder Verein ... je nach geschmacksrichtung...
also sehen so langsam auch die Herren Wildflieger die Grenzen ihres Treibens....

:D

killozap
17.04.2012, 12:40
also wenn man das professionell betreit nennt sich sowas dan IG oder Verein ... je nach geschmacksrichtung...
also sehen so langsam auch die Herren Wildflieger die Grenzen ihres Treibens....

:D

BlaBlubberfaselfloskel

Relaxr
17.04.2012, 12:40
also wenn man das professionell betreit nennt sich sowas dan IG oder Verein ... je nach geschmacksrichtung...
also sehen so langsam auch die Herren Wildflieger die Grenzen ihres Treibens....

:D

was soll "Grenzen ihres Treibens" aussagen? Wir sind vor unserer Vereinszeit auch lange verantwortungsvoll, rücksichtsvoll und ansprechbar "wild" geflogen. Wir wurden einfach zu viele mit der Zeit........Ich finde es auch heute noch reizvoller in freier Landschaft, am Hang oder sonstwo, wo es schön ist, zu fliegen. Gut - die moderne Bürokratie macht das leider alles schwerer, es gibt ja kaum noch was, was man einfach so "machen kann". Überall findet man Regulierer, Lobbyisten und Neider. Würde manchem mal guttun sich in fremdem Terrain flugtechnisch zu bewegen, nicht immer am gleichen Ort nach gleichen Regeln, wo alles bekannt ist. Hoffentlich habt ihr ne Chance am Scharpenacken !

killozap
17.04.2012, 12:44
@Relaxr: Ich denke, wir haben ganz gute Chancen. Derzeit steht halt die Zählung der Wildflieger an erster Stelle, damit man eine belastbare Aussage bzgl. der betroffenen Personen hat.

Dafür braucht es keinen Verein oder eine IG. Eine IG ist auch haftungstechnisch das schlimmste, was man machen kann.

hänschen
17.04.2012, 12:48
hi Killozap,
warum so umständlich mit persönlichem Erscheinen? Geht doch auch per e-mail?

killozap
17.04.2012, 12:53
Nicht alle Wildflieger sind auf den Foren angemeldet. Deshalb wird im Aufruf auf dem Modellbauvideos-Forum auch gebeten, dies an bekannte Wildflieger weiterzugeben. Es sollen wirklich alle Wildflieger erfasst werden, so fern das überhaupt möglich ist.

Relaxr
17.04.2012, 17:48
Lege doch dort temporär ne Eintragsliste aus oder bringe eben ein Schild an, wo drauf steht um was es geht und eine E-Mail Adresse von dir. Am besten so ne typische Kurzzeit GMX Adresse, bevor sich Leute Scherze erlauben......Ich find so was schade, ich fliege bewusst gerne in grüner Umgebung und vermeide jegliches Aufsehenerregen, gehe Menschen und Tieren aus dem Weg und fliege, wenn schon, leise Elektriker. Und es bleibt nie auch nur ein Krümel zurück. Das in der Natur sein und mit der Natur zu kämpfen (Thermik, Hang, die kleine Fliege im Auge..... :D) macht es doch aus. Gibt nix entspannenderes, da werd ich dann auch mal relaxed (blöder Name...mir fiel damals 2005 bei rcgroups nix besseres ein, und ID wechseln finde ich nicht ehrlich).
Wird schon - die Macht wird mit euch sein :cool:

Gast_7088
18.04.2012, 20:35
Lege doch dort temporär ne Eintragsliste aus oder bringe eben ein Schild an, wo drauf steht um was es geht und eine E-Mail Adresse von dir. Am besten so ne typische Kurzzeit GMX Adresse, bevor sich Leute Scherze erlauben......Ich find so was schade, ich fliege bewusst gerne in grüner Umgebung und vermeide jegliches Aufsehenerregen, gehe Menschen und Tieren aus dem Weg und fliege, wenn schon, leise Elektriker. Und es bleibt nie auch nur ein Krümel zurück. Das in der Natur sein und mit der Natur zu kämpfen (Thermik, Hang, die kleine Fliege im Auge..... :D) macht es doch aus. Gibt nix entspannenderes, da werd ich dann auch mal relaxed (blöder Name...mir fiel damals 2005 bei rcgroups nix besseres ein, und ID wechseln finde ich nicht ehrlich).
Wird schon - die Macht wird mit euch sein :cool:
ein solches verhalten ist doch wohl aus selbst redend wenn mit seine Modellen in der freien Natur bewegt.
Nur leider gibt scheinbar immer weniger die so handeln. Und am Scharpennacken kommen eben sehr viele Interessen und Begehrlichkeiten zusammen.
Sicher soll man alle Chancen nutzen ... und ich wünsch auch ein gutes Gelingen nur wir reden hier über das fliegen in einem bereich wo viel Spaziergänger etc. rum rennen ... und wie soll das denn dann als Fluggebiet aus gewiesen werden ? oder wie soll das werden.
Und ich denke ein Thema was dort eine Rollo spielt ist der geplante Knast .... der auch nicht so gern gesehen ist ...

http://www.youtube.com/watch?v=P1BiKLQVw1s mal Bilder für die dort nicht so zu hause sind .....

christaunduwe
18.04.2012, 20:43
Ich sehe dort doch einiges an Wohn- und Gewerbebebauung in unmittelbarer Nähe.
Dieses sollte berücksichtigt werden.
Gruß
UWe

killozap
18.04.2012, 21:46
1. Ist das Video von mir, mit meinem Blizzard geflogen. Bebauung im Bereich des Fluggeländes ist weit entfernt, für dieses Video wurde so weit wie möglich entfernt geflogen, um Aufnahmen der Baustelle machen zu können.

Gast_7088
18.04.2012, 22:44
1. Ist das Video von mir, mit meinem Blizzard geflogen. Bebauung im Bereich des Fluggeländes ist weit entfernt, für dieses Video wurde so weit wie möglich entfernt geflogen, um Aufnahmen der Baustelle machen zu können.
eben damit wir über das gleiche reden ;)

killozap
18.04.2012, 22:50
Leider hat das Video überhaupt gar nichts mit dem Part zu tun, aus welchem Grunde dieser Thread eröffnet wurde. Es geht nicht um die JVA und auch nicht um die Ausgleichsfläche. Daher werde ich hier auch nichts mehr posten, da dies anscheinend zu Mutmaßungen anregt, die wenig zielführend sind und keine Rolle spielen.

hänschen
19.04.2012, 11:52
Hallo Hartmut,
lass dich nicht unterkriegen.
Vielleicht kann der Modi die Störbeiträge vom Kollegen entfernen, er hat den letzten Beitrag zum Thema auch schon massiv beeinträchtigt.

Nur weil erlaubnisfreier Modellflug nicht verboten ist, stellt das noch kein ausgewiesenes Fluggebiet dar.
Wer von Spaziergänger redet, war noch nie an der Wasserkuppe, oder an der Teck, oder sonst an einem Hang.
Sicher sind auch an jedem Modellfluggelände Spaziergänger in Reichweite, schliesslich fliegen wir nicht in einem Käfig...

Gast_7088
19.04.2012, 12:47
Und um es ganz klar zu sagen ich habe nichts gegen das Fliegen ausserhalb von Plätzen. Nur gibt es
Gebiete in den das nicht erwünscht und nicht gestattet ist und das sollte man doch einfach respektieren.

Das gilt für ortsnahe Bereich genauso, wie für abgelegene Hänge im Sauerland. Und leider ist es so, das genau die, die sich
nicht an diese Vorgaben halten, denen, die versuchen auch andere Ansichten zu respektieren, eben das Leben schwer machen und insgesamt der Modellflugfraktion schaden.



............
Nur weil erlaubnisfreier Modellflug nicht verboten ist, stellt das noch kein ausgewiesenes Fluggebiet dar.

ebent ...
und erlaubnisfrei ist kein Modellflug. ausser Gerät das Bauartbedingt die 30 m Marke nicht durchschlagen kann.
denn der Eigner des Grundes muss dir die Erlaubnis erteilen ...
und genau das wird vom Eigentümer versagt ...
Und du möchtest sicher auch nicht das bei dir jemand im Garten fliegt ohne das er dich um erlaubnis fragt..
Und das du das mit der Meinungfreiheit anderer nicht so ganz genau nimmst ist ja nun allgemein bekannt.

@Hartmut
deine Worte und deine Taten passen nicht ...

fwolf15
19.04.2012, 14:34
Nur gibt es
Gebiete in den das nicht erwünscht und nicht gestattet ist und das sollte man doch einfach respektieren.



Nur dass auf dem Gelände um das es geht schon seit über 30 Jahren Modellflug betrieben/geduldet/gemacht wurde. Und jetzt plötzlich ist es da nicht mehr erwünscht/geduldet/erlaubt!

Und es geht definitiv nicht nur um Wildflieger sondern auch um Vereinsflieger, der Verein ist vermutlich einer der wenigen oder gar der einzige in D der keinen (eigenen) Platz hat!

Die im ersten Post angekündigte Aktion soll einfach dazu dienen darzustellen dass es nicht nur eine "handvoll" Vereinsflieger betrifft.

Heute sind es die Modellflieger, gestern waren es schon die Hundebesitzer und morgen werden es dann die Väter (und Mütter) sein die im Herbst nicht mehr mit Ihren Kindern dort Drachen steigen lassen dürfen (was dort bestimmt auch schon genauso lange gemacht wird wie der Modellsport)

Beste Grüße
Wolfgang

thomasr
19.04.2012, 15:13
Na ja,
ich kann schon verstehen, dass man sich als unbedarfter Spaziergänger, vielleicht noch mit einem Sack voll Kindern an der Hand, durch Modellfleiger bedroht und gestört fühlt. Aber andererseits: Man muss auch wirklich nicht bedingungslos immer und überall rumlaufen.

Schöne Geschichte dazu: Auf unserem Platz ist Flugbetrieb. Plötzlich kommt von unten eine Mammi mit dem dreijährigen an der Hand von unten die Wiese hoch. Keine Ahnung wie die über den Zaun gekommen ist und die Schilder hat sie wahrscheinlich auch nicht gesehen. Ich spreche sie freundlich an und sage, dass es jetzt nicht so schlimm sei, aber dass sie aus Sicherheitsgründen doch bitte das nächste Mal nicht über die Wiese, sondern über die Straße zu uns kommen solle. Jungs, da war was los. "So ein Quatsch, darf man denn noch nicht mal über eine Wiese gehen? Habt ihr denn die Natur gepachtet (JA!). Unverschämtheit, ihr macht hier mit eurem Spielzeugkram rum und ich kann dem Kind nicht mal die Wiesenblumen zeigen."
Kein Zugang möglich, Image im Allerwertesten, sie dampfte ab.

Ich finde ich schon, dass die Öffentlichkeit wahrnehmen muss, dass es ein Gruppe von Menschen gibt, die eine bestimmte (manchmal) sportliche Tätigkeit im Freien ausüben möchte. Dazu gibt es bezogen auf den Modellflug ja auch Regelungen. Wenn dann Bund, Land, Stadt oder Gemeinde Eigentümer der Gelände sind, meine ich, dass es es auch durchaus Teil der Verantwortung ist zu prüfen, ob man auch den Interessen dieser Gruppen gerecht wird, genau so wie man dies gegenüber Spaziergängern, Joggern, Hundebesitzern, Jägern, Ornithologen oder anderen Interessengruppen auch tut.
In der Nähe gibt es eine zugelassenen Segelflugplatz, dem die Starterlaubnis entzogen wurde. Der Verein hat aber das Hausrecht und erlaubt den Modellflug. Dieser ist aber nahezu nicht mehr möglich, da zu jeder Tages- und Nachtzeit Unmengen von Hundebesitzern ihre Lieblinge frei auf dem Gelände laufen lassen und auch selbst kreuz und quer über die Wiese laufen. Hier ist es den Berichten nach schon zu echt dramatischen Szenen gekommen, einschließlich Verletzter auf beiden Seiten.
Auc der Modellflieger ist nach meinem Verständnis eine schützenswerte Spezies!
Von daher finde ich es richtig, die Zahl derer zu erfassen, die an der Freizeitaktivität Modellflug Interesse haben, da die Verpflichtung zur Wahrung der Interessen aller Bürger von der Zahl der Betroffenen abhängig ist. (Theoretisch -, und auch "abhängig sein sollte")

Gruß
Thomas

hänschen
19.04.2012, 15:21
Von daher finde ich es richtig, die Zahl derer zu erfassen, die an der Freizeitaktivität Modellflug Interesse haben, da die Verpflichtung zur Wahrung der Interessen aller Bürger von der Zahl der Betroffenen abhängig ist. (Theoretisch -, und auch "abhängig sein sollte")

Gruß
Thomas

Genau darum geht es hier, wer dort nicht fliegen will, kann sich doch schlicht raushalten?

fwolf15
19.04.2012, 15:59
Genau darum geht es hier, wer dort nicht fliegen will, kann sich doch schlicht raushalten?

100% ack, und auch bitte nicht wieder die PRO/CONTRA Wildfliegerdiskussion

fwolf15
19.04.2012, 16:02
In der Nähe gibt es eine zugelassenen Segelflugplatz, dem die Starterlaubnis entzogen wurde. Der Verein hat aber das Hausrecht und erlaubt den Modellflug. Dieser ist aber nahezu nicht mehr möglich, da zu jeder Tages- und Nachtzeit Unmengen von Hundebesitzern ihre Lieblinge frei auf dem Gelände laufen lassen und auch selbst kreuz und quer über die Wiese laufen. Hier ist es den Berichten nach schon zu echt dramatischen Szenen gekommen, einschließlich Verletzter auf beiden Seiten.

Meinst du den Platz Kessels.....? Ist man da von seitens der Gemeinde nicht dran durch eine Nutzungsänderung auch den Modellflug zu "verbieten"? Also ich meinte da was gehört zu haben.

thomasr
19.04.2012, 16:12
Genau darum geht es hier, wer dort nicht fliegen will, kann sich doch schlicht raushalten?

HÄÄ?
Möchtest du mir gerne mitteilen, dass meine Meinung dazu nicht erwünscht ist?
Wenn ja, danke dafür.

Der Scharpennacken ist um die Ecke und von daher für mich durchaus relevant.

Gruß
Thomas

fwolf15
19.04.2012, 16:36
Ich glaub auf Dich hat hänschen das nicht bezogen

hänschen
19.04.2012, 17:03
Ich glaub auf Dich hat hänschen das nicht bezogen

Richtig.

Hier kämpfen Kollegen um ihre Flugwiese, dass muss man unterstützen.

Andreas Maier
19.04.2012, 18:03
Leute, ihr dreht euch im Kreise,
daher mache ich mal 1-2 Tage zu!


Die Links sind noch Alle vorhanden.


- -nur mal zum drüber nachdenken...

Wenn man seit 30j dort fliegt,
warum hat man damals keine Aufstigsgenehmigung beantragt
und dazu mal 50m² Wiese gepachtet?



@-Thomasr: ich hätte der Mutter das am Beispiel eines Golfplatzes erklärt.
1) große Verletzungsgefahr. 2) Privatgelände betreten nur mit Vereinsmitgliedern


Gruß
Andreas

Andreas Maier
20.04.2012, 21:09
..

Wenn man seit 30j dort fliegt,
warum hat man damals keine Aufstigsgenehmigung beantragt
und dazu mal 50m² Wiese gepachtet?





warum man nichts gepachtet hat?

weil es nichts zu pachten gab,
das Gelände gehörte bis vor kurzem dem Land und war offiziell noch ein Truppenübungsplatz (bis 2004).
Danach war die Nutzung nicht geklärt .......




DANKE für die klärenden Worte,
warum nicht gleich im Startposting ?





..........
Eine Aufstiegsgenehmigung brauche ich dann,
wenn ich Modellflugzeuge mit einem Gewicht über fünf Kilogramm in die Luft befördern möchte,
und dies trifft für dieses Gebiet ganz einfach nicht zu.
......



Mit einer Genehmigung hat man doch auch etwas mehr Sicherheiten
was Versicherung etc. anbelangt.


Gruß
Andreas

killozap
20.04.2012, 21:27
DANKE für die klärenden Worte.






Mit einer Genehmigung hat man doch auch etwas mehr Sicherheiten
was Versicherung etc. anbelangt.


Gruß
Andreas

Ich glaube nicht, dass man eine Aufstiegsgenehmigung für etwas bekommt, was man nicht genehmigen muss. Wenn ich eine Aufstiegsgenehmigung für Modellflug bis 5 Kilo, elektrisch betrieben, beantrage, dann werde ich ein dummes Gesicht ernten, nicht mehr. Es ist nue und war nie geplant, dort Verbrenner zu betreiben oder Modelle mit mehr als 5 Kilo, das Gelände ist dafür nicht geeignet.

BZFrank
20.04.2012, 21:53
Ich glaube nicht, dass man eine Aufstiegsgenehmigung für etwas bekommt, was man nicht genehmigen muss. Wenn ich eine Aufstiegsgenehmigung für Modellflug bis 5 Kilo, elektrisch betrieben, beantrage, dann werde ich ein dummes Gesicht ernten, nicht mehr. Es ist nue und war nie geplant, dort Verbrenner zu betreiben oder Modelle mit mehr als 5 Kilo, das Gelände ist dafür nicht geeignet.

Korrekt, der Sachbearbeiter im RP wird das dir dann auch so sagen. Eine Aufstiegserlaubnis für erlaubnisfreien Modellflug kann nicht ausgestellt werden. Man kann sich dann höhstens 6kg oder 10kg elektrisch genehmigen lassen, aber der Verwaltungs- und Genehmigungsaufwand dafür ist genauso hoch wie für 25 kg Verbrenner. (Was mich schon lange aufregt, es sollte eine vereinfachte Zulassung AE für < 10kg / elektrisch geben, damit wär vielen geholfen).

Gruß

Frank

killozap
21.04.2012, 01:57
Meinst du den Platz Kessels.....? Ist man da von seitens der Gemeinde nicht dran durch eine Nutzungsänderung auch den Modellflug zu "verbieten"? Also ich meinte da was gehört zu haben.

Der Kesselsweier ist so weit ich informiert bin immer noch ein Flugplatz, allerdings dürfen die Segelflugzeuge dort keine Windenstarts mehr machen, da der Wald ein sicheres Einschweben der Flugzeuge unmöglich macht. Ich habe mich schon vor ca. 20 oder 25 Jahren gefragt, ob diese Baumwipfel nicht zu nahe an den Flugzeugen sind.

Aber er ist wohl für Ultralights zugelassen, für ungeplante Landungen immer offen.

Ich bin da vor ca. 35 Jahren selber Modelle geflogen, mit Gummiseil oder gar Umlenkrolle. War bis zur Entdeckung des Scharpenackens halt das einzige, was wir kannten.

killozap
21.04.2012, 02:25
und erlaubnisfrei ist kein Modellflug. ausser Gerät das Bauartbedingt die 30 m Marke nicht durchschlagen kann.
denn der Eigner des Grundes muss dir die Erlaubnis erteilen ...
und genau das wird vom Eigentümer versagt ...
Und du möchtest sicher auch nicht das bei dir jemand im Garten fliegt ohne das er dich um erlaubnis fragt..
Und das du das mit der Meinungfreiheit anderer nicht so ganz genau nimmst ist ja nun allgemein bekannt.


Der Liebe Herr Landebahnpflug schiebt sich die Sachen wieder so zurecht, dass er seinen Senf dazu geben kann. Er meint halt, alles besser zu wissen, aber das tut er halt nicht. Wir wissen sehr gut, was Eigentümer/Besitzer und Behörden sind. Im Moment geht es hier nur um die im Landschaftsplan erläuterten Verbote, ich frage mich, woher Herr Landebahnpflug seine Infos nimmt, dass hier etwas mit dem Eigentümer nicht stimmen sollte.

Und zum Thema Meinungsfreiheit:

Das ist von Landebahnpflug schon bis zur Kotzgrenze ausgereizt worden. Die Meinungsfreiheit endet da, wo Beleidigung anfängt. Das sollte jeder wissen. Es gibt bzgl. der Meinungsfreiheit einen Beitrag hier im Portal, der die Schmähkritik nennt. Vielleicht sollte auch mal ein Beitrag folgen, der Arten der Beleidigung aufführt und auch für pflügende Landebahnbesteller verbindlich ist.


das martin defintiv recht hat.
jammern wenn schief geht
alle andern sind schuld
ich habe zwar nichts gemacht aber der Verein ( dem ich zwar nicht angehöre) muss es richten

ne Leute so ned
wenn wildfliegen dann auch das Risiko dass das Fluggebiet weg ist, weil Nutzung oder FNP sich ändert-
wenn Platz mit AE dann steht da i.d.R. ein Verein hinter und der braucht auch am Ende des ( Pacht ) Jahres auch Kohle.

Also mal Kurz zusammen gefasst :
killozap fliegt seit 30 Jahren wild mit anderen und hat nicht für den Flugbereich getan. Jetzt sind die bösen Politiker Schuld das die Nutzung sich nach dem FNP geändert hat, den er ja nicht einsehen konnte, weil ihn niemand an die Hand genommen hat und hingeführt hat.
Änderungen der FNP werden in den Amtlichen Bekanntmachungen der lokalen Presse veröffentlicht.
Und mit Jugendarbeit oder dergleichen hat das mal garnix zu tun....

da sind mir Leute wie Jörgn doch lieber ..... Ich hoffe das ihr ein Gelände bekommt vielleicht begreifen dann ja auch Hauptamtliche Wildflieger ma wozu es Vereine geben muss in Deutschand. Das genau das hat man das was in der Politik braucht, eine Lobby....
Aber besser alles für Lau abstauben und dann jammern wenn man dumm da steht

Selten so ein politischen und geistigen Offenbarungseid gelesen.

Ich bitte die Forenleitung schon seit 2009, diese unsägliche Beleidigung des Herren Landebahnpflugs zu entfernen (Selten so ein politischen und geistigen Offenbarungseid gelesen. ), aber die Herren lassen sich darauf wohl nicht ein. Muss ich erst klagen? Was will der ######## überhaupt von mir? Glaubt ihr, ihr seid hier ein Wolkenkuckucksheim? Macht hinne, sonst klage ich noch. Es kann doch nicht so schwer sein diesen Satz zu entfernen, oder?

##################

NUR 1.1 + 1.11


#################

Andreas Maier
21.04.2012, 09:10
Leute muß das persönliche Gezanke sein?
Das dient in keiner Weise der fachlichen Diskussion.





An alle Beteiligten,
ein Anruf beim DMFV kann sicherlich so einiges klären.
ggf. auch das mit den 5 kilo und der Erlaubiss des Grundstückbesitzers.

- diese 30cent sind sicherlich nicht fehlinvestiert.



Gruß
Andreas