PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Elektromotor von OS .... schon mal probiert ?



Mawhy
22.04.2012, 08:37
Moin,
ich habe diesen Motor

http://www.der-schweighofer.at/artikel/94615/modellsport?query=OS+OMA

bei einem Händler gesehen und möchte hier einfach nur mal anfragen, ob schon jemand
Erfahrungen mit diesem o. anderen Elektromotoren von OS gemacht hat.
Haltbarkeit, Laufkultur, Verarbeitung, usw. ,
Würd mich mal interesieren. Und vieleicht den einen o. anderen Kollegen auch.
Ist das eine Alternative zu bekannten Herstellern, oder steht das alles noch in den ,,Kinderschuhen,, bei OS ?

Gruß
Math.

Bernd Langner
22.04.2012, 09:38
HAllo

Würde mich auch interessieren. Der Motorenhersteller MVVS hat auch diesen Weg eingeschlagen und E-Motore (http://www.mvvs.cz/Elektromotoren.html) hergestellt. Aus den anfänglichen 3 Motoren ist schon eine beachtliche Anzahl geworden.

Ich hoffe das auch jemand einmal so ein OS Exemplar testet und den Bericht veröffentlicht. Vermutlich versuchen die Methanolmotorenhersteller so neue Absatzmärkte zu erschließen da der Methanolmotorenmarkt leider dem Ende entgegen geht:cry:

Gruß Bernd

Mawhy
22.04.2012, 13:37
Moin,
es ist halt so, wie Du beschrieben hast.
Ob es einem passt oder nicht, Methanoler werde immer weniger und sie werden auf Dauer verschwunden sein.
Ich selber habe noch Anfang 2010 groß getönt, das ich auf keinen Fall von meinen Meth. weg gehe und keine elekt. - Motoren haben möchte.
Das hatte nur noch ca. 1 Jahr gehalten. :rolleyes:
Fliege nur noch elekt.

Fliege Hacker und AXI und warum soll man nicht auch mal nen anderen probieren.

Wie heißt es doch : andere Mütter haben auch schöne Töchter :D :rolleyes: ;)

Bin mal gespannt ob hier noch was dazu kommt.
Muß auch nicht zwingend ein Bericht zu genau diesem Hersteller sein.
Auch der von Dir angesprochene MVVS - E - Motor könnte eine Alternative sein.
Ich habe nur auch zu dem Motor noch nichts gelesen.

Und ich bin halt über den OS -elekt. Motor ,,gestolpert. Vieleicht fliegt den ja schon jemand und kann hier was
dazu schreiben.....

Gruß
Math.

Mawhy
22.04.2012, 14:35
Moin,
habe doch noch was gefunden. Wer suchet der findet :D

http://www.rc-network.de/forum/showthread.php/264265-O.S.-Motors-elektrisch?daysprune=100

Gruß
Math.

Gast_56
22.04.2012, 21:52
Moin,
ich habe diesen Motor

http://www.der-schweighofer.at/artikel/94615/modellsport?query=OS+OMA

bei einem Händler gesehen und möchte hier einfach nur mal anfragen, ob schon jemand
Erfahrungen mit diesem o. anderen Elektromotoren von OS gemacht hat.
Haltbarkeit, Laufkultur, Verarbeitung, usw. ,
Würd mich mal interesieren. Und vieleicht den einen o. anderen Kollegen auch.
Ist das eine Alternative zu bekannten Herstellern, oder steht das alles noch in den ,,Kinderschuhen,, bei OS ?

Gruß
Math.

Hab' alle 4 bereits gemessen. Bericht wird wohl bald in Aufwind erscheinen (und später dann auch auf meiner Seite). Man kann die Motore nur vor den Spant montieren. Verarbeitung ist völlig in Ordnung.

Gruß
Heiko

AUFWIND-Redaktion
23.04.2012, 08:40
Hab' alle 4 bereits gemessen. Bericht wird wohl bald in Aufwind erscheinen (und später dann auch auf meiner Seite). Man kann die Motore nur vor den Spant montieren. Verarbeitung ist völlig in Ordnung.

Gruß
Heiko

Hallo Heiko,

der Bericht ist jetzt erschienen. Das Heft ist gerade in den Handel bzw. Aboversand gekommen.


Viele Grüße

PHILIPP

Christian Lucas
23.04.2012, 18:41
Hallo Heiko,
Ich habe einen 3820 und einen 5020 und beide habe ich auf Hinterspanntmontage umgebaut.Dazu muss man nur zwei 120 Grad versetze Madenschrauben lösen ,Welle herausziehen .An der neuen Stelle an der die Madenschrauben beim Welle für Hinterspanntmontage sitzen sollen neue 120 Grad zueinander stehende Flächen anschleifen .Madenschrauben festziehen , Fertig.durch die hohe Fertigungsgüte von OS passt alles Saugend Gut und die Glocke läuft sauber Rund.

Christian Lucas
23.04.2012, 22:26
Hi,
hab paar Bilder gemacht .

Gast_56
28.04.2012, 19:37
Hallo Christian!
Schick! Für was ist das "Ungetüm" mit der langen Welle gedacht? Vielleicht für einen Nuri, bei dem der Schwerpunkt sonst zu weit hinten liegen würde (Pusher)?
Klar, wenn man umbaut dann läßt sich eine Hinterspantmontage realisieren. Ich bin aber von dem ausgegangen, was der Hersteller vorsieht und da ist das erstmal nicht angedacht. Dennoch danke für den Tipp! Scheint einfacher zu sein, als ich dachte.

Grüße
Heiko

Christian Lucas
28.04.2012, 21:15
Hi Heiko,
der lange Antrieb kommt in einen Hortonlike Nuri und ich will den Prop nicht so nah an der Fläche haben da werden die recht laut.
das ist ein Ramoser der in der Steigung hoch aufgedreht ist.Mal sehen.

Die Wellen sind in den OS mit zwei Madenschrauben befestigt die man durch die Kühlluftbohrungen findet und mit guten Imbusschlüssel lösen kann.

Gast_56
30.04.2012, 19:59
Die Wellen sind in den OS mit zwei Madenschrauben befestigt die man durch die Kühlluftbohrungen findet und mit guten Imbusschlüssel lösen kann.
Ja, zerlegt habe ich die OS natürlich auch. Aber der Umbau wollte mir nicht so recht gefallen, zumal das Anschleifen gemacht werden muß. Sprich: Vom Hersteller ist die Hinterspantmontage nicht vorgesehen. Aber schön, dass es trotzdem mit ein wenig Eigeninitiative geht!

Grüße
Heiko

fly-bert
11.01.2013, 14:30
Hallo,
hab mir auch einen OS OMA 5020 490 gekauft. Wenn die Leistung nur so ist, wie der in der Schachtel kommt, kann man nur überrascht sein. Alles dabei, sogar die Löthülsen für den Regler und ausreichend lang dimensionierte Motorkabel mit angelöteten 4 mm Steckern. Auch der Mitnehmer mit Spannkonus macht einen soliden Eindruck.
Bin schon neugierig, wie er sich im Betrieb macht.

MfG
Herbert

Farkas
11.01.2013, 17:01
[QUOTE=Mawhy;2766495]
Muß auch nicht zwingend ein Bericht zu genau diesem Hersteller sein.
Auch der von Dir angesprochene MVVS - E - Motor könnte eine Alternative sein.
Ich habe nur auch zu dem Motor noch nichts gelesen.
QUOTE]

http://www.rc-network.de/magazin/artikel_08/art_08-016/art_016-01.html


Gruss,Andi.

Ralf Engel
11.01.2013, 18:23
Nabend
Also ich habe einen 5020 iger in der letzten Saison als Antrieb in einem 4m DuoDiscus wirklich viel geflogen.
Die Welle hatte ich auch umbauen müssen.
Ich habe keinerei Probleme mit dem Motor gehabt und kann den nur weiterempfehlen.
Seit kurzem habe ich auch den größten der Serie. Der soll kommende Saison einen 11Kg Segler befeuern.
Jetzt warte ich noch auf eine neu bestellte 6mm Motorwelle und nach dem Umbau kann ich ja nochmal schreiben.
Achso..Tipp:Für die auch die Welle umbauen möchten... Die Inbusschraube welche in einem Wellenende verschraubt ist hat ein Linksgewinde.

Gruß

s.t.e.f.a.n
12.01.2013, 17:29
Halllo,

habe den O.S. mit 1200KV, "umgedreht", als "gemäßigten" Antrieb in meinem Dogfighter und habe einen sehr guten Eindruck davon.
Verarbeitung, Wirkungsgrad - bin sehr zufrieden.
Ein sehr erfahrener Modellbauer aus unserem Verein hat einen O.S. an 8S in auf seinem Großsegler und ist davon auch sehr begeistert!

Viele Grüße,

Stefan

Lightmare
18.04.2013, 12:43
Ich habe den o.g. Motor in meinem Cheetah von Staufenbiel,
3s 1800mAh Lipo, 11x8 Cam Carbon drauf.
Auch ich musste den Motor auf Hinterspantmontage umbauen,
was aber mit einem 1/16 Zoll Inbus und etwas Geduld kein Problem ist.
Der Antrieb zieht 600W im Stand und zieht meinen 1.15 kg schweren Cheetah
mit 25 m/s in den Himmel, und das sehr leise und vibrationsarm.
Für 60-65€ ein wirklich gut gemachter, sauber verarbeiteter Motor.
Würde sagen, gleiche Liga wie Hacker, Scorpion % Co.
Demnächst kommt ein 4s Akku rein. Bei 1000W schafft der Motor immer noch
~75% Effizienz laut DriveCalc.
Und bei schnell steigenden Hotlinern ist ein moderat kleiner Prop (10-12 Zoll)
immer noch effizient, entgegen mancher in den Foren verbreiteter Mythen.
Mit dem Antrieb peile ich dann 30-40 m/s senkrecht an, leise und preiswert.
So soll es sein. Ich würde den Motor wieder kaufen.