PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Wookong M Problem / GPS Atti status immer schlecht



Pies
22.04.2012, 19:09
Hallo

Leider habe ich ein Problem mit meinem Wookong M zwei Wochen war alles perfekt. Doch seit dem macht er nur Problem folgendes verhalten zeigt der Copter.
Ich schalte in an (auf GPS/ATTI ) nach kurzer Zeit alles Blau – also alles besten wenn ich dann starte ist erst auch alles in Ordnung sobald ich aber einen Steuerbefehl gebe und er nur einen Meter vom Startpunkt weg ist sind sofort alle Sats weg und er blinkt mit der Fehlermeldung :
Attit. Status schlecht genau das gleiche verhalten zeigt er auch im reinen Atti Modus.(erst alles bestens und dann weiß/weiß/gelb.
Der Copter hält auch die Höhe nicht mehr dann! Habe in mal Testweise auf Failsafe geschaltet da hat er meinen Kirschbaum Rasiert(jetzt habe ich einen Kratzer im GPS Modul :-(((
Das Problem habe ich jetzt seit einer Woche und bin echt am Ende was ich noch machen könnte.
Das habe ich bereits getestet :
Steuerung von der untere Platte auf die obere umgebaut (wegen eventuellen Störungen)
GPS mehrfach versetzt auch mit anderem Stab um noch höher zu kommen.
Natürlich alle Kabel geprüft.
Die Steuerung komplett auf einen anderen Copter umgebaut (Hexa)
Alle FPV Sachen entfernt
Gimbal abgebaut abgeschaltet
SEHR oft Kompass eingelernt und auch richtig bestätigt bekommen
In der Software alles Mögliche getestet.
Weiß jetzt leider nicht mehr was ich noch machen könnte ( Das Problem habe ich jetzt schon mehrere Tage liegt also nicht am Wetter)
:confused:

Stein Elektronik
22.04.2012, 19:54
Hi,

ich bin zwar im Moment unterwegs und kann auch nicht nachschlagen, aber ich meine zu wissen, dass eine blaue LED bedeutet, dass kein Sendersignal ankommt. Die korrekte Statusanzeige für alles Ok ist beim GPS Mode wenn ich s noch richtig in Erinnerung habe VIOLETT.

Auch ist es nicht unbedingt eine gute Idee, bei Verdacht auf ein Problem, die Failsavefunktion manuell zu aktivieren. Wenn z.B. ein Verbindungsproblem zwischen GPS/Kompass Modul da ist (Kabel abgerissen oder Wackler oder so) dann ist die Wookong orientierungslos.

Die Mikrocopterleute orakeln zwar, dass angebliche Sonnenstürme und spezielle Wetterlagen die Systeme durcheinander bringen, aber in diesem Fall eher unwahrscheinlich. Ich sehe da eher ein Kontaktproblem zwischen Kompass/GPS oder eine defekten Pilz.

Der Hersteller wird bei einer beschädigten Antenne jetzt wieder darauf schließen, dass der Copter einen Absturz hatte und dadurch die Wookong beschädigt wurde...

Schick die Sachen mal ein und ich schau mir das an, wir finden da eine Lösung.

Gruss
Hans-Willi

Stein Elektronik
22.04.2012, 20:08
Ach ja,

vielleicht noch ein Hinweis für alle, es steht zwar in meinem Handbuch drin aber ich habe mir sagen lassen, dass nicht alle Händler es für nötig halten, in Ihren Dokus darauf hinzuweisen.

Wir hatten jetzt den Fall, dass ein sterbendes oder klemmendes Kameragimbalservo den kompletten Copter zum Absturz gebracht hat. Gott sei Dank in niedriger Höhe, sodaß keine Trümmer entstanden sind und man den Fehler gut suchen konnte und der war in diesem Fall ein Gimbalservo mit einem defekten Getriebe, was blockiert ist.


Merksatz:

Nie und wirklich nie und nimmer die Servos einfach so an die Wookong anschließen. Die rote und schwarze Ader aus dem Stecker entnehmen und nur den Servostecker mit der Signalleitung in die Ports der Wookong einstecken.
Die roten und schwarzen Leitungen der Gimbalservos mit einem getrennten Akku mit Strom versorgen.

Merksatz Ende

Gerade kräftige Digiservos haben heftige Stromaufnahmen, wenn Sie klemmen oder mechanisch blockiert werden. Ein Defekt an der Wookong durch Überlastung oder eine durchgesemmelte PMU ist durchaus feststellbar und wird dazu führen, dass die Gewährleistung verweigert wird.

Gruss
Hans-Willi

Pies
22.04.2012, 20:15
Hallo
Hatte gar nicht mit einer Antwort heute gerechnet von ihnen ;-)
Klar ich meinte ja Violett ( blinkt ja dann Dauerhaft)bzw Rot bei weniger Sats.
Ja das mit dem Failsafe war dumm.... er fliegt ja ansich Stabil, allso es ist nicht so das er sich nicht fliegen läßt.Es hat auch nur einen unschönen Kratzer gegeben und es ist nichts gebrochen oder gerissen.Sonnenstürme kann ich ausschliessen da er ja die Sats schnell findet wenn er auf dem Boden steht- kommt ja erst kurz nach dem Start das er Fehler meldet und das macht er ja auch im reinem Atti Modus da spielt das GPS doch keine Rolle.
Kann man das ganze System eigentlich zurücksetzten? Habe irgentwo gelesen das man durch eine Kabelbrücke ein Resset durchführen kann.
Heute ist es mit dem Testen eh vorbei.

Stein Elektronik
22.04.2012, 20:42
Hi !

Wir sind hier im Forum und da wird sich geduzt.
Dass mit den Sonnenstürmen ist eigentlich ein Witz gewesen, die Nummer kursiert eher bei den Mikrocopterleuten...

Brücke mal die Ports F1 und F2 mit einem patchkabel, dann kurz Spannung anstecken, Brücke entfernen und das Setup komplett neu machen.
Also, dass der eigentlich einwandfrei fliegt, spricht eigentlich gegen ein defektes Kompass/GPS Modul

Ansonsten bekomme ich in der ersten Maiwoche eine neue Lieferung und dann werden wir einen Weg finden, die Kuh so schnell wie möglich vom Eis zu bekommen. Keine Panik, bei mir wir Service groß geschrieben und das bekommen wir hin. Bin leider im Moment ausverkauft und muß bis zum 3-4. Mai warten, bis eine neue Lieferung eintrifft. Da ist eine sehr große Bestellung unterwegs...

Gruss
Hans-Willi

Pies
22.04.2012, 20:53
Am Service habe ich ja keine Zweifel.;)
Soll ich alle drei Brücken allso Signal/GND/Plus oder nur Signal oder...
Ich habe hier noch mehre kleine Cams werde die mal auf die LED richten und dann Filmen denke das das dann mehr sagt wie tausend Worte wenn das Wetter mitspielt mache ich das Morgen.

Wünsche jetzt aber ein schönes Restwochenende.

Antares25
02.06.2012, 23:53
Hallo Willi
Das thönt ja spannend was du da geschrieben hast. Das würde nun bedeuten noch mehr Gewicht auf den Kopter Laden, um einen Zweiten seperaten Akku und eventuell ein BEC.

Hatte gestern einen Absturz ohne plausible Erklärung. War am Fotografieren mit meinem Hexo in 75m Höhe. Der Kopter schwenkte unerwartet auf eine Seite aus und stürzte ab... Ich hatte keine Korrekturmöglichkeit...?
Meine Hott begann sofort zu pieppen. Mir war klar, der Akku muss rausgeflogen sein, der Kopter im Eimer. Nach mehreren Stunden Suche im Nahen Rapsfeld habe ich ihn gefunden. der Akku war gebläht, aber alles war noch eingesteckt und NUR zwei Ausleger verbogen, dank hohem Bewuchs. Komisch... Weshalb den keinen Empfang mehr?

Zurück im Bastelkeller habe ich einen neuen Akku angeschlossen, der Andere war ja gebläht und 0,0Volt. Alles lief als wäre nichts gewesen. die Motoren summten und die Wookong signalisierte Normalstatus....

Willi hast du eine Ahnung?

Antares25
03.06.2012, 00:02
Habe gerade gesehen, dass du Hans zum Vorname heisst Sorry....

Stein Elektronik
04.06.2012, 11:01
Hallo Willi
Das thönt ja spannend was du da geschrieben hast. Das würde nun bedeuten noch mehr Gewicht auf den Kopter Laden, um einen Zweiten seperaten Akku und eventuell ein BEC.

Hatte gestern einen Absturz ohne plausible Erklärung. War am Fotografieren mit meinem Hexo in 75m Höhe. Der Kopter schwenkte unerwartet auf eine Seite aus und stürzte ab... Ich hatte keine Korrekturmöglichkeit...?
Meine Hott begann sofort zu pieppen. Mir war klar, der Akku muss rausgeflogen sein, der Kopter im Eimer. Nach mehreren Stunden Suche im Nahen Rapsfeld habe ich ihn gefunden. der Akku war gebläht, aber alles war noch eingesteckt und NUR zwei Ausleger verbogen, dank hohem Bewuchs. Komisch... Weshalb den keinen Empfang mehr?

Zurück im Bastelkeller habe ich einen neuen Akku angeschlossen, der Andere war ja gebläht und 0,0Volt. Alles lief als wäre nichts gewesen. die Motoren summten und die Wookong signalisierte Normalstatus....

Willi hast du eine Ahnung?

Hi !

Plötzliche Abstürze sind recht schwierig zu beurteilen, aber ein unerwartetes Abkippen zu einer Seite kann mehrere Ursachen haben.

- Ein Motor hat eine Macke, das würde bei einem Hexacopter bei nicht allzu hoher Zuladung eher zu einem Drift um die Hochachse führen.

- Der Akku hat Dich verlassen..ob die Blähung schon vorher oder durch den Absturz gekommen ist, ist so nicht mehr zu ermitteln.
Wenn der im Flug zu einem Kugelfisch mutiert ist und da schon auf 0 Volt war, dann ist es nicht verwunderlich, dass der Copter abstürzt, da dann auch die Steuerung stromlos ist.

- Dann wäre ja da noch die Sache mit einem klemmenden Servo und Abfallen der BEC Spannung (siehe oben)

- Ein geblähter Akku ist selbst bei einem Absturz selten, kann es sein, dass dieser total überlastet ist ? Bei einem Hexa kommen je nach Motorisierung sehr schnell mal über 100 Ampere in der Spitze zusammen, das setzt gute Akkus voraus.

Ich habe zwar keine Glaskugel aber ich würde mal auf einen sterbenden Lipo tippen..

Gruss
Hans-Willi

Antares25
04.06.2012, 14:02
Hallo Hans

Ja ich habe ein Gimbal mit zwei starken Servos verbaut und über die Wookong gesteuert so wie ein Schalter für die LED und ein Schalter für die Kameraauslösung.
Es kann gut sein, dass diese Komponenten in der Summe die Probleme verursacht haben.... habe ich leider bis Dato nicht gewusst.:eek:

Irritierend für mich war, dass ich nach wenigen Sekunden keinen Empfang mehr auf der Steuerung hatte (würde zur Theorie Akku defekt oder ausgesteckt passen), obwohl alles noch eingesteckt war. Ich verwende Turnigy Akkus 4s 5800mah. Diese Akkus sollten so einiges abkönnen. Der Kopter lag auf dem Kopf auf dem Boden und die Karbon Platten 4 Stück 180mm DIA könnten eventuell den Empfang unterbrochen haben.?

Im Moment tendiere ich noch auf die beiden Varianten: Entweder ist der Akku hopp s gegangen oder die einzelnen Komponenten haben zuviel Leistung gezogen, zumal mit der Grossen Nikon D90 die Servos recht mühe hatten.

Ich muss wohl oder übel die Servos separat speisen und eventuell auch die LED und den Kameraauslöser. Ich könnte über doch die Stromverteilerplatine ein BEC an hängen und über den Hauptakku speisen, so sparre ich mir doch eine zusätzliche Last oder? Ich hoffe, dass ich dann keinen Absturz mehr zu befürchten habe, denn dieser könnte mich in meinem Hobby ruinieren.
832423832424

Stein Elektronik
04.06.2012, 14:57
Naja,

die Tunigys sollten das abkönnen, sind aber bekannt für besch.. Lötstellen.
Checke mal zumindest die Stecker nach, ob da vernünftig gelötet wurde

Ansonsten bleibt zu hoffen, dass da die Wookong unbeschädigt geblieben ist. selbst, wenn es jetzt funktioniert, kann es immer einen Riss in der Platine oder sowas durch einen Absturz geben, von daher die nächsten Flüge mal in Bodennähe machen..

Gruss
Hans-Willi

muvid
04.06.2012, 15:52
Hallo Antares,

jetzt mal ganz ehrlich...du hast schon gesehen das deine Servos mit der Kamera "gekämpft" haben...dann verstehe ich nicht warum du die Spannung über das WK genommen hast. Auch wenn es eine leichte Kamera gewesen wäre, würde ich nie bei sowas die Spannung über die Steuerung holen, wenn man mit kleinen mitteln eine externe Stromversorgung basteln kann. Stichwort BEC-Baustein etc.
Tut mir leid für die etwas harten Worte(nicht persöhnlich nehmen)....möchte nur damit erreichen das man mit ein bisschen Sicherheit bedenkt.

Gruß Ertan

Antares25
04.06.2012, 20:20
Hallo Ertan

Ja ich habe das so gemacht obwohl ich wusste, dass die Servos etwas hackeln...
Ich wäre aber nicht auf die Idee gekommen die Stromführenden Leitungen vom Servo zu entfernen und nur die Signalleitung bei der Wookong einzustecken... Mache ich ja bei Modellflugzeugen auch nicht so.
Jetzt werde ich ein BEC verwenden und hoffe, dass es so geht..hoffe dass es im Fall eines Servokurzschlusses nicht doch zum Absturz kommt. Gibt halt einen grösseren Kabelsalat als es sonnst schon ist.:rolleyes:

Lg Antares

Buma
04.06.2012, 22:37
Hallo
Tut mir leid um deinem Copter hat die Nikon auich was abbekommen?
Du schreibst das du Hott fliegst und ein Höhe von 75 meter hattest wie hast du das gemessen ?
Welchen Empfänger und welchen Sender hattest du ß hast du den Flug gelogt ?


Gruß Friedhelm

Antares25
04.06.2012, 22:57
Hallo Friedhelm

Ich Fliege mit einer MX20 und hatte das Hott GPS drauf und die Daten nach dem Absturz ausgelesen...
Die Niko D90 hat zum Glück nichts abbekommen. Der Copter ist in ein Rapsfeld gestürzt und das hat gebremst.
Ich hatte einen 24Kanal Empfänger drauf.

Lg Urs

Antares25
04.06.2012, 23:13
irgendwie macht mir das Ganze nun etwas Angst. Ich hatte vollstes Vertrauen zudem ganzen Anlage und nun stehe ich vor einer Unsicherheit. Eventuell muss ich auch zwei Akkupackete parallel schalten, um sicher zu gehen, wenn eines aussteigt, dass das Andere noch die nötige Spannung bringt. Es ist einfach alles mit Gewicht verbunden was auf die Flugzeit und schlussendlich wieder auf die Stabilität des ganzen schlägt.

Ich muss mal meinen Hexo reparieren und dann schauen. Eventuell hat schon jemand Erfahrung und kann mir noch Typs geben die mir wieder mehr Sicherheit geben.

Eigentlich wollte ich nur schöne Bilder von meiner neuen Veranda machen :(

Beim zweiten Bild sieht man das Rapsfeld und den schwarzen Flecken in der linken unteren Ecke, dort lag der Hexo....unweit von unserem Haus

832787832788

Buma
04.06.2012, 23:13
Hallo
Dann kannst du ja feststellen ob und wann es einen Spannungeinbruch gegeben hat-
Gruß friedhelm

Antares25
04.06.2012, 23:17
Stimmt Fridhelm.... diese Auswertung steht noch offen....

Pies
05.06.2012, 08:18
Der parallel geschaltet Akku nutzt dir aber nichts wenn einer dicke Backe macht da das ganze dann wie ein Kurzschluss ist.
Setzt lieber auf vernünftige Akkus, ich setzte voll und ganz auf die V Max von Graupner und bin damit sehr zufrieden gegenüber den blauen.
Wenn du nicht die original Regler von DJI nimmst kannst du die Spannung auch dort abgreifen für die Servos .
@ Hans Willi hat DJI irgendeine Rückmeldung zum Wookong gegeben ? was die Ursache für das verhalten war.
Bin gestern bei echt starkem Wind geflogen einfach Klasse wie das Teil sich schief gestellt hat für die Position zu halten.

Antares25
05.06.2012, 08:51
Hallo Pies

Das hat natürlich etwas mit dem Kurzschluss.....
Was meinst du wegen den nicht originalen Reglern... Meinst du solche welche BEC haben und ich zweige den Strom von einem BEC-Regler ab? und die DJI REGLER sind Obto?

Muss mir die V-Max Akkus mal anschauen.... mir ist das Teil einfach zu teuer um dieses im Akkord zu versenken.... :eek::(:cry:

Wie gesagt macht mir dieser Kabelsalat noch zu schaffen... ich habe zwar eine Stromverteilerplatine für die Regler, aber schon alleine 6 Regler unter zu bringen ist ein Kampf.

Stein Elektronik
05.06.2012, 10:20
@ Hans Willi hat DJI irgendeine Rückmeldung zum Wookong gegeben ? was die Ursache für das verhalten war.
Bin gestern bei echt starkem Wind geflogen einfach Klasse wie das Teil sich schief gestellt hat für die Position zu halten.

Rückmeldung wozu ?
Wenn Du das Problem von Antares meinst.. was soll denn DJI dazu sagen, die haben auch keine Glaskugel !

Gruss
Hans-Willi

Stein Elektronik
05.06.2012, 10:44
Sorry Doppelpost !

Pies
05.06.2012, 11:23
Rückmeldung wozu ?
Wenn Du das Problem von Antares meinst.. was soll denn DJI dazu sagen, die haben auch keine Glaskugel !

Gruss
Hans-Willi
Nein ich meine meines wo du getauscht hast- war ja das eigentliche Thema hier.

Stein Elektronik
05.06.2012, 11:32
Ach so,

die liegt noch bei mir, die werde ich irgendwann mal, wenn genug Sachen zusammen sind, nach DJI senden.
Ob da eine Rückmeldung kommt ist eher fraglich.

Gruss
Hans-Willi

Antares25
17.06.2012, 09:43
Hallo Hans Willi

Ich weiss, dass Ursprünglich diese Seit sich nicht um mein Copterproblem handelte, dennoch schreibe ich hier, weil ich hier auch begonnen habe.

Ich habe mittlerweile meinen Copter wieder repariert, und dieser ist wieder abgestürzt... Dieses Mal ohne Gimbal.
Völlig Ahnungslos stand ich da.... Stehe ich nun wieder am Anfang?
Habe ich doch den Rep. Copter zur Genüge getestet (zuerst einen Akku in Bodennähe). Führte diesen an die Grenzen der Möglichkeiten in dem ich Manöver mit grossen Ausschlägen machte ohne Störungen...

Was war aber nun geschehen? Studier studier... Was war dieses Mal anders und auch schon beim letzten Absturz?
Da kam mir in den Sinn, dass ich heute wieder den Handysucher montiert habe wie auch schon beim letzten mal.
http://www.pearl.de/a-PX3498-5481.shtml

Der Hexo ist bereis nach 3 Min. In einer Höhe von ca. 60M Abgetriftet zuerst nach links, dann nach meinen Korreturversuchen nach rechts und in 150m zu Boden. Wieder hatte ich keine Kontrolle.
Die Dji war bestimmt noch kühl, der Akku vollgeladen....

Danke Hans für deine Unterstüzung......

Stein Elektronik
17.06.2012, 11:06
Hmm..

tendenziell sendet das Teil, wenn ich das richtig verstanden, je nach Einstellung periodisch die GPS Koordinaten per SMS über das Handynetz an ein beliebiges Telefon. Ohne hier eine Glaskugel auspacken zu wollen, könnte ich mir vorstellen,dass die HF Abstrahlung während des Sendevorgangs in die GPS/Kompass Einheit der Wookong einstrahlen kann. Dann wäre das durchaus nachvollziehbar.

Ich denke mal nicht, dass Du so geistesgegenwärtig warst, bei der Störung auf manuellen Modus umzuschalten. Das würde ich tun, weil dann die Chance am höchsten ist, das Ding wieder heil auf den Boden zu bringen.

Bin jetzt raus bis Montag.

Gruss
Hans-Willi

Antares25
18.06.2012, 08:22
Hallo Hans-Willi

Danke für die Rückmeldung.... Das mit den Farben ist so ne Sach für Farbengeschwächte.... ;-)
Die haben die Auswahl nicht gerade Super getroffen. Zumal es manchmal ein Gemisch aus mehreren LED ist.

Habe mich gestern erneut überwinden können und bin den Hexo ohne dem GT 280 geflogen..... Siehe da, drei ganze Akkus und nicht die Bohne Störungen. Kann nur allen empfehlen sehr vorsichtig mit elektronischen Störfaktorren an der DJI Steuerung umzugehen. Dieser GT 280 ist über einen Seperaten Akku gespiessten worden, nur so neben bei......

Wenn mir jemand einen Tipp hat für eine Suchoption wenn der Copter Mallorca ab geht.... Nur her damit... Je nach empfernung reicht ein Pepper nicht aus....

Stein Elektronik
18.06.2012, 08:35
Hi,

als ich noch jung war, hatte ich in meinem Großsegler einen sog. Ortungspiepser.
Das Ding war laut , dass man es auch noch in großer Entfernung hören konnte.

Gruss
Hans-Willi

Antares25
18.06.2012, 09:16
Ich kann gut nachvollziehen, das die Chance über Manual den Hexo noch einigermassen heile herunter zu kriegen am Grösten gewesen währe..... Ich denke aber der normale Menschenverstand versucht durch Sicherheit, GPS Hold, den Copter in eine Sichere Lage zu bringen..... Alles Andere braucht Reaktion und Nerven wie Drathseile.. :-)
beides hatte ich da nicht.......

Antares25
18.06.2012, 09:18
Ach so.... Du warst auch mal Jung ;-)
Ja so ein Pipper ist ja nicht schlecht, bei einem Crash fehlt dem Zeugs aber meistens der nötige Strom.

LG Urs

Buma
18.06.2012, 09:30
Hallo
GPS Logger von SM Modellbau
Grauper Hott samt GPS usw
Gruß Friedhelm

Antares25
18.06.2012, 09:33
Hee Buma....
Super Input..... Genau Software habe ich gesucht.
Danke..