PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Schwerpunkt auswiegen bei großen Modellen



Robinhood
27.04.2012, 11:55
Hallo,

ich möchte bei meinem Duo Discus 5,33m Spannweite, ca. 14,5 kg Gewicht (Bauthread siehe hier: http://www.rc-network.de/forum/showthread.php/298799-Bauprojekt-Duo-Discus-5-33m-mit-KTW-ausrüsten) den Schwerpunkt auswiegen. Bei einem Flieger dieses Gewichts ist die Methode "auf den Zeigefingerkuppen hochheben" eher schwierig. Und eine Mega-XXXL-Schwerpunktwaage ist mir auch nicht bekannt. Weiß jemand eine Methode, wie man auch bei solchen Brocken den Schwerpunkt zuverlässig austariert?

mofix
27.04.2012, 12:06
Hi,

Modellbau Finsinger hat eine große, massive Schwerpunktwaage im Programm. Link: http://www.modellbauservice-finsinger.de/spw2010_beschreibung.htm

Grüße mofix

MarkusN
27.04.2012, 12:08
Im Magazin ist ein Artikel darüber (http://www.rc-network.de/magazin/artikel_02/art_02-0016/art_02-0016-00.html). So machen es auch die Grossen.

Was auch geht: Das Modell in eine Seilschleife an einem Punkt (oder auch an zweien) aufhängen und auspendeln lassen. Ein Lot aus dem selben Punkt zeigt genau auf den Schwerpunkt.

SUPER-HORNET
27.04.2012, 12:33
Hallo Robin,

hatte letzte Wochen die gleiche Situation mit meiner DG800 (13,5 kg). Nachdem der Schwerpunkt in der Regel +/- im Bereich der Tragflächensteckung ist, habe ich eine Seilschlaufe (Maurerschnur) links und rechts um die Tragflächensteckung gelegt und ca. 50cm über dem Rumpf verknotet (OK, zwischen Rumpf und Tragfläche ist jetzt 2mm Spalt, stört aber nicht zum Auswiegen). Der Flieger wird dann über dem Rumpf an dem Seil gehalten und leicht kopflastig ausgewogen. Den exakten Schwerpunkt muss man dann eh im Flug ermitteln.

Gruss,
Richard

tomfi
27.04.2012, 12:34
hallo,
wenn es die Platzverhältnisse zulassen, und man das Modell aufbauen kann:
am Schwerpunkt unter die Flächen direkt am Rumpf je eine Dreiecksleiste aufkleben (Kante parallel zum Holm!)
dann 2 gleiche Stühle mit etwas Abstand Lehne an Lehne hinstellen, und das Modell auf die Rückenlehnen auflegen.

Robinhood
27.04.2012, 15:41
Danke für die vielen Tipps!

Die Berechnungsmethode von Eckart Müller ist faszinierend, leider fehlen mir die nötigen Waagen. Eine Personenwaage ist mit 0,5kg-Schritten nicht geeignet.

Die Finsinger-Schwerpunktwaage ist mir zu teuer.

Die Maurerschnurmethode klingt gut. Leider liegt der Schwerpunkt beim Duo Discus deutlich vor dem Flächenverbinder, so daß ich eine rutschfeste Befestigung der Schnur ertüfteln muß.

Die Idee mit den Stühlen ist auch gut. Wenn die Schnurmethode nicht klappt, probier ich das mal aus.

Stevie-1
27.04.2012, 16:05
Hallo Robin,

bei meinen großen Kunsflugmodellen gehe ich meist so vor das ich an der Stelle des Schwerpunkt ein kleines Loch in die Wurzelrippe bohre (3,5 mm). Dann nehme ich einen 3mm Stahldraht winkle ihn ab. Die Flächen mit den eingesteckten Drähten aufstecken. Die kleine Lücke am Rumpf stört zum auswiegen nicht. Wenn der Schwerpunkt am Steckungsrohr sitzt dann mache ich das natürlich auch mit einer Schnur.

Gruß -Stephan-

kinGm
27.04.2012, 17:48
Hallo,
schau mal hier:

http://ole.oest.info/product_info.php?info=p222_Schwerpunktwaage-f-r-Gro-modelle-Bausatz.html&XTCsid=02324624c26dd68aa01562e51d78321d

jmoors
27.04.2012, 21:00
Ich habe eine 6m ASW 15 mit 15 KG seeehr vorsichtig mit der Multiplex-Waage ausgewogen. Ging auch, war aber kurz vor knack bei der Waage.

LG, Jürgen

FamZim
28.04.2012, 11:26
Moin

Macht es doch so wie MarkusN es vorgeschlagen hat, (das ist wohl nicht verstanden worden) .
Vor der Fläche ein Band oder Schnur um den Rumpf, und hinter der Fläche das gleiche, bei möglichst wagerechter Rumpflage.
(Das kann auch an Rumpfspitze und T Leitwerk sein).
Beide zusammen nach oben an einen Punkt.
Von dort noch ein Lot bis über den Rumpf ! das zeigt GENAU auf den momentanen Schwerpunkt.
Hab ich auch noch nicht gemacht, aber so arbeitet die Natur eben.

Gruß Aloys.