PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : möglichst leiser Elektroantrieb



sfluck
30.04.2012, 19:06
Hallo zusammen

Ich spiele mit dem Gedanken einem Piperle von Hoellein (laut Hoellein ca. 600g, gewünschte Leistungsaufnahme 120W -> 200W/kg) einen möglichst leisten Antrieb zu verpassen.
Worauf kommt es an, damit ein Antrieb leise ist? Ich kann mir vorstellen, dass

der Motor gewuchtet, die Welle gerade, und der Propeller gewuchtet sein muss
die Drehzahl möglichst klein sein sollte, sodass das Propellergeräusch minimiert wird
die Motoraufnahme steif ist, damit keine Vibrationen das Motorgeräusch übertönen
...


Worauf kommt es noch an? Hat sich schon jemand mit diesem Thema auseinandergesetzt?

LG
Stefan

hul
30.04.2012, 19:16
die Blattspitzengeschwigkeit soll möglichst gering sein.
Das läuft darauf hinaus, dass der Propellerdurchmesser möglichst gross ist (bei konstanter Leistung natürlich). Daraus ergibt sich ein kleine Drehzahl und, damit pitch speed vernünftig bleibt, relativ viel Steigung. Also z. B. nicht 12x4 sondern 12x10.
Der Durchmesser wird wohl durch's Modell limitiert. Wieviel passt auf das Piperle?

Gruss, Hans

sfluck
30.04.2012, 20:22
Der Durchmesser wird wohl durch's Modell limitiert. Wieviel passt auf das Piperle?


Sali Hans,

Das weiss ich leider (noch :D) nicht.

LG Stefan

hul
30.04.2012, 20:51
gemaess Hoellen soll ein 7x5 drauf. Angenommen er dreht mit 11000rpm ergibt das eine Blattspitzengeschwindigkeit von etwa 102m/s.

Diese Props haben etwa gleiche Leistung und pitch speed:
Groesse, Drehzahl, Blattspitzengeschwindigkeit
7x5, 11000rpm, 102m/s
8x6.5, 8400rpm, 89m/s
9x8.2, 6600rpm, 79m/s
10x10.2, 5350rpm, 71m/s
15x22.8, 2380rpm, 47m/s

Blattspitzengeschwindigkeit vom 7x5 ist auch ziemlich gering. Sollte also auch schon leise sein.
Die groesseren Props sind noch leiser. Teilweise kann's aber schwierig sein einen passenden und trotzdem leichten Motor zu finden. Langsamere Motoren sind oft schwerer fuer gleiche Leistung.

Gruss, Hans

KurtHarders
01.05.2012, 06:49
Die groesseren Props sind noch leiser. Teilweise kann's aber schwierig sein einen passenden und trotzdem leichten Motor zu finden. Langsamere Motoren sind oft schwerer fuer gleiche Leistung.

Getriebe? Das macht zwar auch Lärm, aber es gibt da sehr feine Konstruktionen, die dann mit dem großen Prop leicht und leise sind.
Grüße, Kurt

sfluck
01.05.2012, 20:16
Sali zeme

Also: möglichst grosser Prop mit einem Durchmesser/Pitch-Verhältnis von (<)1, 2s Lipo (höhere Drehzahl bei Motor möglich), möglichst leichter Motor mit entsprechend niedriger Drehzahl. Bei der Auslegung auf eine möglichst geringe Blattspitzengeschwindigkeit achten.

Sind das so quasi die Eckpunkte, welcher ein Antrieb (für z.B. das Piperle) mitbringen sollte?
Aber die anderen Punkte, die Wuchtigkeit und die Vibrationsärme, auch nicht ausser Acht lassen, richtig?

Wegen Getriebe, da ist aber wahrscheinlich bei Aussenläufer-Konfigurationen für das Piperle eher Eigenbau angesagt, oder? Ich kenne praktisch keine Getriebe für kleine Aussenläufer. Hacker-Innenläufer haben ja mit Getriebe eine Drehzahl welche dem Aussenläufer ähnlich sind.

LG Stefan

hul
01.05.2012, 20:53
sehe ich genau so. Vibrationen sind sicher schlecht.
2s braucht halt höhere Ströme bei gleicher Leistung.
Was noch fehlt ist die Propellerblattform. Da ist vielleicht noch etwas holbar. Also gleiche Abmessungen von verschiedenen Herstellern durchtesten.
Bei Getrieben kenn ich mich nicht aus.

Gruss, Hans

sfluck
01.05.2012, 21:25
Was noch fehlt ist die Propellerblattform. Da ist vielleicht noch etwas holbar. Also gleiche Abmessungen von verschiedenen Herstellern durchtesten.

Das wird schwierig, zumal schon ein 9x8 oder 9x9 schon sehr schwer zu finden ist, eigentlich schade :rolleyes:. Eventuell selbst Hand anlegen, mal schauen.

Christian Lucas
01.05.2012, 22:00
Hi,
Was willst Du den mit dem Flieger machen .Einfach Scale herumfliegen oder hast du irgendwelche Senkrechtsteig Ambitionen ?
Wenn der Flieger etwas Gewicht verträgt dann auf jeden Fall einen großen Aussenläufer der ruhig mit weniger Zellen betrieben wird und so einen sehr großen Propeller antreibt.Eine große Klappluftschraube zb.Cam Carbon Aeronaut 16x13 nehmen und den Durchmesser passend kürzen oder so lassen. Leise Getriebe sind Zahnriemengetriebe ,mit Aussenläufer reichen für so einen Flieger 2-3:1 Untersetzung aus wenn es überhaupt Sinn macht ,den das Getriebe wiegt auch was und der Getriebelosen Motor ist immer leiser bei gleichen Gewicht.Wenn aus der Hand gestartet wird könnte man noch über einen Teilweise abklappenden Propeller nachdenken der nur unten zwischen das Fahrwerk einklappen kann.

sfluck
01.05.2012, 22:55
Hi,
Was willst Du den mit dem Flieger machen .Einfach Scale herumfliegen oder hast du irgendwelche Senkrechtsteig Ambitionen ?
Wenn der Flieger etwas Gewicht verträgt dann auf jeden Fall einen großen Aussenläufer der ruhig mit weniger Zellen betrieben wird und so einen sehr großen Propeller antreibt.Eine große Klappluftschraube zb.Cam Carbon Aeronaut 16x13 nehmen und den Durchmesser passend kürzen oder so lassen. Leise Getriebe sind Zahnriemengetriebe ,mit Aussenläufer reichen für so einen Flieger 2-3:1 Untersetzung aus wenn es überhaupt Sinn macht ,den das Getriebe wiegt auch was und der Getriebelosen Motor ist immer leiser bei gleichen Gewicht.Wenn aus der Hand gestartet wird könnte man noch über einen Teilweise abklappenden Propeller nachdenken der nur unten zwischen das Fahrwerk einklappen kann.

Sali Christian, das Ziel ist, mit einem Piperle, oder zumindest Piperle-ähnlichen Modell am Feierabend hinter dem Haus ein bisschen herumzutuckerln.
Ich glaube das Getriebe ist keine sehr gute Idee, zumal da alles sehr klein und fummelig sein soll, und leiser wirds ja nicht. Merci für den Tipp mit dem Kürzen der Luftschraube. Die Lösung liegt manchmal so nahe, aber man kommt einfach manchmal nicht drauf :p. Handstart kommt für mich nicht in Frage, für mich gehört einfach beim Motorflug der Bodenstart dazu. Aber das mit den Klapppropellern, sind die leiser als die Starrlatten?

steve
01.05.2012, 23:24
Hallo,
eine 9x9 gibt es bei APC als E-Prop mit schön breiten dünnen Blättern. Diese Props sind auch bei höheren Leistungen noch leise. Bei zivilen Drehzahlen ist der Antrieb damit schon sehr leise und Du wirst eher die Lager des Motors hören. Dazu am besten den Antrieb weich aufhängen, bei der Piper sollten ein paar Tropfen Silikon reichen. Optimal ist es, wenn Akku und Motor eine kleine Einheit bilden, die weich in der Zelle ausgehangen wird. Die Masse des Akkus dämpft dann das Getrappel des Antriebs. Bei geringen Leistungen kann auch der Prop weich ausgehangen werden, z.B. mit O-Ringen.
Die nächste Ausbaustufe wäre eine 3- oder 4-Blatt-Prop. Icdh erprobe gerade einen 5-Blatt-Prop und komm aus dem Staunen nicht mehr raus.
Wenn Du es auf die Spitze treiben willst, muss aber noch das Pfeifen der Magnete weg. Das ist sowas Typisches beim AL und z.B. im Leerlauf ohne Last deutlich und weit zu hören. Evtl. kann Dir dazu Christian noch einen Tipp geben, ich würde auf einen 4-Poler von Mega oder Neu ausweichen.
Dann bist Du aber an einem Punkt angekommen, wo die Piper mehr aerodynamische Geräusche verursacht als Dein Flüster-Antrieb.

Grüsse

steve
01.05.2012, 23:39
Hallo,
noch ein kurzer Nachsatz: Wenn es sehr sehr leise werden soll: Innenläufer mit Getriebe und Zahnriemen. Am besten in geschlossenen Lagern oder gleich Gleitlagern. Hört sich kompliziert an aber die Räder und Riemen sind inzwischen gut verfügbar und als Lager kann man ein Messingrohr auf das Motorgehäuse kleben – idealerweise mit zwei Klecksern Silikon

Grüsse

ingo_s
02.05.2012, 09:04
Hi,
ich hate das Piperle mit Bruchless Außenläufer, einfach Motor für die Luftschraube des alten Getriebeantriebes aussuchen. Das passt gut und ist sehr leise, KLimmzüge mit Getriebe sind da nicht notwendig.

Gruß Ingo