PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : DAeC und F3-Speedszene trennen sich



RCN-Team
30.04.2012, 22:47
Mit großem Bedauern nehmen wir zur Kenntnis, dass sich der DAeC von seinem Referenten F3 Speed, Mario Roos, getrennt hat.

Mario ist der RC-Network-Beauftragte für Speedflug, unter seiner Obhut steht die FAI-zugelassene und von RC-Network entwickelte Speedmeßanlage. In dieser Doppelfunktion hat er in den letzten Jahren alle Meisterschaften dieser spannenden und spektakulären Sportart durchgeführt. Ebenso ist Mario die treibende Kraft hinter den erfolgreichen RC-Network-Weltrekordveranstaltungen, bei denen in den letzten Jahren ein Weltrekord nach dem anderen nach Deutschland geholt wurde.

Diese einseitige Kündigung der aufwendigen ehrenamtlichen Tätigkeit von Mario mit einer wenig nachvollziehbarer Begründung durch den Vorsitzenden der Bundeskommission Modellflug des DAeC hat für die Szene erhebliche Folgen. Proteste der Wettbewerbsflieger und des Aktivensprechers für F3 Speed blieben unbeantwortet. Die betroffenen Aktiven haben bereits bekundet, an Wettbewerben des DAeC nicht mehr teilzunehmen und zukünftig offene Meisterschaften auszutragen.

Natürlich bedauert RC-Network diesen Vorgang sehr, zumal wir mit viel finanziellem und personellem Engagement zu den Erfolgen der letzten Jahre beigetragen haben - die sich der DAeC durchaus gerne auf die eigenen Fahnen schreibt. Auch auf Nachfrage war jedoch keine Begründung zu bekommen.

RC-Network solidarisiert sich daher mit der Gemeinschaft der Speedflieger. Diese unterstützen wir - nicht einen Verband, der ohnehin nur in geringem Maß zu den Erfolgen beigetragen hat.