PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : SAL Wurftechnik



RCHOBBYSHOP
18.08.2005, 07:15
Hallo SAL-Fan´s,

seit Gestern fliege ich meinen SAL-Highlight(290g). Wurfhöhen um die 15-20m sind kein Problem. Bin zwar sozusagen SAL-Einsteiger, habe aber ca. 50-70 Würfe auch schon mit Modellen meiner Vereinskollegen gemacht. Eine Steigerung auf 35-40m Höhe scheint mir auch mit weiteren Übungs-Würfen so ohne weiteres nicht erreichbar.
Habt´s Ihr ein paar Tipps & Tricks für mich? Evtl. sogar Schrittfolgen oder Videoanleitungen?

Besten Dank
Matthias
www.RCHobbyshop.de

Börnest
18.08.2005, 11:22
Hallo,

http://www.abdrehfaktor.de/abdrehfaktor013.htm ;)

Gruß, Björn

RCHOBBYSHOP
18.08.2005, 12:58
Hallo Björn,

danke das Du mich dran erinnert hast , die Videos vom abdrehfaktor-Team habe ich mir schon einmal angeguckt....den "größten Fortschritt" habe ich glaube schon gefunden. Bin bis jetzt immer mit dem Rücken zum Wind mit einer eineinviertel Drehung gestartet. Wenn man "SAL-Fireworks" in die Suchmaschiene haut kann man ein ähnlich schönen Video vom einem SAL-Start sehen.

Echt krasse Truppe - abdrehfaktor, doch nicht so schlecht diese Jugend von Heute!

Danke Björn

Gruß
Matthias

M. Gerstgrasser
18.08.2005, 13:45
Hallo Namensvetter,

Abwurfgeschwindigkeit ist alles. Man erreicht sie, indem man in der ersten Hälfte der Drehung den Oberkörper in der Drehung zurück fallen lässt. Man zeiht da im Becken bis Schulterbereich eine Art Torsionsfeder auf, deren Spannung man im zweiten Teil der Drehung zur Beschleunigung verwendet. Den Bereich des Aufziehens kann man zB in diesem Video (http://free.pages.at/mger/images/aspirinwurf.avi) sehen, wenn man es Einzelbild anschaut. So um den Frame 15 herum kann man erkennen, dass das Modell mehr als 180 Grad hinter dem Werfer herhinkt. Wenn der Werfer über seine linke Schulter zurück schaut, könnte er das Leitwerk sehen! In der zweiten Phase kommt es dann darauf an, den Arm unbedingt gestreckt zu halten und das Modell so schnell wie möglich nach vor zu bringen. Der Auslasszeitpunkt ist Übungssache. Am Anfang eher etwas zu früh auslassen, da ein zu spätes Auslassen (Krallen des Stifts) die Struktur schwer belastet!

Gruss,
Matthias

RCHOBBYSHOP
19.08.2005, 08:06
Danke Matthias,

das zuschauen macht schon süchtig, da das Video so kurz ist klickt man immer wieder drauf....
Als überwiegend Segel- und Elektroflieger eine willkomme Abwechslung, wenn die Akkus noch laden, der F-Schlepper gerade Pause macht, in der Verbrennerfreien Mittagszeit, und unabhängig vom Gelände...

Gruß
Matthias

COOLMOVE
15.07.2006, 07:29
Hallo SAL-Fan´s,

seit Gestern fliege ich meinen SAL-Highlight(290g). Wurfhöhen um die 15-20m sind kein Problem. Bin zwar sozusagen SAL-Einsteiger, habe aber ca. 50-70 Würfe auch schon mit Modellen meiner Vereinskollegen gemacht. Eine Steigerung auf 35-40m Höhe scheint mir auch mit weiteren Übungs-Würfen so ohne weiteres nicht erreichbar.
Habt´s Ihr ein paar Tipps & Tricks für mich? Evtl. sogar Schrittfolgen oder Videoanleitungen?

Besten Dank
Matthias
www.RCHobbyshop.de

15-20 m schaffe ich mit konventioneller Starttechnik.:eek:

RCHOBBYSHOP
15.07.2006, 09:01
Hallo COOLMOVE,

ja das war auch aus einer halben Drehung heraus. Mittlerweile sind die 35-40m Standard nachdem ich mir ein paar Videos angeguckt habe. Zum Beispiel das Video vom Fireworks III oder beim Team "Abdrehfaktor"

Nach ca. 200-300 Würfen in der laufenden Saison, fällt mir auf das es nicht so sehr auf Kraft, sondern auf die Technik ankommt. Der Ablauf wird automatisiert und immer wieder abgerufen....

Aber es ist ein Riesenspass und ein SAL aus meinem Hangar nicht mehr wegzudenken....

Gruß
Matthias

Timo S.
17.07.2006, 09:44
da hat dieser thread doch ein "happy end" ;)