PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Motorbremse Graupner Brushless Control 18 BEC



marcolo
03.05.2012, 20:46
Hallo in die Runde :)

Leider bin ich auch nach längerer Suche nicht fündig geworden wie man beim Graupner Brushless Control 18 BEC die Brems-Wirkung einstellt.
(Es ist der Regler der auch im Antriebsset vom Rookie QR dabei war.)

In der Anleitung steht:
Programmierbare Bremse Automatische / Minimale / Maximale Bremskraft

Über den Programmierschalter ließ sich die Bremse problemlos programmieren, die Luftschraube hält sofort an.
Daher vermute ich das die Bremse auf maximal steht. Das ist bei einem Flugmodell ja nicht wirklich nötig.

Deshalb suche ich nach der in der Anleitung angedeuteten Einstellungsmöglichkeit.
Die Anleitung schweig leider hierzu ....

Vielleicht hat jemand im Forum einen Tipp?

Ich wäre sehr dankbar!
Marc

Jürgen Heilig
03.05.2012, 21:06
...
In der Anleitung steht:
Programmierbare Bremse Automatische / Minimale / Maximale Bremskraft
...
Deshalb suche ich nach der in der Anleitung angedeuteten Einstellungsmöglichkeit.
Die Anleitung schweig leider hierzu ....

Vielleicht hat jemand im Forum einen Tipp?
...

Hallo Marc,

ich vermute, dass man für komplexere Einstellungen das Programmiergerät benötigt.

Download Bedienungsanleitung:

http://www.graupner.de/mediaroot/files/7230_Programmer_de_en_fr.pdf

:) Jürgen

marcolo
03.05.2012, 21:46
Hallo Marc,

ich vermute, dass man für komplexere Einstellungen das Programmiergerät benötigt.

Download Bedienungsanleitung:

http://www.graupner.de/mediaroot/files/7230_Programmer_de_en_fr.pdf

:) Jürgen


Hi Jürgen,
vielen Dank für Deine schnelle Antwort.
Habe mir auch diese Anleitung durchgelesen und finde das Einstellen der % bei den jeweiligen Bremskräften.

Aber nirgends steht etwas wie man zwischen den drei Brems-Stufen auswählt. Bei einem Automodell würde ich das Thema "Neutralstellung" ja verstehen. Bei einem Flächen-Flugmodell will ich ja nur dass bei ganz zurück gezogenem Gas-Stick die Luftschraube nicht weiter dreht.

"Motor aus" ist bei mir ein paar Rasten über "Stick ganz hinten". Mit der Standard Einstellung (scheinbar max Bremse) bedeutet dass kurz nach Motor aus die Luftschraube extrem gebremst wird.

Mit kommts dabei nicht auf das schnelle Bremsen an, der Propeller steckt das locker weg.

Es geht mir hauptsächlich darum dass bei der Standard-Einstellung "max Bremse" evtl. unnötig Energie verbraucht wird. (Denn ich vermute dass eine ganz leichte Bremswirkung schon genügt damit die Luftschraube nicht mehr dreht).

Vielleicht habe ich das Prinzip der "Regler-Bremse" auch noch nicht ganz verstanden und evtl. verbraucht auch "max.Bremse" nicht unnötig Strom, da nur gerade so viel Strom anliegt bis eben der Propeller nicht mehr dreht.

Meinst Du meine Theorie ist richtig :confused:

Any suggestions welcome!
Marc

Jürgen Heilig
04.05.2012, 10:01
...
Vielleicht habe ich das Prinzip der "Regler-Bremse" auch noch nicht ganz verstanden und evtl. verbraucht auch "max.Bremse" nicht unnötig Strom, da nur gerade so viel Strom anliegt bis eben der Propeller nicht mehr dreht.
...

Hallo Marc,

für die Bremse wird normalerweise keine Energie benötigt. Da wird lediglich der Motor mehr oder weniger "kurzgeschlossen" (Stichwort: EMK Bremse).

:) Jürgen

marcolo
04.05.2012, 10:26
Hallo Marc,

für die Bremse wird normalerweise keine Energie benötigt. Da wird lediglich der Motor mehr oder weniger "kurzgeschlossen" (Stichwort: EMK Bremse).

:) Jürgen

Hallo Jürgen,
das wäre ja klasse wenn für die Bremse kein Akkuverbrauch stattfindet! Werde das heute abend mal über die Verbrauchsanzeige in meinem OSD prüfen und dann hier posten.
Schönen Tag! Marc

kreidler
04.05.2012, 18:10
Hi Marc,

wie Jürgen schon schrieb, ist wohl das Programmiergerät notwendig. Aus der Anleitung des Reglers:


Nur wenn die Bremse Position programmiert ist, kann die Bremse mit dem Programmer noch
programmiert bzw. verändert werden, und zwar mit Auto Brake Amount (Auto-Bremskraft), Minimum Brake Amount (Minimale
Bremskraft), Maximum Brake Amount (Maximale Bremskraft).


Der Motor wird auch nur beim Zurücknehmen des Gasknüppels bis zum Stillstand "abgebremst". Kannst Du einfach überprüfen, indem Du den Rookie aus größerer Höhe im Segelflug mit voll Seite im Spiralsturz runterholst. Irgendwann fängt der Motor wieder das drehen an:D.

@Jürgen: Fliegst Du den Rookie eigentlich noch mit Rückwärtsgang? Wollte ich auch mal probieren, wenn ich den Taster wiederfinde:(.

Gruß Matthias

marcolo
04.05.2012, 22:52
Der Motor wird auch nur beim Zurücknehmen des Gasknüppels bis zum Stillstand "abgebremst".

Hi Matthias,
Danke für Deine Antwort!
Ergebnis der Messung heute abend: Auch mit "angezogener" Bremse (nur mit dem Taster programmiert, daher volle Bremse) findet kein nennenswert gesteigerter Energieverbrauch statt :D
Auch beim Anstechen ist der Propeller wie festgenagelt. Kann man auch verstehen, wenn man mit Bremse versucht am Boden die Luftschraube zu drehen. Fühlt sich wie ein ziemlich verharzter alter 6,5 ccm Motor ohne Glükerze an.

Fazit: Kein nennenswerter Energieverbrauch durch die Bremse, wesentlich besserer Segelflug (sofern das beim Rookie feststellbar ist ;) )

An alle ein herzliches Dankeschön für die konstruktiven Antworten!
Marc