PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Pilatus B4 -- Hilfe bei der Auswahl benötigt!!



JRR
06.05.2012, 20:08
Hallo,

Irgendwie habe ich mich in eine Pilatus B4 verguckt. Sie soll ein Projekt für die zweite Jahreshälfte werden. Allerdings muss ich folgendes vorrausschicken:

Spannweite nicht mehr als 2m, + 15cm als Toleranz.
Man möge mir verzeihen und bitte nicht gleich steinigen, da ich keinen Hang, keine Schleppmöglichkeit habe, soll sie elektrifiziert werden.
Möglichst gutmütige Flugeigenschaften, der ganz kleinen B4 von SMG mit 150cm sagt man ja absolut unkritische, amigoähnliche Flugeigenschaften nach
preislich soll´s natürlich nicht in astronomisch Sphären gehen

Ich habe zwar hier im Forum gesucht, aber ich fühle mich von der Vielfalt erschlagen, dabei sind die kleineren Varianten eher seltener erwähnt. Bei SMG gibts ja noch als Alternative noch die SB9 oder Ka8b.....

Wäre schön ein paar mehr Info´s zu bekommen,

Danke und Grüße

Jochen

Jantar
07.05.2012, 09:02
Graupner hatte mal eine B4 in dieser Größenkasse im Program, vielleich kannst du noch einen Bausatz davon erwerben...

Franz Zier
07.05.2012, 09:17
Topp Rippin hat auch eine B4 mit ca 220cm.

LG Franz

attfly
07.05.2012, 10:35
Die Graupner B4 habe ich und diese muss relativ schnell geflogen werden, da diese wenn man sie zu langsam macht sonst gerne abreisst. Habe mal am Hang einen Kollegen mit der gleichen getroffen, der dies auch bestätigt hat....ist also kein Einzelfall. Gutmütigkeit und Graupner B4 (die mit ca. 2m) ist m.E. ein Widerspruch.

An der SMG B4 gefällt mir persönlich nicht, dass die Flächen von oben aufgeschraubt sind und das Höhenruder vermutlich zugunsten der gutmütigeren Flugeigenschaften stark vergrössert wurde, das sieht nicht mehr so ganz nach B4 aus.

Nur gutes gehört (und auch im Flug gesehen) habe ich jedoch von der kleinen Schwabbauer B4.
http://www.rs-modellbau.com/index.php?module=Pagesetter&func=viewpub&tid=8&pid=6&bch=st&newlang=deu
diese wäre in der Grössenordnung mein absoluter Favorit.

Adrian

loscho
07.05.2012, 11:24
Wie Adrian schon schreibt
http://www.rs-modellbau.de/
Man kann zwischen mehreren Ausführungen wählen (Styro-Abachi-Flächen oder auch Gfk). Ich hatte mal die von Vöster (ich glaube die gibts nicht mehr oder ist das jetzt die von Rippin?), mit der kam ich nicht klar. Die reagierte sensibel auf die Fluggeschwindigkeit. Das kann die Schwabbauer B4 viel besser.

Gruß
Lothar

bie
07.05.2012, 11:33
Hallo Jochen,

die Schwabbauer-B4 ist dein Modell! Der Eppler-Profilstrak macht die B4 fast handzahm. Ich fliege sie seit über 15 Jahren und hatte auch eine motorisierte Variante (damals noch mit 8 bis 10 Zellen NiCad-Akkus (kleiner Typ) und einem der ersten Ikarus-Brushless-Motoren, die riesengroß waren), die sehr gut ging. Ruf den Rupert Schwabbauer an, er wird dir sicher Auskunft über mögliche Motorisierungen geben…

JRR
07.05.2012, 12:29
H@all,

Danke schon mal für die Antworten,

Die RS-B4 hatte ich schon gesehen, dachte aber, das sei ne Nummer zu edel für mich. die Rippin B4 hat 207cm Spannweite und als Profil ein Ritz 2. Ist das soviel schlechter oder kritischer als das Eppler der RS-B4?

Mein Last Down xl hat Eppler205 und der ist mit 2,7kg recht gemütlich unterwegs....

Danke

Grüße

Jochen

axl*
07.05.2012, 13:18
Also eine B4 muss laufen. Da wäre ein Eppler nicht meine erste Wahl. Meine B4 mit 3m hat ein RG 14 drauf. Geht gut durch die Figuren. Ein HQ 1,5 wäre auch noch nett.

bie
07.05.2012, 13:44
Hi,


Also eine B4 muss laufen. Da wäre ein Eppler nicht meine erste Wahl. Meine B4 mit 3m hat ein RG 14 drauf. Geht gut durch die Figuren. Ein HQ 1,5 wäre auch noch nett.

hmmm, kommt doch immer darauf an, was man damit anstellen will. Ich fliege die B4 bei allen - und gemeint ist "allen" - Bedingungen am Hang und habe sie früher auch in der Ebene thermisch geflogen. Da ist die Schwabbauer-B4 ein sehr guter Allrounder. Keine Frage: Es gibt sicher auch andere sehr gute Profil-Möglichkeiten, aber der Threadstarter hat die Bedingungen wie folgt charakterisiert:


Spannweite nicht mehr als 2m, + 15cm als Toleranz.
Man möge mir verzeihen und bitte nicht gleich steinigen, da ich keinen Hang, keine Schleppmöglichkeit habe, soll sie elektrifiziert werden.
Möglichst gutmütige Flugeigenschaften, der ganz kleinen B4 von SMG mit 150cm sagt man ja absolut unkritische, amigoähnliche Flugeigenschaften nach


...und dieses Spektrum würde die RS-B4 abdecken.

Wenn du eine andere B4 in der Spannweite mit den von dir genannten Profilen RG14 oder HQ 1,5 kennst, die deiner Meinung nach den Anforderungen genügen, dann nur her damit!

Ansonsten bin ich nicht der Ansicht, dass "eine B4 laufen muss" (wobei es nichts schadet, wenn sie es kann)... Problematisch wäre es für den Threadstarter, wenn sie laufen müsste, um zu fliegen. Denn genau das will er ja nicht…

JRR
07.05.2012, 15:18
Hallo,

ich habe noch eine B4 gefunden.

Diese hier bei Lenger: http://www.lenger.de/cgi-bin/neu_web_store.pl?page=pilatus-b4-2150.htm&&cart_id=8220337_25997

Kennt die jemand?

Grüße

Jochen

attfly
07.05.2012, 15:30
...übrigens, das Thema gabs sogar dieses Jahr schon mal:
http://www.rc-network.de/forum/showthread.php/319259-Pilatus-B4-mini-von-RC-Tronics-Topp-Rippin?p=2728094&viewfull=1#post2728094
...daher trifft die Rippin B4 nicht dein Forderungsprofil.
Adrian

Kraftnico
07.05.2012, 15:53
Hallo,

ich kann die Aussagen bzgl. der Graupner nicht verstehen, ich bin beide geflogen die Graupner sowie die RS.
Bevorzugt habe ich die Graupner, völlig unkritisch zu fliegen, im Gegensatz zu der Schwappbauer.
Jedoch konnte man diese auch schön jagen, da hielt die Graupner nicht mit. ( RS voll GFK ).
Elektrisch sind beide von der Grundgeschwindigkeit her schneller unterwegs.
Mein Tipp ist die Graupner, ich habe vor ca. einer Woche meine verkauft, nicht wegen der Flugeigenschaften, mehr aus Platzgründen.
Gruß Nico

bie
07.05.2012, 16:19
Hallo Nico.


Hallo,

ich kann die Aussagen bzgl. der Graupner nicht verstehen, ich bin beide geflogen die Graupner sowie die RS.
Bevorzugt habe ich die Graupner, völlig unkritisch zu fliegen, im Gegensatz zu der Schwappbauer.
Jedoch konnte man diese auch schön jagen, da hielt die Graupner nicht mit. ( RS voll GFK ).
Elektrisch sind beide von der Grundgeschwindigkeit her schneller unterwegs.
Mein Tipp ist die Graupner, ich habe vor ca. einer Woche meine verkauft, nicht wegen der Flugeigenschaften, mehr aus Platzgründen.
Gruß Nico

ist witzig, wie unterschiedlich die Erfahrungen sein können: Die Graupner-B4 hatte ich auch - und die wollte relativ zügig geflogen werden, sonst kam schlagartig der Abriss (wohingegen die die Schwabbauersche zuerst "schwammig" wird und recht deutlich anzeigt, wenn sie zu wenig Fahrt hat).

LUMO
07.05.2012, 17:15
Hallo zusammen,

und noch einer der für die Schwabbauer ist. Habe zwei kleine von RS und noch andere B4 3,75m 3,95m von anderen Herst. die Schwabbauer sind aber der Hit.
Wenn sie kritisch fliegen sind sie nicht richtig eingestellt. War bei mir auch so am Anfang.

Grüße Lutz

Sniping-Jack
07.05.2012, 18:26
Und NOCH einer, bei dem die B4 von RS seit Mitte der 80er auf der Hitliste ganz oben steht. ;)
Seit sie irgendwann mal "zuschwermodifiziert" wurde, habe ich die Scharten nicht mehr ausgebessert
und werde sie neu aufbauen. Geflogen habe ich sie fast 20 Jahre und für mich ist es DAS
immer-dabei-Kofferraum-Rucksackmodell. :)

Diesmal plane ich auch die Elektrifizierung - mit dem KTW, das eigentlich für den Ventus vorgesehen
war. Bei der Pilatus habe ich jedoch viele Probleme gar nicht erst: EZFW kann durch Festrad
ersetzt werden, ist auch Scale. Damit komme ich mir nicht ins Gehege und es spart Gewicht.
Ferner fallen die Klappen einfacher und vor allem robuster aus, da die Oberseite wunderbar gerade ist.
Gewichtstechnisch verträgt die B4 vom RS etwas Gewicht sehr gut. Baut man sie als reinen Segler
und baut man ohne Gewichtsverschwendung, ist sie sogar zu leicht. Und das meine ich wörtlich. Sie
kommt dann wie ein "Papierflieger" daher und jede kleine Turbulenz schüttelt und bremst wie blöd.
Aber ab 1,5 Kilo läuft sie dann wunderbar, ohne je kritisch zu werden. Nur wenn man das allerletzte
rausholen will und den SP weit zurücklegt, dann fällt sie auch 10m durch wie jedes andere Modell auch
mit diesen Einstellungen. Aber BIS es soweit ist, kann es dann dauern und gerade bei schwacher
Abendthermik kann man herrliche Flüge erleben. Man steht in absoluter Windstille und es ist fast schon
dunkel, während die B4 in 20m einen Nullschieber hat und seelenruhig ihre Bahnen zieht. So erlebt mit
Schwabbauers Pilatus B4. :)

Natürlich setzt das in keinster Weise irgendein anderes Modell herab. Aber wenn an der Wasserkuppe die
Orchideenbesitzer aufmerksam auf den kleinen Vogel werden, weil der noch fliegt, währed fast alle anderen
längst landen mussten, dann bedeutet das doch was, oder? ;)

Relaxr
07.05.2012, 19:46
Ich würde den SW-Bereich 3m ins Kalkül ziehen, dann erst würde ich von "Gutmütigkeit" sprechen. Ich habe ein Pilatus mit 1,4 m (ähnlich der von Gerten) mit GFK-Rumpf und Styro-Abachi Flächen, mit 3s-250W Antrieb, 750gr. Da ist von Gutmütigkeit und Amigohaftigkeit gar nix zu merken. Sie muss schnell-sehr schnell geflogen werden, wird beim Landen kaum langsamer und reisst wenn schon - kpl. über eine Fläche ab, dh sie wirft sich auf den Rücken. Macht aber nix, man muss sie eben treten und dann geht sie wie ein kleiner Jet, superwendig und agil. Thermik geht bei mir relativ wenig, die 3m Pilatus eines Kumpels ist auch recht flott und agil, kann aber wesentlich langsamer und geht auch thermisch richtig gut! Abriss auch voll, wenn da. Aber man muss sie in Fahrt halten, dann geht so einiges :D

Gruss Markus (einer der auch Pilatusse mag...)

JRR
07.05.2012, 20:25
Hi@all

ich hätte nicht gedacht, dass sich dieser Fred so toll entwickelt.

@ Markus, den Fred über die/dein kleine Pilatus habe ich jetzt schon mehrfach gelesen. Bei deiner scheint irgendwas "anders" zu sein, alös bei der Gerten, ist nicht negativ gemeint. Ich habe danke eines Freundes den Original-Testbericht der kleinen Gerten Pilatus im Sonderheft FMT-Extra Segelflug 1997 kopieren und lesen können. Der Test ist vom bekannten Autor Schlumberger verfasst worden, der ihr eine außerordentlich Gutmütigkeit bescheinigt.

Diese kleine SMG Pilatus ist ja eher Semi-Scale, was mich nicht stören würde. Aber ich hatte mir gedacht, da ich ja einen LastDown mit 280cm habe, daneben noch einen sehr gutmütigen kleinen E-Segler namens Ptero-X, der soll aber jetzt beiseite gelegt werden, steigst langsam um auf etwas scaligeres mit Charme und etwas mehr Anspruch. Beim Stöbern bin ich auf die Pilatus B4´s von SMG und Rippin gestossen, mit der Möglichkeit sie auch elektrisch betreiben zu können.

Aber wenn ich mir den Fred so anschaue, heißt es entweder die kleine SMG oder sparen für die Schwabbauer.....

Grüße

Jochen

Relaxr
08.05.2012, 09:11
Hi@all

ich hätte nicht gedacht, dass sich dieser Fred so toll entwickelt.

@ Markus, den Fred über die/dein kleine Pilatus habe ich jetzt schon mehrfach gelesen. Bei deiner scheint irgendwas "anders" zu sein, alös bei der Gerten, ist nicht negativ gemeint. Ich habe danke eines Freundes den Original-Testbericht der kleinen Gerten Pilatus im Sonderheft FMT-Extra Segelflug 1997 kopieren und lesen können. Der Test ist vom bekannten Autor Schlumberger verfasst worden, der ihr eine außerordentlich Gutmütigkeit bescheinigt.

Diese kleine SMG Pilatus ist ja eher Semi-Scale, was mich nicht stören würde. Aber ich hatte mir gedacht, da ich ja einen LastDown mit 280cm habe, daneben noch einen sehr gutmütigen kleinen E-Segler namens Ptero-X, der soll aber jetzt beiseite gelegt werden, steigst langsam um auf etwas scaligeres mit Charme und etwas mehr Anspruch. Beim Stöbern bin ich auf die Pilatus B4´s von SMG und Rippin gestossen, mit der Möglichkeit sie auch elektrisch betreiben zu können.

Aber wenn ich mir den Fred so anschaue, heißt es entweder die kleine SMG oder sparen für die Schwabbauer.....

Grüße

Jochen

Moin nochmal - ich bin mir nicht sicher, ob die Pilatus wirklich das ist, was du suchst, auch wenn sie "gut aussieht". Gutmütigkeit ist auch vor dem Hintergrund der Flugerfahrung zu sehen. Ich habe mich schon manchesmal über Berichte von Modellen gewundert, und Herstellerbeschreibungen gehen oft weit an der Realität vorbei, man will ja verkaufen.....:p. Zumindest wird die kleine Pilatus im Vergleich zu LastDown und deinem gutmütigem kleinen Segler dich ziemlich fordern. Die erste Massnahme zur Gutmütigkeit ist, wie gesagt, eine Spannweitenvergrösserung. Die kleinen Pilatusse (1,3-1,5m SW) sind alle kippelige Wibbelkisten, die permanent (!!!) geknüppelt werden wollen. Da ist praktisch keine Eigenstabilität vorhanden, was ich als besonderen Reiz empfinde. Nehme daher wenn, die Schwabbauer mit 2,15 m, die dürfte schonmal etwas eigenstabiler sein.

Gruss Markus

Sniping-Jack
08.05.2012, 10:03
Also ich verdiene bestimmt nix, wenn Jochen die RS-B4 ordern sollte. Ich bin - ebenso wie schon viele andere hier - schlichtweg begeistert. ;)
Und zwar so sehr, dass ich auf dieses kleine Sahnestück einfach nicht verzichten will. Und sie fliegt wirklich gutmütig. Sie ist ja auch nicht 100%
scale. Die Randbögen sind etwas breiter und das HLW ist deutlich vergrößert. Trotzdem ist es immer noch eine hübsche B4! :)

Anbei, ich hatte (und werde wieder) an meiner ein mehr als 10% kleineres HLW geschnitten, damit kommt sie dann schon merklich scaliger daher,
während die Eigenstabilität noch nicht allzusehr nachlässt. Das geht aber nur mit der Styro/Balsa-Version. Die ist halt auch generell gut geeignet
um eigene Ideen und Modifikationen umzusetzen. Ich hatte dann später mal noch WKs eingebaut, mit Glas überzogen, das Profil etwas modifiziert und ja, ganz am
Schluss hatte ich Flächen und Rumpf nochmals geteilt, sodass sie in einen Tracking-Rucksack passte und damit auch auf dem Motorrad dabei war. :D
Das mit dem "allezeit dabei" war nicht so dahergesagt. ;)

Fazit 2m (+15cm) waren die Vorgabe und die sollte man auch so gut wie möglich ausnutzen, das sehe ich wie Markus. Und die RS-B4 würde da,
sowie auch ins sonstige Anforderungsprofil passen. Sie geht sehr gut in der Thermik und anschließend kann man mit der Höhe machen was man will.
Kaputt bekommt man die Kleine so schnell nicht. und die Landung ist absolut unkritisch, sofern sie richtig eingestellt ist. Ich habe dazu übringens
nur die QR nach oben gestellt, das geht einwandfrei. Störklappen kann man sich also schenken.

bie
08.05.2012, 11:00
Moinsen,

um mal kurz den Stand der Diskussion zusammenzufassen:

Für das von Jochen zur Diskussion gestellte Anforderungsprofil gibt es bis jetzt, wenn ich das richtig sehe, genau eine – in Zahlen: 1 – konkrete Modell-Empfehlung: die kleine Schwabbauer-B4. Diese Empfehlung wird durch (zum Teil langjährige) Erfahrung mehrerer Diskutanten konkretisiert (wobei es auch eine gegenteilige Erfahrung gibt).

Alle anderen Stimmen sind "Empfehlungen" entweder für mehr Spannweite, andere Profile oder einfach ganz allgemeiner Natur im Sinne von "klein fliegt kippelig – eine B4 braucht Fahrt – etc.", aber nichts, was konkret als Empfehlung für ein bestimmtes Modell zu werten ist.

Daher würde mich nochmal interessieren: Gibt es jemanden, der konkret eine andere B4 aus eigener Anschauung empfehlen kann, die zu Jochens Frage passt? Als B4-Fan (2,14 Schwabbauer, 3,75 Geitner, 4,60 Rosenthal/Müller plus nicht mehr im Hangar vorhandener B4s von Roebers und Graupner) bin ich daran interessiert...

Bombacher
08.05.2012, 13:07
Hallo,

wenn jemand eine gebrauchte B4 von RS haben will, ich habe eine mit 2,14 m Spannweite. Modell wird derzeit noch renoviert, alle Teile bereits in weiß lackiert, HR muß noch an einigen Stellen bespachtelt und komplett lackiert werden. Modell dümpelt bei mir im Keller vor sich hin, Verkauf wg. Überbestand, Modell hatte nur Gebrauchsspuren, kein Bruch.

Preis zzgl. Versand: 150,- €, incl. 2 Servos Marke uralt für Höhe/Seite (evtl. auch mit 2 Querruderservos/Dymond eingebaut gegen Aufpreis/25,- € abzugeben)

Gruß Bombacher

Relaxr
09.05.2012, 13:15
Hallo,
Irgendwie habe ich mich in eine Pilatus B4 verguckt. Sie soll ein Projekt für die zweite Jahreshälfte werden. Allerdings muss ich folgendes vorrausschicken:
Spannweite nicht mehr als 2m, + 15cm als Toleranz.


Na da passt die kleine RS doch letztendlich wie die Faust aufs Auge mit ihren 2,15 m SW oder ..... ;)

Gruss Markus

Sniping-Jack
09.05.2012, 13:18
ZweimeterVIERZEHN bitteschön, soviel Zeit muss sein! :D

JRR
23.06.2012, 10:44
Hallo,

nachdem nun lange Ruhe hier war, will ich wieder ein bischen Aufregung verteilen. Gestern hatte ich Glück und konnte für einen wirklich guten Preis diese kleine Rippin-Pilatus B4 (Micro) mit 150cm Spannweite ersteigern. Sie kommt ungeflogen, Oracoverbebügelt und mit allen Servos bestückt daher.
Könnte sie sogar auf´m Heimweg von Köln abholen.

Mal sehen wie ich mit zurechtkomme.

Gibt es jemanden der diese Rippin B4 Micro schon geflogen hat und berichten kann ? In einem anderen Thread war ja schon von den kleinen B4´s die Rede, aber kaum Aussagen von der Rippin B4.

Danke

und Grüße

Jochen


Das Bild stammt vom Verkäufer aus der EBAY-Auktion!

Relaxr
23.06.2012, 10:53
Hi - nett, sieht echt wie meine kleine FVK aus! Ja was soll man sagen: "Probieren geht über studieren", hol dir nen guten Werfer, der soll sie dir mal zunehmend flott wegfeuern :D. Das geht klasse mit so kleinen Seglern. Und unbedingt berichten, wie sie so ist! Was wiegt sie flugfertig?

Gruss Markus

JRR
15.07.2012, 18:31
Hallo,

die kleine Rippin-Pilatus (Micro) ist nun ein wenig aufgehübscht und bunter geworden. Die Nase ist ab und ein Motorspant hat Einzug gehalten. Platz ist Motoren mit 28mm Durchmesser. Der Spant wurde nach der "Klemm-Einkleb-Methode i.V.m. ich krieg die Nase schon rund" eingeharzt. Die Wellenbohrung wird noch größer gemacht und 4 Lufteinlässe kommen auch noch rein. Ein 30er Spinner reicht. Zum Einsat kommt entweder ein Reisenauer-System oder der kleinste von Aeronaut.
Das Decor habe ich mit Orastick gemacht, auf der Unterseite sind blaue Blockstreifen.
Ich habe dann mal alles zusammengeworfen, was man zum Fliegen braucht, da bin ich dann auf 760g gekommen. Nicht gerad leicht, aber wenn man sie laufen lässt, sollte es schon gehen. Nur schade, dass es wohl keinen gibt, der die kleine Rippin (150cm) Platus fliegt.

Grüße

Jochen

JRR
07.08.2012, 06:34
Am 22.07. bei leichtem Wind, war´s dann endlich soweit, die kleine Pille (Pilatus B4 Micro von Topp-Rippin) hatte ihren Erstflug. Wackelige Knie waren schon dabei, denn das Flächenprofil (dünn) versprach: “ich will Tempo”. Flott ist sie, aber nicht unbedingt kritisch, auch kein Gleitstein, mit genügend Fahrt sind 45Grad Schräglagen in der Kurve möglich. Nur zu eng sollte man sie nicht herumreißen. Thermikwunder natürlich auch nicht, bei 150cm Spanne und 750g Gewicht.

Aber sie macht Spass, auf jeden Fall,

Grüße

Jochen

JRR
07.08.2012, 06:48
Hallo,

die kleine Pilatus durfte letzte Woche dann Alpenluft in den Tiroler Alpen bei Berwang schnuppern. Ein leichter Wind, der Windsack stand immer fast waagrecht, strahlend blauer Himmel, was will man mehr. So macht die Pilatus Spass. Hätte nie gedacht das klein so groß sein kann. Mit etwas Wind fliegt sie am besten, Windstille ist nicht ihr Ding.
Mit einem 1000er 3S Lipo ist man fast Minuten am Stück unterwegs. Und das schöne ist, dass man sie auf Schuhgröße xxxl zerlegen kann, also Packmaß 70 x 15x 20cm.

Nur eines habe ich noch nicht hinbekommen, einigermaßen gescheite Rollen, vielleicht sind die eingestellten Querruderauschläge einfach zu klein (etwa 8/4mm nach Anleitung)

Nun noch ein paar Bilder

Grüße

Jochen

mdr
07.08.2012, 12:02
Hallo,

da sie noch nicht erwähnt wurde... hab sie seit ca. 9 Jahren. Fliegt gut kann ich nur sagen. Allerdings kann ich derzeit nicht mit Daten dienen, sorry. Mit 2250mm etwas größer...
Realtiv günstig und lässt viel Platz für eigene Ideen (wenn man den kann und mag).

Wega Sunshine:
http://shop.wega-sunshine.com/index.php/katalog/artikelinfo/10051-1-show-pilatus_b4_semi-_scale_2250_mm.html

Gruß,
Marius

Relaxr
07.08.2012, 12:45
Hi - nette Pillen habt ihr! Ja so wie ihr schreibt, fliegt meine auch. Sie kann ganz prima am Hang rocken, Thermik benötigt sie schon viel, bis es hoch geht. Übrigens, Rollen tut die B4 eh nur schlecht, sind meist Fassrollen. Dennoch Flugbild und Spaß am Heizen ist mehr als ein Rechtfertigung für ne Mini B4. Viel Spaß :D
Markus