PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Flächenmotoren Ju 52



Skorpios
09.05.2012, 13:15
Hallo!
Bei zwei von vier mir vorliegenden Bauplänen der Ju 52 sind die Flächenmotoren nicht parallel zur Rumpfachse angeordnet, sondern in einem Winkel von etwa 6 Grad nach außen gerichtet. Auch das kleine Modell der Lufthansa Ju hat die Motoren nach außen ausgerichtet. Wonach soll ich mich beim Bau meiner Ju 52 mit 2 m Spannweite richten? Gibt es Erfahrungswerte? Herzlichen Dank für Rückmeldungen.
Dieter

Thorsten D
09.05.2012, 18:15
Hallo ,
ich plane den Bau einer 3,5 m B-17 , auch da soll der Seitenzug der Flächenmotoren nach außen gerichtet werden .
Was ich in Erfahrung bringen konnte soll es der besseren Anstömung des H-Ruder und S- Ruder dienen falls mal ein Motor ausfällt .
Nun möchte ich aber elektrisch antreiben --- kann man es denn dann vernachlässigen ?
Und wie sieht es mit dem Propellerdrehmoment aus ?

Sorry hat jetzt nichts mit ner Ju 52 zu tun , aber das interessiert mich auch .

Hier sind jetzt die Mehrmot Profis gefragt


Gruß Thorsten

Schorch
09.05.2012, 19:49
Die ausgeprägte Ausrichtung der Motoren zum Außenflügel hin hatte bei der Ju-52 hauptsächlich 2 Gründe:

- gewünschte Anströmung des Seitenruders durch den Propellerwind
- Ausgleich des Giermoments bei einseitigem Motorausfall - damals hat man mit sowas noch gerechnet

Bei einer Scale oder Semi-Scale Ju-52 sollte man das auch so machen, den geringen Schubverlust bemerkt man dabei kaum. Bei moderneren Flugzeugen verschwand diese Ausrichtung der Motoren zum Randbogen hin, weil die Motoren zuverlässiger wurden und man den Schubverlust nicht mehr so gerne akzeptierte.

Auch bei der B-17 kann man das getrost nach Bauplan bauen. Am besten orientiert man sich dafür aber am Vorbild, wenn es so vorbildgetreu wie möglich sein soll.

Peter Maissinger
09.05.2012, 19:49
Hi
Habe eine Ju 52 mit 3,75m Spannweite.
Da haben beide Aussenmotoren wie im Original einen ordentlichen Seitenzug nach aussen. Hat den Vorteil, dass bei Ausfall eines Aussenmotors der ungleiche Zug etwas ausgeglichen wird.
Würde ich auf jeden Fall nachbauen.